Neu lackieren oder was denn nun?

Dieses Thema im Forum "Rennmaschinen bis 1990" wurde erstellt von larso!, 3 Dezember 2012.

?

Neu lackieren oder was denn nun?

  1. nichts machen, Patina ist heilig

    40,0%
  2. pulvern lassen

    2,9%
  3. lackieren lassen

    28,6%
  4. neue Aufkleber

    22,9%
  5. Lack runter, komplett Chrom!

    17,1%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. larso!
    Offline

    larso! MItglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2012
    Beiträge:
    42
    Hallo Freunde klassischer Stahlrahmen.
    Mein Fagginrahmen ist sich unschlüssig, ob er neu lackiert oder lediglich mit neuen Decals geschmückt werden möchte. Grundsätzlich mag ich Patina am Rahmen ,die Lackierung platzt aber unglaublich leicht weg und ist darüber hinaus auch nicht das, wo ich vor Freude durchdrehe, ein komisches Rot-Schwarz-Grün-Gemisch. Die Aufkleber lösen sich arg an den Kanten vom Rahmen. Einfach unschön!
    Der Rohrsatz ist laut Aufkleber ein Columbus SPX, komplett unterverchromt.
    Bin für Tipps und Ideen dankbar..
    DPP_0611.JPG
    DPP_0612.JPG
    DPP_0613.JPG
    DPP_0614.JPG

    DPP_0615.JPG

    DPP_0616.JPG
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Dynacophil
    Offline

    Dynacophil Für mehr längs geschlitzte Gullideckel!

    Registriert seit:
    4 August 2012
    Beiträge:
    2.396
    lösen sich die Decals da randmässig? sind das noch Wasserschieber oder hat da schon mal wer Replicas geklebt? Wenn der Lack eh nicht hält dann würd ich sagen runter damit.
  4. Jeeves
    Offline

    Jeeves gentleman's gentleman

    Registriert seit:
    5 Juni 2009
    Beiträge:
    1.386
    Neulack ist meines Erachtens bei diesem Rahmen keine gute Idee. Außerdem dürfte er auch nicht besser auf dem Chrom halten als der alte. Wenn Du Dir allerdings sicher bist, dass der Rahmen komplett unterverchromt ist, könntest Du ihn, wie oben als Möglichkeit angegeben, einfach entlacken und, je nach Wunsch, auch neue Decals aufbringen. Das sieht sicher sehr elegant aus, sofern sich ein einheitliches Chrombild ergibt. Das allerdings wirst Du erst nach getaner Arbeit feststellen können.
  5. larso!
    Offline

    larso! MItglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2012
    Beiträge:
    42
    Genau, sie lösen sich da randmäßig. Bei meinen Rädern habe ich diese Klebekante so auch nicht, die sich hier löst. Werden die original Rahmenaufkleber nicht normalerweise mit Klarlack überlackiert?
  6. d2_dome
    Offline

    d2_dome Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 August 2011
    Beiträge:
    459
    Ich würde fast glauben, da hat schonmal einer neu machen versucht mit Entlacken, Lackieren und Aufkleber drüber ohne Klarlackschicht am Ende.

    Für eine ordentliche Lackierung auf Chrom braucht man schon ein winziges Maß an Mindestrauhigkeit oder muss spezialisiert sein.Ein Autolackierer hat mir hier neulich von einem nachträglich verchromten Rennradrahmen erzählt, den er einfach nicht rau bekommen hat und eine Lackierung unmöglich war.

    So lassen würde ich das auch nicht, zumal du beim aus dem Sattel gehen am Berg oder beim Sprinten wohl darauf achten musst, dass deine Hintermänner keine Lacksplitter ins Auge bekommen...

