Rennrad Navigation

Dieses Thema im Forum "Elektronik rund ums Rennrad" wurde erstellt von Tobilive, 6 März 2013.

  1. Tobilive
    Offline

    Tobilive MItglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2011
    Beiträge:
    249
    Hallo Leute,

    sorry, dass ich ein neues Thema eröffne aber ich suche ein vernünftiges Navi für mein Rennrad in dem ich ein Ziel eingeben kann und es mich ganz normal dort hin navigiert, muss es ein edge 800 oder 810 sein oder gibt es andere Optionen?
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Roadrunner
    Offline

    Roadrunner Windschattenspender am Berg

    Registriert seit:
    29 Juli 2004
    Beiträge:
    1.928
    1.Suchst Du ein reines Navi oder einen Fahrrad-Computer der auch ein Navi beinhaltet?
    2. Was verstehst Du unter "... in dem ich ein Ziel eingeben kann und es mich ganz normal dort hin navigiert," ? Ist Dir der Weg egal oder möchtest Du auch geplante Touren nachfahren?
    3. Was möchtest Du für so ein Teil ausgeben?

    Es muß kein Edge 800 oder 810 sein. Und da Du primär ein Navi suchst, würde ich momentan eh nicht zum 810 greifen, da der in Sachen Navigation nicht allzuviel mehr als der 800 kann, bis auf Active Routing, was momentan nur die Topo von Garmin unterstützt und selbige fürs Rennrad weniger geeignet ist.
    Ich denke der 800er und der 500er sind die zwei Geräte wo für Dich interessant wären. Ansonsten gibt es ja noch andere Hersteller außer Garmin, aber dazu kann ich nix sagen.
  4. Tobilive
    Offline

    Tobilive MItglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2011
    Beiträge:
    249
    Hey hallo danke für die Antwort ja sollte schon auch ein Fahrrad Computer sein...
  5. Roadrunner
    Offline

    Roadrunner Windschattenspender am Berg

    Registriert seit:
    29 Juli 2004
    Beiträge:
    1.928
    Dann nimm den 800 oder 500 mal unter die Lupe. Zu beiden gibt es hier auch schon genügend Erfahrungen. Preislich sind die momentan auch interessant.
  6. Henrygun
    Offline

    Henrygun Kohlenstoffnutzer

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    7.887
    da gibt's zur Zeit nur die Edgeserie, 500er ohne Karte, 800er mit Karte.
    Alternativ lowprice die Garmin ETREX, denen fehlen aber die typischen Radfunktionen. Wäre halt ein Navigationsgerät neben dem Tacho. Eine Nummer grösser Garmin Dakota, radfunktionstechnisch kein Unterschied zum ETREX.
    Smartphones sind, bisher noch, nur eine Krücke als Bikecomputer, auch wenn hier einige schon was anderes behaupten. Aber Navigation funktioniert, das ist keine Frage.
  7. Tobilive
    Offline

    Tobilive MItglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2011
    Beiträge:
    249
    Ja wie läuft das denn wenn ich einen Edge kaufe habe ich nichtmal ne Karte drauf?!
  8. Roadrunner
    Offline

    Roadrunner Windschattenspender am Berg

    Registriert seit:
    29 Juli 2004
    Beiträge:
    1.928
    Dann probierste es erstmal mit Karten von OSM wie z.B. die Velomap. Die gibst es für lau.
    Auf eine kostenpflichtige City Navigator kannste immer noch wechseln.
  9. Speichennippel
    Offline

    Speichennippel Komponentenschreck

    Registriert seit:
    26 Februar 2004
    Beiträge:
    1.680
    Mir reichen die Radfunktionen der Outdoorgeräte. Schnitt, Höhenmeter, Entfernung, Puls, alles da. Einzig die schwankende Geschwindigkeitsanzeige könnte besser sein.
    Neben dem Oregon habe ich keinen weiteren Tacho dabei.

