• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Monsterzeitfahren - Monstertijdrit, 30.09.2012

oelibear

Aktives Mitglied
Registriert
16 Oktober 2009
Beiträge
1.262
Punkte Reaktionen
440
122 KM (richtig gelesen: "Einhundertzweiundzwanzig") Einzelzeitfahren am 30.09.2012.

http://www.tijdrijden.nl/mtr/

Ich hatte Kontakt mit dem Veranstalter aufgenommen. Die Sportskollegen baten mich um eine Veröffentlichung im Forum. Eine Übersetzung in´s Deutsche tut nicht Not, denke ich mal. Da sind wir international genug. Alle Informationen zur Veranstaltung sind über den link oben abzurufen (ich befürchte, die direkte Verlinkungen unten funzen nicht)


The Monstertijdrit (Monster Time Trial) is a challenging Time Trial event, organized at Almere (The Netherlands). This is the 26th edition. Of course, We understand there will be not many participants from this forum, but if you are - for what strange reason - around, just join us, it will be though, but fun too!

Location
The track in Almere/NL (Flevoland) is a 40,85 km long, has 4 easy going corners (clockwise), totally flat, low on traffic and will be held over three rounds.

Date
Sunday 30th September, 2011
First rider starts at 10:30 AM

Registration
[email protected]
Full name,
Gender,
Day of birth,
Nationality,
Telephone number,
Expected time or speed

Costs
10 euro, including a pick nick at the end of the time trial.
The profit that will eventually be made will be donated to the charity Only after your payment is received, your registration is final.

Links
Topic 2011
Topic 2010
www.monstertijdrit.nl
List of particpants
All Time Ranking
 

I-Bike

Ich-FahrRad
Registriert
7 November 2011
Beiträge
284
Punkte Reaktionen
48
klingt irgendwie spannend.. .
aber die topzeiten sind nicht ohne.. ich kann selbst überhaupt nicht einschätzen, was ich da leisten könnte.
ist natürlich immer stark abhängig vom wind.
 

oelibear

Aktives Mitglied
Registriert
16 Oktober 2009
Beiträge
1.262
Punkte Reaktionen
440
Dort bedeutet Windstille quasi Windstärke 3. Windstärke 4 - 5 ist Normalzustand.

Fast 44er-Schnittchen ist schon ein Pfund !!!
 

I-Bike

Ich-FahrRad
Registriert
7 November 2011
Beiträge
284
Punkte Reaktionen
48
das ist mehr als ein pfund. da würde mancher profi sicher hinterher fahren
 

Hotte

Ich hab die Haare schön
Registriert
17 Januar 2007
Beiträge
2.628
Punkte Reaktionen
22
Das glaube ich eher nicht.
Guck mal beim Duisburger EZF, da fahren die Leute auch sehr schnell. Und das sind keine Profis( also ich hab keine erkannt.)
 

RennM.

Aktives Mitglied
Registriert
28 November 2006
Beiträge
3.376
Punkte Reaktionen
1.089
Duisburg ist aber etwas kürzer.
Ich denke bei 122 km EZF kann man auch bei nem 36er Schnitt stolz auf sich sein.
Eigentlich ist ein Zeitfahren auf diese Länge weniger schlimm als 120km Radrennen, wo man die ganze Zeit konzentriert sein muss und aus dem Rhythmus kommt, wenn man den Antritten der Gegner folgen will.
Hier fährt man sein Ding, sein Tempo, die ganze Zeit. Das ist wie eine schöne Tour alleine, nur nen bissel schneller.
Wenn man es ambitioniert angehen will, ist allerdings Zeitfahrmaschine angesagt. Bei Ironmännern sehe ich da klar Vorteile, die sind das gewohnt.
Mich würde das allerdings auch viel mehr reizen als eine Trainingsfahrt in der Gruppe.
Och Oeli, das beschäftigt mich schon. Aber man startet ja nicht des Wohlfühlens wegen und um dabei zu sein. :confused:
 

oelibear

Aktives Mitglied
Registriert
16 Oktober 2009
Beiträge
1.262
Punkte Reaktionen
440
20 km kürzer. Aber 20 km mehr kann schon mächtig weh tun. Vor allem, wenn im ersten Drittel schneller als der Gesamtschnitt gefahren wurde.
 

svenski

Aktives Mitglied
Registriert
25 Juli 2010
Beiträge
3.319
Punkte Reaktionen
2.730
Wenn 122 km "Monster" sind, was ist dann Hamburg-Berlin? Ok, das ist auch für Gruppen zugelassen (max. 5 Fahrer), und so hab ich das letztes Jahr auch bestritten. Bei Gegenwind 2-3 über die gesamte Länge Aber es waren auch Einzelkämpfer dabei.

277 km.

Wobei ich übrigens nicht glaube, dass das zwangsläufig härter ist. Auch nach 10 oder 40 km kann man kotzen, wenn man entsprechend schnell war. Deswegen auch die Frage nach dem "Monster".

Würde ich jedenfalls gern mal fahren.

Gruß, svenski.
 

I-Bike

Ich-FahrRad
Registriert
7 November 2011
Beiträge
284
Punkte Reaktionen
48
naja im vergleich zum raam oder anderen richtig krassen sachen ist vieles kindergeburtstag.
ich finde 122km für ein ezf schon gewaltig und einen schnitt von 46 o.ä. kaum vorstellbar.
aufgrund der länge finde ich am monster jetzt nichts verwerfliches :)
 

oelibear

Aktives Mitglied
Registriert
16 Oktober 2009
Beiträge
1.262
Punkte Reaktionen
440
...schnitt von 46 o.ä. kaum vorstellbar.

