Paffrath-Artikel

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rennradthemen" wurde erstellt von Boffel01, 1 Februar 2006.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Boffel01

    Boffel01 Exilschwabe

    Registriert seit:
    31 August 2005
    Beiträge:
    1.546
    Servus! Vor einiger Zeit hat jemand hier im Forum einen Link (oder vielleicht sogar den Bericht komplett?) über die gesamte Medikamentenodyssee von Jörg Paffrath im Zuge eines Freds reingestellt. Ich find das ums Verr... nicht mehr und würde den Artikel gerne noch mal lesen. Erinnert sich jemand von Euch, in welchem Fred das war?

    Zur Erläuterung: Ich habe keine Ambitionen, mir die Medikamente zu notieren, um mich schneller zu machen...aber ich will das meinem Neffen geben, damit er mal sieht, was im Radsport wirklich abgehen kann. DAS Beispiel wurde meines Wissens noch nicht getoppt...

    Grüßle und schon mal Danke,

    Boffel
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. cbk

    cbk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 August 2005
    Beiträge:
    6.030
  4. Pave

    Pave Professional

    Registriert seit:
    26 Februar 2004
    Beiträge:
    5.429
    da kann ich auch was hinzufügen: der kam damals immer wenigstens 1 x wöchentlich zu mir. Da ich wußte dass der ganz verrückt täglich irre Strecken trainiert, irre Umfänge, habe ich den mehrmals angesprochen, dass das doch zuviel sei. Zu lange Strecken, zuviel Zeit. Antwort: " ich brauche das, mein Körper braucht das"...

    später habe ich dann den Bericht gelesen. Wer was nehmen muß um solche irren Umfänge zu trainieren, der ist absolut nicht normal...

    der hatte schlechte Trainer, schlechte Ratgeber und hat auf niemanden gehört..
     
  5. b-r-m

    b-r-m Du gehst zu Rädern? Vergiss die K.-Peitsche nicht!

    Registriert seit:
    11 Mai 2005
    Beiträge:
    10.870
    Um mal eine On Topic-Antwort zu geben: Das war im Thread "Hondo für 2 Jahr (sic!) gesperrt."
     
  6. Boffel01

    Boffel01 Exilschwabe

    Registriert seit:
    31 August 2005
    Beiträge:
    1.546
    @cbk: Der zweite isset. Aber die Artikel sind ja ähnlich.
    @Pavé: Ich glaube dann aber, dass fast alle Radprofis nicht normal sind. OK, der Fall Paffrath ist doch extrem. Aber der Profiradsport ist nur noch zum Aufgeilen, wenn man sich das anschaut im Fernsehen. Nach dem Motto: Was geht, ohne dass man was nachweisen kann. Sauber ist der im Sinne von: "Ich eß Müsli und Spaghetti" quer durch alle Reihen doch schon lange nicht mehr - er war es noch nie. Das hat Tradition! Allerdings: Der Coubertin mit seinem Anspruch war halt auch der naive Idealist. Der Mensch tickt mit wenigen Ausnahmen leider nicht so.
    @b-r-m: Jepp! Dat waret! Danke!
     
  7. Pave

    Pave Professional

    Registriert seit:
    26 Februar 2004
    Beiträge:
    5.429
    aber das ist schon eher auch bei den Profis die Ausnahme, dass jemand täglich 200 bis 250km trainiert (trainieren muß) und um das zu erreichen mal gleich alles so schluckt was nicht schnell genug in die Apotheke kommt. Wie willst denn noch bei den Rennen was bringen, wenn den Körper so auslaugst mit den Umfängen.

