Den Kauf von Spikereifen fürs Fahrrad unterstützt diesen Winter die kanadische Stadt Banff. Damit soll das Ganzjahres-Radfahren auf den verschneiten Straßen zur Normalität werden, wie eine kanadische News-Seite berichtet.

Einwohner der kanadischen Stadt Banff können diesen Winter einen Zuschuss von 50 $ beim Kauf eines Spikereifens fürs Fahrrad erhalten. Das berichtet der Nachrichtensender CBC. Für bis zu zwei Spikereifen pro Velo und Einwohner gibt es den Betrag – umgerechnet rund 33 Euro. Das Geld stammt aus einem Umweltfonds der Stadt.

Banff wolle aktive Fortbewegung das ganze Jahr über fördern, besonders aber im Winter, wo sie tendenziell nachlasse, zitiert CBC den Umweltbeauftragten der Stadt. Ein anderer Grund für die ungewöhnliche Förderung sei die anstehende „Winter Cycling Conference“ im nahen Calgary, die man unterstütze. Die Konferenz wird von der Winter Cycling Federation ausgerichtet, einem Verband, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Radfahren im Winter zu fördern. Mitglieder sind auch Vertreter nordeuropäischer Nationen.

Bisher seien 29 Fahrradspikereifen gefördert worden, heißt es in dem Bericht. Auch Rennrad-News und MTB-News fördern aktive Fortbewegung im Winter. Beim Winterpokal können Teams und Einzelstarter Punkte sich miteinander messen und Trophäen und Punkte für die Gesamtwertung sammeln. Jede Minute zählt. Mitmachen kann man auch auf facebook und instagram: #winterpokal. Hier findet ihr alle Infos zum Winterpokal auf Rennrad-News.

Fahrt ihr im Winter Spikereifen am Cyclocrosser oder dem Trainingsrad?

 Foto: www.pd-f.de / Kay Tkatzik
  1. Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!