Ist sicher nicht normal aber solls mich beunruhigen

Dieses Thema im Forum "Technik, Material und Leichtbau" wurde erstellt von kf17332, 13 September 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. kf17332

    kf17332 MItglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2005
    Beiträge:
    111
    Hallo Rennrad Gemeinde!

    Wenn ich bei meinem letzten Rahmen Canyon Endurace AL die Sattelstütze, eine Ritchey WCS 27,2 ins Sattelrohr gesteckt habe ist diese so verblieben wie ich sie hineingesteckt habe, also nicht ins Sattelrohr gerutscht und die Sattelklemme hatte leichte Arbeit diese zu fixieren.
    Jetzt habe ich einen anderen Alurahmen, wo die gleiche Sattelstütze hineinflutscht als wäre nichts, die rauscht ungebremst bis zum Sattelklemmkopf hinein. Die Sattelklemme knalle ich ordentlich an, bei Alu Sattelstützen ja egal, und gut ist, sitzt auch für mich subjektiv sehr fest.
    Nach Einschublänge ist die max Markierung nach 7 cm und da wackelt die Sattelstütze ohne dass ich die Sattelklemme zuschraube ordentlich, also das Sattelrohr dürfte um einiges mehr wie 27,2 mm Durchmesser haben. Vom Gefühl her ist es natürlich schöner wie beim Canyon mit leichtem Anziehen der Schraube eine festsitzende Sattelstütze zu haben aber zu funktionieren scheints mit festknallen beim neuen Rahmen auch.

    Kann sich jemand kurz äußern welchen Nachteil ein zu großen Sattelrohr haben könnte (Aussage ist relativ, denn natürlich hat es offiziell 27,2 mm) wo die Sattelstütze quasi widerstandslos entlanggleitet und ich eigentlich nie ein Carbonstütze montieren könnte, da diese beim zuknallen sicher zerquetscht wird. Ich hoffe es äußert sich niemand in die Richtung dass er sagt auch eine Ritchey WCS ist sehr dünnwandig und die Sattelklemme zuknallen dabei keine gute Option.

    Danke für eine kurze Rückinfo.

    Freundliche Grüße

    kf17332
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Thomthom

    Thomthom Kugelblitz

    Registriert seit:
    9 Mai 2007
    Beiträge:
    8.730
    Ich löste dieses Problem mit einer 27,3mm Stütze von Vitus
     
  4. Recordfahrer

    Recordfahrer Quält sich wieder, die Sau

    Registriert seit:
    2 Februar 2005
    Beiträge:
    956
    Wenn an einem Rahmen die Sattelstütze dünner als das Sitzrohr innen ist, machst Du über kurz oder lang den Rahmen kaputt. In der Regel bildet sich dann am Ende des Sitzrohrschlitzes bei der Klemmung ein Riß. Geh am besten mal zu einem Händler und lass Dir mit einer Schiebelehre den Innendurchmesser des Sitzrohres ausmessen, und kaufe dann gegebenenfalls die entsprechende Sattelstütze. Normwerte für Sattelstützdurchmesser sind 27,2mm, 31,6mm und 34,8mm, aber manche Rahmenhersteller verbauen auch Zwischenmaße.
     
  5. mathieu91

    mathieu91 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 November 2016
    Beiträge:
    458
    Könntest ja auch mal sagen, was der neue Rahmen für einer ist, ggf. kann man dir dann besser helfen.
     
  6. kf17332

    kf17332 MItglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2005
    Beiträge:
    111
    Hallo!
    Danke erstmal für die Rückmeldungen. Habe jetzt beim googeln doch noch die Lösung gefunden. Da die Differenz von 27,19 mm Sattelrohr auf 27,05 mm Sattelstütze relativ gering ist, kann man eine Schicht 2K Klarlack auf die Sattelstütze auftragen und diese Differenz ausgleichen. Werde das mal versuchen.
     
    revon gefällt das.
  7. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    19.684
    Wie kommst Du auf diese Maße? Wer sagt Dir das Rahmen und Stütze genau diese Maße haben. Nimm besser nen Messchieber und miss das selber. Um was für einen Rahmen und welche Stütze geht es eigentlich?
     
  8. kf17332

    kf17332 MItglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2005
    Beiträge:
    111
    Hab ich gemacht, Messschieber hat das ergeben, Sattelstütze Ritchey WCs eben 27,05 und Sattelrohr Cube Alurahmen eben 27,19. Aber wie gesagt die Lösung mit dem 2K Lack erscheint mir praktikabel, ich habe die Lackschicht mal mit einem Isolierband simuliert, wenn ich die Lackschicht in der Dicke hinbekomme kann man die Sattelstütze so ins Sattelrohr schieben, dass nichts wackelt und die Sattelklemme mit geringem Drehmoment auskommt.
     
  9. Kodiak

    Kodiak Dutch Precision

    Registriert seit:
    1 November 2014
    Beiträge:
    130
    Wenn die genannten Normmaße stimmen, wirst du kein Problem haben, eine passende Stütze zu finden. Lass den Pfusch mit dem Lack.
     
    Phonosophie gefällt das.
  10. Recordfahrer

    Recordfahrer Quält sich wieder, die Sau

    Registriert seit:
    2 Februar 2005
    Beiträge:
    956
    Volle Zustimmung. Wenn das Cube-Sattelrohr tatsächlich bereits auf 27,19mm verengt ist (eigentlich sollte das ja etwas größer als 27,2 mm sein, damit eine maßhaltige Sattelstütze gut reingeht), würde ich die untermaßige Sattelstütze lieber auf die Seite legen (zumal die im anderen Rahmen ja wohl gepasst hat), und eine maßhaltige kaufen. 2K-Lack funktioniert sicher gut bei Carbonstützen, aber ob der Lack dauerhaft auf einer Alustütze hält, ist nicht sicher.