Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Polster der SQlab SQ-Short ONE12R ist nur vier Millimeter dick
Das Polster der SQlab SQ-Short ONE12R ist nur vier Millimeter dick - es besteht aus drei Lagen.
Der Bund schließt vorne angenehm tief ab
Der Bund schließt vorne angenehm tief ab - die Träger sitzen bequem.
Der Rücken ist weit nach oben gezogen
Der Rücken ist weit nach oben gezogen - Meshmaterial sorgt für gute Atmungsaktivität.
Der Beinabschluss liegt eng an ohne einzuschneiden
Der Beinabschluss liegt eng an ohne einzuschneiden - lasergeschnittene Lüftungsöffnungen sorgen für gutes Klima.
Rückenträger in Y-Form
Rückenträger in Y-Form - das gelochte Material verhindert einen Hitzestau.
Kleine Silikon-Punkte an der Innenseite des Beinabschlusses
Kleine Silikon-Punkte an der Innenseite des Beinabschlusses - verhindern ein Hochrutschen der Hosenbeine.
Die SQlab SQ-Short ONE12R kommt in einer ansprechenden Verpackung
Die SQlab SQ-Short ONE12R kommt in einer ansprechenden Verpackung - das Auge fährt auch mit.
Geschweißte und abgeklebte Nähte
Geschweißte und abgeklebte Nähte - verhindern Haut-Irritationen.
Die Nähte sind von außen betrachtet hauchdünn
Die Nähte sind von außen betrachtet hauchdünn - und verleihen der Hose einen sehr hochwertigen Look.
128 Gramm sind eine Ansage an die Mitbewerber
128 Gramm sind eine Ansage an die Mitbewerber - das dürfte mit einem herkömmlichen Polster kaum zu schaffen sein.
Die Innenseite zeigt die aufwendige Verarbeitung
Die Innenseite zeigt die aufwendige Verarbeitung - kritische Nähte sind von innen abgedeckt.
Auch der Stoff ist sehr dünn
Auch der Stoff ist sehr dünn - und an den Beinabschlüssen mit feinen Öffnungen perforiert.

Die federleichte SQ-Short ONE12R von SQlab setzt auf ein extrem dünnes Sitzpolster und ist damit prädestiniert für alle Rennradfahrer*innen, die sich an der Materialstärke der gängigen Standardpolster stören. In unserer Serie „Vorgestellt!“ werfen wir heute für euch einen Blick auf die SQlab SQ-Short ONE12R und zeigen die spannenden Details.

SQ lab SQ-Short ONE12R: Infos und Preise

Die SQlab SQ-Short ONE12R ist eine sportliche Bib Shorts in Unisex-Ausführung. Die Besonderheit ist das mit nur 4 Millimetern Materialstärke extrem dünne und straffe Sitzpolster. Stoff und Ausstattung sind äußerst hochwertig, viele Nähte sind verschweißt, die Beinabschlüsse gelasert.

  • Größen XS bis XXL
  • Farben Schwarz
  • Gewicht 128 g (gewogen)
  • Material 71 % Nylon, 29 % Elasthan
  • www.sq-lab.com
  • Preis 269,95 € UVP

Diashow: SQlab SQ-Short ONE12R – Vorgestellt!: Die leichteste Bib Short der Welt?
Rückenträger in Y-Form
Auch der Stoff ist sehr dünn
128 Gramm sind eine Ansage an die Mitbewerber
Die Nähte sind von außen betrachtet hauchdünn
Das Polster der SQlab SQ-Short ONE12R ist nur vier Millimeter dick
Diashow starten »

Das Polster der SQlab SQ-Short ONE12R ist nur vier Millimeter dick
# Das Polster der SQlab SQ-Short ONE12R ist nur vier Millimeter dick - es besteht aus drei Lagen.
Der Bund schließt vorne angenehm tief ab
# Der Bund schließt vorne angenehm tief ab - die Träger sitzen bequem.
Der Rücken ist weit nach oben gezogen
# Der Rücken ist weit nach oben gezogen - Meshmaterial sorgt für gute Atmungsaktivität.