    Bei ihm kam natürlich noch bei den Rennen Egoismus gegenüber allen anderen Profis dazu. Und das wird dort bestraft früher oder später. Deshalb hat er dann auch nichts mehr erreicht. Kann mich noch an ein Rennen in Belgien erinnern, da war er mit einer Truppe von 10 Mann rausgefahren. Jörg immer ganz hinten, hat keinen Meter geführt. Kam der Chef der Truppe zu ihm und sagte "Jörg du mußt auch fahren". Jörg führte nicht. Kam der Chef nochmals "Jörg du mußt jetzt auch führen. Jörg führte nicht. Dauerte keine 5 Minuten, ließ jeweils der Fahrer direkt vor ihm abreißen und Jörg mußte hinfahren, das hat er 5 mal gemacht, dann war er alle... :wink2:
     
  8. cbk

    cbk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 August 2005
    Beiträge:
    6.030
    Der Fall Jörg Paffrath hin oder her, der ist zwar extrem, aber man könnte ihn noch als Einzelfall abtun.

    Aber andere Artikel (von denen ich einen hier schon zitiert habe), die das ganze Mal in den großen Kontext setzen, indem nämlich auch die Sportmedizinischen Abteilungen diverser Universitäten mit einbeziehen, begründen meine Meinung zu diesem "Sport".


    Chrissi
     
  9. RadsportABC

    RadsportABC RadsportABC

    Registriert seit:
    10 Juni 2006
    Beiträge:
    30

    Die grosse sauerei von diesen dummen Arschwixer waren aber auch die Studenten also die Krankenhäuser od iwe oder was. So war das ja klar das das Arschloch da aus Freiburg der Profeser wie heist der berühmte denn da aus dem fernsehen von der Uni Klinik ja den ganzen Bund deutscher Radfahrer beleiefert hatte und immer noch macht , ( Mich inklusive) deshalb bin ich ja da mal wiedre rausgeflogen wie immer wie dann auf der Friedensfahrt 1993 wie ich da mit der Nationalmanschaft da war 2 Tüten voll Kamellen hingestellt wurden. Ich muss das mal alles Fotografieren und Fotokopieren und dann verkaufen. Ich habe als einzigster aber die Scheisse nicht gefressen. Deshalb habe ich das immer noch. Du musstetes das aber nehmen OHNE Artz oder Zeugen oder Masseurer oder Betreuer , total verantwortungslos weil der Peter weibel als Trainer von Deutschland das so wollte und sein Sohn der Jochen Waibel ja im Polizei Sport Verein mit uns drin war als Fahrer . Da war oft viel doping skandal ( Holger Michels , Kobiolka , Arschkriecher Patric Moster , Andreas Kappes ich glaube Jörg Arnez usw usw) Ich weiss noch von anderen Namen und Fahrern die ich aber nicht nenen werde weil die nie erwischt wurden.


    Was das mit dem Paffrath noch toppen kann oder da ran kommt ist das mit meinen aller aller besten Partner aller Zeiten Frank Nowak , geb 30.06.1971 gest. 15.11.2005 an Heroin , Kokain , Banküberfällen , Knast usw , und das alles verursacht durch diese Medizin Medikamnte wo es angefangen hat mit. Radsport Doping da hat der Paffi gerade noch mal die Kurve gekriegt. aber das wollt eich gar nicht sagen damit.

    Oder warum hat der Jan Ullrich da jahrelang gewohnt in Freiburg ? Und warum brauchen alle radfaher in deutschland keine Krankenkasse und können da in Freiburg umsonst zum Artz gehen ?

    Also zu meiner Zeit war das so . das wollte ich aber gar nicht sagen damit ,
    Ihr bringt mich immer weg von den Themas

    Ich wollte sagen damit als wie der Jörg sich selber das in der Zeitung DER SPIEGEL auf allen Titelseiten drauf war wurde er als Lebenslänglich gespert obwohl man Ihn nie NIE erwischt hatte.

