• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Erfahrungen mit HAC5

witty

Neuer Benutzer
Registriert
11 November 2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich hätte mal gern ein paar Auskünfte von Besitzern des HAC5.

Es geht um folgendes: Ich habe mir in 9.2006 den HAC5 gekauft. Im November 2006 war das Gerät zum ersten Mal defekt (nach Batteriewechsel komplett tot). Ich schickte es ein zum Lieferanten (nicht Ciclosport, wegen gesetzlicher Gewährleistung) und nach 4,5! Wochen kam das Ding repariert zurück.

Den ersten Batteriewechsel nach der Reparatur überstand das Gerät, doch die Batterie war relativ schnell leer. Also der nächste Wechsel. Auch den überlebte das Gerät aber die Batterie hielt nur noch Stunden. Wieder gewechselt und der HAC5 stellte sich wieder tot. Das war Anfang Juni 2007.

Habe das Gerät wieder eingeschickt und verlangte die Lieferung eines neuen Ersatzgerätes. Der Lieferant lieferte mir aber nach einigem Hin und Her nur einen von ihm angeblich überprüften Computer im Austausch. Dieses Gerät erhielt ich vorgestern (9.7.2007). Ich packte das Ding aus: Temperaturanzeige konstant bei 2 Grad, die Höhenanzeige bei ca. 2000m. Nachdem ich über drei Stunden damit zubrachte, dem Computer die richtige Temperatur- und Höhenanzeige beizubringen, habe ich schließlich aufgegeben.

Nun denke ich zum ersten Mal nach einem Kauf daran, den Kauf rückgängig zu machen. Mein Vertrauen in diesen Radcomputer ist inzwischen gleich Null. Nun wollte ich aber erst noch eure Meinung hören. Gibt es jemand, der den HAC5 seit längerer Zeit ohne Probleme im Einsatz hat? Gibt es jemand, der ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht hat?

Ciao, und Sorry für den langen Beitrag
witty
 

higginsd

Neuer Benutzer
Registriert
2 April 2007
Beiträge
289
Punkte Reaktionen
1
AW: Erfahrungen mit HAC5

Es wurde doch zweimal nachgebessert, also wandeln = Kohle zurück!

Schon mal über den Garmin Edge nachgedacht? Ich schätze mal, der HAC5 ist noch zu jung, der braucht noch ein paar Releases...

Gruß
Dirk
 

Rhöner

Staffel-Triathlet
Registriert
13 Oktober 2006
Beiträge
573
Punkte Reaktionen
19
AW: Erfahrungen mit HAC5

Ich bin ebenfalls HAC5 Nutzer und war in der ersten Zeit überhaupt nicht von dem Teil überzeugt. Meine Batterien haben gerade mal 4 Wochen gehalten - das kanns nicht sein. Bei Ciclosport direkt angerufen, eingeschickt, neuen HAC5 bekommen. Keine Probleme mehr. Ok, die Batterie hält nicht ewig, aber mit ca. 3 Monaten kann ich leben. Zudem kann man die selber tauschen und muß ihn nicht einschicken, was bei Polar gleich mal 25,- Euro kostet und die Uhr für ca. 2 Wochen weg ist.
Am Montag hatte ich ihn wieder mal, wie so oft, beim Schwimmen an - Wassereinbruch! Wieder angerufen - einschicken. Damit es schneller geht soll ich diese Woche nochmal anrufen, dann hab ich den neuen bis Samstag oder Montag schon wieder. Ich bleib jedenfalls erstmal meinem HAC treu.
Polar ist für mich keine Alternative. Die werben seit Jahren mit codierter, störungsfreier Übertragung. Ich hatte (aus Frust) mal für kurze Zeit die S725X und bei gerade 4 maliger Nutzung hat er utopische Pulswerte angezeigt. Da ist sogar meine alte Sigma PC14 immer störungsfrei gelaufen. Polar - no way!

Wenn der HAC dicht ist ;) und die Batterie 3 Monate hält, ist er meiner Meinung nach unschlagbar.
 

witty

Neuer Benutzer
Registriert
11 November 2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
AW: Erfahrungen mit HAC5

Ich habe heute mit dem Händler telefoniert. Er wird den HAC5 gegen Erstattung des Kaufpreises zurück nehmen. Werde stattdessen mal den neuen Polar CS600 ausprobieren. Kostet mich ja nur ein paar Euro zusätzlich.

Ich denke auch, dass der HAC5 nicht ausgereift ist. Und ich möchte halt den Computer nutzen und nicht immer wieder einschicken müssen.

