Nach einem Sturz gestern kann Chris Froome nicht an den Start der Tour de France 2019 gehen. Inzwischen ist der Unfallhergang bekannt: Er kam bei der Besichtigung des Zeitfahrkurses vom Weg ab und fuhr mit 54 km/h gegen eine Mauer. Dabei erlitt er mehrere Brüche. Nach der Erstversorgung im französischen Roanne wurde er inzwischen zur Weiterbehandlung in ein britisches Krankenhaus überführt. [Update vom 13. Juni 12:45 Uhr]

[Update Anfang] Chris Froome hat offenbar wegen eines Windstoßes nach einer Abfahrt die Kontrolle über sein Zeitfahrrad verloren und ist mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Mauer gefahren. Das geht aus einem Bericht des britischen Independent über den gestrigen Sturz des vierfachen Tour de France-Gewinners bei der Dauphinè Rundfahrt hervor. Teamchef Dave Brailsford sagt darin, Froome habe nach einer Abfahrt eine Hand vom Lenker genommen, um sich die Nase zu putzen. Dabei habe eine Windböe das Vorderrad erfasst und er sei mit 54 km/h in eine Wand gefahren. Froomes Edelhelfer Wout Poels spricht sogar von 65 km/h. Hintergrund: Hochprofil-Laufräder, wie sie an Zeitfahr-Rennrädern üblich sind, sind besonders empfindlich für Windeinflüsse.

Dass Chris Froome nicht an der Tour de France teilnehmen kann, bestätigte Team Ineos inzwischen in einer Pressemitteilung. Mannschaftsarzt Richard Usher sagte: „Chris wurde ins Roanne Hospital gebracht, wo erste Untersuchungen mehrere Verletzungen bestätigten, vor allem einen gebrochenen rechten Oberschenkelknochen und rechten Ellenbogen. Er hat auch mehrere Rippenbrüche erlitten. Er wird nun zur weiteren Behandlung ins St. Etienne University Hospital geflogen.“ [Update Ende]

Froome nahm an der Dauphiné Rundfahrt teil, die als Vorbereitungsrennen für die Tour de France einen besonderen Stellenwert bei den Profis hat. Der Sturz ereignete sich nicht während des Wettkampfes. Er passierte bereits bei der Besichtigung des Kurses für das Zeitfahren, das derzeit [12. Juni] stattfindet. Froome befindet sich derweil zur Untersuchung im Krankenhaus.

Noch mehr zur Tour de France 2019 auf Rennrad-News

Infos: Redaktion / Fotos: Team Ineos
  1. benutzerbild

    feelthesteel

    dabei seit 10/2014

    je knalliger, desto glaubhafter

    gibt's denn close-ups von der unglücksmauer, ganze fotoreihen vom zersäbelten fahrrad, stundenlange interviews von behandelnden ärzten

    erinnert euch mal an degenkolbs unfall, da wurde ja jeder zentimeter der unfallstelle abgelichtet, den rädern usw.

    [ATTACH alt="1560538780660.png"]677063[/ATTACH]

    [ATTACH alt="1560538947823.png"]677064[/ATTACH]

    [ATTACH type="full" width="147px" alt="677065"]677065[/ATTACH]
  2. benutzerbild

    boltzer

    dabei seit 09/2018

    🙄

    beim Schumi gab's auch nicht so viele Infos. Ich vermute mal auch aus Respekt gegenüber ihm und seiner Familie. Schweigepflicht der Ärzte ist ebenfalls eine gute Sache.

    Wenn sein Garmin echt von 54km/h auf 0km/h geloggt hat, er also voll gegen eine Wand gedonnert ist, will ich die Bilder auch gar nicht sehen.

    Die Bike Industrie hat auch wenig Interesse einen Wind-Unfall im aktuellen Aero Hype breit zu treten

    Und die Sensationsgier muss ja nicht befriedigt werden.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    b-r-m

    dabei seit 05/2005

    feelthesteel schrieb:

    wenn es mal nicht fake news ist, um ihn aus der tour rauszuhalten

    Da beschleicht mich doch gleich folgender Verdacht:
    Vielleicht ist auch Schumacher beim Skifahren gar nicht gestürzt, sondern wollte nur keine F1 mehr fahren?
  5. benutzerbild

    feelthesteel

    dabei seit 10/2014

    siehste mal: froome hat stil: er fährt fahrrad, um nicht mehr fahrrad zu fahren :p
  6. benutzerbild

    usr

    dabei seit 11/2011

    feelthesteel schrieb:

    siehste mal: froome hat stil: er fährt fahrrad, um nicht mehr fahrrad zu fahren :p

    Ist das besser oder schlechter als sich mit MDMA vor der Tour zu drücken?

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!