    Durch seine Ehrlichheit und Korrecktheit damit auf zu hören und mal etwas zu sagen wurde er Bestraffft von den gennnten Herrn , DAS ist die sauereri

    und das wollte ich sagen

    Mit sportlichem Gruss Jochen www.Central-FM.de Radio
     
  10. FixedGear

    FixedGear Sommerbahnmeister 06/08

    Registriert seit:
    15 August 2005
    Beiträge:
    1.067
  11. RadsportABC

    RadsportABC RadsportABC

    Registriert seit:
    10 Juni 2006
    Beiträge:
    30

    PS. jetzt weiss ich wieder da was. das Arschloch heisst Dr.Huber aus Freiburg der immer die Tüten mit dem Doping verteilt aber das so geschickt und hinterhältig macht das man da nie was beweissen kann oder so. Ich kann für mich nur sagen persönlich das wie ich in der Nationalmannschaft Deutschland war im Jahr 1993 und die Friedensfahrt gefahren bin habe ich durch den PSV Köln ( Polizei Sport Verein Köln ) Team Dieter Koslar und Paffrath Jörg , Jochen Weibel , DopingKönig Holger Michels , Jörg Arens , Andreas Kappes , Patrik Kobiolka , der Fahlen Ralf mit seinem Herzinfarkt oder Hertz sache da , der kevin Schwartz hat Ihn dann als Kranken(Schwester) immer besucht und gefragt wie es Ihm geht usw da diese Mosters waren auch dabei usw. Na ja unser Komplettes Team war mindestens 1 mal komplett gesperrt im Jahr ausser wie ICH. ICH kann sagen immer für mich das ICH immer eine weisse Weste hatte. ICH war der Verkäufer zwar aber nicht der Einschmeisser .

    Auf der Friedensfahrt 1993 war es dann so das ich den Startplatz vom Moster bekommen hatte das sich aber nicht zum Führerstab durchgesprochen hatte , was wieder Typisch für diesen saftladen Deutschen BDR ist-war ( Jetzt ist ja mit Scharping da ein vollkommen Super Guter der dieses da alles nicht mehr duldet, das ist total optimal)
    Auf einmal kurtz vor Frühstück wie ich mit einer privaten Flugzeug angeflogen kamm nach Prag 1993 habe ich ganz normal ein paar Flaschen Bier getrunken aus meinem Kasten Bier weil mir kalt war und aber das komplette andere Team BDr war am fressen die Pillen aus grosssen Tüten des Krankenhauses scheissdreck Freiburg mit handgeschriebenen Zetteln vom Dr.Huber diesem Schwein. Aber alles so kopiert die medizien in andere Dosen umgefüllt. das waren Ladungen wie Smarties. Und das alles OHNE einen Artz dabei zu haben. Meine neuen TeamMitglieder haben mir bestätigt das dieses normal sei für den BDR und da ich eben dem Moster seinen Startplatz bekommen hatte hatte man mir auch seine Dosis da hingestellt. Ich habe den Dreck natürlich nicht gefressen sondern habe das Zeug mit nach Köln genommen und dem BodyBuilder Andreas Splitt verkauft der Super Muskeln damit bekam. Dann habe ich die gefällschten rezepte wieder weiter nachgedruckt ( weil es ist ja kein Copyright da drauf , ergo also auch kein verstoss gegen ein Markenrecht) und habe schnell mit dem verkauf der Medikamente angefangen.
    Auf der Friedensfahrt waren folgende Leute oder fast nur ein haufen eingeschworener Ostdeutsche.
    Chef Bernd Dittert
    Mechaniker der geile Heinz Opa aus Stuttgart. der hat immer die nutten gebumst aber hatte noch nicht einmal einen Werkzeugkasten dabei sondern in einem kleinen Kulturbeutel 2 oder 3 Imbusschlüssel und einen Schraubenzieher.
    dann der "Rocker" aus Schwetzingen . Ein Drogen Hart Rocker der der beste Freund der Bundestrainer Familie Weibel ist aus Schwetzingen. Der Mann war zwar oft high ober total voll in Ordnung . Ich konnte gut Bier trinken mit Ihm.
    Die Fahrer Frank Augustin , Reim Stefan , Latocha Heiko , Kasten Hubert , dann der von Minol der 2te am henninger Turm da der.