    Dafür habe ich kein Gehampel mit USB nachladen, weil das Oregon AA Akkus hat. Ich amüsiere mich immer, wenn die Edge Fraktion vergessen hat, das Teil zu laden :)

    Unterwegs kann ich mit dem Routenplaner die weitere Strecke zusammenklicken. Das benutze ich nicht oft, es gab aber schon ein paar Gelegenheiten, wo es ganz nett war, soetwas zu haben.

    Manchmal fahre ich auch nur nach Kartenansicht. Das klappt umso besser, je größer der Bildschirm. Das Oregon ist da schon prima, würde mir aber auch einen Montana an den Lenker hängen. Die Stylepolizei interessiert mich da nicht. Das Gewicht auch nicht.
  10. Henrygun
    Offline

    Henrygun Kohlenstoffnutzer

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    7.887
    Und ich amüsiere mich immer über die Batteriefraktion, weil mein Edge mit der kleinen Powerstation über 30 Std Laufzeit hat.
    Und wenn unterwegs mal wieder jemand einen leeren Handyakku hat, darf er sich auch einen Schluck aus meiner Powerstation gönnen um nach Hause zu telefonieren ;)
  11. Roadrunner
    Offline

    Roadrunner Windschattenspender am Berg

    Registriert seit:
    29 Juli 2004
    Beiträge:
    1.928
    Tja, Planung ist das halbe Leben. ;)
  12. Waltzing-Matilda
    Offline

    Waltzing-Matilda nichts als Klassiker

    Registriert seit:
    7 März 2010
    Beiträge:
    2.271
    Fahrradnavigation scheint ja ein Thema für sich zu sein.
    Ich habe im letzten Jahr mehrfach mein KFZ-Navi ans Rad montiert, weil hier im niederländischen Grenzgebiet die Oranjes scheinbar keine Ortsschilder kennen. Irgendwann ist man hoffnungslos verloren, und auch eine Straßenkarte nutzt nichts, wenn man nicht einmal weiß, in welchem Kuhdorf man sich gerade befindet.
    Mein Navigon 40 hat die Option Fahrradnavigation, aber wirklich gut ist die nicht, obwohl ich mit dem Gerät im Auto sehr zufrieden bin.

    Problematisch ist allein schon die akustische Ansage: wenn "jetzt rechts abbiegen" ertönt, bin ich an der Ecke längst vorbei und darf umdrehen :(
    Hab auch herausbekommen, wie man Tracks aufspielt, aber noch nicht ausprobiert.
    Sprachansage soll bei Tracks, soweit ich weiß, auch nicht möglich sein, und Navigation ohne Sprachausgabe halte ich für einen Witz - ich kann doch nicht ständig aufs Display starren. Ohne Sprachausgabe ist ein Navi für mich völlig untauglich.
    Zudem schränkt ein Navi, direkt auf dem Lenker montiert, die Griffmöglichkeiten ein und stellt geradezu eine Suppenschüssel dar, in der sich der herabtropfende Schweiß sammelt. Zumindest bei langsamer Fahrt bergauf.
    Da ich es nur gelegentlich nutzen würde, wäre ein teures, an Funktionen umfangreiches Gerät unwirtschaftlich.
    Und nicht bei allen Geräten ist der Akku, wenn er denn irgendwann einmal "platt" ist, austauschbar. Ex und hopp....

