• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Everesting Challenge: Lachlan Morton bricht Rekord – jetzt richtig!

JNL

Teammitglied
Mitglied seit
15 September 2017
Beiträge
746
Punkte für Reaktionen
512

traukainehm

MItglied
Mitglied seit
12 Mai 2016
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
15
Hilfreichster Beitrag
im Besenwagen-Podcast hat sich Emus Trainer zur Everesting-Challenge geäußert.
Demnach war das Everesting Emus Idee, für den Sponsor haben sie die regelwidrige Anfahrt in Kauf genommen und die Abweichungen waren allen Beteiligten vorher klar. Sichtbarkeit war wichtiger, als dass ein Pro einen bislang Amateurwettbewerb auseinandernimmt.
 

dobelli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
2.942
Punkte für Reaktionen
2.099
Das direkt nach einer Woche einfach noch mal zu fahren ist schon krass.
 

stuhli

MItglied
Mitglied seit
24 Oktober 2018
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
22
"Wir hatten nie beabsichtigt, dass es Everesting-Rekorde geben sollte."
Hells 500


So fing das auchmal mit den Nordschleifen Rekorden für strassenzugelassene Autos an. Jetzt fahren die mit mit Semislicks und extra dafür hergerichteten Kfz umher und ein 5-10 Mann starkes Team des Autoherstellers betreut das alles. Fahrbar sind die Autos mit den Reifen eh nur bei schönem Wetter und wenn der 'Reifenpeak' nicht überschritten ist.

Die Rennräder sind Gott sei Dank normal und bei jedem wetter fahrbar ;)
 

RobG301

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 April 2020
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
10
Hells 500


So fing das auchmal mit den Nordschleifen Rekorden für strassenzugelassene Autos an. Jetzt fahren die mit mit Semislicks und extra dafür hergerichteten Kfz umher und ein 5-10 Mann starkes Team des Autoherstellers betreut das alles. Fahrbar sind die Autos mit den Reifen eh nur bei schönem Wetter und wenn der 'Reifenpeak' nicht überschritten ist.

Die Rennräder sind Gott sei Dank normal und bei jedem wetter fahrbar ;)
Wenn bei so Rekorden mit Everesting wenigstens was für den guten Zweck getan wird, ist das auf jeden Fall besser und CO² neutraler!
 

speedy66

MItglied
Mitglied seit
6 März 2009
Beiträge
34
Punkte für Reaktionen
3
Auf dieser Strecke ist es kein Problem mit ähnlicher Form schneller zu sein als Buchmann im Ötztal.
Buchmann: www.strava.com/activities/3531304894

Da Bergspezialisten sehr schnell Klettern ist der Downhillanteil an der Gesamtzeit höher als bei normalen Radfahrern.
Die gesamte Downhillzeit auf einer Strecke mit lauter Kurven muß wesentlich größer sein als auf der optimalen Stecke in den USA ohne Kurven.
 
Oben