    Die Nationalmannschaft Österreich hat mir sofort "ASYL" gegeben mit dem Super Betreuer Erwin Krisz der absolute Super Trainer , den Fahrern Ziermann Christian , Pechhacker Jürgen , usw. dadurch konnte ich dann sofort Berufsfahrer werden in der Profimannschaft Österreich und habe mehrere Fahrer aus Österreich such as Tenor Wolfgang zum 6 Tage Rennen geholt nach Köln im Dezember 1993. Ich habe dehn Theather mit dem Koslar und dem PSV Köln überlebt so wie die Gerichtsprozesses mit dem BDR im Jahr 1994 ( und alles gewonnen hochhaus) Natürlich habe ich mich so auf gegeregt das mir der Magen geplatz war im März 1994 damit war dann meine Radkarriere so gut wie am Arsch bevor es überhaupt los ging. Na ja das ist eine andere Geschichte
    So zum Beispiel Reaktivan von der Firma Cascan , centramin , Testex Leo , Primabolan , Andriol usw. (Der Holli hat die mal im Flugzeug nach Mallorca genommen , der war da so geil von der musste in 2 Stunden Flug fast 3 mal wichsen, so stand da sein Rohr.)
    Die meisten Leute Fahrer bei uns im Verein Polizei Sport Verein Köln hatten keine Krankenkasse oder so etwas wie das da heisst dieses Sozial Abgaben. Da habe ich mal zum Beispiel den Fahlen ralf gefragt was ist wenn er mal krank ist wo er dann zum Arztz gehem muss der sagte mir dann ganz lasch das er zum dr.Huber nach Freiburg gehe über die Bundeswehr in Longerich oder die Nationalmannschaft.

    Bevor Ihr mich wieder weglöchert mit Fragen dann tut selber den Paffrath anrufen. Da ich nicht weiss wie dieses Scannum geht für die Vistienkarte Glas- Teppichreinigung hier die telefonnummern 0172-8921447.

    PS. weil ich den Radsport so liebe war ich am Sonntag mit meinem Radiosender www.Central-FM.de wohl der ganz einzigste Sender auf der " Welt " da smuss man sich mal vorstellen kein oder fast kaum Fernsehen am Sonntag , dat ZDF da ein paar Minuten nach 14.00 Uhr aber ich als kleiner www.Central-FM.de habe als Weltweit einzigster Sender die Deutsche Meisterschaft übertragen.

    Einige Zuhörer haben sich schon bedankt und werden uns für das Bundesverdienstkreutz vorschlagen wegen Tapferkeit vor den feindlichen Sendern. die nichts fast gesendet haben. So jetzt muss ich mal zu meinem Nachbarren gehen den der Jürgen wird heute 55 Jahre alt , jung und gestern hatte der alles die Leute da mal sehn das ich gleich meine Karte da rein werfe

    Mit sportlichem Gruss Jochen Tiffe www.RadsportABC.de www.CapeTownClub.com www.Central-FM.de
     
  12. Marty McFly

    Marty McFly Erfolgstrainer

    Registriert seit:
    30 September 2004
    Beiträge:
    842
    Ist das mit der Telefonnummer nicht etwas zu heftig? :eek:
    Lass dem Mann doch seine Privatsphäre, wer ihn arufen will, soll sich die Nummer gefälligst selbst raussuchen!
     
    Paffi gefällt das.
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. Speedfreak

    Speedfreak Eitler Fatzke

    Registriert seit:
    5 Januar 2005
    Beiträge:
    1.104
    Das nenne ich mal Klartext.
     
  15. PetryMM

    PetryMM Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    96
    Mag sein, dass unser RadsportABC ja wirklich was zu sagen hat....