    Wer also von Fahrradnavis keine Ahnung hat, hat erstmal wirklich ein Problem....
  13. Tobilive
    Offline

    Tobilive MItglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2011
    Beiträge:
    249
    Und jetzt?
  14. Waltzing-Matilda
    Offline

    Waltzing-Matilda nichts als Klassiker

    Registriert seit:
    7 März 2010
    Beiträge:
    2.271
  15. Henrygun
    Offline

    Henrygun Kohlenstoffnutzer

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    7.887
    braucht man sowas? Wofür? Ist eine ernsthafte Frage!
    Wenn man sich zB von Garmin Basecamp runter lädt, dazu eine OSM-Karte, alles umsonst. kann ich am PC meine Strecken planen und das Ergebnis auf ein Navi kopieren. Ein Navi bedienen kann doch jeder.
    Wie man Basecamp bedient, dafür gibt's reichlich Tipps im Sticky Thread ganz ober verlinkt.
    Was muss man also über Fahrradnavigation noch wissen? Den Umgang mit elektronischem Kompass wird man am RR wohl weniger haben.
  16. Waltzing-Matilda
    Offline

    Waltzing-Matilda nichts als Klassiker

    Registriert seit:
    7 März 2010
    Beiträge:
    2.271
    Wie man Routen am PC erstellt und diese sowie Tracks herunterlädt, welches Dateiformat man braucht, wie man Dateiformate konvertiert, ob das Navi eine Sprachführung hat oder nur per Display führt, ob der Akku austauschbar ist, wie hoch die Akku-Laufzeit ist, ob das Navi eine Kompass-Anzeige hat (hat nicht jeder) etc.pp.
    Topo- oder Vectorkarten, verschiedene Koordinatensysteme - all das kann durchaus eine Rolle spielen.
    Das ganze Thema ist so vielseitig, daß es Bücher füllt.
    Ansonsten kann man sich wirklich ein KFZ-Navi ans Rad klemmen. Und darf sich nicht wundern, wenn man auf der Autobahn landet....
    Und viele Strecken, die auch ein Fahrrad-Navi vorschlägt, sind mit schmalen Reifen nicht befahrbar.
  17. Henrygun
    Offline

    Henrygun Kohlenstoffnutzer

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    7.887
    Wie man Routen am PC erstellt und diese sowie Tracks herunterlädt, welches Dateiformat man braucht, wie man Dateiformate konvertiert,
    steht alles im Basecamp PDF-Buch, umsonst, positiv dabei dass man direkt damit arbeiten kann

    ob das Navi eine Sprachführung hat oder nur per Display führt, ob der Akku austauschbar ist, wie hoch die Akku-Laufzeit ist, ob das Navi eine Kompass-Anzeige hat (hat nicht jeder) etc.pp.
    was hilft da ein Buch? Das kann man nur direkt im Produktvergleich herauslesen. Was im Buch steht ist nach einem Jahr schon wieder veraltet!

    Topo- oder Vectorkarten, verschiedene Koordinatensysteme - all das kann durchaus eine Rolle spielen.
    Es gibt zZ nur 2 verschiedene Navisysteme, wobei nur ALAN und Derivate mit Bitmapkarten arbeitet. Alle anderen nutzen Vektorkarten. Wobei spielt das eine Rolle?

    Das ganze Thema ist so vielseitig, daß es Bücher füllt.
    Stimmt, wenn man in die Materie GPS einsteigen will, aber nicht um ein Navi mit selbst erstellten Strecken zu füttern.

    Ansonsten kann man sich wirklich ein KFZ-Navi ans Rad klemmen. Und darf sich nicht wundern, wenn man auf der Autobahn landet....
    Na dann lerne erst mal ein Autonavi zu bedienen: Autobahnen vermeiden könnte man zB aktivieren, das muss man übrigens beim Fahrradnavi auch so einstellen, denn ob du es glaubst oder nicht, es gibt keine reinen Fahrradkarten sondern es gibt Strassenkarten, in denen alles verzeichnet ist.

    Und viele Strecken, die auch ein Fahrrad-Navi vorschlägt, sind mit schmalen Reifen nicht befahrbar.
    Falsch! Es kann vorkommen, dass fälschlicher Weise ein unbefestigter Weg als asphaltiert eingetragen ist, viel häufiger ist es aber, das nicht asphaltierte Kartendaten in der Realität doch befahrbar sind. Grundsätzliches Problem: Es gibt keine reine Fahrradkarten, alles beruht auf Strassenkarten. In OSM gibt es speziell aufbereitete Velomaps, aber die sind nicht für das Rennrad sondern Fahrrad, beinhalten also unfahrbare Wege.
    Das was du willst gibt's also nicht.

