Downhiller können sprinten, schnell fahren und sind natürlich begnadete Techniker. Reicht das für ein Cyclocross-Rennen. Downhill-Star Wyn Masters hat sich unter Mathieu van der Poel und Co. gemischt. Um wenigstens etwas von seiner größten Stärke zu profitieren, wählte er das Rennen mit der schwierigsten Abfahrt im Cyclocross in Zonhoven. Vorher holte er sich noch ein paar Tipps von Mathieu van der Poel. Wie der Cultureclash ausging – Youtube-Kommentar: “Cyclocross is like hammering a nail with a screwdriver” -, zeigt das Video von Shimano.

 

Im Video bietet Wyn an, im Gegenzug MvdP auf einem Downhill-Kurs zu unterstützen – glaubt ihr, das Ganze funktioniert auch umgekehrt?

Infos: Redaktion / Foto: Screenshot

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!