    ...aber bei der Ausdrucksweise und der Grammatik, bin ich mir nicht sicher, wer hier seine Medikamente (nicht) genommen hat....

    Ein bischen mehr Sachlichkeit und weniger Kraftausdrücke können bestimmt nicht schaden.... - Meine Meinung
     
  16. speedy_gonzales

    speedy_gonzales MItglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2006
    Beiträge:
    609
    Harte Anschuldigungen!
    Für sowas sollte man auch Beweise haben!

    Ich habe Dr. Huber als sehr netten, hilfsbereiten und kompetenten Arzt und Menschen kennengelernt!
    Ich selbst war beim ihm mal kurz in Behandlung und meine Frau (sehr gute Läuferin) betreut er regelmäßig. Sie hatte ernsthafte gesundheitliche Probleme und die Ärzte, bei denen sie vorher war, hatten immer einfach nur versucht, irgendwelche Symptome zu beseitigen, sich aber nicht oder nur unzureichend um die Ursachen Gedanken gemacht.
    Dr. Huber war es dann, der sich trotz gefüllten Terminplans immer Zeit genommen hat, im Zweifelsfall auch andere Ärzte zu Rate zog und letztlich auch eine Lösung des Problems gefunden hat.
    Wie gesagt, sehr hilfsbereit und kompetent, aber ganz sicher kein "Ar....."!

    Nie hat er aber mir oder auch meiner Frau irgendwelche "Tüten" mitgegeben oder auch nur irgendwelche Andeutungen in dieser Richtung gemacht!


    Und generell:
    Auch wenn es sicher Ärzte gibt, die Sportler mit Doping versorgen (irgendwoher muss es ja kommen), warum sind sie dann die "Ar...."?
    Wenn das ganze quasi vom Trainer oder wem auch immer "verordnet" und letztendlich vom Sportler selbst genommen wird, ist es wohl ein bißchen Einfach, die Hauptschuld des Problems auf die Ärzte schieben zu wollen!
     
  17. schwergewicht

    schwergewicht Rennradfahrer

    Registriert seit:
    21 Dezember 2004
    Beiträge:
    2.797
    Das war RadsportABC da schreibt hat mir ein Freund, der zu der Zeit beim PSV fuhr, auch schon öfter erzählt. Immerhin waren damals dann 2 sauber.
    Mein Freund hat direkt nach den PSV-Erfahrungen das Rad an den Nagel gehängt.

    Gruß Frank
     
  18. RadsportABC

    RadsportABC RadsportABC

    Registriert seit:
    10 Juni 2006
    Beiträge:
    30


    Ich glaube wie und was da ist ist jetzt mal wieder igal. Ich weiss das ich nicht der bester Ausdrücker bin vom schreiblichen weil ich immer nur VIdeo Film geschaut hatte und nicht Buchen gelesen. Aber ich will es kurtz machen et ergo.

    1.Ich bin selber OPFER und GESCHÄTLICHTER




    Weil ich immer zu korrekt und Ehrlich war hat man mich immer für doof verkaufen wollen und Steine in den Weg gelegt ( Rauswurf NationalTeam , GerichtsKlagen gegen Deustchen SportBund , Assozialen Politkern als Sportler für Politik Missbraucht wie Assi Scheiss Schulen in Köln mit DopingLabor und SPD Skandal etc.)

    Nochmals ich bin OPFER kein Täter. es gibt Sachen die kann man eben nicht glauben , die stimmen aber, oder wer hatte gedacht das zum Beispiel das Assoziale Schwein Peter Hartz als Hartz 4 Nutten Fickt und das noch auf Staatskosten oder Steuergeld und das ganze ohne TODESSTRAFFE und ohne aufgehängt zu werden. ? Oder dr JÜD do dr Friedmann dat Arschloch aus der CDU Partei. Hat da Nutten Koks und kleine Kinder vergewaltig und bekommt wegen seiner "Ehrlichkeit " keine Todesstrafe wie es normal wäre, nein nein er bekommt sogar noch Steuergeld zurück und neue Fernehsender. Oder Joschka Fischer oder oder oder.

