• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Peter Sagan: Autobiografie “My World“

ennio_99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 August 2004
Beiträge
2.271
Punkte für Reaktionen
831
..."Ich kann meine ganze Lebensgeschichte noch nicht erzählen, weil - ich bin erst 28... Aber ich kann beispielsweise erzählen, wie es war, drei Jahre lang Weltmeister zu sein."
Auch Oleg Tinkov bekommt sein Fett ab: "Seine Fähigkeit zu beleidigen ist grenzenlos... Wird er zurückkommen? Ich würde nicht dagegen wetten!"

Peter Sagan, My World, Yellow Jersey Press, London; Hardcover, 308 Seiten, ISBN 9781787290334

ab 2. November auch in deutsch

http://www.radsport-news.com/markt/marktnews_112207.htm
 

tg33

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29 März 2018
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
397
Hört sich nach einem guten Buch an. Ich werde noch einen guten Preis abwarten und es dann kaufen.
 

ennio_99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 August 2004
Beiträge
2.271
Punkte für Reaktionen
831
rsn-Bewertung: Ein lebendig, oft witzig geschriebenes Buch, das genügend Einblicke in Sagans Karriere gibt, um es unterhaltsam zu machen. Eine echte Biografie ist "My World" aber nicht, dafür kommt vieles zu kurz. Trotzdem wird Sagans erstes Buch seine Käufer finden: Alle, die gerne nette Geschichten von einem der buntesten Fahrer im Peloton lesen...

in diesem Sinn...viel Spaß beim Lesen oder auch nicht;)ich kaufe es mir vermutlich, schon wegen der besonderen Bilder oder laß es mir schenken:D:daumen:
 

ennio_99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 August 2004
Beiträge
2.271
Punkte für Reaktionen
831
Vielleicht liegt es auch daran, dass er alles auf Englisch erzählte...aber er spricht nicht fließend, sein Italienisch ist besser, aber idealerweise hätte er seine Geschichte auf Slowakisch für die Übersetzung erzählt.
Schlecht ist sicherlich auch eine Autobiografie zu schreiben, wenn man noch aktiv ist. Wer schreibt da schon gern über Fittnesswerte, Trainingsmethoden, Ernährung usw. Vll. war es auch nur eine Marketing-Kampagne für einen Promi-Duschkopf;)
 

AFFENKOTLETT

Pantani der Herzen
Mitglied seit
18 August 2016
Beiträge
849
Punkte für Reaktionen
768
Vielleicht liegt es auch daran, dass er alles auf Englisch erzählte...aber er spricht nicht fließend, sein Italienisch ist besser, aber idealerweise hätte er seine Geschichte auf Slowakisch für die Übersetzung erzählt.
Schlecht ist sicherlich auch eine Autobiografie zu schreiben, wenn man noch aktiv ist. Wer schreibt da schon gern über Fittnesswerte, Trainingsmethoden, Ernährung usw. Vll. war es auch nur eine Marketing-Kampagne für einen Promi-Duschkopf;)
Ja aber das ist doch bei Prominenten Standard. Ich habe viele dieser Bücher gelesen, man darf halt nicht alles glauben. Mich hat der Unterschied wie zwei Geschichten erzählt werden, besonders bei "Die Dopingmafia"(T.Hamilton)und "VollblutRennfahrer"(D.Millar), verwundert. Tyler Hamilton legt alle Karten auf den Tisch ohne Schonung seiner Person, David Millar sein Buch trieft vor Rechtfertigung und wieder Sympathi zurück gewinnen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JA1

AFFENKOTLETT

Pantani der Herzen
Mitglied seit
18 August 2016
Beiträge
849
Punkte für Reaktionen
768
Am meisten warte ich darauf, dass Jef D Hont sein Buch endlich in Deutsch erscheint. Ich habe aber so den Verdacht, dass dieses von ehemaligen Telekom Funktionären geblockt wird o_O
 

prinsessen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Mai 2016
Beiträge
1.109
Punkte für Reaktionen
1.918
Ein Buch erfolgreich zu verkaufen, ist einfach ne perfekte Geldmaschine. Einmal Arbeit (Schreiben) , auf ewig Einnahmen:D
 

rr-mtb-radler

Making Menschlichkeit Great Again
Mitglied seit
12 Februar 2008
Beiträge
12.495
Punkte für Reaktionen
4.627
Die Kundschaft von Lesestoff über den Radsport, seine Helden und Protagonisten ist weltweit überschaubar, das kann ein nettes Zubrot sein, aber keine Einnahme, die auch nur annähernd finanzielle Unabhängigkeit bietet.
Ok, L.A. dürfte ordentlich mit seinen beiden Büchern verdient haben ;)

Aber auch ich werde Sagan finanziell unter die Arme greifen :D
 
Zuletzt bearbeitet:

prinsessen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Mai 2016
Beiträge
1.109
Punkte für Reaktionen
1.918
Eine Geldmaschine, die ein nettes Zubrot liefert, ist ja auch nicht zu verachten:D. Auch ich habe schon zahlreichen Autoren finanziell unter die Arme gegriffen.
 

Rennradla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 April 2012
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
103
Also ich habs gelesen und fands durch wegs interessant. Kurz schien es mal langweilig zu werden doch wenn er vom aktiven Renngeschehen berichtet ist is sehr spannend und interessant. Auch die Erzählungen über Oleg Tinkoff sind sehr unterhaltsam. Ach ja paar nette Bilder sind auch drin.
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Beiträge
4.097
Punkte für Reaktionen
3.128
Eine Geldmaschine, die ein nettes Zubrot liefert, ist ja auch nicht zu verachten:D. Auch ich habe schon zahlreichen Autoren finanziell unter die Arme gegriffen.
Zwar noch nicht durch, aber kann jetzt schon sagen das es mir gefällt. Vorallem seine Trainingseinstellung ist so wie er sich gibt. Locker!
 

teamevo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Juli 2016
Beiträge
863
Punkte für Reaktionen
315
Ich bin mit dem Buch schon eine Zeit fertig.
Es war jetzt nicht wirklich schlecht, hätte aber Ausführlicher sein können.
 

Buty1970

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2018
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Vermutung, die einige Benutzer zu einem großen Gefallen machen würde.
 
Oben