Mücken, und sonstiges...

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rennradthemen" wurde erstellt von Rawuza, 1 Juni 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Rawuza

    Rawuza Reise,Reise!

    Registriert seit:
    27 Dezember 2014
    Beiträge:
    2.990
    ...Ungeziefer. Bin ich empfindlicher geworden, oder haben die Biester mehr Gift im Stachel? Fast jeder Pieks, der normal innerhalb 2-3Tagen weg war, juckt ne ganze Woche. Auf Malle 2xBiene die ich nach14tagen noch gemerkt habe. Werde mir jetzt erstmal Venistil holen da mich schon wieder so ein Vieh....
    Macht noch jemand solche Erfahrungen?
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Reiner_2

    Reiner_2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    3.310
    Speziell mit sowas nicht, aber ich habe den Eindruck, dass ganz generell Heilungsprozesse mit fortschreitendem Alter langsamer verlaufen.
     
  4. solution85

    solution85 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2017
    Beiträge:
    851
  5. Maxxi

    Maxxi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2010
    Beiträge:
    3.049
    Na ja - die ganzen Gifte die in der Landwirtschaft so versprüht werden bleiben bei den Viechern auch nicht ohne Folgen.....
     
  6. T-lo

    T-lo Attraktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    3.194
    Komisch. Ich stelle in den letzten Jahren eher fest, dass (Mücken-)Stiche immer kürzer nerven. :cool:

    Hatte ich vor 20 Jahren noch mindestens ein Mal im Jahr eine AU weil Hand, Gesicht, Fuß oder sonstwas auf Fußball-Größe angeschwollen waren, spüre ich heute Abends ein Jucken, sehe einen, manchmal sogar recht großen Stich, und am nächsten Morgen ist es weg.

    Bei mir hilft dabei: einfach nicht kratzen - zieh das für ein paar Stunden durch, und der Stich ist quasi weg. Echt wahr. :daumen:
     
  7. pdmb

    pdmb Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2008
    Beiträge:
    151
    Feuerzeug und Löffel tun es auch, einfach den Löffel soweit erhitzen das man sich nicht verbrennt und dann den Löffel eine Weile auf den Stich drücken. Dadurch stocken die Proteine im Gift und der Juckreiz geht zurück.
     
    Horstl, pjotr und solution85 gefällt das.
  8. solution85

    solution85 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2017
    Beiträge:
    851
    Das ist die Budget Variante von den Teil was ich gepostet habe.
    In Bahnhofsnähe würde ich allerdings besser darauf verzichten, den Löffel mit einem Feuerzeug zu erhitzen.:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Juni 2018
    ironrabuman, thomaspan, Horstl und 5 anderen gefällt das.
  9. sulka

    sulka #YouMeToo

    Registriert seit:
    8 Mai 2009
    Beiträge:
    8.877
    Mich hat die Tage eine außen am Knie gestreift und es geschafft mich im Sekundenbruchteil zu stechen, beißen oder sonstwas. Hat 'ne Weile gejuckt. Die Sau !
     
  10. Sadwick

    Sadwick Berglusche

    Registriert seit:
    17 November 2015
    Beiträge:
    1.794
    Hilft bei mir auch meistens, kostet halt etwas Selbstbeherrschung ;)
    Trotzdem habe ich auch das Gefühl, dass mein Körper stärker auf Stiche reagiert.
    Meine Frau ist da ganz empfindlich und sie schwört auf Tiger Balm.
     
  11. Rawuza

    Rawuza Reise,Reise!

    Registriert seit:
    27 Dezember 2014
    Beiträge:
    2.990
    solution85 gefällt das.
  12. thomaspan

    thomaspan Überlandradler

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    4.936
    Ich kann diese Saison nix Auffälliges feststellen, bin aber wohl auch zu unsensibel :cool:
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. Haifisch

    Haifisch MItglied

    Registriert seit:
    15 September 2015
    Beiträge:
    39
    Moin.

    Also hier oben an der Ostsee (Rügen) ist das ganz schlimm. Keine 2 Minuten an der Luft und man hat gleich 3 Stiche zu vermelden und die Schwellen auch echt an ..
     
  15. Rawuza

    Rawuza Reise,Reise!

    Registriert seit:
    27 Dezember 2014
    Beiträge:
    2.990
    Sorry!!! bei Netto gibts die!!!
     
  16. dapf

    dapf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 August 2016
    Beiträge:
    205
    Es gibt noch eine andere Variante: Ich nehme in der Heuschnupfenzeit ziemlich (sehr) viel Vitamin C und auch Zink, weil das bei mir die Allergie deutlich vermindert. Ein Nebeneffekt, der mir aufgefallen ist, ist das extrem schnelle Verschwinden von Insektenstichen. Mückenstiche innerhalb von 2 Stunden, die früher teilweise tagelang genervt haben. Und auch die fürchterlichen Beulen, die von Pferdebremsen normalerweise wochenlang zu sehen waren, sind nach 2-3 Tagen weg. Ich führe das darauf zurück, dass das Immunsystem stärker wird und auch die Insektengifte besser abbauen kann.
    Wer das testen will: Über den Tag verteilt 5-8 Gramm Vitamin C als Retard-Kapsel (gepuffert) und irgendwann 100 mg Zink. Vitamin C ist wasserlöslich, und was nicht ge-/verbraucht wird, geht ins Klo...

    Ansonsten kann ich noch Pyolysin-Salbe empfehlen: (über Nacht) einen Klecks auf den Stich und ein Pflaster drüber, damit es schön einziehen kann. Funktioniert auch bei entzündeten Pickeln oder Katzenkratzern...
     
    Rawuza gefällt das.
  17. Fembria

    Fembria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Mai 2011
    Beiträge:
    714
    Bei mir hilft Propolis-Tinktur, habe ich vom ansässigen Imker. Man sollte die aber vorher testen auf Verträglichkeit.