Canyon Endurace AL oder CF - Welche Größe?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von MajorJ, 4 Juni 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
  1. MajorJ

    MajorJ Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    4 Juni 2018
    Beiträge:
    12
    Hallo,

    Vorgeschichte:
    ich fahre aktuell mit einem älteren MTB durch die Gegend und möchte schon immer ein Rennrad, da ich sowieso fast ausschließlich auf der Straße fahre und das auch mehr mein Ding ist. Als Jugendlicher bin ich auch MTB-Rennen gefahren, aber mitlerweile mag ich doch die Straße viel lieber.
    Nun ist es an der Zeit mir diesen Traum zu erfüllen.
    Ich lege eher Wert auf eine "aufrechtere" langstreckentaugliche Sitzposition, als auf das letzte kmh Geschwindigkeit - ich fahre zum Verknügen. Außerdem habe ich Probleme, wenn ich den Kopf soweit heben muss und bin deshalb mit einer aufrechten und weniger Aerodynamischen Position zufrieden. Das brachte mich zu den Marathonrädern. Mir ist das letzte Gramm Gewicht nicht so wichtig, da ich selbst nicht gerade leicht bin und aktuell am MTB auch allerhand Gewicht mit mir rumfahre... Auf ein paar Gramm lege ich also keinen Wert. Rennen fahre ich nicht mehr.

    Nun habe ich zwei Favouriten.
    Das Canyon Endurace AL Disc 8.0 oder das Endurace CF SL Disc 8.0
    Mir ist durch die Maßtabellen bekannt, dass das AL eine leicht "aufrechtere" Geometrie hat, als das CF. Bisher hatte ich auch noch nie ein Carbon-Rad, sondern seit Kindertagen Alu.
    Nun bin ich unsicher, welcher Rahmen zu mir passt und ich kann die Räder mangels Verfügbarkeit auch nicht Probefahren.

    Nun zu meiner Statur:
    Ich bin 198 cm groß und habe eine Schrittlänge von 91 cm - also nicht sooo lange Beine für meine Größe.
    Außerdem wiege ich zur Zeit 98 kg (bin etwas außer Form). Wenn ich fit bin, eher so 90-92 kg ...

    Die Tabelle bei Canyon sagt klar, ab 196 cm das 2XL, allerdings mag ich es nicht sehr, so gestreckt zu sitzen und denke, das vielleicht auch ein XL für "bequeme" Touren reicht. Was meint ihr - wie passt das zu meinen Maßen? Gegenmeinungen?

    Als weitere Frage steht natürlich im Raum, ob dieses Rad grundsetzlich zu empfehlen ist oder es noch andere Alternativen in dem Preisbereich für meine Körpergröße und Gewicht gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Juni 2018
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. FreeriderMuc

    FreeriderMuc MItglied

    Registriert seit:
    15 März 2018
    Beiträge:
    48
    Ich hab bei 1,95m und auch 91cm Schrittlänge das Endurance CF in XXL. Wurde mir von Canyon auch so empfohlen. Ich meine mich zu erinnern, dass ab 1,92m das XXL empfohlen wurde.
     
    MajorJ gefällt das.
  4. MajorJ

    MajorJ Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    4 Juni 2018
    Beiträge:
    12
    Hallo Freerider. Danke für deine Einschätzung... beim 2018er Endurace wird ab 1,96 das 2XL empfohlen.
    Ein 3XL gibt es garnicht erst bei meinen oben genannten Modellen. Das XL geht von 1,90 bis 1,96.
    Ist beim AL und beim CF SL gleich...

    Hast du zufällig noch ein größeres Bild von deinem Rad in 2XL? :)
     
  5. Deleted88880

    Deleted88880 Guest

    Hi,
    vielleicht hilft dir dieser Vergleich weiter: https://granfondo-cycling.com/de/carbon-oder-aluminium/ Dort werden die beiden favorisierten Bikes verglichen.
    Bei den hier abgegeben Größenempfehlungen muss man vorsichtig sein. Obwohl die Modelle alle Endurace heißen, gibt es unterschiedliche Geometrien, daher sind die Größenempfehlungen nicht immer übertragbar. Aber ich denke, bei deiner Größe wäre 2XL passend bei den Disc-Modellen (die haben schon alle die neue Geometrie).
     
