RYANAIR Fahrradtransport/ Karton

günti

Kein Gewinn.
Servus,
wir fliegen im Juni ab Memmingen one-way nach Girona/Nähe Barcelona und dann mit dem Velociped Richtung München (so Gott will).
Sind die großen Kartons zum Radtransport erlaubt oder gibt es mit Ryanair Probleme?
Karton wird dann vor Ort zertrampelt und entsorgt.
Im Internet gibt es schon einige Freds dazu, aber der aktuellste Stand wäre mir schon am liebsten.
Kartuschen sind wohl auch nicht erlaubt - oder kann man die im Handgepäck oder ggfs. im Karton mitreinschmuggeln ?

Danke !
LG
Günti
 

günti

Kein Gewinn.
Noch eine zusätzliche Frage - schon jemand diese Route gefahren ?
Wir würden gerne möglichst lange direkt parallel zum Meer Richtung Marseille radeln oder irgendwann mit möglichst wenig HM bzw. moderateren Pässen/Steigungen über z.B. Turin Richtung Nordosten/ Verona nach Bayern rauffahren..
Also ist eine schöne Tour am Meer mit kleineren Straßen möglich ?? - oder gibt's nur Highways mit Autokarawanen und wir sollten uns gleich ins Landesinnere Richtung Lyon begeben?
Gracias,
Günti
 

günti

Kein Gewinn.
@*RedWing4Life :
Fahrräder – MÜSSEN in einer schützenden Box oder Tasche transportiert werden um zur Reise zugelassen zu werden.Aus Sicherheitsgründen kann Ryanair keine Gegenstände mit einem Einzelgewicht von mehr als 32 kg oder Gesamtabmessungen von mehr als 81 cm (Höhe), 119 cm (Breite) und 119 cm (Tiefe) befördern. Diese Einschränkungen gelten nicht für Mobilitätshilfen."

Danke für den link ABER: Mir ist eben der o.g. Passus "Box/Tasche" nicht klar, ist das wörtlich zu verstehen und heißt das nun Karton ausgeschlossen oder ist es doch möglich?
Hat schon jemand das Rad mit einem Karton aufgegeben??

Danke
Günti
 
Nach meinen, wenn auch schon ein paar Jahre zurückliegenden, Erfahrungen mit Ryanair würde ich ein Rad hier nur in bombensicherer Verpackung aufgeben.
Zum Be- und Entladen einer 737 standen damals dem Bodenpersonal 30 Minuten zur Verfügung. Entsprechend ruppig wurde mit dem Gepäck umgegangen und da flog auch der eine oder andere Koffer direkt aus der Ladeluke auf den Asphalt.
 

RedWing4Life

spinning around....
@*RedWing4Life :
Fahrräder – MÜSSEN in einer schützenden Box oder Tasche transportiert werden um zur Reise zugelassen zu werden.Aus Sicherheitsgründen kann Ryanair keine Gegenstände mit einem Einzelgewicht von mehr als 32 kg oder Gesamtabmessungen von mehr als 81 cm (Höhe), 119 cm (Breite) und 119 cm (Tiefe) befördern. Diese Einschränkungen gelten nicht für Mobilitätshilfen."

Danke für den link ABER: Mir ist eben der o.g. Passus "Box/Tasche" nicht klar, ist das wörtlich zu verstehen und heißt das nun Karton ausgeschlossen oder ist es doch möglich?
Hat schon jemand das Rad mit einem Karton aufgegeben??

Danke
Günti
das kann ich dir leider nicht sagen. evtl. hilft eine anfrage über ein kontaktformular oder "erlebnissbereichte" von leuten die das schon mal gemacht haben. ich selbst habe mit ryanair keine erfahrungen gesammelt.
 

McFly77

Aktives Mitglied
Bin mit Ryanair von Spanien nach Hahn geflogen.
Habe das Fahrrad in einem Karton verpackt, es gab keinerlei Probleme.
 

günti

Kein Gewinn.
Seeehr gut! Wird ja hoffentlich in Germany auch so gesehen..
Jetzt versichere ich mich zur Sicherheit noch mal bei der Fluggesellschaft und dann müssen die Haxen gestählt werden.
Danke!
Günti
 

manwe

Aktives Mitglied
Kartuschen sind eigentlich nicht erlaubt wenn ich ehrlich bin hab ich aber schon mehrfach welche nach Barcelona oder Lanzarote und auch wieder zurück geflogen bevor ich überhaupt von dieser Regelung gehört habe :rolleyes:
Wenn, dann würd ich sie im Koffer lassen. Sicherer ist aber diese vor Ort zu kaufen oder gleich eine Handpumpe mitzunehmen.
Radläden gibts schliesslich auch in Spanien.
 

aperto

Neuer Benutzer
nach auskunft von airberlin darf man kartuschen im aufgegebenen gepäck transportieren. im handgepäck nicht! ich glaube kaum, dass das bei anderen anbietern abweicht, denn die sicherheitsbestimmungen sind doch eigentlich die selben, oder?
gruß, aperto


Gruß, aperto
 

Diddy1981

Kommissär
Was meinst du mit Kartuschen? Gaskartuschen: offiziell darf man die nicht mitnehmen. Wenn sie den Karton durchleuchten und das Zeug finden, kann es sein, dass der Karton da bleibt. Ich denke bei Co2 Kartuschen schaut keiner hin.
Zum Karton: wickel das Rad in Blisterfolie ein und dann ab in den Karton, da pasiert dann nix. Oder solch Rohrisolationsmaterial um alle Rohre und die LR in Blisterfolie eingepackt.
 

günti

Kein Gewinn.
Ich brauche Luft für meine Reifen, also CO2 - die campingküchenzeit ist vorbei.
Ich werde das Rad mit Schaumstoffisolierung für Wasserrohre einpacken, dazu ein paar Kartuschen, in den Karton , fertig.
Wird schon klappen.
Danke für Eure Antworten.
Am WoEnde geht's zum ersten Mal raus:rolleyes: wenns wirklich warm wird.
Günti
 
Hallo,

bin vor 2 Wochen mit Ryanair von Köln nach Malaga geflogen. Ich hatte einen Radkoffer, denke aber das es mit einem Karton keine Probleme geben sollte. Der Umgang mit dem Gepäck, wird überall ziemlich ähnlich sein - mit Schrammen und Schäden muss man immer rechnen.

