• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

"Vive la France" oder: Frankreich mit und ohne Renn-Velo

Vintage-Racer

...mag gallische velos de course
Mitglied seit
29 Mai 2017
Beiträge
818
Punkte für Reaktionen
1.408
Ein frisches "bon jour" an alle Frankreichverrückten und jene, die gallisch interessiert sind!

Auf Anregung von @BodenseeFerdi und durch mutigen Zuspruch von @DS19Pallas und @xbiff ermuntert möchte ich mit diesem Thread unser Nachbarland Frankreich mit radfahrerischer Brille beschauen, dabei aber auch den einen oder anderen Blick jenseits des hiesigen Forumsthemas Rennrad riskieren. Somit rufe ich alle Interessierten auf, eigene Beiträge und Erlebnisse zu posten, von Begegnungen und Erinnerungen zu erzählen, den einen Traum und den anderen Plan bezüglich Frankreich zu erläutern und Tipps für Reisen, mit und ohne Rad, preiszugeben.

Als Starter dieses Threads beginne ich einfach mal mit meinen Gedanken: Ich besuche seit 1971 regelmäßig dieses wunderbare Land, wobei ich schon sehr viel gesehen und erlebt habe, aber bei weitem noch nicht überall rumgekommen bin. So habe ich erst 2015 die Insel Korsika bereist und lieben gelernt, wobei man auf Korsika vorsichtig mit der Aussage sein muss, dass man sich in Frankreich befände...!

Mein jahrelang bevorzugtes "Revier" jedoch sind die Baronnies, eine eher karge Voralpengegend im Südosten des Landes, ganz in der Nähe des Mt. Ventoux. Damit wäre ich schon bei einem meiner wichtigsten Träume, nämlich einmal diesen Berg mit einem meiner Klassiker befahren, wobei meine Wahl hierzu auf ein standesgemäßes Peugeot PKN13 aus 1979 gefallen ist, hat es doch ein 3-faches Kettenblatt zu bieten! :rolleyes:

In den vergangenen Jahren habe ich mit meiner Frau die Liebe zum Urlaub per Wohnmobil entdeckt, wobei unsere Wahl auf einen 14 Jahre alten Kastenwagen fiel. Mit dabei sind mindestens mein 1984er Koga Miyata Traveller und das 1983er Centurion LeMans meiner Frau, welche uns in den Wein- & Olivenbergen rund um Nyons schon gute Dienste leisteten. Damit wäre ich bei meinem ersten Reisetipp: Der Wochenmarkt in Nyons, immer Donnerstags, ist Legende! Auf mehrere schöne Plätze der Stadt verteilt, dürfte dieser Markt einer der pittoreskeken und von einheimischen Produkten am stärksten geprägte Markt im Südosten sein, ein Muss für Liebhaber regional typischer Speisen und Getränke. Da Nyons so etwas wie die heimliche Olivenhauptstadt Frankreichs ist, lohnt allein deswegen ein Besuch dieses Marktes, aber auch die Cave Cooperative oder andere örtliche Ölmühlen sind nicht zu verachten. Für Weinliebhaber seien die Orte Vinsobres, Rasteau, Gigondas und Cairanne genannt, alle radseitig gut erreichbar und typische Vertreter der Côte du Rhone.

Wer mit dem WoMo anreisen möchte, dem sei der Wein- und Olivenanbaubetrieb "Domaine Rocheville" ans Herz gelegt. Dort können bis zu 8 Mobile bequem am Rande der Olivenhaine stehen, Strom, Ver- & Entsorgung am Platze möglich, ebenso der Einkauf im Shop vor Ort. Am Abend noch einen 1-2-stündigen Gang über den Lehrpfad der Domaine mit traumhaftem Blick am Scheitelpunkt der Tour, danach ein rotweiniges Betthupferl zur Nacht, und das Leben wie Gott in Frankreich ist zum Greifen nah...!

Soviel zum apéritif dieses Threads, ich bin gespannt auf weiteren input!
 
