Tacx Desktop App

thebigoneinfront

Aktives Mitglied
Der zukünftige Nachfolger der Tacx Training Software ging heute in "public beta". Bisher nur für "Smart"-Trainer, aktuelles Windows 10 (MacOS folgt), Bluetooth (liegt wohl an Dynastream, dass ANT noch nicht läuft) und nur auf Englisch. Derzeit sind fünf RLVs kostenlos.

Wer's probieren will:

Marketing-Seite mit Infos auch über zukünftige Pläne: https://tacx.com/de/produkt/tacx-software/
Gut verstecktes Infoblatt (Vorstufe zum Handbuch): http://tacx.com/support/Tacx_Desktop_app_manual.pdf
Die App selber im Microsoft Store: https://www.microsoft.com/de-de/store/p/tacx-desktop-app/9nln5vxq40kx
 

bodenseemann

Aktives Mitglied
Dass heisst, der Neo mit ANT-Dongle über USB und BS WIN7 sollte damit vollständig funktionieren?
Hätte ich gerne gewusst, bevor ich mir die Installation antue!
 

thebigoneinfront

Aktives Mitglied
Dass heisst, der Neo mit ANT-Dongle über USB und BS WIN7 sollte damit vollständig funktionieren?
Zumindest im Augenblick ist die Antwort „Nein“. Erstens schon mal nicht mit Win7, nur mit Win 10. Zweitens ohne ANT Dongle. Bis jetzt kann die TDA kein ANT. Dein PC braucht ein Bluetooth USB Dongle, falls er BT nicht ohne kann. Die BT-Verbindung muss aus der TDA gemacht werden, nicht aus Windows, dh die Datenschutzeinstellungen müssen auch zulassen, dass sich die App mit einem Sender verbindet (dem Trainer), der nicht mit dem PC verbunden ist.

ANT ist wohl in Arbeit, die Logos sind schon auf der Info-Seite. Aber ob das Programm auch abwärts zu Win7 portiert wird, wage ich zu bezweifeln.

Ich war ja am Anfang ein wenig skeptisch, aber die Videos kommen schon gut rüber, noch besser als bei der TTS.
 

BlueberryHH

Aktives Mitglied
ich bin auf jeden Fall schon mal auf die MacOS - Version gespannt... Win 10 will ich mir nicht antun ... bis z.Zt. noch mit dem TTS4 und Win 7 soweit zufrieden. Aber immerhin ... auf der Tacx website sind ja schon Bilder mit der App auf `nem MacBook! :)
 

bodenseemann

Aktives Mitglied
SW Update TDA ist seit Mittwoch raus mit z.B. folgenden Anpassungen:
- Dem Dashboard wurden folgende Funktionen hinzugefügt: Neuigkeiten, Lieblingsfahrten, Neue Tacx-Filme, Aktuelle Fahrten, Weltkarte
- Mir wichtig: Endlich kann Start- und Endpunkt der Video-Strecke festgelegt werden
- "Kurs erstellen" für GPS-basierte Trainings hinzugefügt
- Das Anklicken von aktiven Gegnern während des Trainings (in der Grafik und auf der GPS-Karte) zeigt zusätzliche Informationen an.
- Das Widget mit den Infos zum Klettern zeigt nun Durchschnittswerte und Höchstwerte Ihres gesamten Aufstiegs an

.....
 

sechzger66

Neuer Benutzer
Hallo,

funktioniert die Tacx Desktop App unter Win10 mit dem Neo2 mit jedem Bluetooth Adapter oder erst ab Bluetooth 4.0?
 

sechzger66

Neuer Benutzer
Wie kann man denn ein selbst erstelltes Workout im Nachhinein umbenennen?

Wie kalibriert sich der Neo2? Er Weiß ja nichtcht den Radumfang den man hat oder etwa doch?