Im Detail

SQlab bewirbt die neue SQ-Short ONE12R mit dem plakativen Slogan „Für Racer, die keinen Bock auf Windeln haben!“. Diese Aussage fasst bereits zwei der wichtigsten Eigenschaften in einem Satz zusammen: Die SQ-Short ONE12R ist für sportliche bis sehr sportliche Sitzpositionen auf dem Rennrad ausgelegt und sie ist mit einem vergleichsweise extrem dünnen Sitzpolster mit maximal 4 mm Dicke ausgestattet.

Laut SQlab bewirken dicke, weiche Sitzpolster die gleichen Probleme wie weiche Sättel. Sie führen zu einem Einsinken der Sitzknochen und damit zu hohem Druck auf empfindliches Gewebe. Folglich kommt es zur Reizung von Muskel- und Sehnenansätzen. Mit der Einführung hochwertiger Schäume mit besseren Dämpfungseigenschaften und einer höheren Dichte bei gleichzeitig guter Atmungsaktivität, sei es nun gelungen, ein dünnes Polster zu schaffen, das hohen Sitzkomfort bei dünner Materialstärke garantiert.

Der Beinabschluss liegt eng an ohne einzuschneiden
# Der Beinabschluss liegt eng an ohne einzuschneiden - lasergeschnittene Lüftungsöffnungen sorgen für gutes Klima.
Rückenträger in Y-Form
# Rückenträger in Y-Form - das gelochte Material verhindert einen Hitzestau.
Kleine Silikon-Punkte an der Innenseite des Beinabschlusses
# Kleine Silikon-Punkte an der Innenseite des Beinabschlusses - verhindern ein Hochrutschen der Hosenbeine.
Die SQlab SQ-Short ONE12R kommt in einer ansprechenden Verpackung
# Die SQlab SQ-Short ONE12R kommt in einer ansprechenden Verpackung - das Auge fährt auch mit.
Geschweißte und abgeklebte Nähte
# Geschweißte und abgeklebte Nähte - verhindern Haut-Irritationen.
Die Nähte sind von außen betrachtet hauchdünn
# Die Nähte sind von außen betrachtet hauchdünn - und verleihen der Hose einen sehr hochwertigen Look.

Das SQ-Pad 12 R Sitzpolster besteht aus drei Schichten und hat eine angepasste Form für sehr sportliche Sitzpositionen mit weit nach vorne rotiertem Becken. Laut SQlab fühle sich das Polster zunächst außergewöhnlich straff und hochwertig an, passe sich jedoch mit steigender Kilometerleistung immer besser an die Körperform an. Durch eine leichte Überbreite sind die SQ-Pads für jeden Sitzknochenabstand universell geeignet.

Die wettkampforientierte SQ-Short ONE12R ist laut dem Hersteller kompromisslos mit den besten Materialien und aufwendigen Fertigungstechniken produziert. Ein flexibler Mesheinsatz am Rücken sorgt für eine verbesserte Atmungsaktivität, ultrasonic verschweißte Nähte sind langlebig, flexibel und sollen Irritationen auf der Haut verhindern. An den Beinen kommt Kompressionsgewebe zum Einsatz, die Beinabschlüsse sind gelasert und verfügen über ganz feine Löcher, um die Atmungsaktivität zu erhöhen. Das hochdichte Sitzpolster ist atmungsaktiv, schnelltrocknend und Oeko-Tex 100 zertifiziert.

Die leichteste Bib Short der Welt?

Ein angenehmer Nebeneffekt des dünnen Polsters ist das niedrige Gewicht der SQlab SQ-Short ONE12R. Auf unserer Redaktionswaage drückt die federleichte Hose in Größe M gerade einmal 128 Gramm auf die Waagschale. Ob sie damit die leichteste Bib Short der Welt ist, können wir zwar nicht final sagen, aber sie ist definitiv sehr leicht! Zur Kontrolle gewogene, vergleichbare Bib Shorts vom mehreren Herstellern sind zwischen 42 – 88 Gramm schwerer. Selbst die trägerlosen Radshorts aus unserem Indoor-Test von Rennrad-Bekleidung für drinnen kommen nicht annähernd an die 128 Gramm der SQlab SQ-Short ONE12R.