Zuletzt bearbeitet:

xbiff

PEUGEOTliebhaber
Mitglied seit
1 März 2010
Beiträge
5.437
Punkte für Reaktionen
15.651
@Vintage-Racer , klasse, dass du die Idee so fix umgesetzt hast. Jetzt mußt du uns aber noch versprechen, dass du für dich und deine Liebste einen Satz franz. Räder besorgst. Wenn nicht, erscheint mir dieser Faden hier ein wenig unglaubwürdig! ;);)
 

xbiff

PEUGEOTliebhaber
Mitglied seit
1 März 2010
Beiträge
5.437
Punkte für Reaktionen
15.651
Wer mal ein wenig bummeln möchte und dabei schöne Landschaft erleben will, dem empfehle ich eine Tour entlang des Saar-Kohle und des Rhein-Marne Kanals von Saarbrücken nach Strasbourg. Genau diese Tour war für mich vor ein paar Jahren der Einstieg in Klassikerhobby, da ich gerne meinen Cousin begleitet hätte, aber zu dem Zeitpunkt gar kein Rad hatte und mir nicht vorstellen konnte, mit so einem neumodischen Reisedampfer aufzutreten.
Hab dann schnell in den Kleinanzeigen ein nettes Gutane gefunden, aus LBC kamen LAFUMA Packtaschen und den dafür benötigten Halter hab ich mir dann einen Tag vorm Start noch schnell gebaut.

20150514_133626.jpg
20150514_154253.jpg
20150514_170548.jpg
20150515_104326.jpg
20150515_110051.jpg
20150515_154154.jpg
20150515_154610.jpg
20150515_154915.jpg
 

xbiff

PEUGEOTliebhaber
Mitglied seit
1 März 2010
Beiträge
5.437
Punkte für Reaktionen
15.651
Ein Manko auf der Tour ist, dass es auf der ersten Etappe nur ein Hotel gibt, und dieses ist echt unterirdisch!
20150514_175804.jpg


Der 2. Stopp in Saverne bescherte uns dann eine etwas bessere Bleibe mit allem Pi-Pa-Po. Junior Suite auf 2 Etagen, und das für 10€ mehr pro Nase!
comp_ava220150515_170404.jpg
comp_ava220150515_171648.jpg
comp_ava220150515_171705.jpg
comp_ava220150515_171722.jpg
20150514_175804.jpg
 

BodenseeFerdi

Genussbiker
Mitglied seit
18 Oktober 2011
Beiträge
4.873
Punkte für Reaktionen
7.017
Dann erst mal vielen Dank an @Vintage-Racer für die schnelle Einrichtung eines Threads für Freunde francophiler Lebensweise.
:daumen::daumen::daumen:
Zu mir möchte ich sagen, das ich zusammen mit meiner Frau, jedes Jahr für 6-8 Wochen am Mare Nostrum im Departement Aude bin.
Für mehr reicht die Zeit noch nicht, allerdings sind die Vorbereitungen, um hier auch mal ein halbes Jahr zu sein, schon weit gediehen.
Wir bewegen uns hier auch sehr gerne mit unseren Vélos fort, die allerdings nicht aus französischer Fertigung sind. Mein Frau mit einem 2-danger Flatbar, und ich mit einem Simplon Grid Flatbar.
Leider gehen morgen schon wieder zwei Wochen hier zu Ende, und der Alltag hat uns wieder.
:(
Gestern allerdings noch ein wunderbares Plätzchen entdeckt, hier ganz in der Nähe, scheint eine Einrichtung von Fischern zu sein. Also Meeresfrüchte, die man bekommt, wenn sie angelandet werden.
Werden dort zubereitet, und man kann "nach Sicht" bestellen. Man sitzt JwD auf rustikalen Holz-Garnituren, in einfachen, mit Eiswasser gefüllten Baueimern holt man die Weisswein oder Schampus Flaschen, man braucht kaum mehr zum geniessen.....
Grüsse Michael
IMG-20190105-WA0002.jpg
 