    Entweder Chrom total oder ab zum Fachmann damit, der dir auch eine Garantie auf den Lack geben mag.
  7. 101.20
    Offline

    101.20 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 April 2007
    Beiträge:
    11.315



    Ein "normalerweise" gibt's da nicht, manch ein Hersteller hat das so gemacht und andere eben anders.
  8. Flat Eric
    Offline

    Flat Eric Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 August 2012
    Beiträge:
    2.264
    Was ist schon normal.....
    Für die "paar Mark" die sowas kostet , darfst du aus italienischer Produktion nicht zuviel erwarten , ein BMW ist auch besser lackiert als ein Fiat....:D
    Lack auf Chrom ist mal grunsätzlich eine Sch.... Idee .
    Wenn es mein Rahmen wäre täte ich den entlacken ( chemisch ) die Muffen und Hinterbaustreben soweit abkleben wie es noch glänzen soll , den Rest Glaperlstrahlen und lackieren lassen.
    Neues Decor und natürlich noch mit Klarlack versiegeln lassen .
    Das hält dann so la la.

    Das ganze verchromt zu fahren ist auch keine gute Idee , weil , wenn ich mir die Oberflächenqualität an der Sattelmuffe so anschaue , mag ich mir gar nicht vorzustellen , wie es an kritischen Stellen zB am Tretlagergehäuse aussieht , ich glaube nicht , das die den ganzen Rahmen hochglanz poliert haben vor dem verchromen , und das muss ja sein , sonst glänzt da nix " , sondern nur die lacklosen Bereiche , wetten :rolleyes:
  9. larso!
    Offline

    larso! MItglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2012
    Beiträge:
    42
    Erstmal danke eure Antworten.
    Bei den Lackabplatzern am Unterrohr glänzts schon sehr schön darunter und polieren könnte doch die Ploiermaschine für mich erledigen. :)

  10. Mr.400Watt
    Offline

    Mr.400Watt :-)

    Registriert seit:
    30 April 2007
    Beiträge:
    730
    Unschön ist das durchaus und da es nach meiner Ansich ein recht auffälliger Rahmen von der Machart und der Chrommenge ist würde ich durchaus auch überlegen ihn zumindest mal abzubeizen....
    Die Farbe ist nicht schhön und selten gewinnt nunmal auch nicht immer Preise wenns nach nichts aussieht....

    Ich würde einfach mal ein bischen probieren. Es scheint ja wirklich zu bröckeln das Zeug...
    Entweder Abbeizer oder mechanisch, vobei das schade wäre um den Chrom....
    Wenn er dann nurnoch im Chromkleid dasteht kannst du immernoch lackieren oder du lässt es so.
    Du hast den großen Vorteil, dass du dir die Entscheidung länger überlegen kannst, das der Rahmen durch den Chrom geschützt ist und somit auch ohne Lack den Zustand beibehält....

    Noch was absurdes.....(vielleicht auch einfach ignorieren)
    Der Lack geht ja mit den sehr glatten Chrom kaum eine Verbindung, könnte man diese Verbindung mit z.B. Kältespray so spröde machen, dass es mit einer normalen Bürse abgebürstet werden kann?
    Dem Stahl sollten -70° nicht so viel anhaben......
    larso! gefällt dies.
  11. larso!
    Offline

    larso! MItglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2012
    Beiträge:
    42
    Ja, der Lack ist schei**, ein schützenswertes Kulturgut ist wohl eher nicht.

    Das klingt irgendwie spannend:
  12. Mr.400Watt
    Offline

    Mr.400Watt :-)

    Registriert seit:
    30 April 2007
    Beiträge:
    730
    Ich meine mal gelesen zu haben, dass es bei sachen geht, die schlecht haften, da du den Lack "versprödest", ob das in diesem Fall gehen kann wage ich aber nicht vorauszusehen.......
  13. d2_dome
    Offline

    d2_dome Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 August 2011
    Beiträge:
    459
    Das o.g. Glasperlstrahlen könnte da aber sinnvoller sein.
  14. Pink'n'Chrome
    Offline

    Pink'n'Chrome MItglied

    Registriert seit:
    9 März 2012
    Beiträge:
    68
    Ich bin für Lack runter und komplett Chrom. So wie ich es an meinem Faggin auch hatte :rolleyes:
  15. reisberg
    Offline

    reisberg Guest

    Vergleicht man die Steuerrohr Muffe mit der Sattelrohr Muffe wird klar, die eine wurde vor dem Verchromen poliert, die andere nicht. Wird also kein einheitliches Bild ergeben.

