Sram Kassetten - tiefe Furchen im Freilauf

Dieses Thema im Forum "Technik, Material und Leichtbau" wurde erstellt von blackwave, 7 Januar 2013.

  1. blackwave
    Offline

    blackwave Cadence Cadence Cadence!

    Registriert seit:
    24 Mai 2012
    Beiträge:
    852
    Hi!

    Habe kürzlich an 2 Laufradsätzen festgestellt, dass die Freiläufe seit dem Wechsel auf Sram Red ordentliche Furchen im Profil aufweisen. Heute bei genialem Sonnenschein dann mein Sommerrad ausgepackt und neuen LRS ebenfalls ausgefahren. Wie gesagt: neu. Ich habe die Kassette noch mit Drehmomentschlüssel angezogen zwecks systematischer Fehlersuche.

    Nach 90km das erschreckende Ergebnis: wieder tiefe Furchen.

    Verbaute Kassetten: 1050.

    Kennt das jemand? :(
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Al_Borland
    Offline

    Al_Borland son of a mother Mitarbeiter Supermoderator

    Registriert seit:
    22 Dezember 2006
    Beiträge:
    8.002
    Alufreilauf nehme ich an. Ist normal und nicht weiter schlimm.
  4. blackwave
    Offline

    blackwave Cadence Cadence Cadence!

    Registriert seit:
    24 Mai 2012
    Beiträge:
    852
    Ja. Dass das prinzipiell normal ist, ist ja klar. Nur das sieht definitiv böse auf -vor allem nach einer Fahrt. Hatte ich bei Shimano nie.. Ich mach morgen mal Bilder.
  5. grandsport
    Offline

    grandsport fährt Rad

    Registriert seit:
    11 November 2010
    Beiträge:
    1.223
    Gehört ja zu den immer weider gehörten Kritikpunkten an Sram.
  6. whitewater
    Offline

    whitewater Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    8.914
    Hängt bei Shimano immer davon ab, wie viele Ritzel gespidert sind.
    Klar, schon ein 2Ritzel Spider hat soviel Auflagefläche, da gräbt sich nichts ein. Je grösser das grösste Einzelritzel, desto schlimmer der Schmarrn.
    Und die billigen Shimanoritzel (zumindest bei 9fach) bei denen die 7 grossen Einzelbleche nur mit den Distanzen zusammen vernietet waren, haben je nach Tagesform ganz hässliche Macken hinterlassen.
  7. Bremen1971
    Offline

    Bremen1971 ...unverbesserlich!

    Registriert seit:
    23 Februar 2009
    Beiträge:
    3.033
    Den Freilauf von außen gaaaanz dünn mit Getriebeöl einschmieren und dann die Kassette draufschieben.
    Castrol 75W90 ( habe ich noch von meiner mit Kardan betrieben Yamaha Drag Star ) wird auch in die Hinterachsdifferenziale von BMW 750i u. ä. eingefüllt und selbst durch die darin herrschenden Scherrkräfte nur seeeehr langsam zerstört. Da siehst Du zwar auch irgendwann, wo die Kassette daß, aber mit der Feile muss man da nicht mehr ran und austauschreif ist da auch nichts.
  8. Tom33
    Offline

    Tom33 ҉ BEISSER ҉

    Registriert seit:
    21 Juli 2011
    Beiträge:
    1.563
    ich bin mein R-1 mit Sram Force und Dt Swiss 240er Nabe 6 Jahre gefahren - es hat gehalten. Anfangs fand ich es auch nicht so schön, aber das Alu ist halt weicher als die Ritzel. Eingefettet hatte ich den Freilauf immer...
  9. Al_Borland
    Offline

    Al_Borland son of a mother Mitarbeiter Supermoderator

    Registriert seit:
    22 Dezember 2006
    Beiträge:
    8.002
    Welchen Einfluss hat denn Schmierung der Freilaufflanken auf die Einkerbung durch die Ritzel?
  10. Tom33
    Offline

    Tom33 ҉ BEISSER ҉

    Registriert seit:
    21 Juli 2011
    Beiträge:
    1.563
    vmtl. keinen... schlimm?
  11. Al_Borland
    Offline

    Al_Borland son of a mother Mitarbeiter Supermoderator

    Registriert seit:
    22 Dezember 2006
    Beiträge:
    8.002
    Überhaupt nicht, aber es liest sich so, als würde die äußere Schmierung eines Alu-Freilaufkörpers das Eingraben der Ritzel wirksam einschränken.
  12. Koga-Jan
    Offline

    Koga-Jan Fährt alten Japanstahl

    Registriert seit:
    27 März 2011
    Beiträge:
    599
    Das ist Käse, der dünne Ölfilm hat auf das Eingraben/nicht-Eingraben der Ritzel in den Freilläufkörper keinen Einfluss. Selbst das dickste Hypoid-Öl (gibt es bis hin zu 250W als GL-5) kann das nicht verhindern. Das hat in Deinem Fall andere Gründe als das Öl.
  13. Tom33
    Offline

    Tom33 ҉ BEISSER ҉

    Registriert seit:
    21 Juli 2011
    Beiträge:
    1.563
    Ach so, das ist halt irgendwann bei mir hängen geblieben, das ein Freilauf eingefettet werden soll. Auch weil etwas weiter oben, der Hinweis auf das Einölen mit Getriebeöl kam.
  14. blackwave
    Offline

    blackwave Cadence Cadence Cadence!

    Registriert seit:
    24 Mai 2012
    Beiträge:
    852
    Aber mehr aus dem Grund, dass die Ritzel nicht am Freilauf festbacken..
  15. Koga-Jan
    Offline

    Koga-Jan Fährt alten Japanstahl

    Registriert seit:
    27 März 2011
    Beiträge:
    599
    Einfetten, leicht einölen oder wachsen ist schon richtig und wichtig, damit die Kassette später leichter wieder runter kommt und evtl. Korrosion verhindert wird. Das Einfurchen verhindert es aber nicht. Hier hilft nur eine fest angezogene Kassette und ein Stahl- oder Titan-Freilaufkörper oder ausreichend hohe Profilstege am Freilaufkörper.

    Edit: blackwave war schneller
  16. Tom33
    Offline

    Tom33 ҉ BEISSER ҉

    Registriert seit:
    21 Juli 2011
    Beiträge:
    1.563
    ja, das ist richtig...

    Am DT Swiss LR war die Kassette immer richtig fest, aber ein winziges Spiel reicht da aus. Am Anfang hatte ich die Kerben wirklich noch weggefeilt, aber das ist unnötig. Ist eher ein kosmetischer Mangel :)