Rennen die interessant sind, aber (fast) keinen interessieren

Dieses Thema im Forum "Profis, Rennen und Rundfahrten" wurde erstellt von Schlecki, 25 Oktober 2010.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Fe der Bergfloh

    Fe der Bergfloh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2013
    Beiträge:
    2.792
    Laurens ten Dam wird das Cape Epic nicht auf Sieg gefahren sein. In seinen Strava-Aufzeichnungen hab ich die Cape Epic gar nicht gefunden - wann ist er sie gefahren ?
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. votecuser

    votecuser Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Mai 2013
    Beiträge:
    811
    @Ted.Bundy hatte ja geschrieben, dass er beim Leadville 101 mitgefahren war, nicht beim Cape Epic.
     
  4. Fe der Bergfloh

    Fe der Bergfloh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2013
    Beiträge:
    2.792
  5. votecuser

    votecuser Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Mai 2013
    Beiträge:
    811
    Nach diesem Satz von Ihm glaube ich nicht, dass er sich recht geschont hat:
    That was such an hard effort i forgot to stop the file.

    Seine Fahrzeit 7:20 h für 170 km 3390 hm, Schnitt 22,9 km/h.
    Siegerzeiten: 6:19:43 bei den Männern; 7:05:47 bei den Frauen (tolle Leistung, die zweitplatzierte hatte 08:01:02!).
     
  6. alfkeule

    alfkeule Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2006
    Beiträge:
    1.026
    Nanu, gerade laufen mit Oman, Algarve und Andalucia drei hochkarätig besetzte Rennen und hier ist es ganz ruhig!? Hier mal die gestrige Bergankunft, die von Contador geprägt wurde:
     
    Fe der Bergfloh gefällt das.
  7. EausB

    EausB MItglied

    Registriert seit:
    31 Januar 2016
    Beiträge:
    87
    War klar, daß es zu allem schon einen Faden hier gibt

    Vorhin bei eurosport zufällig kurz reingezappt.
    Etappen? Radrennnen in Abu Dhabi mit namhafter Besetzung..... findests da absichtlich oddr aus Versehen unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt? Da hat ja jedes lizenzfreie Jedermannrennen m3hr Zuschauer
     
  8. laidback

    laidback Tertium Quid

    Registriert seit:
    25 September 2015
    Beiträge:
    431
    Ist immer so wenn in den großen Radsportnationen am Golf von den Scheichs gekaufte Rennen stattfinden. Siehe auch die WM letztes Jahr.

    Alternativ sollte man sich mal La Tropicale Amissa Bongo um den Monatswechsel in Gabon ansehen (muss mal mein französisch rauskramen und schauen ob TV5 einen Livestream anbietet). Da sind zumindest in den Ortschaften viele begeisterte Zuschauer, auch wenn es dort keine Topbesetzung gibt. Die Menschen dort haben einfach Freude am Radsport. :)
     
    Liebertson und Fe der Bergfloh gefällt das.
  9. Liebertson

    Liebertson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Januar 2014
    Beiträge:
    1.193
    Ich hab gestern reingezappt und mir die letzten 15 Km noch mal in aller Deutlichkeit vor Augen geführt. Eine sinnlose Betondecke, die akkurat gelangweilt durch eine Mondlandschaft führt (wobei ich das Wort "Landschaft" eigtl nicht beleidigen möchte), auf der sich das Peloton breit wie auf einer A380 Landebahn machen kann und sich den öden Blick nach vorn mannschaftsweise abwechseln darf. Dagegen mal gedanklich ein Paris-Roubaix gesetzt. Ich bekomme es nicht zusammen, dass sich das in einer Sportart abspielt.

    Wenn das, was da gestern auf ES lief die "Zukunft" des Radsports sein soll, dann muss sich der Sport neue Fans suchen.
     
  10. laidback

    laidback Tertium Quid

    Registriert seit:
    25 September 2015
    Beiträge:
    431
    Phante und pjotr gefällt das.
  11. votecuser

    votecuser Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Mai 2013
    Beiträge:
    811
    Zum Cape Epic:
    Die Teams Jose Hermida / Joaquim Rodriguez und Cadel Evans / George Hincapie schlagen sich nicht so gut, wie ich erwartet hätte. Rang 30 und 33, etwa 45 Minuten Rückstand auf Platz 1. In Führung liegen Manuel Fumic / Henrique Avancini, mit 5:27 h Gesamtfahrzeit, wenn ich die Informationen auf der Homepage vom Cape Epic richtig interpretiere.
     
  12. rauschs

    rauschs Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    13 Juli 2014
    Beiträge:
    17
    Ja, klar "overall"... Als Ergänzung:

    Cadel Evans/George Hincapie starten ja in der "Masters Klasse": Da sind sie aktuell auf Platz drei.
    Jose Hermida/Joaquim Rodriguez, Platz 29 (Kategorie: "Men")
     
  13. Mr.White

    Mr.White Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 November 2009
    Beiträge:
    2.075
    Heute steht bei der hochklassig besetzten Katalonienrundfahrt das längste Manschaftszeitfahren an, dass es seit 2007 bei einer GT oder einer World-Tour-Rundfahrt gegeben hat, über 41,3 Kilometer.
    Am Start stehen u.a. Contador, Froome, Thomas, Landa, Valverde, TvG, Dan Martin, A. Yates, Talansky, Gesink, Majka.