Olddutsch

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
11.898
Punkte für Reaktionen
8.399
Jup der Franzose kommt mit gutem essen u trinken aus mehr braucht der nicht um zufrieden zu sein
Die Franzosen haben das entspannte Leben gepachtet u kultiviert
 

xbiff

PEUGEOTliebhaber
Mitglied seit
1 März 2010
Beiträge
5.437
Punkte für Reaktionen
15.651
Wer sich für alte (franz.) Räder interessiert, der braucht ja auch ab und an ein wenig Nachschub. Wer (franz.) Blechspielzeug sammelt, der auch. Wer irgendwas anderes sammelt, braucht auch einen Anlaufpunkt- und diesen gibt es einmal im Monat. Wer dann noch an der (franz.) Grenze wohnt, der hat da schon einen kleinen Vorteil.....

unbenannt-1205.jpg
unbenannt-1204.jpg
unbenannt-1203.jpg
unbenannt-1202.jpg
unbenannt-1201.jpg
unbenannt-1200.jpg
unbenannt-1199.jpg
unbenannt-1198.jpg
 

DS19Pallas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 August 2016
Beiträge
2.073
Punkte für Reaktionen
3.845
Wer mal ein wenig bummeln möchte und dabei schöne Landschaft erleben will, dem empfehle ich eine Tour entlang des Saar-Kohle und des Rhein-Marne Kanals von Saarbrücken nach Strasbourg. Genau diese Tour war für mich vor ein paar Jahren der Einstieg in Klassikerhobby, da ich gerne meinen Cousin begleitet hätte, aber zu dem Zeitpunkt gar kein Rad hatte und mir nicht vorstellen konnte, mit so einem neumodischen Reisedampfer aufzutreten.
Hab dann schnell in den Kleinanzeigen ein nettes Gutane gefunden, aus LBC kamen LAFUMA Packtaschen und den dafür benötigten Halter hab ich mir dann einen Tag vorm Start noch schnell gebaut.

Anhang anzeigen 629904 Anhang anzeigen 629905 Anhang anzeigen 629906 Anhang anzeigen 629907 Anhang anzeigen 629908 Anhang anzeigen 629909 Anhang anzeigen 629910 Anhang anzeigen 629911
Schön :daumen: ... muss ich unbedingt mal machen ... :) ... Streckenplan, falls sich sonst noch jemand dafür interessiert, in der Datei anbei ...
 

Anhänge

xbiff

PEUGEOTliebhaber
Mitglied seit
1 März 2010
Beiträge
5.437
Punkte für Reaktionen
15.651
Schön :daumen: ... muss ich unbedingt mal machen ... :) ... Streckenplan, falls sich sonst noch jemand dafür interessiert, in der Datei anbei ...
Eigentl. muss man nicht bis Strasbourg, da es nach Saverne sehr langatmig wird. Man könnte von da aus dann durch die waldreiche Gegend von La Petite Pierre, Wingen/Moder etc. zurück nach SB rollern!
 

Olddutsch

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
11.898
Punkte für Reaktionen
8.399
in den 80zigern war ich öffter zu besuch im süd Frankreich bei Claude Lambert den Schweizer GP Sidcar Rennfahrer der eine feine BMW Werkstatt hatte
Beeindruckt hat mich seine Wohnstube,es gab nur eine Anrichte u ein Tisch mit 12 Stühlen.C.meinte mehr braucht man nicht
um mit Freunden u Familie gut zu speisen
so ist Frankreich eben
 

Vorbau

Allez …
Mitglied seit
5 Juni 2016
Beiträge
342
Punkte für Reaktionen
1.817
Magische Orte … gibts in Frankreich viele. Bedoin und die Gegend um den Ventoux zählen auf jeden Fall dazu.
Bedoin hat seit einiger Zeit in der ehemaligen Feuerwache am Bouleplatz ein Rennradmuseum. Es zeigt große Teile der unglaublichen Sammlung von Lino Lazzerini. War hier im Forum schon einmal Thema. Trotzdem nochmal zur Erinnerung wenn jemand mal dort zum Radfahren ist. Öffnungszeiten nur in der Saison.

Bedoin Velo.jpg
 
Oben