Wahoo Fitness legt eine Ltd-Edition des Elemnt Bolt Radcomputers in Rot und Gelb auf. Jeweils 2.000 Stück pro Farbton sind ab sofort weltweit erhältlich.

Wahoo Fitness stellt heute zwei neuen Ltd-Versionen des Elemnt Bolt vor. Jeweils 2.000 der roten und gelben Computer gehen ab sofort weltweit in den Fachhandel. Beim Elemnt Bolt ergänzen sich Computer und Halterung zu einem integrierten System, um so den Luftwiderstand zu reduzieren. Laut Wahoo-Simulationsberechnungen in CFD (computational fluid dynamics), verringert der Elemnt Bold den Luftwiderstand gegenüber anderen bekannten GPS-Geräten um mehr als 50%. Der Elemnt Bold in der Limited Edition kommt für 239,99 Euro in den deutschen Handel und soll ab sofort direkt bei wahoofitness.com und ausgewählten Händlern verfügbar sein.

Etwas mehr „Ton-in Ton“ Chancen mit dem Renner – sonst ist die Ltd Edition identisch mit dem Elemnt Bolt. Die Farbe befindet sich auf der Unterseite des Gehäuses. Dafür ist die sonst blaue Abdeckung des USB-Anschlusses nun: Grau. In dem Fall sagen Bilder wirklich mehr als 1000 Worte.

Bolt Ltd rot
# Bolt Ltd rot
BOLT Ltd gelb
# BOLT Ltd gelb
Bolt Ltd rot
# Bolt Ltd rot
Bolt Ltd gelb
# Bolt Ltd gelb
Bolt Ltd rot
# Bolt Ltd rot
BOLT Ltd gelb
# BOLT Ltd gelb
Bolt Ltd rot
# Bolt Ltd rot
BOLT Ltd gelb
# BOLT Ltd gelb
Scanvorgang mit dem Smartphone
# Scanvorgang mit dem Smartphone

Wie der große Bruder Wahoo Elemnt bedient sich der Bolt der Wahoo Companion App, um den Setupprozess und die individuelle Anpassung mittels des eigenen Smartphones zu vereinfachen. Der Elemnt Bolt richtet sich an leistungsorientierte Rennradfahrer und Triathleten. Wahoo arbeitete bei der Entwicklung des Bolt mit dem Radsport-Aerodynamikexperten Dimitri Katsanis zusammen. Der Fahrradcomputer verfügt über vorinstallierte Karten fast der gesamten Welt und integriert nahtlos bekannte Plattformen wie Strava, Best Bike Split, Komoot und Ride With GPS.

Infos: Pressemitteilung / Fotos: Wahoo

Über den Autor

Jan Gathmann

Jan Gathmann leitet die Rennrad-News Redaktion von Wuppertal aus, der Stadt, die ihr Radstadion dem Fußball opferte. Er testet, interviewt und versucht Renngeschehen in Worte zu fassen. Jan ist gelernter Journalist, testet seit 20 Jahren Fahrräder (davor Autos) und schreibt darüber ebenso gerne wie über Menschen aus der Fahrradwelt, unter anderem schon für Trekkingbike, Velomotion und zuletzt beim RADtouren-Magazin. Er fährt am liebsten alles, was einen Rennbügel hat: vom Bahnrad bis zum Monster-Gravelbike. Jan liebt auch Schlamm, weshalb er gelegentlich auf dem MTB gesehen wird. Persönliche Palmarès sind ein beendetes C-Klasse Amateurrennen und ein 10. Platz bei einer Deutschen Fahrradkurier-Meiserschaft in Berlin.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.