Danke für eure Beiträge

Ciao
Witty
 

aurachtaler

Nightrider
Registriert
6 Mai 2005
Beiträge
4.512
Punkte Reaktionen
3
AW: Erfahrungen mit HAC5

Ich habe heute mit dem Händler telefoniert. Er wird den HAC5 gegen Erstattung des Kaufpreises zurück nehmen. Werde stattdessen mal den neuen Polar CS600 ausprobieren. Kostet mich ja nur ein paar Euro zusätzlich.

Ich denke auch, dass der HAC5 nicht ausgereift ist. Und ich möchte halt den Computer nutzen und nicht immer wieder einschicken müssen.

Danke für eure Beiträge

Ciao
Witty

Servus,

mit dem CS600 wirst Du "mit das beste Gerät" kaufen was es zur Zeit am Markt gibt!

Ich fahr jetzt seit 3 Monaten den CS400,und bin absolut begeistert!Das Gerät funktioniert tadellos,und Stromleitungen und Bahnoberleitungen interessieren den überhaupt nicht! :dope:

Und der CS600 soll ja durch W.I.N.D. noch besser sein von der Übertragung.Ob das noch geht? :p

Ich würde das Gerät "jederzeit" wieder kaufen,zumal ich noch zu den jenigen gehörte,die den bei ROSE für 185Euro bekommen haben. :D :lol:


Gruß Bernd
 

evil.eye

Neuer Benutzer
Registriert
25 April 2007
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
AW: Erfahrungen mit HAC5

hi,
das ist echt schade das dein HAC5 solche Probleme gemacht hat. Ich nutze den HAC5 auch seit einiger Zeit, bis jetzt echt keine Probleme und insgesamt einfach ein gutes Gerät. Aber Pech kann man immer mal haben, bei den vielen Funktionen die solche Geräte inzwischen haben ist das ja auch kein Wunder.
Ich hoffe du hast mit dem Polar mehr glück, es gibt m.e. nichts ärgerlicheres als ein Computer der nicht so funktioniert wie er soll.
Kann man den Polar denn auch zum Laufen verwenden, oder ist das ein reiner Fahrradcomputer?
Der Brustgurt soll ja wesentlich bequemer sein.
Naja, viel spaß noch mit dem neuen Gerät,
mfg
Björn
 

Rhöner

Staffel-Triathlet
Registriert
13 Oktober 2006
Beiträge
573
Punkte Reaktionen
19
AW: Erfahrungen mit HAC5

@evil.eye:
Ich schließ jetzt einfach mal aus Deiner Antwort, das Du den HAC auch zum Laufen nimmst. Hattest Du ihn auch schon zum Schwimmen dran? Verwendest Du beim Laufen auch das RDS II?
 

witty

Neuer Benutzer
Registriert
11 November 2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
AW: Erfahrungen mit HAC5

@evil.eye
Der CS600 ist ein reiner Radcomputer. Mir kommt es auch lediglich darauf an, dass ich zwei Räder verwenden kann. Und dann natürlich die störungsfreie Übertragung. Das gab im September auch den Ausschlag für den HAC5. Von Polar gab es noch nichts vergleichbares.

Ciao
Witty
 

evil.eye

Neuer Benutzer
Registriert
25 April 2007
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
AW: Erfahrungen mit HAC5

@ rhöner: zum schwimmen hab ich ihn noch nicht benutzt, muss da erst mal noch die technik reinbekommen. ich denke das ich da demnächst mal nen schwimmtrainer aufsuchen werde. wenns dann aber soweit klappt das ich da auch zeiten stoppen kann dann werd ich den hac5 auf jeden fall auch zum schwimmen nutzen. ob es mit der pulsübertragung auch unter wasser klappt weis ich jedoch nicht.
das rds2 hab ich nicht, es ist halt doch sehr teuer für die funktionen die es bietet. laufen geh ich sowieso nur nach puls und zeit, die dabei zurückgelegte distanz ist mir nicht so wichtig. dafür sind ja dann auch volksläufe gut geeignet, da ist die motivation eher da bei mir.
ach ja, mit der batteriehaltbarkeit: ich nutze den comp echt bei jedem training, immer mindestens eine stunde wenn ich laufen gehe. nach dem training schalt ich immer auf den powerdown modus. auf diese weise hält die batterie jetzt schon drei monate und es wird immernoch 100% spannung angezeigt. lässt du ihn immer an?

