Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Syncros erweitert sein Taschen-Angebot um vier neue Modelle
Syncros erweitert sein Taschen-Angebot um vier neue Modelle - damit lässt sich auch eine Mehrtages-Tour realiisieren.
Die Lenkertasche wird über drei Befestigungs-Punkte fixiert.
Die Lenkertasche wird über drei Befestigungs-Punkte fixiert.
Die Oberrohr-Tasche kann bei vorhandenen Befestigungsmöglichkeiten direkt am Rahmen angeschraubt werden.
Die Oberrohr-Tasche kann bei vorhandenen Befestigungsmöglichkeiten direkt am Rahmen angeschraubt werden.
Das Haltesystem der Satteltasche bleibt am Rad.
Das Haltesystem der Satteltasche bleibt am Rad.
Der Packsack ist wasserdicht und wird mit einem Gurt befestigt.
Der Packsack ist wasserdicht und wird mit einem Gurt befestigt.
Auch bei der Lenkertasche kann das Haltesystem am Rad verbleiben.
Auch bei der Lenkertasche kann das Haltesystem am Rad verbleiben.
Die Packtasche mit großem Zipper wird mit dem mittleren Gurt befestigt.
Die Packtasche mit großem Zipper wird mit dem mittleren Gurt befestigt.
Die Rahmentasche ist in zwei verschiedenen Größen erhältlich.
Die Rahmentasche ist in zwei verschiedenen Größen erhältlich.
Die Tasche für das Oberrohr ist immer leicht zugänglich.
Die Tasche für das Oberrohr ist immer leicht zugänglich.
Der Deckel kann mit einer Hand geöffnet und wieder geschlossen werden.
Der Deckel kann mit einer Hand geöffnet und wieder geschlossen werden.

Das Syncros Bikepacking Taschen-Programm erhält Zuwachs. Mit dem neuen Set aus Satteltasche, Rahmentasche, Lenkertasche und einer Tasche für die Montage auf dem Oberrohr kann man mühelos und gut ausgestattet auf Abenteuer-Tour gehen. Hier die Taschen im Überblick.

Syncros Bikepacking Taschen – kurz und knapp

Syncros komplettiert das eigene Angebot an Bike-Taschen und stellt eine neue Linie mit Satteltasche, Lenkertasche, Rahmentasche und einer Tasche zur Befestigung auf dem Oberrohr vor. Die komplette Linie kommt in schlichtem Schwarz und kann mit durchdachtem Konzept und viel Fassungsvermögen glänzen. Sämtliche Taschen sind laut Syncros wasserdicht und verfügen über teils neue Konzepte zur Befestigung an unterschiedlichen Fahrradrahmen.

  • Bikepacking-Set mit vier einzelnen Taschen
  • Wasserdichte Konstruktion
  • Satteltasche und Lenkertasche in Holster-Bauart mit Drybag
  • Lenker- und Satteltasche abnehmbar ohne Befestigungspunkte zu demontieren
  • Infos www.syncros.com

Diashow: Syncros Bikepacking Taschen: Vier Taschen für das große Abenteuer
Die Oberrohr-Tasche kann bei vorhandenen Befestigungsmöglichkeiten direkt am Rahmen angeschraubt werden.
Die Tasche für das Oberrohr ist immer leicht zugänglich.
Syncros erweitert sein Taschen-Angebot um vier neue Modelle
Die Packtasche mit großem Zipper wird mit dem mittleren Gurt befestigt.
Der Deckel kann mit einer Hand geöffnet und wieder geschlossen werden.
Diashow starten »

Syncros erweitert sein Taschen-Angebot um vier neue Modelle
# Syncros erweitert sein Taschen-Angebot um vier neue Modelle - damit lässt sich auch eine Mehrtages-Tour realiisieren.
Die Lenkertasche wird über drei Befestigungs-Punkte fixiert.
# Die Lenkertasche wird über drei Befestigungs-Punkte fixiert.
Die Oberrohr-Tasche kann bei vorhandenen Befestigungsmöglichkeiten direkt am Rahmen angeschraubt werden.
# Die Oberrohr-Tasche kann bei vorhandenen Befestigungsmöglichkeiten direkt am Rahmen angeschraubt werden.

