welcher Rollentrainer unter 400 EUR?

Dieses Thema im Forum "Fitness und Training" wurde erstellt von schurwald-biker, 12 November 2016.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. thebigoneinfront

    thebigoneinfront Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    2.644
    Hängt wirklich von der Nutzung ab, kann bei Zwift ganz easy sein. Im Tacx Forum gab's über die Jahre immer wieder Berichte von Leuten, die beim Bushido Verbindungsprobleme hatten, insbesondere bei Real Life Videos. Die sind wiederum mein Haupt-Training. Deshalb mein Mantra: Sich klar werden, was man vom Trainer alles will, dann entscheiden. Um so sorgfältiger, je weniger man ausgeben will.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. silberkorn

    silberkorn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2015
    Beiträge:
    683
    Das liegt meiner Ansicht nach an der besch+#&% TACX Software. Die hab ich gleich entsogt. Die hat bei mir sowohl beim Genius als auch beim Bushido nur probleme gemacht. Verwende jetzt Zwift und Trainerroad. Alles gut.
     
  4. thebigoneinfront

    thebigoneinfront Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    2.644
    Selbst wenn es daran läge (kann auch ein Problem der Dynastream-ANT-Treiber sein oder gewesen sein), kannst Du ohne TTS aber die Tacx-Real Life Videos nicht fahren. Die sind qualitativ schon ein, zwei Größenordnungen über anderen. Mit den aktuelleren Versionen (jetzt aktuell 4.22, Multiplayer jetzt kostenlos) habe ich keine Probleme mehr, die Zeiten von TTS 2 sind längst vorbei.

    Versteh mich nicht falsch, ich will Dir den Bushido nicht madig machen. Klasse, wenn man ohne Strom trainieren will und auch kann. Ich selbst würde mir nicht freiwillig ein mögliches Problem damit einhandeln, wenn ich den Vorteil daraus nie brauche, weil das Ding immer neben der Steckdose steht.
     
  5. silberkorn

    silberkorn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2015
    Beiträge:
    683
    Meine Erfahrung mit Tacx TTS4 deckt sich mit denen der Amazon Rezensenten.

    https://www.amazon.de/Tacx-Trainer-...45202&sr=8-1&keywords=tacx+trainer+software+4

    Die Software ist einer der größten Müllhalden die mir jeh untergekommen ist (und ich arbeite bei eine SW Firma und bin seit über 20 Jahren in der IT), ich kann also Software Qualität durchaus etwas beurteilen. Ich hab noch selten eine Software gesehen in letzter zeit die so schrottig war wie TTS4.
    Ich hatte mit TTS4 nur probleme, instabilitäten in der Software selber. Laufend Connectivity Probleme mit den Trainern (Genius und Bushido). Instabiler Video Player, Probleme mit Upload zu Strava und und und. Eine einzige Baustelle diese Software. Ich hab sie dann im Frühjahr 2016 runter geschmissen und bin auf Zwift+Trainerroad umgestiegen. Wenn man, so wie ich, keinen tieferen Sinn in RL Videos sieht, kann man auf TTS4 getrost verzichen. Trainer Updaten und kalibrieren mache ich mit der Tacx Android APP, und Zwift und Trainneroad machen keinerlei Mucken mit dem Bushido. Auch wenn man mal einige Minuten Absteigt weil man zur Toilette muss...............
     
  6. thebigoneinfront

    thebigoneinfront Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    2.644
    Ich weiß ja auch nicht, was ich falsch mache, dass TTS bei mir mit nicht mehr oder weniger Problemen läuft als andere Software auch. Die Diskussion hilft aber dem TE nicht weiter und wir sollten hier damit aufhören.
     
  7. schurwald-biker

    schurwald-biker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2013
    Beiträge:
    218
    so, bin jetzt zu dem Schluss gekommen, dass sich ein teurer Trainer erst so ab der Preisklasse 700 EUR aufwärts lohnt.
    Da ich den Trainer sowieso nicht so häufig nutzen werde (unter der Woche, wenn es abends schon dunkel ist, oder bei schlechtem Wetter), reicht mir die 300-400 EUR-Klasse wohl aus.

    Wenn die Tacx-Software nichts taugt: vielleicht doch ein Elite-Trainer?
    Weiß jemand die Unterschiede zwischen dem Elite Qubo Digital Smart B+ und dem Tacx Vortex Smart?
     
  8. schurwald-biker

    schurwald-biker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2013
    Beiträge:
    218
    ...sehe gerade bei DC rainmaker folgende Info: "One other minor caveat is that the Elite trainer line doesn’t broadcast your power/speed/cadence over standard ANT+ channels (thus your Garmin can’t pick it up). But it does do Bluetooth Smart, and also does ANT+ FE-C, so it can at least control it and record it."

    Da ich einen Garmin Edge 800 besitze, ist das blöd: den kann ich anscheinend nicht koppeln mit dem Elite Qubo.

    Weiß jemand, ob das mit dem Tacx Vortex geht?
     
  9. Freddy11

    Freddy11 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2016
    Beiträge:
    328
    Mit dem Vortex geht alles Garmin, Zwift etc.
     
  10. EmEm

    EmEm Rennradfahrer grüßt Radrennfahrer

    Registriert seit:
    2 Juli 2013
    Beiträge:
    784
    Ich habe übrigens einen nahezu unbenutzten Tacx Bushido smart zu verkaufen, der in Dein Budget passen würde :)
     
  11. silberkorn

    silberkorn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2015
    Beiträge:
    683
    Hol Dir den Vortex...................
     
