1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

30mm Gravelreifen an Shimano Felgenrennradbremse

Dieses Thema im Forum "Technik, Material und Leichtbau" wurde erstellt von MarcusRR, 9 März 2019.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. MarcusRR

    MarcusRR Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9 März 2019
    Beiträge:
    4
    Hallo Rennradgemeinde, für mein Rose Xlite mit shimano DuraAce Felgembremsen möchte ich für den ein oder anderen Gravelausflug gerne 30mm Gravelreifen draufmachen. Der Hersteller gibt eine
    max. Reifenbreite von 28mm an.
    Aktuell sind 28mm Rennradreifen drauf. --> siehe Foto
    Nun bin ich der Meinung, dass da noch Platz für ein 2mm größeren Reifen wäre.
    Was meint ihr?
    Hat vieleicht jmd. schon Erfahrung mit gemacht?
     

    Anhänge:

  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Altmetal

    Altmetal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Januar 2018
    Beiträge:
    554
    Welchen Grund könnte es für die angegebene maximale Reifengröße (damit ist übrigens die echte Breite und nicht der vom Reifenhersteller genannte Nominalwert gemeint) geben? :idee:
     
  4. sickgirl

    sickgirl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2006
    Beiträge:
    1.847
    Und was ist wenn du mal im Dreck rum fährst?

    Da fehlt dir bald der Lack an der Gabelinnenseite
     
  5. MarcusRR

    MarcusRR Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9 März 2019
    Beiträge:
    4
    Wenn für mein Auto eine max. Zuladung von 500kg angegeben ist und ich 2x mal im Jahr aber mit 550kg an die Ostsee fahren
    möchte ist höchstwahrscheinlich nichts zu befürchten. Gleiches wohl bei Fahrstühlen etc.

    Meine Frage ist nun haben die Hersteller die Angabe für die max. Reifenbreite auch mit einem Puffer versehen?
     
  6. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    8.009
    die Reifen variieren ja auch und es geht nicht nur im die Breite, sondern auch um die Höhe. Der CX comp 30 mm könnte passen. Kost ja auch kaum was. Musste halt probieren
     
  7. Altmetal

    Altmetal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Januar 2018
    Beiträge:
    554
    Dass die Auslegung für eine Kraft etwas völlig anderes ist als eine sich aus der Konstruktion ergebende Restriktion bestimmter Längen ist dir nicht klar?
     
  8. lagaffe

    lagaffe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2009
    Beiträge:
    11.826
    Versuche es einfach. Einen anderen 28mm der breiter ausfällt, einen exakt ausfallenden 30er.

    Die Herstellerangaben sind nicht umsonst gemacht. Grundsätzlich passt in das kurze Bremsenmaß ein 28mm Reifen oder 25 plus Schutzbleche. Aber: Das galt auch in den vergangenen Jahren und so manche Rahmen kapitulierten bereits bei einem 25mm Reifen. "Puffer" gab es da nicht und wird jetzt auch nicht einkalkuliert, ist aber oft vorhanden.

    So wie ich das sehe, wird es bei der Gabel schon in der Breite relativ knapp, wenn nicht sogar unmöglich.
     
    Neuwieder gefällt das.
  9. Nordisch

    Nordisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2015
    Beiträge:
    2.979
    Sieht mir recht knapp für 30 mm Stollenreifen aus.
     
  10. Low7ander

    Low7ander plana planum

    Registriert seit:
    1 Oktober 2013
    Beiträge:
    2.221
    Zuletzt bearbeitet: 9 März 2019
  11. norman68

    norman68 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Januar 2010
    Beiträge:
    2.872
    10% Überladung kostet beim erwischt werden 30 Euro Bußgeld

    Hier hatte mal den 30er CX Pro (einer der echt schmal ausfällt) von Schwalbe versuchsweise montiert. Wenn die Bremse geschlossen wurde war noch etwas mehr Platz. Änderte aber nichts daran das jeder noch so kleine Stein der im Profil hängen blieb an der Bremse und der Gabelinnenseite hässliche Spuren hinter ließ.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 März 2019
  12. Pedalinski

    Pedalinski Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 September 2014
    Beiträge:
    62
    Zieh 28mm Gravelreifen drauf. Die Reifenbeschaffenheit (Gummimischung, Profil, Druck,...) macht mehr aus 2m mehr oder weniger.
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. MarcusRR

    MarcusRR Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9 März 2019
    Beiträge:
    4
    Vielen Dank für die Hinweise. Mir juckt es schon in den Fingern das mal auszuprobieren. Aber solange hier keine Wortmeldung zu einem positiven
    Versuch/ Test kommt werde ich davon wohl absehen.
     
  15. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    8.009
    wieso kauf dir doch einen CX-Comp und probiere das aus. Der kostet keine 10 Euro und fällt schmal aus und große Stollen hat der auch nicht.
     
  16. MarcusRR

    MarcusRR Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9 März 2019
    Beiträge:
    4
    Im Blick hatte ich den Strada Bianca 30 von Challenge bzw. einen von Gravelking. Grundsätzlich fehlt mir auf dem Gebiet die Erfahrung.
    Deswegen habe ich mich auch hier angemeldet.
    Ich habe krankheitsbedingt eine Weile zu Hause verbringen müssen und habe mich von dem Bikepacking Fieber auf YouTube anstecken lassen.

    Ziel ist es Reifen zu finden die mich auch mal abseits der gut geteerten Straßen zuverlässig voranbringen. Zum Beispiel die eine oder andere Abkürzung über ein Feldweg oder mal einen kleinen Waldweg entlang.

    So und da größer bekanntlich immer besser ist :p dachte ich es müssten wohl schon mindestens 30mm Gravelreifen sein um von den Vorteilen eines Gravelreifens zu profitieren.

    Es gibt bestimmt Bordies die schon ähnliche Überlegungen angestellt haben.


     
  17. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    8.009
    da kansst du nur Glücke haben das jemand genau diese Reifen hat und die für dich vermisst