    Meine Erfahrung mit diesen Büchern! MÜLL! Alle Infos liegen im Internet umsonst vor, dazu detaillierter und problembezogener als die 0815 Literatur.
    Man muss sich halt nur die Mühe machen sich mit der Materie auseinander zu setzen.
  18. Roadrunner
    Offline

    Roadrunner Windschattenspender am Berg

    Registriert seit:
    29 Juli 2004
    Beiträge:
    1.928
    Dümmer ist durch Lesen noch niemand geworden. ;)
    Vor allem wenn man sich nicht sicher ist welche Ansprüche man an ein Rad-Navi stellt, hilft so ein Ratgeber mitunter weiter.
    Waltzing-Matilda gefällt dies.
  19. b-r-m
    Offline

    b-r-m Steuerzahler

    Registriert seit:
    11 Mai 2005
    Beiträge:
    9.498
  20. Waltzing-Matilda
    Offline

    Waltzing-Matilda nichts als Klassiker

    Registriert seit:
    7 März 2010
    Beiträge:
    2.271
    Wer noch keinerlei Erfahrung mit Fahrradnavigation hat, dem ist Basecamp nicht einmal ein Begriff.....


    Hab mir vor einiger Zeit einmal die Garmin-Homepage angesehen und feststellen müssen, daß die kaum verwertbare Angaben machen....
    Eine Informationsquelle braucht man also allemal.



    Und noch einmal: wer keinerlei Vorkenntnisse hat, kann mit dem Begriff "Bitmapkarten" ebensowenig etwas anfangen.



    Es soll Zeitgenossen geben, denen GPS-Kenntnisse in die Wiege gelegt wurden und die aus dem "eff-eff" wissen, wie man Routen erstellt, im benötigten Format konvertiert und im richtigen Ordner speichert.
    Ich gehöre nicht zu diesen Privilegierten.



    Leider gibt es auch Bundesstraßen, die für Radfahrer tabu sind. Und auf die hat mich mein KFZ-Navi im Fahrradmodus immer wieder geführt. Ob das Problem bei reinen Fahrrad-Navis auch auftaucht, weiß ich nicht. Aber in bergiger Gegend (Eifel), wo es vielfach neben Bundesstraßen alternativ nur Holperpisten gibt, kann´s schwierig werden.



    Was heißt hier "Falsch"? Ein unbefestigter Weg, der fälschlicherweise als asphaltiert eingetragen ist, ist für Schmalreifen nicht befahrbar. Und dann muß ich die Strecke ändern. Navi hin oder her...
    Und Laien wissen mit "OSM" auch nichts anzufangen.
    Es gibt also eine Menge Dinge, die man vorher wissen sollte.



    Soso. Dann klär uns doch mal auf, welche Bücher du bisher darüber gelesen hast und was daran "Müll" ist!
  21. Henrygun
    Offline

    Henrygun Kohlenstoffnutzer

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    7.887
    Muss man nicht lesen, da reicht die Buchhandlung, wo man sowas durchblättert und nur den Kopf schütteln kann.
    Aber merkst du was? Du bist jetzt gerade dabei mehr und schneller zu lernen als aus dem, wie du schreibst, schwer verständlichem Buch.
    Wenn du das hier als Ausgangslink nimmst, wirst du mehr und zielgerichteter das erfahren, was dich wirklich interessiert: http://de.wikipedia.org/wiki/Global_Positioning_System

    Man muss sich halt nur die Mühe machen sich mit der Materie via Internet auseinander zu setzen und für offene Fragen sind die Foren da!