128 Gramm sind eine Ansage an die Mitbewerber
# 128 Gramm sind eine Ansage an die Mitbewerber - das dürfte mit einem herkömmlichen Polster kaum zu schaffen sein.
Die Innenseite zeigt die aufwendige Verarbeitung
# Die Innenseite zeigt die aufwendige Verarbeitung - kritische Nähte sind von innen abgedeckt.
Auch der Stoff ist sehr dünn
# Auch der Stoff ist sehr dünn - und an den Beinabschlüssen mit feinen Öffnungen perforiert.

Für Transparenz: Beiträge in unserer Rubrik „Vorgestellt!“ werden von Rennrad-News erstellt, aber ihre Produktion wird vom Hersteller bezahlt. Deshalb sind sie eindeutig als Anzeige gekennzeichnet. Dennoch steckt in den Bildern und den Texten die Erfahrung der Redaktion, die auf diese Weise mitfinanziert wird. Das ermöglicht auch die Produktion der ganzen Vielfalt unabhängig produzierter Tests, Ausprobiert- und Service-Artikel.

Anzeige
  1. benutzerbild

    MarkusL

    dabei seit 08/2010

    2 Gedanken:

    Habe jetzt tatsächlich eine meiner Standard-Radhosen (Löffler) gewogen. Die hat 230g, also 100g mehr. Dafür kann ich damit aber bequem auf meinem Sattel mit 135g fahren. Bei der Betrachtung des Gewichts der "Sitzzone" sollte immer Hose UND Sattel betrachtet werden. Wenn ich sehe, welche Klöpper von Satteln umherfahren...

    Unisex bei einer Hose??? Seit Jahren wollen uns doch die Hersteller weismachen, dass alles geschlechtsspezifisch sein muss! Selbst die Lackierung von Rahmen! Und jetzt ausgerechnet eine Unisex-Hose? "Grübel"
  2. benutzerbild

    r3m4

    dabei seit 09/2020

    Moin Moin,

    das Sitzpolster von SQ Lab gibt es auch in einer Gonso Hose für ca 90€ im Netz. Habe es jetzt eine zeitlang getestet und für sehr gut und angenehm befunden. Etwas nervig nur, dass es im Wiegetritt , noch schlimmer, wenn man kurz zu Fuß unterwegs ist in der Poritze verschwindet, hatte ich so bei noch keiner Radhose.

    Ist das die hier: https://gonso.de/de-de/shop/fahrradhosen/p592325-fahrradhosen-kurz-sitivo-bib ?

    Suche gerade auch und möchte nicht so dicke Polster aber habe auch keine Lust nen Kredit dafür aufzunehmen ^^
  3. benutzerbild

    Bench

    dabei seit 11/2016

    Am Samstag ne kleine Runde mit dem everve ezero Sattel-Hose-Set gefahren.
    133km bei 1350hm.
    War die erste längere Tour mit dem System, hab ich erst seit Anfang April.
    Was soll ich sagen? Keinerlei Probleme.

    Netter Nebeneffekt: Wenn man kurz vom Rad steigt (um auf Google Maps den passenden Weg zu suchen) und der Sattel in der Sonne ist, hat man nach dem Aufsteigen ein kurzen Sitzheizungseffekt smilie

    Also für die, die das Windelgefühl nicht mögen und evtl. direkt auf eine Hose komplett ohne Polster umsteigen wollen, probierts aus!
  4. benutzerbild

    Enno112

    dabei seit 03/2017

    Am Samstag ne kleine Runde mit dem everve ezero Sattel-Hose-Set gefahren.
    133km bei 1350hm.
    War die erste längere Tour mit dem System, hab ich erst seit Anfang April.
    Was soll ich sagen? Keinerlei Probleme.

    Netter Nebeneffekt: Wenn man kurz vom Rad steigt (um auf Google Maps den passenden Weg zu suchen) und der Sattel in der Sonne ist, hat man nach dem Aufsteigen ein kurzen Sitzheizungseffekt smilie

    Also für die, die das Windelgefühl nicht mögen und evtl. direkt auf eine Hose komplett ohne Polster umsteigen wollen, probierts aus!
    Schön dass das System auch bei dir funktioniert...👍

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!