    MajorJ gefällt das.
  6. MajorJ

    MajorJ Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    4 Juni 2018
    Beiträge:
    12
    Hey ... danke für den Bericht. Der passt ja wie A**** auf Eimer ;)
     
    Deleted88880 gefällt das.
  7. MajorJ

    MajorJ Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    4 Juni 2018
    Beiträge:
    12
    Habe mir nun das Endurace AL Disc 7.0 in 2XL bestellt. - Ich berichte, wenn es da ist :)
     
  8. MajorJ

    MajorJ Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    4 Juni 2018
    Beiträge:
    12
    So das Fahrrad kam gestern an und ich habe es montiert. Sieht alles sehr gut aus.

    Leider bin ich gerade richtig krank und kann deshalb nicht fahren.

    Eine Sache ist mir aufgefallen, die ihr vielleicht viel besser wisst, da ich keine Erfahrung mit brandneuen Fahrrädern habe
    Mein letztes eigenes neues Fahrrad habe ich mit 8 Jahren bekommen. Seit dem habe ich alle Fahrräder ganz oder teilweise von meinem älteren Bruder übernommen.

    Mir sind auf dem Montage-Ständer zwei Sachen aufgefallen, als ich die Schaltung geprüft habe (sie schaltet wunderbar):
    1. Kette schleift jeweils am Umwerfer
    Im leichtesten Gang (Vorn kleines Blatt, hinten großes Ritzel) schleift die Kette leicht am Umwerfer links.
    In den zwei schwersten Gängen (Großes Blatt, die zwei kleinsten Ritzel) am Umwerfer rechts.
    2. Außerdem vibriert die Kette etwas. Mann kann es beim Handkurbeln richtig spüren. Besonders auf dem großen Kettenblatt vibriert es.

    Ist das normal, weil alles neu und nicht eingelaufen ist? Oder stimmt da etwas nicht?
    Laut Handbuch soll ja alles von Canyon hervorragend voreingestellt sein ;)
    Habe alles sehr sorgfältig aufgebaut. Nicht an den Bautenzügen gezogen beim Lenkermontieren etc.

    Wie gesagt, kann ich leider noch einige Tage nicht fahren, wegen meiner Krankheit :(
    Eine Rolle zum testen habe ich leider nicht... mir fehlen auch noch die neuen Schuhe. Also Fahren ist im Moment nicht möglich.
    Außerdem bin ich relativ unbewandert, was Schaltung einstellen betrifft :/
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 August 2018
  9. olli101

    olli101 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Mai 2017
    Beiträge:
    111
    Mein al disc 8.0 diesen Sommer war um einen Gang verstellt. Also 11er ritzel war nicht schaltbar und nach dem 32er hat nur die Limit Schraube nen schalten ins leere verhindert. Ist vielleicht etwas Glückssache welcher Monteur da schnell drüberhuscht aber das läuft denke ich nach dem Prinzip zusammenbauen kurz 2-3 Gänge schalten und wenn nichts vollkommen hängt gehts so raus. Nicht super aber zum Glück ja einfach zu korrigieren.
    Ich habe noch kein bikefit machen lassen aber fahre nach Gefühl jetzt mit 194 und 91er sl ca 7cm Überhöhung mit bisher nicht veränderten spacern bei nem al disc 8.0. ist denke ich schon eher auf der kleinen Seite für die Maße aber mich stört es nicht weil ich langfristig eher racig tief werden will
     
  10. MajorJ

    MajorJ Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    4 Juni 2018
    Beiträge:
    12
    Danke für deine Rückmeldung.
    Ich werde das Fahrrad in zwei Wochen quer durch Deutschland zu meinem Vater mitnehmen. Er hat zwei Jahrzehnte Mechaniker-Erfahrung im MTB und Rennrad Sport und schon alles in den Händen gehabt, was Shimano zu bieten hat, da mein Bruder früher Rennen gefahren ist. Mit ihm zusammen werde ich das dann einstellen.
    Irgendwas ist da noch nicht optimal. Besonders auf dem großen Blatt vibriert da was rum. Auch rückwerts schleift da irgendwas ein wenig. Auf dem kleinen Blatt ist das nicht. Dort scheint es normal zu laufen.