Das ist die beste Zeit im All-time-ranking (link siehe post 1) :
2:47:25


- Schnitt 43,92



Schnitt 46 km/h wäre noch mal wieder eine andere Welt und das würde dann meiner Einschätzung nach wirklich in Richtung in Vollprofi gehen.

Der Rekordhalter hat sogar eine eigene homepage: http://stevensloof.nl/

Schnellste Frauenzeit im all-time-ranking:
Larissa Drysdale - 3:14:22 37,83 km/h

Ebenfalls aus 2011. Ich kann mich erinnern, dass es das letzte sommerliche Wochenende mit 20 - 25 °C war. Perfekte Bedingungen.
 

RennM.

Aktives Mitglied
Registriert
28 November 2006
Beiträge
3.376
Punkte Reaktionen
1.089
Wenn 122 km "Monster" sind, was ist dann Hamburg-Berlin? Ok, das ist auch für Gruppen zugelassen (max. 5 Fahrer), und so hab ich das letztes Jahr auch bestritten. Bei Gegenwind 2-3 über die gesamte Länge Aber es waren auch Einzelkämpfer dabei.

HH - B ist anders. Da muss man nicht alleine fahren. Der Einzelstarter kann sich auch einer Gruppe anschließen. Alles eine Frage der Kommunikation.
Manch Einzelkämpfer kann das aber nicht so gut. ;) Andere wiederum wollen gar nicht in einer Gruppe fahren. Was Vorteile mit sich bringt - Windschatten, gegenseitige Motivation und Hilfe bei Pannen - birgt aber auch Gefahren. Eine kleine Unkonzentriertheit ...

Beim Zeitfahren in Holland sehe ich eher die Gefahr darin, dass man nicht von A nach B muss, sondern Runden fährt. Ganz so einsam ist es dann wahrscheinlich doch nicht, und man kann mal schnell aufhören wenn's wehtut. Bei HH - B musste ich z.B. zu einer bestimmten Zeit am Zug sein, um wieder nach Hause zu kommen. Ich musste also.

Ich denke, jeder findet andere Dinge hart. Ich fände ein Rennen in einer Gruppe schlimm. Da sieht man nichts von der Landschaft, weiß nicht was die anderen gleich tun, muss bremsen, antreten, rumgemotze hören, vielleicht motzt man in der Situation auch selbt rum ... Dann lieber EZF. Das kann dann gar nicht lang genug sein. Die kurzen EZF tun doch viel mehr weh als die langen, mir jedenfalls, was ich so in Erinnerung habe. :cool:
 

oelibear

Aktives Mitglied
Registriert
16 Oktober 2009
Beiträge
1.262
Punkte Reaktionen
440
HH - B hat auch eine andere Philosophie, nämlich steht kein wirklicher Zeitfahrcharakter im Vordergrund, sondern einfach nur die Langstreckenfahrt. Nicht umsonst wird das von einem hiesigen Randonneur-Club ausgerichtet. Außerdem gibt es keine vorgebene Strecke. Es müssen lediglich die Elbe in Geesthacht und in Dömitz als Kontrollpunkt, sowie das Ziel angefahren werden. Der Rest der Strecke kann nach persönlicher Vorliebe ausgesucht werden.

Steht aber auch noch auf meiner to-do-Liste. Irgendwann.
 

oelibear

Aktives Mitglied
Registriert
16 Oktober 2009
Beiträge
1.262
Punkte Reaktionen
440
Hat sich hier schon einer angemeldet ? Oder alles Weicheier hier ? :p
 

RennM.

Aktives Mitglied
Registriert
28 November 2006
Beiträge
3.376
Punkte Reaktionen
1.089
Und, machste das nochmal? Respekt, Du hast wenigstens gekämpft :daumen: :daumen: :daumen: ... ich habe nur den Lenker festgehalten und gedacht, dass ich nicht heimkommen darf, wenn ich jetzt abbreche. :mad:
(Ich sag nie wieder was gegen Kasköpp :D )​
 

oelibear

Aktives Mitglied
Registriert
16 Oktober 2009
Beiträge
1.262
Punkte Reaktionen
440
Ja, nu! So ein klitzekleines bißchen Erfahrung hab ich ja schon, wie man lang, leidlich schnell im Grenzbereich und halbwegs konstant unterwegs ist.

Abbrechen ? Wie jetzt ? War in der 3. Runde RTF angesagt, oder was ? :)

Abbrechen ist nur dann eine Option, wenn man hinterher aufwischt und weiterfährt, als wenn nix gewesen wäre. Soll ja welche gegeben haben, die vor lauter Aufregung zum Püschern anhalten mußten ! :rolleyes:
 

oelibear

Aktives Mitglied
Registriert
16 Oktober 2009
Beiträge
1.262
Punkte Reaktionen
440

RennM.

Aktives Mitglied
Registriert
28 November 2006
Beiträge
3.376
Punkte Reaktionen
1.089
Zitat von RennM.:
Ich denke bei 122 km EZF kann man auch bei nem 36er Schnitt stolz auf sich sein :confused:
Findest Du ? :p

So nen Mist habe ich gesagt? Naja, wenigstens habe ich es eingehalten ... das Tempo ... stolz bin ich darauf nicht ... Kann mir mal jemand beibringen wie man sich quält? :eek:
 
Oben