Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Scott hat das Addict Gravel komplett neu aufgelegt.
Scott hat das Addict Gravel komplett neu aufgelegt.
Der neue Rahmen ist auf den ersten Blick an den abgesenkten Sitzstreben zu erkennen.
Der neue Rahmen ist auf den ersten Blick an den abgesenkten Sitzstreben zu erkennen.
Mehr Reifenfreiheit schafft Platz für 45mm breite Pneus.
Mehr Reifenfreiheit schafft Platz für 45mm breite Pneus.
Die Tuned-Version ist mit einem voll integrierten Cockpit ausgestattet.
Die Tuned-Version ist mit einem voll integrierten Cockpit ausgestattet.
Auch bei den günstigeren Modellen verlaufen Züge und Leitungen durch den Vorbau in den Rahmen.
Auch bei den günstigeren Modellen verlaufen Züge und Leitungen durch den Vorbau in den Rahmen.
Das integrierte Cockit Syncros Creston iC SL X ist bereits von anderen Scott Rennrädern bekannt.
Das integrierte Cockit Syncros Creston iC SL X ist bereits von anderen Scott Rennrädern bekannt.
Selbstverständlich verfügt es über eine Möglichkeit Anbauteile, wie hier eine Leuchte zu befestigen.
Selbstverständlich verfügt es über eine Möglichkeit Anbauteile, wie hier eine Leuchte zu befestigen.
Beim voll integrierten Cockpit erfolgt die Leitungsverlegung komplett verdeckt.
Beim voll integrierten Cockpit erfolgt die Leitungsverlegung komplett verdeckt.
An den Modellen mit getrenntem Vorbau und Lenker sind die Leitungen kurz zu sehen.
An den Modellen mit getrenntem Vorbau und Lenker sind die Leitungen kurz zu sehen.
Das Addict Gravel Tuned ist mit einer SRAM Red AXS Gruppe und DT Swiss GRC 1100 Laufrädern sehr gut ausgestattet.
Das Addict Gravel Tuned ist mit einer SRAM Red AXS Gruppe und DT Swiss GRC 1100 Laufrädern sehr gut ausgestattet.
Auch an die Adventure Biker wurde gedacht.
Auch an die Adventure Biker wurde gedacht.
Die Variante mit Einfach-Antrieb von SRAM soll im August vorgestellt werden.
Die Variante mit Einfach-Antrieb von SRAM soll im August vorgestellt werden.
Das Scott Addict Gravel kann jede Menge Packtaschen aufnehmen.
Das Scott Addict Gravel kann jede Menge Packtaschen aufnehmen.
Das Scott Addict Gravel Tuned für 8.699 Euro.
Das Scott Addict Gravel Tuned für 8.699 Euro.
Das Scott Addict Gravel 10 für 6.699 Euro.
Das Scott Addict Gravel 10 für 6.699 Euro.
Das Scott Addict Gravel 30 für 2.599 Euro.
Das Scott Addict Gravel 30 für 2.599 Euro.
Das Scott Contessa Addict Gravel 15 für 2.599 Euro.
Das Scott Contessa Addict Gravel 15 für 2.599 Euro.
Die Nachrüstung von Schutzblechen ist vorgesehen.
Die Nachrüstung von Schutzblechen ist vorgesehen.
Am Oberrohr gibt es Befestigungsmöglichkeiten für Packtaschen.
Am Oberrohr gibt es Befestigungsmöglichkeiten für Packtaschen.
Flaschenhalter können in mehreren Positionen befestigt werden.
Flaschenhalter können in mehreren Positionen befestigt werden.
Selbst vor dem Tretlager sind Befestigungsmöglichkeiten vorhanden.
Selbst vor dem Tretlager sind Befestigungsmöglichkeiten vorhanden.
Bereit für Offroad-Abenteuer: Das neue Scott Addict Gravel
Bereit für Offroad-Abenteuer: Das neue Scott Addict Gravel

Scott stellt mit dem Addict Gravel Modelljahr 2022 einen komplett neuen Offroad-Renner mit voll integrierter Zugverlegung vor. Der neue Rahmen ermöglicht eine sehr klare Optik und verbessert mit dem patentierten Airfoil-Design der Rahmenrohre zudem die Aerodynamik. Komplettbikes werden sowohl mit Einfach-Schaltung von SRAM als auch mit Zweifach-Antrieben von SRAM und Shimano verfügbar sein.