    P.S. Schwarz ist wohl die Farbe, bei der Austupfen am wenigsten auffällt.
    Bridgestone RS 800 und Jeeves gefällt dies.
  16. marcfw
    Offline

    marcfw Marc aus Köln

    Registriert seit:
    7 Juli 2009
    Beiträge:
    18.498
    Da der Lack auf Chrom nicht wirklich haftet, kann man den bestimmt mit Tape abreißen.
    Also Klebeband drauf und senkrecht zur Fläche abziehen.
    thomaspan gefällt dies.
  17. larso!
    Offline

    larso! MItglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2012
    Beiträge:
    42
    Könnte ich nicht die matteren Chromteile nachher auf denn gleichen Glanzgrad hochpolieren?
    PS: Zum Tupfen ist der Patient zu krank, jetzt wird hier operiert!
  18. Flat Eric
    Offline

    Flat Eric Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 August 2012
    Beiträge:
    2.264
    Nein , kannst du nicht , wenn die Bereiche nicht vorher poliert werden , ist der Chrom quasi auf einer Art " Minigebirge" drauf , beim polieren würden die "Bergspitzen" etwas abgeflacht , aber in die "Täler" kommst du halt nicht , es sein denn du polierst 3 Wochen non Stop , aber dann ist auf den "Bergen" der Chrom weg , der ist ja hauchdünn .

    Das teure am Verchromen ist auch die Vorarbeit , nämlich das riefenfreie ohne sichtbare Schleifspuren zu leistende polieren , das aufbringen der Schichten ( perfekt : eine Schicht Kupfer , polieren,eine Schicht Nickel , polieren , letzte Schicht Glanzchrom ) im Bad ist ein Klacks dagegen.
    Kritisch bei Rahmen ist immer der Bereich um das Tretlager , Bremssteg etc. weil das nicht maschinell poliert werden kann , und zu allem Unglück an solchen Stellen durch die Geometrie auch noch die Schichtstärke sehr dünn ist , weshalb solche Bereich gerne gelblich schimmern.

    Ich habe jedenfalls noch keinenRahmen gesehen der perfekt war nach dem Chrom .
    ignatz, Bridgestone RS 800 und concor gefällt dies.
  19. larso!
    Offline

    larso! MItglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2012
    Beiträge:
    42
    Aha, ok, danke für die Erklärung.
    Ich mach jetzt erstmal den Lack soweit mit den Fingern ab, wie es geht. Der muss eh runter, dann seh ich weiter... Gibts nicht eigentlich auch Beize für so etwas?
  20. DausM
    Offline

    DausM Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2011
    Beiträge:
    901
    Neue Decals gibt es wohl auch bei Faggin Deutschland- nur zur Info. Mein geschrottetes Faggin hatte genau die gleiche Aufkleberthematik- mit dem Ablösen. Scheint Faggin-typisch zu sein, dass das nicht überlackiert ist.
    larso! gefällt dies.
  21. larso!
    Offline

    larso! MItglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2012
    Beiträge:
    42
    Hi!
    Ich hatte mich jetzt doch dazu entschlossen, den Faggin-Rahmen entlacken zu lassen. Die Bilder zeigen den Zustand direkt nach dem Abbeizen. Ich bin mit dem Zustand des Chroms im großen und ganzen zufrieden. Ausgerechnet die Sattelrohrmuffe ist aber nicht so schön, dafür kann sich die Innenlagermuffe sehen lassen.
    Ergo: bin mir immer noch nicht sicher ob, ich ihn neu lackieren lassen will... Wenn Neulackierung, dann hätte ich gern die Sattelrohrmuffe blank gelassen....
    Ich denke, ich werde jetzt erstmal die Chrompolitur nehmen und mich an den Stellen auslassen, die bestimmt nicht lackiert werden.
    PS: Das spricht eigentlich für eine Neulackierung: http://www.littlefishbicycles.com/2011/11/keiths-stainless-lugged-spirit-road.html Kennt jemand die genaue Farbe...?
    viele Grüße, Lars
    F0612.JPG F0613.JPG
    F0614.JPG F0615.JPG F0616.JPG F0625.JPG F0618.JPG F0619.JPG F0621.JPG F0623.JPG
    ignatz, Rigo, Slighter und 4 anderen gefällt dies.