Kann man da z.B. Rennrad oder MTB einstellen bzw. wenn man beide immer wechselt. Muss doch dann irgendwie kalibriert werden oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

thebigoneinfront

Aktives Mitglied
Umbennen weiß ich nicht, nie probiert.
Kalibrieren musst Du den nicht, der hat keine Teile, die zwischen Nabe und Bremse Leistung verfäschen könnten, wie Reifen/Hinterrad bei den Trainern mit Bremsrolle oder einen Riemen zur Bremse wie der Flux.
Rad aussuchen kannst Du Dir in der Einstellungen der Tacx Cloud. Auf der Eingangsseite der Tacx Cloud rechts unten. Vorteil des Verschiebens von Einstellungen, Activities-Sammlung und Workout-Erstellung in die Cloud ist, dass Du dann die Workouts flexibel mit Tacx Desktop App oder Tacx Training App abfahren kannst. (Bin selbst nicht 100% vom Vorteil überzeugt, weil ich fast nur die TDA nutze, aber mei.....)
 

sechzger66

Neuer Benutzer
Welche Werte sollte man in der Tacx Cloud unter den Bike Einstellungen einstellen bzw. kann man da die Standard lassen?

bei mir ist Standard folgendes drinnen:

Bike profile: Mountain bike (default)
Bike weight (kg): 12kg (das passt zu meinem Fahrrad!!)
Tyre rolling resistance: 0.008
Tyre circumreference: 2.1
Projected frontal surface (m2): 0.6
Air resistance coefficient: 1

diese Einstellungen beeinflussen doch die kalibrierung oder etwa nicht? Tyre circumreference (hat das was mit dem reifen umfang zu tun?) was bedeutet das z.B oder Projected frontal surface (m2) ?

Kann mich da wer aufklären?
 
Zuletzt bearbeitet:

thebigoneinfront

Aktives Mitglied
Ich würde die vorgegebenen Einstellungen (defaults) erstmal lassen. Tyre circumference ist der Reifenumfang. Projected frontal surface ist die Windangriffsfläche. „Kalibriert“ wird da nix. Aus Deiner aktuell gemessenen Leistung (und bei RLVs der aktuellen Steigung) wird mit diesen Daten ausgerechnet, welche Geschwindigkeit Du aktuell auf der Straße hättest. Das nennt sich „virtuelle Geschwindigkeit“ und ist auf Trainern sehr viel sinnvoller als irgendwas am Hinter- oder Schwungrad zu messen zu versuchen.

Wenn die Simulation so gar nicht passt, kannst du anfangen, an den Parametern zu schrauben. Wenn Du 2,10m groß bist und die Figur eines Footballspielers hast, könntest Du zB die projected frontal surface mal etwas hochnehmen.
 

sechzger66

Neuer Benutzer
mein reifen ist ein 57-622 (29 Zoll x 2.25) der hat ja einen Umfang von ca. 2330mm muss ich dann 2.33 eingeben bei Tyre circumrefernece damit ich in etwa auf die reale geschwindigkeit komme? Mir ist es mit den Standard einstellungen so vorgekommen als wäre ich schon ein ganzes Stück langsamer unterwegs als real !
 

sechzger66

Neuer Benutzer
Es ist dann immer das Profil eingestellt was da aktiviert ist oder muss man das in der TDA auch einstellen?
Wenn ich den Umfang jetzt größer Stelle müsste ich schneller werden oder?
 

thebigoneinfront

Aktives Mitglied
In der TDA gibt’s auch ein Einstellungsmenü, aber das Rad wird in der Cloud eingestellt. Mit größerem Reifenumfang wirst Du virtuell nicht unbedingt schneller. Die identische Leistung macht Dich ja auf größerem Rad nicht schneller. Evt. hat das beim Rollwiderstand Einfluss. Probier‘s aus! Ich habe das nie ausprobiert - Rennrad bei RLVs passt bei mir so ungefähr. Wenn ich Strecken als RLV und im wahren Leben vergleiche, kommen bei mir (Fortius, Genius und Neo 1) Abweichungen von ein paar Minuten pro Stunde heraus, das ist mir genau genug.
 
Oben