Syncros Satteltasche

Die Syncros Satteltasche glänzt mit einer Vier-Punkte-Befestigung und einem fortschrittlichen Wickelsystem. Haltesystem und die eigentliche Tasche sind getrennt, sodass die Tasche leicht entnommen werden kann, ohne die Befestigung am Rad zu lösen. Kompressionsgurte sorgen für strammen Sitz und kompakte Packmaße. Der Packsack ist mit einer TPU-Beschichtung versehen und laut Syncros wasserdicht.

Das Haltesystem der Satteltasche bleibt am Rad.
# Das Haltesystem der Satteltasche bleibt am Rad.
Der Packsack ist wasserdicht und wird mit einem Gurt befestigt.
# Der Packsack ist wasserdicht und wird mit einem Gurt befestigt.
  • Volumen 9 l
  • Maße B 13 x H 19 x L 52 cm
  • Gewicht 350 g
  • Preis 109,90 €

Syncros Lenkertasche

Auch die Syncros Lenkertasche kann entnommen werden, ohne die Halterung vom Rad zu entfernen. So kann man das Gepäck schnell und einfach mitnehmen. Der Packsack ist laut Syncros wasserdicht und wird über einen zentralen Kompressions- und Haltegurt befestigt. Der Zugriff erfolgt über einen Zipper, der sich über die gesamte Breite der Tasche erstreckt. Ausgestattet mit einem praktischen Tragegriff.

Auch bei der Lenkertasche kann das Haltesystem am Rad verbleiben.
# Auch bei der Lenkertasche kann das Haltesystem am Rad verbleiben.
Die Packtasche mit großem Zipper wird mit dem mittleren Gurt befestigt.
# Die Packtasche mit großem Zipper wird mit dem mittleren Gurt befestigt.
  • Volumen 8,15 l
  • Maße B 17 x H 20 x L 45 cm
  • Gewicht 370 g
  • Preis 129,90 €

Syncros Rahmentasche

Zur besseren Anpassbarkeit an diverse Rahmengrößen, ist die Syncros Rahmentasche in zwei unterschiedlichen Größen erhältlich. Die laut Syncros wasserdichte Rahmentasche ist mit zwei separaten Reißverschlusstaschen ausgestattet. Zur Erhöhung der Sicherheit sind mehrere Reflexelemnete integriert. Die Befestigung erfolgt über ein Gurtsystem und zwei Klett-Halterungen. An der Rückseite lässt sich ein Rücklicht befestigen.

Die Rahmentasche ist in zwei verschiedenen Größen erhältlich.
# Die Rahmentasche ist in zwei verschiedenen Größen erhältlich.
  • Volumen Größe S: 3,25 l / Größe L: 5,67 l
  • Maße Größe S: B 5 x H 12,5 x L 44 cm / Größe L: B 5 x H 16,5 x L 48 cm
  • Gewicht Größe S: 130 g / Größe L: 340 g
  • Preis 89,90 €

Syncros Oberrohrtasche

Die Syncros Oberrohrtasche kann bei vorhandenen Gewindeeinsätzen im Rahmen direkt mit zwei Schrauben auf dem Oberrohr montiert werden. Ansonsten ist auch eine Befestigungsmöglichkeit mittels Klettbändern möglich. Die Tasche ist beim Fahren sehr gut zugänglich und kann mit einer Hand geöffnet und geschlossen werden. Gefertigt aus 420D Nylon mit TPU-Beschichtung und wasserdicht.

Die Tasche für das Oberrohr ist immer leicht zugänglich.
# Die Tasche für das Oberrohr ist immer leicht zugänglich.
Der Deckel kann mit einer Hand geöffnet und wieder geschlossen werden.
# Der Deckel kann mit einer Hand geöffnet und wieder geschlossen werden.
  • Volumen 0,85 l
  • Maße B 6 x H 11 x L 25 cm
  • Gewicht 100 g
  • Preis 59,90 €

Welche Bikepacking-Taschen nutzt ihr am häufigsten

Mehr zum Thema Bikepacking auf Rennrad-News lest ihr hier:

Text: Harald Englert, Informationen/Fotos: Pressemitteilung
  1. benutzerbild

    Lt.Cmdr.Worf

    dabei seit 11/2005

    Es gibt von der Rahmentasche zwei Größen. Die eine hat eine Länge von 44 cm und die andere 48 cm.
    Wie sieht es aus, wenn die lichte Weite im Rahmen davon abweicht? Lässt man dann eher ein klein wenig Luft zwischen der Tasche und Sattrohr/Lenkkopflager oder kann man die Tasche etwas stauchen?

