Chrisson Voll Carbon Rad - Erfahrungen

laplace77

Neuer Benutzer
Hallo an alle,

ich habe ein gutes Angebot für folgendes Rad:
https://www.kcp-bikes.de/28-zoll-profi-rennrad-chrisson-carbon-pro-road-team-mit-20g-shimano-105-1267
Es ist mit Carbon-Rahmen, Shimano 105er Ausstattung und Mavic Laufrädern ausgestattet.

Was ist von dem Hersteller bzw auch dem Rad zu halten - gerade in Anbetracht dessen, dass Chrisson bei ihren günstigen Modellen eher schlecht wegkommt?
Bei einer Probefahrt konnte ich erstmal nichts signifkant schlechtes feststellen - mir fehlen aber auch Erfahrungswerte, da ich besser einen 80er Jahre Koga Stahlrennrad fahre.

Grüße
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Ähm, gnadenlos veraltete Technik zum Preis des aktuellen Stands der Technik … ich würde da nicht mals die Hälfte für zahlen.
 

FreeriderMuc

Aktives Mitglied
Wusste gar nicht das es die 105er als 10fach gibt.... Dachte das wäre immer 11fach.

Preislich sieht das aber nicht so attraktiv aus. Das können andere auch.
 

laplace77

Neuer Benutzer
- Die CS 5700 105er ist 10-fach
- Hast du einen anderen Link zum Angebot parat? Bei mir funktioniert dieser nicht.
 

laplace77

Neuer Benutzer
Gibt es Meinungen bezüglich:
Variante A: Neukauf Alu/Carbon Rennrad von Rose/Canyon/Radon mit 105
und
Variante B: Gebrauchtkauf eines ehemals sehr teuren, mittlerweile aber alten Modells wie Stevens Vuelta oder Scott CR1

Preislich würde man mit Variante B etwas unter Variante A landen.
Sind ehemalige Spitzen-Modelle trotz Abnutzung vielleicht aber doch neuen Einsteiger-Modellen vorzuziehen?
 

askhrad

Aktives Mitglied
Also mir wurde in der Preisklasse geraten lieber einen 'guten' Alu-Rahmen zu wählen als einen 'billigen' Carbon-Rahmen. Der örtliche Händler konnte mir dann ein Focus Alu Rennrad mit vollständiger Ultegra aus dem Vorjahr anbieten. Sattel, Vorbau und LRS (In der Preisklasse ist wohl alles was nicht Rahmen oder Schaltung ist eher aus der Kruschkiste, damit es eben ein Fahrrad ist und nicht nur ein Rahmen...) getauscht und ich habe ein Rad mit dem ich persönlich sehr glücklich bin.
 

rr-mtb-radler

Süßwassermatrose
Gibt es Meinungen bezüglich:
Variante A: Neukauf Alu/Carbon Rennrad von Rose/Canyon/Radon mit 105
und
Variante B: Gebrauchtkauf eines ehemals sehr teuren, mittlerweile aber alten Modells wie Stevens Vuelta oder Scott CR1

Preislich würde man mit Variante B etwas unter Variante A landen.
Sind ehemalige Spitzen-Modelle trotz Abnutzung vielleicht aber doch neuen Einsteiger-Modellen vorzuziehen?
Ich persönlich würde ein Neurad vorziehen. Garantie, freie Größenwahl, Konfigurationsmöglichkeit (zumindest bei Rose), ab und an Farbwahl und neueste Technik. Dazu muss man sich keinen Kopf über nicht sichtbare Beschädigungen oder Zustand der Verschleißteile machen.
Andere kaufen nur Gebrauchträder und sind damit glücklich. Man sollte sich da auf jeden Fall mit den Rädern auskennen und zumindest den Zustand der Verschleißteile einschätzen können.
 

solution85

Aktives Mitglied
Was ist von diesem Hersteller zu halten? Rad ist mit aktueller 105er ausgestattet. Laufräder bieten Luft nach oben.
Zum Rahmen habe ich tendenziell positives gelesen:
https://www.merlincycles.com/sensa-trentino-sl-105-road-bike-2019-127474.html
Da würde ich an deiner Stelle lieber ein Radon oder Rose kaufen. Scheinbar hast du nicht wirklich viel Ahnung von der Technik. Das ist dann natürlich blöd, wenn man ein Rad in Ausland bestellt und dann etwas nicht so funktioniert, wie es funktionieren soll.
 

rr-mtb-radler

Süßwassermatrose
Was ist von diesem Hersteller zu halten? Rad ist mit aktueller 105er ausgestattet. Laufräder bieten Luft nach oben.
Zum Rahmen habe ich tendenziell positives gelesen:
https://www.merlincycles.com/sensa-trentino-sl-105-road-bike-2019-127474.html
Bei Rose bekommst Du für 1099.- einen sehr gutes Rahmenset mit 105er, brauchbaren LR und guten Anbauteilen. Rose hat i.d.Z. drei Läden in Deutschland und dazu einige Servicpunkte (Rose Werkräume), zu denen man im Garantiefall oder bei anderen Problemen, hingehen kann.
Für 949.-€ gibt es das mit der Tiagra.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben