Der neue WTB Vulpine Gravel-Reifen ist sozusagen die Antwort der Amerikaner auf den Schwalbe G-One R: ein schneller Gravel-Reifen, der sich besonders für Gravel-Racer oder vorwiegend harte Böden anbietet. Alle Infos hier. 

WTB Vulpine 36: Infos und Preise

Gravel-Reifen Pionier WTB bringt mit dem Vulpine 36 ein neues Modell, das viel Kurvengrip bei besonders niedrigem Rollwiderstand zur Verfügung stellen soll. Der Vulpine, der seinen Namen von einem Semi-Slick-Reifen aus dem Cross Country-Bereich geerbt hat, kommt mit eng beieinander liegenden Mittelstollen. Sie bilden eine fast ununterbrochene Mittellinie. Das soll primär die Rolleigenschaften verbessern. Zudem setzt WTB auf die hauseigene Dual-DNA-Mischung. Hier ist das Gummi in der Mitte des Reifens für den besten Kompromiss aus Abrolleffizienz und Langlebigkeit ausgelegt. Währenddessen soll die weichere Gummimischung am äußeren Bereich des Reifens für Grip in allen Lagen und auf unterschiedlichem Terrain sorgen. Hinzu kommen recht ausgeprägte Seitentstollen, die für einen Reifen dieser Bauart viel Haftung in Seitenlage versprechen.

  • Niedriger Rollwiderstand durch eng angeordnete Mittelstollen
  • WTB Dual-DNA-Msichung mit zwei unterschiedlichen Gummimischungen
  • Als SG2-Variante mit erhöhtem Pannenschutz erhältlich
  • Alle Varianten des Vulpine sind Tubless-Ready
  • Größe 36-622
  • Gewicht 381 g bis 434 g
  • Verfügbarkeit ab Februar 2022
  • www.wtb.com
  • Preis 57,50 – 65,95 € (UVP)
WTB bringt für 2022 den neuen Vulpine
# WTB bringt für 2022 den neuen Vulpine - einen 36 mm Gravel-Reifen der neben viel Grip wenig Rollwiderstand haben soll.

Die gesamte Vulpine-Palette ist tubeless-kompatibel und bedarf keiner Schläuche. Wer Ausschau nach hoher Pannensicherheit hält, für den gibt es den Vulpine auch mit dem WTB SG2-Pannenschutz, welcher den Reifen von Wulst zu Wulst vor Durchstichen schützen und dabei die Luft noch besser im Reifen halten soll.

WTB SG2 Gravel-Reifen mit Extra-Pannenschutz im Test

Bergauf sollte es dank der eng zusammen liegenden Mittelstollen ordentlich rollen
# Bergauf sollte es dank der eng zusammen liegenden Mittelstollen ordentlich rollen
Die Dual-DNA-Gummimischung sorgt für griffige Stollen im Außenbereich des Reifens
# Die Dual-DNA-Gummimischung sorgt für griffige Stollen im Außenbereich des Reifens

Erhältlich ist der neue WTB Vulpine in der Größe 36 x 700 in drei verschiedenen Varianten, die mit einem Gewicht zwischen 381 g bis 434 g zu Buche schlagen. Dabei kann zwischen einer 60 und 120-TPI-Karkasse gewählt werden. Die Standardkarkasse mit 60-TPI gibt es mit schwarzen oder hellbraunen Seitenwänden und geht für 57,50 Euro (UVP) über den Tresen. Für die schwarze SG2-Version mit 120-TPI-Karkasse werden 65,95 € (UVP) aufgerufen. Erhältlich sind alle drei Versionen ab Februar 2022.

Freuen könnt ihr euch auch auf einen ausführlichen Test der WTB Vulpine, die kalifornischen Gravel-Reifen haben schon den Weg zu uns gefunden und warten auf ihren Einsatz.


Großer Gravel-Reifen Test 2021

211029-Hardcastle-1172-Web
# 211029-Hardcastle-1172-Web

Für wen von euch sieht der neue WTB Vulpine interessant aus?

Infos und Bilder: Pressemitteilung WTB

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!