Co2 Kartuschen musste ich aus dem Koffer raus nehmen. Wenn du eine Rettungsweste mitführst, wären sie erlaubt. Ich hab vorher gefragt, weil mir das Risiko zu hoch war in Malaga ohne Koffer zu stehen.

Viel Spaß.

Gruß
 

eurotourer

Hai-Liebhaber
Noch eine zusätzliche Frage - schon jemand diese Route gefahren ?
Wir würden gerne möglichst lange direkt parallel zum Meer Richtung Marseille radeln oder irgendwann mit möglichst wenig HM bzw. moderateren Pässen/Steigungen über z.B. Turin Richtung Nordosten/ Verona nach Bayern rauffahren..
Also ist eine schöne Tour am Meer mit kleineren Straßen möglich ?? - oder gibt's nur Highways mit Autokarawanen und wir sollten uns gleich ins Landesinnere Richtung Lyon begeben?
Gracias,
Günti
Am besten wäre es wohl, erst hoch bis Figueres zu fahren. Ab dort dann "rechts ab" Richtung Mittelmeer. Ab Llancá kann man dann eigentlich immer am Meer lang bis nach Arles in Frankreich fahren. Wenn du mit den wenigsten Hm über die Alpen willst, dann solltest du von Verona den Brenner-Radweg nehmen, der ist eigentlich recht flach.
 

günti

Kein Gewinn.
So in etwa hab ich mir das auch vorgestellt..ins Dalimuseum in Figueras, dann aber nur bis zur Rhonemündung, die Rhone entlang rauf Richtung Schweiz usw. Servus!
 

wilfriedm

MItglied
Halo Günti,
Richtung Schweiz wirds dann aber richtig bergig. Du kannst entweder auf dem Rhoneradweg bis Genf,Lausanne und dann Furkapass, Oberalppass, viele HM aber ein mordsspass, und dann im Rheintal bis zum Bodensee und so weiter. Oder mit mehr Strecke ober weniger HM den Jakobsweg rückwärts bis München zum Beispiel. Auch sehr schön- beides schon gefahren.
Viel Spass und lass hören wofür du dich entschieden hast!
Wif
 

wilfriedm

MItglied
Nochmal:
Die Strecke Agde- Sete ist ein super Radweg mit Blick auf Strand und Meer. Wenn es sehr heiss ist ,und es wird sehr heiss sein, kannst du alle paar 100 m eine Dusche nehmen!☺oder zumindest den Kopf nass machen.
Wilfried
 

günti

Kein Gewinn.
Servus Wilfried, Dankeschön für die Anregungen.
Ich fliege erst Mitte Juni, dann werde ich gerne berichten.
Die Form bestimmt dann letztlich die Strecke, im Augenblick bin ich nach meiner ersten (100 km) Tour am Sonntag schon mal ganz zuversichtlich.
LG
Günter
 

Tristero

MItglied
@*RedWing4Life :
Fahrräder – MÜSSEN in einer schützenden Box oder Tasche transportiert werden um zur Reise zugelassen zu werden.Aus Sicherheitsgründen kann Ryanair keine Gegenstände mit einem Einzelgewicht von mehr als 32 kg oder Gesamtabmessungen von mehr als 81 cm (Höhe), 119 cm (Breite) und 119 cm (Tiefe) befördern. Diese Einschränkungen gelten nicht für Mobilitätshilfen."

Danke für den link ABER: Mir ist eben der o.g. Passus "Box/Tasche" nicht klar, ist das wörtlich zu verstehen und heißt das nun Karton ausgeschlossen oder ist es doch möglich?
Hat schon jemand das Rad mit einem Karton aufgegeben??

Danke
Günti
Box=Karton.

War im Herbst mir Ryanair in Girona. M.E. ist Ryanair ideal für Radreisen, da deren normale Gepäckgebühren ziemlich prohibitiv sind und sie mittlerweile soviel Handgepäck erlauben, dass Normalreisende nichts mehr aufgeben müssen. Konkret hieß das, dass auf beiden Strecken außer meinem Rad im Bauch des Airbus nur noch zwei Koffer und drei Kinderwagen Platz finden mussten. Flieger war jeweils voll, wohlgemerkt.

Das max. Längenmaß von 1,20m würde ich schon deshalb unbedingt einhalten, weil die Gepäckwagen des Bodenpersonals genau diese Breite aufweisen. Du verstehst, was ich meine. Ich habe mir einen Karton aus einem Radladen besorgt und gebastelt. Wenn ich es nochmal zu tun hätte, würde ich mir aber wohl eine Box von Rose oder Canyon (die verkaufen die auch einzeln für überschaubares Geld) besorgen. Die sind noch etwas besser gemacht, und auch wenn die Gefahr gering ist, hängt davon doch viel ab.

Was die Küstenstraße betrifft, ist mir zwar vor allem der Abschnitt östlich der Rhone bekannt, aber ich denke das gilt auch im Süden: "Au bord de la mer" boxt der Papst. Ist zwar einerseits landschaftlich traumhaft, zumal ihr auf der "richtigen" Straßenseite fahren würdet, aber Spaß machte das sicherlich wenig.
 
Oben