  12. schurwald-biker

    schurwald-biker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2013
    Beiträge:
    218
    Es scheint auf den Vortex rauszulaufen.

    Eine Frage noch: wieviel Sinn macht das Tacx Smart-Upgrade-Kit: https://www.amazon.de/Tacx-Smart-Up...443&sr=8-2&keywords=tacx+vortex+smart+trainer
    Einen Ant+-Empfänger für USB habe ich bereits, ferner einen Garmin Edge 800.
    Leistungsdaten/ Geschwindigkeit/ Kadenz müsste ich ja auf dem Edge anzeigen lassen können, Zwift müsste über den Ant+-Empfänger gehen, oder?
     
  13. thebigoneinfront

    thebigoneinfront Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    2.644
    Sehr gebremst sinnvoll. Eigentlich nur, wenn Du die Tacx Trainer Software für den PC und die Lenkereinheit zu deren Bedienung während des Trainings haben willst. Zwift oder auch die Tacx- Tablet-/Smartphone-Apps laufen ohne. Ich weiß nicht, ob Zwift überhaupt auf die Lenkereinheit hört. Die Tacx-Apps für iOS laufen auch ohne, da die Lenkereinheit nur ANT kann und kein Bluetooth. Android-Apps weiß ich nicht.

    Für TTS mag ich die Lenkereinheit ganz gerne, ist im Prinzip ein halbwegs schweißresistenter Mini-Tastaturersatz mit den Funktionen zur Umschaltung der Bildschirmansichten. Geht aber auch alles über die normale Tastatur.
     
  14. silberkorn

    silberkorn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2015
    Beiträge:
    683
    das Upgrade Kit macht nur Sinn wenn man auch TTS nutzen will. Da ich persönlich die Software eh nicht gut finde, bräuchte ich sie auch nicht. In Zwift benutzt man das Handy am Lenker zur Steuerung von Ansichten/Funktionen.
     
  15. schurwald-biker

    schurwald-biker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2013
    Beiträge:
    218
    So, ich habe jetzt mal den Vortex bestellt für 349 EUR inkl. Versand.
    Vielen Dank für Eure guten Ratschläge.
    Werde berichten, wenn das Ding da ist.
     
  16. schurwald-biker

    schurwald-biker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2013
    Beiträge:
    218
    So, ich habe den Vortex mal unter Zwift probiert: es funktioniert alles soweit ganz gut.

    Folgende Probleme treten allerdings auf:
    • Ich habe einen schwarzen Belag auf der Walze. Habe den roten Trainingsreifen von Elite, passt der evtl. nicht mit Tacx zusammen?
    • Mir kommen die angezeigte Wattzahl und die Geschwindigkeit deutlich zu gering vor. Selbst wenn ich voll reintrete fahre ich in Zwift in relativ moderatem Tempo, für 350 Watt muss ich geradezu sprinten. Kalibriert habe ich die Rolle mit der Tacx App. Hat jemand einen Tipp, woran das liegen könnte?
     
  17. thebigoneinfront

    thebigoneinfront Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    2.644
    Reifenabrieb ist am Anfang normal. Lässt mit der Zeit nach. Mit Spatel o.ä. vorsichtig abkratzen, evt. mit Aceton (Nagellackentferner) oder Isopropanol nachhelfen. Zur Not (schlechter!) Schnaps.

    Beim Kalibrieren ist wichtig, die Bremse vorher 15 min warmzufahren. Bei konstantem Reifendruck muss man dann nur alle paar Wochen nachkalibrieren, um Abrieb auszugleichen.
     
  18. schurwald-biker

    schurwald-biker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2013
    Beiträge:
    218
    ok - warmgefahren habe ich die Bremse nicht. Ich werd mir doch mal einen Tacx-Reifen besorgen zur Sicherheit. Dann mach ich das mal mit dem Warmfahren vor dem Kalibrieren. Mal sehn, wie's dann läuft.
     
  19. thebigoneinfront

    thebigoneinfront Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    2.644
    Musste wirklich nicht. Der Tacx macht blaue Brösel und blauen Streifen auf der Rolle, der Elite rote Brösel und bei Dir offenbar schwarzen Streifen auf der Rolle. Weder Tacx noch Elite machen die Reifen selber und ich habe zwischen zwei Tacx-Reifen größere Unterschiede gefühlt als zwischen Tacx und einem stinknormalen Straßenreifen. Der beste Trainerreifen, den wir hier je hatten, war ein alter orangener Conti.
     
  20. silberkorn

    silberkorn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2015
    Beiträge:
    683
    Kann ich nicht bestätigen, der blaue Tacx Rollenreifen und der Schwalbe Insider machen jeweils keine Brösel und keine blauen Streifen auf unseren beiden Rollen und halten quasi ewig. Strassenreifen kannst zusehen wie die Kaputt gehen auf der Rolle.
     
  21. thebigoneinfront

    thebigoneinfront Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    2.644
    Über meine ersten Tacx-Reifen hätte ich dasselbe gesagt. Über die letzten nicht wirklich. Ich vermute, dass Tacx und Elite die Reifen vom jeweils billigsten akuellen Anbieter backen lassen, das erklärt auch die Schwankungen. Ist für mich einer der großen Vorteile des Neo, dass ich das blaue Gummigebrösel nicht mehr wegsaugen muss.