    Das ist Punkt 1. Resümee Deutschland ist ein scheiss Land in vielen Hinsichten und steht Uganda , Süd Angola , Nord Siebieren usw in nichts hinterher.

    Punkt 2. Als ich diesen Artikel geschrieben hatte vorgeherige Woche hatte ich mir nichts dabei gedacht so viel. Es hatte mich im Nach hinein aber sehr stark gewundert das ganze drum und dran um die deustche Radmeisterschaft in Mitteldeutschland. Keine oder fast keine fernsehÜbertragung. Der Dirk Müller gewinnt nach Jahren wieder ein Rennen. Ullrich startet erst gar nicht. Gerolsteiner (mit dem hans Holzer habe ich privat so wie so noch etwas zu klären und werde mir den mann mal zur Brust nehmen) luscht da so rum wie eine Leistungsverweigerung . Das waren dann alles so Indikatoren wo ich dachte , Halt Jochen , Halt da steht was anderes dahinter. Und ich glaube seit heute morgen macht das alles einen Sinn oder vorsichtig ausgedrückt , es könnte alles einen Sinn ergeben mit dem Rauswurf vom Jan Ullrich bei der Tour de Frank. ( ich muss sagen ich mag diesen Mann sehr , bin selber einige Radrenen mit Ihm gefahren , er hat natürlich ein anderes Niveu wie wir das haben oder hatten mi Bier trinken usw.) Abr nochmals ich glaube das Jan Ullrich machnchmal wie ein grosses Kind ist dem man eine Tüte Kamellen wegnimmt oder wie einem kleinen Kind einen Lutscher wegnimmt. Der Mann ist eigentlich in Ordnung er ist selber eine Art Opfer geworden (der Assi Medien wie ich immer schreibe auf meiner Hompage ds die meisten Reporter lügen und Betrügen , das wir wieder eine Pessezensur brauchen wie in guten alten Zeiten.) kein Medium wie Fernseher Radio oder Zeitung macht etwas wahrheitlich , sondern nur zum Sensationellen. Ullrich ist eigentlich ein Held. Er hat gewonne Siege in Turnschuhen in der Ostzone er hat als deutscher die Tour de Frank gewonnen Olympiasieger Weltmeister deutscher meister. Diese grossartigen Welterfolge wurden von nie einem Medium richtig dargestellt. Für die scheiss assoziale Presse war nur immer wichtig das er geschieden ist , das er besoffen Autounfälle baut usw. Und dann kommen diesen Artikel in der Zeitung immer unter ferner liefen, hinter dem absoluten Leistungsverweigerer Fussball Köln und Fc Köln , hinter dem arroganten Autorennen von Michael Schumacher ( der mich auch mal angebrüllt hat und von seiner Frittenbude in Kerpen auf der Müllkippe in dem Kies und Sandwerk nix mehr wissen will.) Dann schreibt die dumme Presse nichts mehr über Team Telekom oder Ullrich.

    3.Ich habe als total ehrenamtlich mich persönlich aufgeopfert für den Radsport und habe die deutsche Profimeisterschaft in Mitteldeustchland live im Radio gesendet , als Ehrenman , als Wahrheitsager. Der Sprcu "man sieht sich immer 2 mal im Leben " ist eien Lebensweissheit. Wahrscheinlich jetzt wo die Gerichte und Staatsanwälte da am ermitteln sind ( sofern diese nicht auch Korrupt und verlogen sind und sich noch besser bestechen lassen wie bei mir in Südafrika) werden sich jetzt automatisch einige Sportler , Ärtze , Trainer ( sofern nicht verstorben) Teams Vereine und andere Leute bald wiedersehen. ( Man sieht sich immer 2 mal im Leben.) Es kann sein das jetzt eine Lawiene lossfliegt wie eine Atombombe oder warum glauben sie das ich mir seit fast 20 Jahren so Äusserungen leisten kann OHNE ein nur einzigstes mal verurteilt oder angeklagt zu sein. Mir wurde sogar von verschiedenen Firmas schon SchwartzuGeld geboten damit ich meine Artikel abändere oder Namen einfach vertusche. Ich bin ein Ehrenman und kann und konnte immer meine Bücher offen halten.
    der Lauf der geschichte wird einige noch einholen.

