Lachlan Morton’s Alt Tour-Bike zu gewinnen! Der australische Radprofi hat mit seiner „Alt Tour“, bei der er die Strecke der diesjährigen Tour de France komplett allein und ohne fremde Hilfe bewältigt hat, sehr viel Aufsehen erregt und über 600.000 Euro Spendengelder für World Bicycle Relief gesammelt. Jetzt gibt es die einmalige Chance, das Cannondale Super Six von Morton bei einem Preisausschreiben zu gewinnen.

Alternative zur Tour de France gefahren

Weil Radprofi Lachlan Morton von seinem Team EF Education-NIPPO nicht für die Tour de France nominiert wurde, kam der Australier auf die Idee, die komplette Rennstrecke allein zu bewältigen. Und zwar ohne mitreisende Mechaniker*in, komfortable Hotelübernachtungen und Rundum-Betreuung durch das Team. Morton folgte dem Motto „back to the roots“ und machte sich alleine mit Zelt und Schlafsack auf den Weg.

Bei seiner „Alt Tour“ verzichtete er zudem auf die sonst üblichen Transfers per PKW oder Team-Bus und fuhr jeden Meter mit seinem Cannondale Super Six. Morton fand zwar immer wieder Mitstreiter*innen, die ihn ein Stück auf seinem Weg begleiteten, letztlich war der Australier jedoch auf sich gestellt und musste sehen, wie er mit den enormen Strapazen dieser Tour allein klarkam.

Lachlan Morton bewältigte 5.510 Kilometern und 66.831 Höhenmetern auf sich allein gestellt
# Lachlan Morton bewältigte 5.510 Kilometern und 66.831 Höhenmetern auf sich allein gestellt - mit dieser Leistung sammelte der Australier über 600.000 Euro Spendengelder für World Bicycle Relief.

Über 600.000 Euro für World Bicycle Relief gespendet

Morton verzichtete bei seinem Abenteuer komplett auf Unterstützung von außen, rief jedoch gleichzeitig über Online-Medien, in denen seine Fahrt nahezu „live“ zu verfolgen war, zu Spenden für World Bicycle Relief auf.

Die gemeinnützige Organisation verwendet Spendengelder, um Menschen auf der ganzen Welt per Fahrrad mobil zu machen. Kinder fahren mit gespendeten Rädern zur Schule, Gesundheitspfleger*innen und Ärzt*innen erreichen ihre Patient*innen mit dem Fahrrad oder Landwirtschaftbetreibende transportieren Waren per Fahrrad von ländlichen Regionen zu den Abnehmer*innen. World Bicycle Relief spendet Fahrräder, um bessere Lebensbedingungen zu schaffen. Zusätzlich werden auch Mechaniker*innen ausgebildet, um die Bikes auch langfristig für viele Jahre am Laufen zu halten.

World Bicycle Relief ist eine gemeinnützige Organisation
# World Bicycle Relief ist eine gemeinnützige Organisation - sie spendet Fahrräder als Transportmittel um benachteiligte Menschen in Entwicklungsländern zu unterstützen.
Bis zum 1. November läuft eine Gewinnspielaktion zum original Cannondale Super Six-Fahrrad von Morton
# Bis zum 1. November läuft eine Gewinnspielaktion zum original Cannondale Super Six-Fahrrad von Morton - mit der Verlosung werden zusätzliche Spendengelder gesammelt.

Morton bestritt seine ganz persönliche „Alt Tour“ in beeindruckender Manier und kam nach 5.510 Kilometern und 66.831 Höhenmetern schließlich sogar fünf Tage vor dem Profifeld der Tour de France in Paris an. Mit seiner Fahrt, die in den sozialen Medien nahezu „live“ mitzuverfolgen war, inspirierte Morton so viele Menschen zu Spenden, dass bis zum heutigen Tag über 600.000 Euro durch seine Aktion zusammenkamen.

Original-Rad der Alt Tour zu gewinnen

Um die Spendenbereitschaft weiter zu befeuern, wird nun das Original-Tour-Bike des Abenteurers durch World Bicycle Relief in einem Gewinnspiel verlost. Die Teilnahme erfolgt über die Internetseite der Spendenorganisation. Dort erhält man für jeweils 25 britische Pfund (ca. 30 Euro) ein „Los“. Wer mehr spendet, erhöht auch seine Chancen das Cannondale Super Six EVO des Australiers oder eines von vier Teamtrikots mit Original-Unterschrift von Lachlan Morton zu gewinnen. Das Gewinnspiel läuft ab sofort bis einschließlich 1. November.

Hier geht es zur Gewinnspiel-Teilnahme

Spenden für einen guten Zweck mit Gewinnchance – wer von euch ist dabei?

Infos/Fotos: World Bicycle Relief

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!