Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Race Gravel Bike mit Campagnolo Ekar 1x13  für 8.399 € oder...
Race Gravel Bike mit Campagnolo Ekar 1x13 für 8.399 € oder...
...Allroad-Bike mit SRAM Force eTap AXS 2x12 für 9.000 € – das Wilier Rave SLR kann beides sein, Hauptsache schnell auf allen Wegen.
...Allroad-Bike mit SRAM Force eTap AXS 2x12 für 9.000 € – das Wilier Rave SLR kann beides sein, Hauptsache schnell auf allen Wegen.
Am Gravel Bike gibt es das J-Bar Cockpit mit verstrebtem Vorbau
Am Gravel Bike gibt es das J-Bar Cockpit mit verstrebtem Vorbau - es soll 390 g wiegen.
Am Allroad-Bike kommt das O-Bar Aero-Cockpit zu Ehren
Am Allroad-Bike kommt das O-Bar Aero-Cockpit zu Ehren - es soll 330 g wiegen.
Die Rohrformen orientieren sich am Aero optimierten Wilier Filante SLR.
Die Rohrformen orientieren sich am Aero optimierten Wilier Filante SLR.
Die Sattelklemmung ist in den Rahmen integriert.
Die Sattelklemmung ist in den Rahmen integriert.
Robuste Campagnolo Shamal Carbon-Laufräder für den Offroad-Einsatz am Gravelracer.
Robuste Campagnolo Shamal Carbon-Laufräder für den Offroad-Einsatz am Gravelracer.
Die Campagnolo Ekar 1x13 Gravel Gruppe bietet...
Die Campagnolo Ekar 1x13 Gravel Gruppe bietet...
...13 mechanisch geschaltete Gänge.
...13 mechanisch geschaltete Gänge.
Das Allroad-Bike sieht schon wegen des negativen Vorbauwinkels dynamischer aus.
Das Allroad-Bike sieht schon wegen des negativen Vorbauwinkels dynamischer aus.
Eine SRAM Force Wide-Gruppe macht auch steile Anstiege auf schlechten Wegen bezwingbar.
Eine SRAM Force Wide-Gruppe macht auch steile Anstiege auf schlechten Wegen bezwingbar.
Auf den hauseigenen SLR 42 K-Carbonlaufrädern weiten sich die 30 mm-Reifen ordentlich.
Auf den hauseigenen SLR 42 K-Carbonlaufrädern weiten sich die 30 mm-Reifen ordentlich.
Hauseigene Nabentechnik soll für leichten Lauf sorgen.
Hauseigene Nabentechnik soll für leichten Lauf sorgen.

Auf der Eurobike feierte das neue Wilier Rave SLR Premiere. Die Italiener bieten das teure Highend-Rennrad als schnelles Gravel Bike und als Allroad-Bike mit verschiedenen Cockpit-Designs an. Hier die Infos zum neusten Gravelracer.

Video: Wilier Rave SLR Gravel Bike

Wilier Rave SLR 2022 Infos und Preise

„Wohin geht die Reise bei Gravel Bikes?“, wurden wir auf der Eurobike 2021 des Öfteren gefragt. Am Stand von Wilier gab es die Antwort: Einerseits hin zu vielseitigen Gravel Bikes mit wachsender Zahl an Anbaumöglichkeiten und riesiger Reifenfreiheit in jedem Preisbereich, wie es es Wilier mit dem Jaroon und dem Jena hat. Andererseits hin zu reinen Race Gravel-Bikes, leichten Rennmaschinen, optimiert für den Temporausch auf überwiegend guten Gravelwegen und durchaus nahe am Allroad-Bike – wofür Wilier jetzt das neue Rave SLR vorstellte. Im Hochglanz-Katalog der Marke läuft es entsprechend als Rennrad und nicht als Gravel Bike (auf der Webseite ist es übrigens noch nicht zu sehen). Die Eckdaten:

  • Pures Race Gravel Bike oder Allroad-Bike
  • Neuer Carbonrahmen mit Rohrformen des Aero-Rennrades Filante SLR
  • Mit spezifischen Cockpit-Designs als Allroad-Bike und Gravel Bike zu haben
  • Rahmen Carbon, 950 g
  • Gabel Carbon, 415 g
  • Preis ab 8.399 €
  • Infoshttps://wilier.com/de

