Vom 12. bis 14. Januar findet im hessischen Bensheim die Deutsche Meisterschaft im Radcross statt. Ein Starterfeld mit den deutschen Spitzenfahrern, freier Eintritt vor Ort und ein Livestream auf der Veranstalter-Website spiegeln die wachsende Popularität des Sports.

Als Favorit für den deutschen Meistertitel im Radcross bei der Elite Männer geht Marcel Meisen in Bensheim an den Start. Der Fahrer des belgischen Teams Steylaerts-Betfirst steht zur Zeit auf Platz 9 des UCI Cyclocross-Rankings – als erster Fahrer, der nicht aus den dominierenden CX-Nationen Belgien und Niederlande kommt. Ebenfalls zum engeren Favoritenkreis dürfte Sascha Weber gehören. Der 30jährige Freiburger steht derzeit auf Rang 47 der UCI-Rangliste. Andere prominente Namen auf der Starterliste kommen ebenfalls von der Mountainbike-Seite: So fährt auch Wolfram Kurschat mit und Ben Zwiehoff, der zuletzt den neu eingeführten Cyclocross NRW-Cup für sich entschied, steht ebenfalls am Start.

Insgesamt haben laut rad-net in allen Klassen 366 Fahrer und Fahrerinnen gemeldet. Bei den Frauen startet mit Lisa Heckmann gewissermaßen eine Lokalmatadorin. Die Wahl-Darmstädterin hat sehr gute Chancen auf einen Podiumsplatz. Sie ist beim Team Stevens unter Vertrag. Für Stevens fahren mit Jessica Walsleben, ehemals Lambracht, und vor allem Stefanie Paul noch zwei weitere heiße Anwärterinnen auf den Sieg bei den Deutschen Meisterschaften.

DM CROSS 13./14.1.2018 from Radcross Bensheim on Vimeo.

Die Strecke der DM Radcross

Der Veranstalter SSG/DJK Bensheim charakterisiert die Strecke als „schnell, aber auch enorm kräftezehrend“. Der 3 km lange Rundkurs führt rund um den Sportpark West und soll alle typische Elemente des Cyclcocross-Sports bieten wird: kurze giftige Anstiege, Laufpassagen, schnelle Straßenstücke, Sandpassagen und schnelle kurze Abfahrten.

DM Radcross 2018
# DM Radcross 2018 - Laufpassage am Berg

Die Startgerade auf dem Berliner Ring und weitere 100 Meter Sraße bis zur ersten Zieldurchfahrt gibt allen Fahrern in der wichtigen Startphase genügend Raum zum Überholen. Nach der Zieldurchfahrt geht es dann auf die normale Runde mit 3 km Länge, 60 Höhenmetern, 600 m Asphalt, 1,9 km Rasen, 500 m Schotter und 50 m Sandpassage. Die Strecke besitzt 2 Depots, 2 künstliche Hindernisse, eine zwölfstufige Naturtreppe mit 4 m Breite und 2 Hürden zur Tempoentschärfung.

Bensheim DM Radcross
# Bensheim DM Radcross - Die Strecke in der Übersicht. Es gibt zwei Materialdepots

Zum ersten Mal seit langem sind Deutsche Radcross-Meisterschaften auch am Bildschirm national live zu verfolgen. Die Veranstalter bieten über die Webseite einen Livestream an (für den man sich allerdings zuvor registrieren muss). Aus vier verschiedenen Kamerapositionen werden dabei die Rennen aufgezeichnet. Auch Fernsehsender denken darüber nach, Teile des Streaming-Angebotes zu übernehmen. Wo genau die Cyclocross-DM zu sehen sein wird, werden wir hier in einem Update veröffentlichen.

Das Rennprogramm der beiden Tage:

Samstag, 13. Januar 2018
8.00-9.00/12.15-13.00 Uhr Offizielles Training
8.00-12.00 Uhr Nummernausgabe
9.30 Uhr Masters 3
10.40 Uhr Schüler U15
11.40 Uhr Jugend weiblich U17
11.40 Uhr Schülerinnen U15
13.30 Uhr Jugend männlich U17
14.50 Uhr Männer U23

Sonntag, 14. Januar 2018
8.00-9.00/12.15-12.45 Uhr Offizielles Training
8.00-12.00 Uhr Nummernausgabe
10.00 Uhr Masters 2
11.20 Uhr Frauen Elite
11.20 Uhr Frauen U23
13.00 Uhr Junioren U19
14.05 Uhr Laufradrennen ein bis vier Jahre
14.30 Uhr Männer Elite

Rahmenprogramm: Hobby-Rennen abgesagt

Im Rahmenprogramm war ursprünglich ein Hobby-Cyclocross-Rennen geplant, das aber aus dem Program gestrichen wurde. Für das leibliche Wohl während der Wettkämpfe sorgen Mitglieder der SSG Bensheim. Für die ein- bis vierjährigen Kids wird ein Laufradrennen angeboten und als Lohn werden sie Teilnehmermedaillen im Ziel erhalten. Anmeldungen für dieses Event werden im Alleehotel, dem offiziellen Rennhotel der Veranstaltung, entgegengenommen.

Veranstaltungs-Webseite: https://dm2018.radcross-bensheim.de.

Text: Redaktion/Pressemitteilung / Fotos: SSG DJK Bensheim

Über den Autor

Jan Gathmann

Jan Gathmann leitet die Rennrad-News Redaktion von Wuppertal aus, der Stadt, die ihr Radstadion dem Fußball opferte. Er testet, interviewt und versucht Renngeschehen in Worte zu fassen. Jan ist gelernter Journalist, testet seit 20 Jahren Fahrräder (davor Autos) und schreibt darüber ebenso gerne wie über Menschen aus der Fahrradwelt, unter anderem schon für Trekkingbike, Velomotion und zuletzt beim RADtouren-Magazin. Er fährt am liebsten alles, was einen Rennbügel hat: vom Bahnrad bis zum Monster-Gravelbike. Jan liebt auch Schlamm, weshalb er gelegentlich auf dem MTB gesehen wird. Persönliche Palmarès sind ein beendetes C-Klasse Amateurrennen und ein 10. Platz bei einer Deutschen Fahrradkurier-Meiserschaft in Berlin.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.