    Ich hab aktuell nur 4,5 cm Überhöhung beim 2XL, da ich ein echter Sitzriese bin, aber ich möchte auch erstmal mit einer bequemeren Position anfangen. 2,5 cm Spacer sind noch drunter aktuell. Welche Rahmengröße hast du?
     
  11. olli101

    olli101 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Mai 2017
    Beiträge:
    111
    Ganz vergessen upsy. Ist nen xl da ich im Hinterkopf hatte das man nen kleinen Rahmen mit Vorbau und spacern eher retten kann als umgekehrt. Außerdem wollte ich die entspannte Position für die erste Saison zum gewöhnen. Langfristig wird’s wohl immer ernsthafter Richtung sportlichen fitting für rennen. Da lässt der kleine Rahmen mehr zu.
     
  12. MajorJ

    MajorJ Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    4 Juni 2018
    Beiträge:
    12
    Mal noch eine blöde Frage:

    Wo ist beim AL Disc (hab 105er Komponenten) denn die Stellschraube für die Zugspannung des Umwerfer-Bautenzugs? Am Lenker oder Rahmen ist ja nichts ...Der Bautenzug verschwindet im Rahmen und kommt dann unter dem Tretlager raus und führt bis zum Umwerfer ... Bin ich blind?
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. FreeriderMuc

    FreeriderMuc MItglied

    Registriert seit:
    15 März 2018
    Beiträge:
    48
    Bei mir ist die Verstellschraube bei den Zügen bevor sie in den Rahmen gehen.
     
  15. MajorJ

    MajorJ Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    4 Juni 2018
    Beiträge:
    12
    Also beim 105er gibt es nur die Stellschraube am Umwerfer selbst. Etwas anderes habe ich nicht gefunden.

    Eine Sache ist mir noch aufgefallen. Es ist ja der LRS DT-SWISS E 1800 23 mit 24 Speichen verbaut.
    Die 98 kg von meinem Threadstart habe ich nicht mehr, sondern jetzt bin ich bei 96 kg angekommen. Dennoch kein Leichtgewicht....

    Ich habe vor, das Rad ausschließlich auf der Straße zu bewegen (keine Schotterwege etc.). Wird der LRS da ausreichen oder brechen mir irgendwann die Speichen weg :p. Vorgesehen ist der LRS bis ASTM-Klassifizierung 2.

    Wollte jetzt nicht direkt an ein neues Fahrrad einen anderen LRS kaufen müssen :confused:
     
  16. olli101

    olli101 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Mai 2017
    Beiträge:
    111
    Die Laufräder haben nen Max systemgewicht von 120kg. Ich fahre den gleichen Satz diese Saison jetzt seit 4 tausend km angefangen mit 105 jetzt mit 98kg ohne jede Probleme. Auch nur Straße aber im Schatten übersieht man doch ab und zu mal nen üblen Schlag. Wollte erst nach 1000km das Rad beim Händler mal zentrieren und überprüfen lassen weil ich zwar Erfahrung habe krumme citygurken wieder halbwegs passabel zu zentrieren aber Rennrad Lauf Satz mit flachen Speichen auf korrekter Spannung zu halten ist dann doch was anderes.
    Da aber das Rad immer noch so gut wie keinen Höhen oder seitenschlag hat und die Speichen Spannung gefühlt auch noch gleichmäßig ist habe ich mir das ganze gespart und werde im Winter wenn Langeweile ist mir das ganz saubere zentrieren/Spannung prüfen selber aneignen.
    Würde mir also solange die Laufräder nicht auffällig werden keine Sorgen machen
     
  17. Altmetal

    Altmetal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Januar 2018
    Beiträge:
    197
    An dem Rad ist kein einziger Bautenzug verbaut.