Diashow: Eurobike 2021 – Wilier Rave SLR: Neues Race Gravel Bike mit Aero-Genen
...13 mechanisch geschaltete Gänge.
Eine SRAM Force Wide-Gruppe macht auch steile Anstiege auf schlechten Wegen bezwingbar.
Die Sattelklemmung ist in den Rahmen integriert.
Auf den hauseigenen SLR 42 K-Carbonlaufrädern weiten sich die 30 mm-Reifen ordentlich.
Das Allroad-Bike sieht schon wegen des negativen Vorbauwinkels dynamischer aus.
Diashow starten »

Race Gravel Bike mit Campagnolo Ekar 1x13  für 8.399 € oder...
# Race Gravel Bike mit Campagnolo Ekar 1x13 für 8.399 € oder...
...Allroad-Bike mit SRAM Force eTap AXS 2x12 für 9.000 € – das Wilier Rave SLR kann beides sein, Hauptsache schnell auf allen Wegen.
# ...Allroad-Bike mit SRAM Force eTap AXS 2x12 für 9.000 € – das Wilier Rave SLR kann beides sein, Hauptsache schnell auf allen Wegen.
Am Gravel Bike gibt es das J-Bar Cockpit mit verstrebtem Vorbau
# Am Gravel Bike gibt es das J-Bar Cockpit mit verstrebtem Vorbau - es soll 390 g wiegen.
Am Allroad-Bike kommt das O-Bar Aero-Cockpit zu Ehren
# Am Allroad-Bike kommt das O-Bar Aero-Cockpit zu Ehren - es soll 330 g wiegen.

Was ist neu?

Das Wilier Rave SLR basiert auf einem neu entwickelten Carbon-Rahmenset. Wilier nahm als Ausgangsbasis die etablierten Aero-Rohrformen des Filante SLR und gab dem Rave SLR mehr Reifenfreiheit mit auf den Weg. Auch am Rahmengewicht, das Wilier mit 950 g angibt, erkennt man die Abstammung vom Top-Modell und WorldTeam-Arbeitsgerät aus dem Hause Wilier. Die Carbongabel ist mit 415 g nicht rekordverdächtig leicht und verzichtet konsequent auf jegliche Gewindeeinsätze, wie auch der Rahmen nicht mehr als die üblichen 2 Flaschenhalter-Aufnahmen zu bieten hat. Auf Basis des leichten Rahmensets kommt das Wilier Rave SLR in zwie verschiedenen Versionen, die sich auch durch die verwendete Lenker-Vorbau-Einheit unterscheiden (selbstverständlich laufen alle Kabel und Leitungen im Rahmen): Ein Mal als Allroad-Bike mit verhältnismäßig schmalen 30 mm-Straßenreifen sowie Aero-Cockpit und ein Mal als Gravel Bike mit 40 mm breiten Gravel-Reifen und V-förmigem „Vorbau“.

Die Rohrformen orientieren sich am Aero optimierten Wilier Filante SLR.
# Die Rohrformen orientieren sich am Aero optimierten Wilier Filante SLR.
Die Sattelklemmung ist in den Rahmen integriert.
# Die Sattelklemmung ist in den Rahmen integriert.
Robuste Campagnolo Shamal Carbon-Laufräder für den Offroad-Einsatz am Gravelracer.
# Robuste Campagnolo Shamal Carbon-Laufräder für den Offroad-Einsatz am Gravelracer.
Die Campagnolo Ekar 1x13 Gravel Gruppe bietet...
# Die Campagnolo Ekar 1x13 Gravel Gruppe bietet...
...13 mechanisch geschaltete Gänge.
# ...13 mechanisch geschaltete Gänge.

Ausstattung: Allroad oder Gravel?

Wilier hat noch nicht den Schleier über allen Ausstattungsvarianten des Rave SLR gelüftet. Auf der Eurobike-Messe waren zunächst zwei Modelle ausgestellt, die das Konzept verdeutlichen.

  • Wilier Rave SLR Allroad-Bike mit SRAM Force eTap AXS 2×12, O-Bar, 9.000 €
  • Wilier Rave SLR Gravel Bike mit Campagnolo Ekar 1×13, J-Bar, 8.399 €

Dabei stellt das Wilier Rave SLR mit der mechanischen Campagnolo Ekar 1×13 Gravel-Gruppe die Einstiegsvariante dar – was bei einem Preis von knapp 8.400 € das Rad klar in der Highend-Kategorie einordnet. Das Ekar-Modell war mit Campagnolo Shamal Carbon-Laufrädern ausgestattet, die ohne Felgenband Tubeless gefahren werden können (2-Way-fit).

