Auf dem 222 Kilometer langen Weg von Blagnac nach Brive-la-Gaillarde bot sich für die Fahrer jener Teams, die bisher in Sachen Etappensieg leer ausgegangen sind, die wohl letzte Möglichkeit eines Coups. Dementsprechend hoch war das Interesse einen ihrer Fahrer in die Spitzengruppe zu schicken. In diese schaffte es neben Alexandre Vinokurov, Adam Hansen, Luca Paolini und David Millar auch Patrick Gretsch.

Foto via Facebook.

Da die Sprinter im Feld jedoch ebenfalls mit der Zielankunft liebäugelten, ließ man die Spitze kaum mehr als drei Minuten herausfahren. Auf den letzten vierzig Kilometern zerfiel die Spitzengruppe. Schließlich gelang es Luis Leon Sanchez, Andreas Klöden und Nicholas Roche wenige Kilometer vor dem Ziel zu der verbleibenden Spitze um Vinokurov und Paolini aufzuschließen. Roche war es dann auch, der auf der Zielgeraden lange wie der Sieger aussah. Wenige Meter vor dem Ziel wurde er jedoch von Mark Cavendish, Matt Goss und Peter Sagan abgefangen. Letzterer hat damit das Grüne Trikot sicher. Bei seiner Premierentour ist das sicherlich ein Ausrufezeichen.
André Greipel lag bis wenige hundert Meter vor dem Ziel ebenfalls in aussichtsreicher Position, wurde dann jedoch eingebaut.

In der Gesamtwertung gab es an der Spitze keine Veränderungen. Wiggins wird morgen als letzter Fahrer in das abschließende Zeitfahren gehen. Sollte er seinen Vorsprung verteidigen können, wird er der erste Brite sein, der das Gelbe nach Paris bringt.

Tageswertung Top10

1. Mark Cavendish (Sky) – 4:54:12
2. Matthew Harley Goss (Orica GreenEdge) – s.t.
3. Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) – s.t.
4. Luis Leon Sanchez Gil (Rabobank) – s.t.
5. Nicolas Roche (AG2R La Mondiale) – s.t.
6. Tyler Farrar (Garmin – Sharp) – s.t.
7. Borut Bozic (Astana) – s.t.
8. Sébastien Hinault (AG2R La Mondiale) – s.t.
9. Daryl Impey (Orica GreenEdge) – s.t.
10. Samuel Dumoulin (Cofidis, Le Credit En Ligne) – s.t.

Gesamtwertung Top10

1. Bradley Wiggins (Sky) – 83:22:18
2. Christopher Froome (Sky) – 0:02:05
3. Vincenzo Nibali (Liquigas-Cannondale) – 0:02:41
4. Jurgen Van Den Broeck (Lotto Belisol) – 0:05:53
5. Tejay Van Garderen (BMC) – 0:08:30
6. Cadel Evans (BMC) – 0:09:57
7. Haimar Zubeldia Agirre (RadioShack-Nissan) – 0:10:11
8. Pierre Rolland (Europcar) – 0:10:17
9. Janez Brajkovic (Astana) – 0:11:00
10. Thibaut Pinot (FDJ-Big Mat) – 0:11:46

  1. benutzerbild

    vhy

    dabei seit 02/2012

    [url=http://www.rennrad-news.de/news/2012/07/20/tour-de-france-cavendish-auf-der-linie]Diesen Artikel im Newsbereich lesen...[/url]

    Auf dem 222 Kilometer langen Weg von Blagnac nach Brive-la-Gaillarde bot sich für die Fahrer jener Teams, die bisher in Sachen Etappensieg leer ausgegangen sind, die wohl letzte Möglichkeit eines Coups. Dementsprechend hoch war das Interesse einen ihrer Fahrer in die Spitzengruppe zu schicken. In diese schaffte es neben Alexandre Vinokurov, Adam Hansen, Luca Paolini und David Millar auch Patrick Gretsch.

    [img]http://www.rennrad-news.de/news/wp-content/uploads/2012/07/Bildschirmfoto-2012-07-20-um-20.34.43.png[/img] Foto via Facebook.

    Da die Sprinter im Feld jedoch ebenfalls mit der Zielankunft liebäugelten, ließ man die Spitze kaum mehr als drei Minuten herausfahren. Auf den letzten vierzig Kilometern zerfiel die Spitzengruppe. Schließlich gelang es Luis Leon Sanchez, Andreas Klöden und Nicholas Roche wenige Kilometer vor dem Ziel zu der verbleibenden Spitze um Vinokurov und Paolini aufzuschließen. Roche war es dann auch, der auf der Zielgeraden lange wie der Sieger aussah. Wenige Meter vor dem Ziel wurde er jedoch von Mark Cavendish, Matt Goss und Peter Sagan abgefangen. Letzterer hat damit das Grüne Trikot sicher. Bei seiner Premierentour ist das sicherlich ein Ausrufezeichen.
    André Greipel lag bis wenige hundert Meter vor dem Ziel ebenfalls in aussichtsreicher Position, wurde dann jedoch eingebaut.

    In der Gesamtwertung gab es an der Spitze keine Veränderungen. Wiggins wird morgen als letzter Fahrer in das abschließende Zeitfahren gehen. Sollte er seinen Vorsprung verteidigen können, wird er der erste Brite sein, der das Gelbe nach Paris bringt.

    Tageswertung Top10

    1. Mark Cavendish (Sky) - 4:54:12
    2. Matthew Harley Goss (Orica GreenEdge) - s.t.
    3. Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) - s.t.
    4. Luis Leon Sanchez Gil (Rabobank) - s.t.
    5. Nicolas Roche (AG2R La Mondiale) - s.t.
    6. Tyler Farrar (Garmin - Sharp) - s.t.
    7. Borut Bozic (Astana) - s.t.
    8. Sébastien Hinault (AG2R La Mondiale) - s.t.
    9. Daryl Impey (Orica GreenEdge) - s.t.
    10. Samuel Dumoulin (Cofidis, Le Credit En Ligne) - s.t.

    Gesamtwertung Top10

    1. Bradley Wiggins (Sky) - 83:22:18
    2. Christopher Froome (Sky) - 0:02:05
    3. Vincenzo Nibali (Liquigas-Cannondale) - 0:02:41
    4. Jurgen Van Den Broeck (Lotto Belisol) - 0:05:53
    5. Tejay Van Garderen (BMC) - 0:08:30
    6. Cadel Evans (BMC) - 0:09:57
    7. Haimar Zubeldia Agirre (RadioShack-Nissan) - 0:10:11
    8. Pierre Rolland (Europcar) - 0:10:17
    9. Janez Brajkovic (Astana) - 0:11:00
    10. Thibaut Pinot (FDJ-Big Mat) - 0:11:46

    [url=http://www.rennrad-news.de/news/2012/07/20/tour-de-france-cavendish-auf-der-linie]Diesen Artikel im Newsbereich lesen...[/url]
  2. Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!