    In meinen Augen ist das TTT die ästhetischste Disziplin im Radsport, weshalb ich mich sehr auf das lange Zeitfahren freue, welches netterweise auch ab 15:45 live auf Eurosport übertragen wird.
     
  14. Fe der Bergfloh

    Fe der Bergfloh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2013
    Beiträge:
    2.792
    Hat mir auch sehr viel mehr Spaß gemacht, als Einzelfahren gucken. Die Strecke war auch ganz nett, mit durchaus einigen Rhythmuswechseln, die den hinteren Fahrern das Leben ganz schön schwer gemacht haben.

    Movistar (Sieger) und BMC (Platz zwei) sind nach meiner Erinnerung auch einfach die besten Teams bei diesem Wettbewerb.
     
    Phante und laidback gefällt das.
  15. laidback

    laidback Tertium Quid

    Registriert seit:
    25 September 2015
    Beiträge:
    431
    Ein MZF gefällt mir auch besser als ein EZF. Leider fehlt auf längeren Distanzen ein wenig die Spannung weil das Leistungsgefälle zwischen den einzelnen Teams einfach zu groß ist. Auch wenn ich BMC mag, habe ich mich gefreut dass Movistar heute mal schneller war. Wenn auch nur um Haaresbreite. Auf jeden Fall ist für die etwas langsameren Teams die Tür noch nicht ganz zu und es wird bestimmt spannend zu sehen, was sie unternehmen um doch noch ins Siegertrikot zu fahren.
     
  16. Phante

    Phante Zum Radfahren geboren, zum arbeiten gezwungen...

    Registriert seit:
    4 September 2009
    Beiträge:
    1.711
    Heute ist Bergankunft, oder? Da wird AC was zeigen müssen, um aufzuholen. Valverde ist aber kein leichter Gegner, der ist auch gerissen :)
     
  17. domane

    domane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2016
    Beiträge:
    136
    auf Valverde sind es nur noch 20sec oder so. Das ganze Team bekam jetzt die einminütige Zeitstrafe.
     
  18. Fe der Bergfloh

    Fe der Bergfloh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2013
    Beiträge:
    2.792
    AlexExtreme gefällt das.
  19. Fe der Bergfloh

    Fe der Bergfloh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2013
    Beiträge:
    2.792
    Jean Claude hat das heute mit der Zeitstrafe für Movistar doch anders gesehen. Er meint sie sei zu hart gewesen. Im übrigen wird die Strafe von der UCI ausgesprochen - insofern muss ich mein Lob für den Veranstalter wohl zurückziehen.

    Die heutige Bergankunft hat Valverde gewonnen - Klasse mal wieder. Außerdem hat m.E. der heutige Tag gezeigt, dass Chris Froome definitiv noch nicht in Top-Form ist. Ist noch etwas früh, aber ich rechne damit, dass er dieses Jahr schlagbarer sein wird - auch bei der Tour.
     
  20. alfkeule

    alfkeule Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2006
    Beiträge:
    1.026
    Katalonien war noch nie sein Pflaster. Offiziell ist er ja auch als Edelhelfer für Geraint Thomas dabei. Froome sollte bei der Tour so stark sein wie die letzten Jahre. Muss sich noch zeigen, ob die Konkurrenz näher dran sein kann.

    Valverde ist bei solchen Ankünften einfach eine Klasse für dich. Der wird da auch einfach nicht weniger spritzig. Und das Auge für diese Situationen hat er einfach. Beeindruckend!
     
    Mr.White gefällt das.
  21. Mr.White

    Mr.White Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 November 2009
    Beiträge:
    2.075
    Was JCL zu der Strafe gesagt hat halte ich für Unfug. HIER wird wunderbar dargestellt warum die Kollektivstrafe gegen die Manschaft zwingend ist. Wer mal in einer Gruppe am Limit gefahren ist weiß genau wie anstrengend es ist, nach einer Führung wieder den Anschluss zu schaffen. Wenn da regelmäßig ein kleiner Schubs gegeben wird hilft das enorm die Manschaft zusammenzuhalten und bringt damit riesige Vorteile.

    Valverde ist ein Phänomen, wobei ihm die Ankunft auch sehr entgegenkam. Froome hat in diesem Jahr sogar ein paar Sekunden weniger verloren als im letzten Jahr, von daher weiß ich nicht inwieweit das Ergebnis für Vorhersagen taugt. Denke mal dass Sky eher für Thomas fahren wird.

    Ich fand die Leistung von Pantano wieder sehr beeindruckend, das war schon bei P-N so; an dem wird Contador noch viel Freude haben diese Saison.

    Freitag wird jedenfalls interessant, der 8,4 km lange Schlussanstieg mit durchschnittlich 9 % und maximal 20 % ist schon ein ordentliches Brett.
     
    Fe der Bergfloh und AlexExtreme gefällt das.