    Auch die angegebenen, und von der Homepage abgeschriebenen, Gewichte, von 130 Gramm für die kleiner Tasche und 340 Gramm für die größere Tasche, sollte hinterfragt werden. Das passt doch irgendwie nicht.
  2. benutzerbild

    tebis

    dabei seit 04/2015

    Bezüglich Satteltasche wäre ich etwas skeptisch, ob diese Lösung so zufriedenstellend funktioniert. Auf den Bildern sieht es so aus, dass die Fixierung der Wicklung des Packsacks gleichzeitig die Fixierung im Halter ist. Der Sack scheint aber kein Luftventil zu haben.

    Nach meiner Erfahrung läßt sich ein Packsack ohne entsprechendes Ventil nur begrenzt komprimieren. Die dann zwangsläufig verbleibende Restluft entweicht langsam während der Fahrt, Komprimierung und Fixierung lassen nach und die Satteltasche fängt an zu schaukeln.

    Generell müsste man mal schauen, wie steif das verwendete Material insgesamt ist. Davon würde in meinen Augen abhängen, ob die Oberrohrtasche in beladenem Zustand auch stabil in der Mitte bleibt, ohne dass ein zusätzlicher Befestigungsriemen in Richtung Vorbau geht.

    Gleiches gilt für die Rahmentasche, die mittig nur mit einem Riemen auf Zug befestigt ist. Wenn das Material genug Eigenstabilität hat, mag das gehen. Ich habe da aber aktuell meine Zweifel. Anknallen der Gurte geht meist nur bis zu einem gewissen Grad. Irgendwann läßt sich der Reißverschluss nicht mehr sauber schließen.

    Gruß
    tebis
  3. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    Es gibt von der Rahmentasche zwei Größen. Die eine hat eine Länge von 44 cm und die andere 48 cm.
    Wie sieht es aus, wenn die lichte Weite im Rahmen davon abweicht? Lässt man dann eher ein klein wenig Luft zwischen der Tasche und Sattrohr/Lenkkopflager oder kann man die Tasche etwas stauchen?

    Auch die angegebenen, und von der Homepage abgeschriebenen, Gewichte, von 130 Gramm für die kleiner Tasche und 340 Gramm für die größere Tasche, sollte hinterfragt werden. Das passt doch irgendwie nicht.
    Ich traue mich Dir zu raten, dass Du ein Stauchen generell vermeiden solltest, weil dann sowohl Tasche als auch Inhalt immer in irgendeine Richtung 'gehen' werden. Zudem wird die zwangläufige Beule schlimmstenfalls Deinen Beinen in den Weg kommen.
  4. benutzerbild

    hrafnagaldr

    dabei seit 12/2020

    Das Rad dazu ist echt Schick, aber welches Modell ist das von Scott??
    Das ist eine Syncros Sonderedition des Addict Gravel Tuned, habs leider nur auf spanisch gefunden.


    Selber hab ich das glaube ich mal im Instagram Kanal von Scott gesehen.
  5. benutzerbild

    hugo

    dabei seit 08/2004

    Bin da ganz bei Snowdriver und werde bei Rahmentasche und Arschrakete wohl bei meinen jetzigen bleiben. Die ganzen Riemen über Kreuz und diagonal....ich weiß nicht so recht.

    Die Oberrohrtasche finde ich aber ganz interessant, wenn auch etwas hoch. Hier auf den Reisverschluß zu verzichten, finde ich sehr gut. Klar...nem Tauchgang kann der Verschluß nichts entgegensetzen, aber für "normale" Regenfälle und den Alltag wird's reichen und um schnell und unkompliziert an Handy oder anderen Kleinkram zu kommen, scheint mir das sehr tauglich.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!