Außerdem war die Allroad-Variante zu sehen, die mit einer SRAM Force eTap AXS-Gruppe straßenorientiert aufgebautr ist, aber Bergqualitäten behält durch den Einsatz der Wide-Kurbel mit 42-30 Zähnen. Es war mit Wilier eigenen Carbon-Laufrädern SLR 42 K ausgerüstet, die laut Wilier 1.587 g auf die Waage bringen und mit einer Felgenmaulweite von 21 mm (außen 28 mm) auf den Allroad-Einsatz angepasst sind.

Das Allroad-Bike sieht schon wegen des negativen Vorbauwinkels dynamischer aus.
# Das Allroad-Bike sieht schon wegen des negativen Vorbauwinkels dynamischer aus.
Eine SRAM Force Wide-Gruppe macht auch steile Anstiege auf schlechten Wegen bezwingbar.
# Eine SRAM Force Wide-Gruppe macht auch steile Anstiege auf schlechten Wegen bezwingbar.
Auf den hauseigenen SLR 42 K-Carbonlaufrädern weiten sich die 30 mm-Reifen ordentlich.
# Auf den hauseigenen SLR 42 K-Carbonlaufrädern weiten sich die 30 mm-Reifen ordentlich.
Hauseigene Nabentechnik soll für leichten Lauf sorgen.
# Hauseigene Nabentechnik soll für leichten Lauf sorgen.

Geometrie: Reach bleibt kurz

Das Wilier Rave SLR will auch in Sachen Geometrie ein Racebike bleiben. Dafür sprechen sportliche Stack-to-Reach Werte zwischen 1,43 und 1,46 in den beiden mittleren Rahmengrößen M und L. Auch die kompakten Kettenstreben und der eher traditionell kurze Reach zeugen von einem Willen zur Wendigkeit und dem Einsatz von längeren Vorbauten, als es an jüngeren Gravel Bikes üblich ist. Interessant ist, dass Wilier dennoch eher flache Lenkwinkel wählt.

Rahmengröße XS S M L XL XXL
Laufradgröße 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C
Reach 370 mm 377 mm 384 mm 391 mm 398 mm 405 mm
Stack 513 mm 532 mm 551 mm 570 mm 589 mm 608 mm
STR 1,39 1,41 1,43 1,46 1,48 1,50
Lenkwinkel 70° 70° 71° 71° 71,5° 72°
Sitzwinkel, real 75° 74,5° 74° 73,5° 73° 72,5°
Oberrohr (horiz.) 510 mm 527 mm 545 mm 561 mm 579 mm 597 mm
Steuerrohr 98 mm 118 mm 134 mm 154 mm 172 mm 190 mm
Sitzrohr 432 mm 462 mm 482 mm 502 mm 522 mm 542 mm
Kettenstreben 421 mm 422 mm 423 mm 423 mm 425 mm 427 mm
Radstand 997 mm 1.012 mm 1.017 mm 1.031 mm 1.041 mm 1.051 mm

Was meint ihr, wie sich die Gravel Bike Gattung weiter entwickelt?


Alle Artikel zur Eurobike 2021

  1. benutzerbild

    Aradler

    dabei seit 12/2020

    Wil(l)(i)er sich nicht leisten ;)
  2. benutzerbild

    dopero

    dabei seit 01/2019

    Es wird ja nicht umsonst darauf hingewiesen, dass die Rohrformen auf dem Aero Spitzenmodell Filante basieren. Wer soviel Geld nicht ausgeben möchte, wird bei den anderen Gravel Modellen evtl. fündig.

    Was soll der seltsame V Vorbau bringen außer weniger Platz am Lenker?
    Das macht die Einheit sehr Verwindungssteif. Und man kann endlich Zubehör in der Mitte anbringen.
    Ist im übrigen nicht neu, sondern gibt es schon seit damals das Jena Gravelrad erschienen ist.
    Da im Normalfall eine gewisse Konfigurationsmöglichkeit besteht, gehe ich zudem davon aus, dass J-Bar und O-Bar, ebenso wie bei anderen Modellen, sowieso nur optional (mit Aufpreis) zu haben sind.
  3. benutzerbild

    Schotterlove

    dabei seit 07/2019

    Das macht die Einheit sehr Verwindungssteif.
    Ist das denn sonst ein Problem? Selbst Downhill MTBs haben doch einen klassischen Vorbau, da verzieht sich nichts?
  4. benutzerbild

    dopero

    dabei seit 01/2019

    Downhiller und klassischer Vorbau? Vor wie viel Jahrzehnten hast Du so ein Rad mal gesehen?
  5. benutzerbild

    Schotterlove

    dabei seit 07/2019

    Vor wie viel Jahrzehnten hast Du so ein Rad mal gesehen?
    anscheinend vor einigen .... 🧐

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!