@ witty: ok, wenn du ihn eh nur für das rad bzw. die räder nutzt ist der hac5 dann dem polar klar unterlegen. der hac ist meiner meinung nach eher für triathleten gedacht oder für leute die ein gerät für alle sportarten haben wollen. wie ist denn das mit dem display beim cs600? beim hac sind ja leider nur drei werte angezeigt, mir fehlt halt ein vierter wert. ich hab meistens oben geschwindigkeit, mitte prozent der herzfrequenz und unten trittfrequenz.
oben schalte ich halt noch oft den aktuellen puls an.
wenn man dann verschiedene werte ausblendet werden die auch nicht aufgezeichnet, also wenn man höhe und steigung was denke ich wurscht ist beim fahren rausnimmt dann hat man auch keine leistung und auch kein höhenprofil später auf dem rechner...
auch die lenkerhalterung finde ich nicht so der hit, beim fahren gehts ja noch aber wenn man den computer ansteckt oder runternehmen will muss man die halterung schon gut festhalten. und ne neigungseinstellung wär auch nicht schlecht, mit dem normalen lenker ists ja ok,aber wenn man den tria-aufsatz dranmacht ist es schon blöd, da muss das teil aus den vorbau und wenn man da draufschaut ist der winkel so flach das man nichts mahr auf dem display erkennt.
aber alles in allem ist der hac schon ein sehr gutes gerät mit großem anwendungsbereich, die meißten schwächen sind nicht besonders störend.
wenn er denn funktioniert.
polar hat halt geringfügig bessere pulsfunktionen und die haben denke ich mehr erfahrung gerade mit codierung und bedienung. hat also alles seine vor- und nachteile.

den garmin hab ich mir auch schon überlegt, aber das teil ist schon sehr mächtig und eher für den abenteurer gemacht. wenn man mal ne lange tour fährt und dann irgendwo in irgendeine richtung fährt ist es doch ganz gut wenn man ein gps dabei hat. ich wohne in granznähe zu frankreich, da wird das schilderlesen schon zum problem, und dann erst diese tollen ortsnamen, wer soll sich denn da bitte auskennen??
dort in der pampa hast ja nichtmal netz...
so, jetzt hab ich aber ne ganze menge geschrieben, hoffe es liest sich nicht allzu zäh...:D
mfg
Björn
 

evil.eye

Neuer Benutzer
Registriert
25 April 2007
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
AW: Erfahrungen mit HAC5

@ rhöner: noch nen nachtrag, auf dem laufband ists ja nicht so mit "fahrtwind", da schwitz ich schon ziemlich. der hac am handgelenk ist dann nach ner stunde immer komplett nass, also rundrum. aber bis jetzt ist der dicht, auch fahrten im regen sind kein problem. wie es jetzt aber unter wasser aussieht kann ich noch nicht beurteilen.
mal sehen, das werd ich demnächst mal testen.
mfg
Björn
 

Rhöner

Staffel-Triathlet
Registriert
13 Oktober 2006
Beiträge
573
Punkte Reaktionen
19
AW: Erfahrungen mit HAC5

Also ich hab meinen HAC auch hin und wieder als Uhr am Handgelenk, somit ist er also nicht nur beim Sport eingeschaltet. Beim Pokern brauch man ja schließlich auch einen Counter um die Blinds zu erhöhen. :D
Dicht war meiner bisher auch. Aber am vergangenen Montag wollte er beim Schwimmen nicht mehr. Da war zum ersten mal Wasser drin. Laut Ciclosport ist er zwar wasserdicht bis 30 m, aber beim Kraulen kann u.U. ein anderer Druck aufgebaut werden. Dumm nur, das ich nur Brustschwimmen kann. Ich müßte am Montag oder Dienstag meinen neuen HAC Kopf bekommen.

Was die codierte Übertragung betrifft, war ich vom Polar S725X enttäuscht. Da ist der HAC5 wesentlich besser. Aber hab ich ja weiter oben schon erwähnt. Da kann ich nicht verstehen, das die meißten Profis eine Polar verwenden. Die neuen Modelle mögen i.O. sein (RS800, CS600) aufgrund der neuen Übertragung. Diese Woche mußte ich notgedrungen wieder meine Sigma PC14 nehmen - keine Probleme.
Wenn ich nochmal Probleme mit dem HAC bekommen sollte, bin ich auch am überlegen was anderes anzuschaffen. Hatte bei Polar schon mal nachgefragt, ob es demnächst auch eine neue Uhr mit W.I.N.D. für Triathleten gibt, ist aber derzeit noch nichts geplant. Suunto ist ja auch groß im kommen, aber die Preise vom T6... :crying:
 
Oben