Vegane Ernährung und Radsport

Dieses Thema im Forum "Fitness und Training" wurde erstellt von Käpt'n Koga, 14 Oktober 2011.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. JA2

    JA2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2010
    Beiträge:
    1.238
    Ich dementiere überhaupt nichts :p ... ich stehe zum konsequenten Peganismus :rolleyes:

    Fe der BF hat das fast auf den punkt gebracht:

    ich habs um meine eiweißquellen ergänzt:

    und viel yoga ... sorry ... ich meinte natürlich soja
    und das alles organic ... bis auf meine yogaklasse ... natürlich :oops:

    btw deine bilderserie ist sehr mouthwatering ... sieht alles sehr lecker aus ... vielleicht werde ich doch mal ne halbe pizza oder einen kartoffelpuffer in meinen plan einarbeiten ... aber nur an langen hochintensiven trainingstagen
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. siuerlaenner

    siuerlaenner MItglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2010
    Beiträge:
    92
    Wow, wie der Hund sagt, das sieht wirklich sehr lecker und abwechslungsreich aus. :daumen:

    Ich mache ja gerne schon mal Pizza mit fertigen Vollkornböden vom Bio-Dealer. Tomatensauce drauf und im Ofen backen.
    Derweil Gemüse in der Pfanne anbraten, gut würzen und anschließend auf den Boden.

    Das ganze dann mit Rucola-Salat, gepimpt z. B. mit Oliven, Artischocken, Kapern, (halb-)trockenen Tomaten etc. und natürlich etwas Balsamico/Öl, toppen. Sehr lecker. :)

    [​IMG]
     
    Pica, S-Express, TimoJump und 4 anderen gefällt das.
  4. JA2

    JA2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2010
    Beiträge:
    1.238
    du hast die zucchini vergessen ... und "gepimpt" ?! ... so einer bist du
     
  5. ronde2009

    ronde2009 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 April 2008
    Beiträge:
    3.214
    Was heißt denn peganer ? Kenne ich nur als Religion bzw. Glauben.
     
  6. Fe der Bergfloh

    Fe der Bergfloh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2013
    Beiträge:
    2.858
    Paleo - Veganer
     
  7. ronde2009

    ronde2009 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 April 2008
    Beiträge:
    3.214
    Ach sorry ich meinte Paganismus. Da hatte ich ja was durcheinandergebracht
     
  8. JA2

    JA2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2010
    Beiträge:
    1.238
  9. schlucht

    schlucht Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Oktober 2010
    Beiträge:
    490
    Diese Idee hatte ich auch nur ohne Doktor Titel.

    Gruss Lothi
     
    JA2 gefällt das.
  10. TimoJump

    TimoJump Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    21 Februar 2017
    Beiträge:
    6
    Vor paar Tagen einen TV Bericht im US Fernsehen gesehen. Da wurde der wie ein Guru gefeiert...
     
  11. JA2

    JA2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2010
    Beiträge:
    1.238
    mist ... den bericht habe ich verpasst ... wollte schon immer mal wissen wie ein guru aussieht
    :idee::crash: :cool:
     
  12. Djeiby

    Djeiby LÄUFT!

    Registriert seit:
    5 November 2006
    Beiträge:
    728
    Besuch im rawtestic (alles Rohkost):

    Bruschetta
    DSCF1465.JPG

    Pizza (Boden aus gekeimtem Buchweizen) DSCF1470.JPG

    Chilli (aus Walnüssen, mariniertem Gemüse, frischer Avocado und Cashewcreme) DSCF1471.JPG

    Rohe Schoko- und Beerentorte DSCF1472.JPG

    Fazit: Großartiges Geschmackserlebnis und extrem sättigend.

    Gruß
    Djeiby
     
    Pica und deepblue120 gefällt das.
  13. Fe der Bergfloh

    Fe der Bergfloh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2013
    Beiträge:
    2.858
    Sieht gut aus. Wenn du das alles gegessen hast, wundert es mich nicht, wenn du gut satt geworden bist ;-)
    Die Pizza erinnert mich an die Rezepte von brazier
     
  14. Djeiby

    Djeiby LÄUFT!

    Registriert seit:
    5 November 2006
    Beiträge:
    728
    Wir waren zu zweit und sind beide mehr als satt geworden.
    Ich war so begeistert, dass ich zu Hause gleich Buchweizen, Alfalfasamen und Kichererbsen eingeweicht habe.
    Mal sehen, was sich so daraus machen lässt. ;) Werde nun wieder mehr mit Rohkost experimentieren.
     
  15. Fe der Bergfloh

    Fe der Bergfloh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2013
    Beiträge:
    2.858
    Mir ist das Keimen immer zu aufwändig gewesen. Im Prinzip muss man nach meiner Erinnerung 2-3 mal am Tag das Wasser wechseln und das über mehrere Tage. Unter Performance-Gesichtspunkten ist es aber vermutlich nicht blöd, weil die gekeimten Sachen gut verdaulich sein sollten (?!).

    Werde mich vielleicht auch mal wieder dran versuchen.

    :bier:
     
  16. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    5.952
    ich hatte das früher mal gemacht. Ist vor allem jetzt im Winter nett wo es insgesamt wenig gibt, Aber es scheint auch nicht ganz ungefährlich zu sein. Ich habs jetzt erst mal sein lassen. Was ich manchmal mache ist gekeimte Getreide in den Brotteig
     
  17. Fe der Bergfloh

    Fe der Bergfloh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2013
    Beiträge:
    2.858
    Diese EHEC-Geschichte war doch etwas eher einmaliges ?! Und so wie ich den Artikel lese war wohl eher das Saatgut das Problem und weniger die Sprossenzüchtung als solche.

    Gleichsam bin ich allerdings auch der Meinung, dass man sehr sorgfältig beim Keimen sein sollte. Die Schimmelgefahr ist m.E. ohne ausreichende Hygiene (Waschen, Wasser wechseln) schon sehr groß. Und dann sind wir wieder beim zeitlichen Aufwand den die Sorgfalt kostet...
     
  18. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    5.952
    Das war in diesen Aussmaß einmalig. Aber grundsätzlich besteht das Problem weiter, Ich kann das Risiko letztlich nicht seriös einschätzen, vor allem inwieweit es bei Sprossenzüchtung zu einer Massenvermehrung (vielleicht auch anderer Keime ? )kommen kann. Zusammen damit das es auch recht viel Arbeit ist, lasse ich das dann eben bleiben. Sonst hätte ich das mir der Verkeimung weiter recherchiert um das Risiko besser abschätzen zu können.
     
  19. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    5.952
  20. siuerlaenner

    siuerlaenner MItglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2010
    Beiträge:
    92
    Es hilft z. B. oben Radieschen o. Ä. zu ziehen. Das wirkt der Schimmelverbreitung entgegen.
     
  21. schlucht

    schlucht Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Oktober 2010
    Beiträge:
    490
    Ich keime ziemlich viel. Hatte bis jetzt auch noch nie Probleme.
    Buchweizen verfault eher als das es keimt. Sonnenblumen gehen sehr sehr schnell. Mache ich am liebsten. Bohne finde ich auch gut.
    Da wir uns zu 90% roh ernähren ist das uns sehr willkommen.

    Gruss Lothi
     
    Pica gefällt das.