    ich biete ja sogar an das wenn ein Sportverein oder eine veranstalltung sich einmal presentieren möchte dieses sogar frei und selbstständig zu tuen ( sofern es meine termine zulässt) und somit dem Nachwuchs eine Chance zu geben.

    Resümee : ich habe alles so weit gesagt was zu sagen ist , mehr Interviews kann ich nicht geben weil ich auch keine Lust habe dazu. Ich will und brauche keine anderen zu erziehen oder schlecht zu reden, aber wenn mann mir auf die Füsse tritt und mich persönlich angreifft dann muss ich mich doch verteidigen dürfen !! Oder ??

    Oder leben wir immer noch in einer Diktatur , wo man die Wahrheit nicht sagen darf ???

    Mit sportlichem Gruss Jochi
     
  19. dingelhopper

    dingelhopper Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    2 August 2005
    Beiträge:
    235


    schlag vor diesen Beitrag aufgrund massiver verbaler entgleisungen zu löschen !
    Jeglicher Kommentar zu dem geschriebenen erübrigt sich ja wohl !!!
     
  20. RadsportABC

    RadsportABC RadsportABC

    Registriert seit:
    10 Juni 2006
    Beiträge:
    30

    Hallo Unbekannter.

    Das ist natürlich ein harter Aspekt denn du da schreibst und ich bin da generell genau deiner Meinung und habe das auch immer so geschrieben. KEIN Sportler ist GEZWUNGNEN DROGEN zu NEHMEN. Das ist der absolute richtige Einstellung. Deshalb kann man das nicht einfach auf die Ärtze schieben. ( egal auf welche Dr.Huber , Apother , TeamÄrzte , Betreuer usw)

    Ich als Sportler schreibe ja , das ich diese Tüten die es da gab bei mir persönlich 1993 gab einfach verweigert habe auf zu fressen und das ich eben dann selber Tabletten Händler geworden bin weil ich ja dann die Namen kannte.

    Kein Sportler braucht freiwilig etwas nehmen der weder den ARtz noch die Medizin kennt.

    Super richtig erkannt von dir unbekanntem. WELTKLASSE !!
     
  21. FixedGear

    FixedGear Sommerbahnmeister 06/08

    Registriert seit:
    15 August 2005
    Beiträge:
    1.067
    Dingelhopper, ich finde es klasse, daß ein Insider hier mal schreibt, wie es ist. Das zu löschen, wäre absolut falsch!
     
  22. dingelhopper

    dingelhopper Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    2 August 2005
    Beiträge:
    235

    da hast du vollkommen recht, hinter die Kulissen und nach rechts und links zu schauen ist immer gut !

    Mir ging es hier um die verbalen Entgleisungen welche in der Form wohl nicht so ganz angepasst sind und in einem öffentlichen Forum nichts zu suchen haben.
    Die Glaubwürdigkeit seiner Aussagen nimmt durch solche Ausdrucksformen nicht gerade zu.
    Desweitern sollte der Autor sich einmal mit bestehende Gesetzten und Regeln beschäftigen. Meines Wissens gibt es z.B. gem. unserer Verfassung keine Todesstrafe. Von normalen Zuständen bei Ausführung dieser zu reden, ist für meine Grundverständnisse schon mehr als nur eine verbale Entgleisung.