Nach dem Ruhetag ging die Grande Boucle heute in ihre nächste Runde. 195 Kilometer standen auf dem Programm der Fahrer, die mit dem Col du Grand Colombier heute auch den ersten „Hors Categorie“-Anstieg zu bewältigen hatten.

Thomas Voeckler. Foto via Facebook.

Die Gruppe des Tages bildete sich bereits früh und umfasste insgesamt 25 Fahrer, darunter auch Jens Voigt (Radio Shack-Nissan) und Marcus Burghardt (BMC) sowie der spätere Sieger Thomas Voeckler (Europcar). Dieser löste sich am schwersten Anstieg des Tages zusammen mit Michele Scraponi (Lampre-ISD), Dries Devenyns (Omega Pharma-QuickStep) und Luis Leon Sanchez (Rabobank) von den weiteren Mitstreitern. Einzig Voigt gelang es gegen Ende des Rennens wieder zu diesem Quartett aufzuschließen. Etwa anderthalb Kilometer vor dem Ziel ergriff dann zunächst Devenyns die Flucht nach vorn. Voigt und Voeckler setzten ihm nach und überholten ihn auf den letzten Metern hinauf zum Ziel. Der Franzose bewies dabei den längsten Atem und siegte schließlich vor Scarponi und Voigt. Voeckler übernahm auch das gepunktete Trikot.

In der Gesamtwertung ereignete sich an der Spitze wenig. Im Verlauf der Etappe hatten sich sowohl Vincenzo Nibali (Liquigas Cannondale) und Jurgen Van den Broeck (Omega Pharma-Lotto) zeitweilig nach vorn abgesetzt, allerdings konnte nur der Belgier seinen Vorsprung halten.

Tageswertung Top10

1. Thomas Voeckler (Team Europcar) – 4:46:26
2. Michele Scarponi (Lampre – ISD) – 0:00:03
3. Jens Voigt (RadioShack-Nissan) – 0:00:07
4. Luis Leon Sanchez Gil (Rabobank) – 0:00:23
5. Dries Devenyns (Omega Pharma-QuickStep) – 0:00:30
6. Sandy Casar (FDJ-Big Mat) – 0:02:44
7. Egoi Martinez De Esteban (Euskaltel – Euskadi) – s.t.
8. Pierre Rolland (Team Europcar) – s.t.
9. Jurgen Van Den Broeck (Lotto Belisol) – s.t.
10. Dmitriy Fofonov (Astana Pro Team 0:02:52

Gesamtwertung Top10

1. Bradley Wiggins (Sky) – 43:59:02
2. Cadel Evans (BMC) – 0:01:53
3. Christopher Froome (Sky) – 0:02:07
4. Vincenzo Nibali (Liquigas-Cannondale) – 0:02:23
5. Denis Menchov (Katusha) – 0:03:02
6. Haimar Zubeldia Agirre (RadioShack-Nissan) – 0:03:19
7. Maxime Monfort (RadioShack-Nissan) – 0:04:23
8. Jurgen Van Den Broeck (Lotto Belisol) – 0:04:48
9. Nicolas Roche (AG2R La Mondiale) – 0:05:29
10. Tejay van Garderen (BMC) – 0:05:31

  1. benutzerbild

    vhy

    dabei seit 02/2012

    [url=http://www.rennrad-news.de/news/2012/07/11/tour-de-france-voeckler-mit-dem-laengsten-atem]Diesen Artikel im Newsbereich lesen...[/url]

    Nach dem Ruhetag ging die Grande Boucle heute in ihre nächste Runde. 195 Kilometer standen auf dem Programm der Fahrer, die mit dem Col du Grand Colombier heute auch den ersten "Hors Categorie"-Anstieg zu bewältigen hatten.

    [img]http://www.rennrad-news.de/news/wp-content/uploads/2012/07/voeckler.jpg[/img] Thomas Voeckler. Foto via Facebook.

    Die Gruppe des Tages bildete sich bereits früh und umfasste insgesamt 25 Fahrer, darunter auch Jens Voigt (Radio Shack-Nissan) und Marcus Burghardt (BMC) sowie der spätere Sieger Thomas Voeckler (Europcar). Dieser löste sich am schwersten Anstieg des Tages zusammen mit Michele Scraponi (Lampre-ISD), Dries Devenyns (Omega Pharma-QuickStep) und Luis Leon Sanchez (Rabobank) von den weiteren Mitstreitern. Einzig Voigt gelang es gegen Ende des Rennens wieder zu diesem Quartett aufzuschließen. Etwa anderthalb Kilometer vor dem Ziel ergriff dann zunächst Devenyns die Flucht nach vorn. Voigt und Voeckler setzten ihm nach und überholten ihn auf den letzten Metern hinauf zum Ziel. Der Franzose bewies dabei den längsten Atem und siegte schließlich vor Scarponi und Voigt. Voeckler übernahm auch das gepunktete Trikot.

    In der Gesamtwertung ereignete sich an der Spitze wenig. Im Verlauf der Etappe hatten sich sowohl Vincenzo Nibali (Liquigas Cannondale) und Jurgen Van den Broeck (Omega Pharma-Lotto) zeitweilig nach vorn abgesetzt, allerdings konnte nur der Belgier seinen Vorsprung halten.

    Tageswertung Top10

    1. Thomas Voeckler (Team Europcar) - 4:46:26
    2. Michele Scarponi (Lampre - ISD) - 0:00:03
    3. Jens Voigt (RadioShack-Nissan) - 0:00:07
    4. Luis Leon Sanchez Gil (Rabobank) - 0:00:23
    5. Dries Devenyns (Omega Pharma-QuickStep) - 0:00:30
    6. Sandy Casar (FDJ-Big Mat) - 0:02:44
    7. Egoi Martinez De Esteban (Euskaltel - Euskadi) - s.t.
    8. Pierre Rolland (Team Europcar) - s.t.
    9. Jurgen Van Den Broeck (Lotto Belisol) - s.t.
    10. Dmitriy Fofonov (Astana Pro Team 0:02:52

    Gesamtwertung Top10

    1. Bradley Wiggins (Sky) - 43:59:02
    2. Cadel Evans (BMC) - 0:01:53
    3. Christopher Froome (Sky) - 0:02:07
    4. Vincenzo Nibali (Liquigas-Cannondale) - 0:02:23
    5. Denis Menchov (Katusha) - 0:03:02
    6. Haimar Zubeldia Agirre (RadioShack-Nissan) - 0:03:19
    7. Maxime Monfort (RadioShack-Nissan) - 0:04:23
    8. Jurgen Van Den Broeck (Lotto Belisol) - 0:04:48
    9. Nicolas Roche (AG2R La Mondiale) - 0:05:29
    10. Tejay van Garderen (BMC) - 0:05:31

    [url=http://www.rennrad-news.de/news/2012/07/11/tour-de-france-voeckler-mit-dem-laengsten-atem]Diesen Artikel im Newsbereich lesen...[/url]
  2. Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!