Diashow: Scott Addict Gravel 2022: Voll integrierter Offroad-Renner
Das Scott Addict Gravel 10 für 6.699 Euro.
Selbstverständlich verfügt es über eine Möglichkeit Anbauteile, wie hier eine Leuchte zu befestigen.
Der neue Rahmen ist auf den ersten Blick an den abgesenkten Sitzstreben zu erkennen.
Beim voll integrierten Cockpit erfolgt die Leitungsverlegung komplett verdeckt.
Am Oberrohr gibt es Befestigungsmöglichkeiten für Packtaschen.
Diashow starten »
Scott hat das Addict Gravel komplett neu aufgelegt.
# Scott hat das Addict Gravel komplett neu aufgelegt.

Scott Addict Gravel – Infos und Preise

  • aerodynamisch optimierter Rahmen
  • voll integrierte Züge und Leitungen
  • abgesenkte Sitzstreben
  • Montagemöglichkeit für Schutzbleche und Taschen
  • Reifenfreiheit 45 mm
  • Reifenfreiheit mit Schutzblechen 40 mm
  • Bremsen Scheibenbremsen, 160/160 mm
  • Gewicht Rahmenset 930 g*
  • Gewicht Gabel 395 g*
  • Verfügbar ab September/Oktober
  • Infos www.scott-sports.com

Preise von 2.599 € – 8.699 €

*Herstellerangabe Addict Gravel Tuned, Größe M

Der neue Rahmen ist auf den ersten Blick an den abgesenkten Sitzstreben zu erkennen.
# Der neue Rahmen ist auf den ersten Blick an den abgesenkten Sitzstreben zu erkennen.
Mehr Reifenfreiheit schafft Platz für 45mm breite Pneus.
# Mehr Reifenfreiheit schafft Platz für 45mm breite Pneus.
Die Tuned-Version ist mit einem voll integrierten Cockpit ausgestattet.
# Die Tuned-Version ist mit einem voll integrierten Cockpit ausgestattet.
Auch bei den günstigeren Modellen verlaufen Züge und Leitungen durch den Vorbau in den Rahmen.
# Auch bei den günstigeren Modellen verlaufen Züge und Leitungen durch den Vorbau in den Rahmen.

Scott Addict Gravel – Was ist neu?

Scott hat es mit den Rennrädern Addict RC und Foil vorgemacht und setzt die komplette Integration von Zügen und Leitungen nun auch beim neuen Gravel Bike fort. Dadurch sieht das neue Addict Gravel nicht nur richtig gut aus, sondern bietet ohne störende Leitungen und Kabel auch viel Platz für Lenkertaschen und Anbauteile. Wer gerne „pur“ fährt, soll zudem von dem Aerovorteil der kompletten Zugintegration profitieren.

Die Integration im Cockpit beschränkt sich nicht nur auf das Top-Modell Addict Gravel Tuned, welches mit der integrierten Vorbau-Lenker-Einheit Syncros Creston iC SL X ausgerüstet ist, sondern auch auf die Räder mit getrenntem Lenker und Vorbau. Bei diesen Modellen sind die Züge und Leitungen nach dem Lenkerband zwar kurz zu sehen, verschwinden aber schnell wieder in dem eigens entwickelten Vorbau, der sie im Anschluss sauber durch den Rahmen weiterführt.

Das integrierte Cockit Syncros Creston iC SL X ist bereits von anderen Scott Rennrädern bekannt.
# Das integrierte Cockit Syncros Creston iC SL X ist bereits von anderen Scott Rennrädern bekannt.
Selbstverständlich verfügt es über eine Möglichkeit Anbauteile, wie hier eine Leuchte zu befestigen.
# Selbstverständlich verfügt es über eine Möglichkeit Anbauteile, wie hier eine Leuchte zu befestigen.
Beim voll integrierten Cockpit erfolgt die Leitungsverlegung komplett verdeckt.
# Beim voll integrierten Cockpit erfolgt die Leitungsverlegung komplett verdeckt.
An den Modellen mit getrenntem Vorbau und Lenker sind die Leitungen kurz zu sehen.
# An den Modellen mit getrenntem Vorbau und Lenker sind die Leitungen kurz zu sehen.

Dass der komplette Rahmen des neuen Gravel Renners der Schweizer neu ist, sieht man auf den ersten Blick. Vor allem die tiefer angesetzten Sitzstreben fallen sofort ins Auge. Sie sollen sowohl die Aerodynamik als auch den Komfort verbessern. Optisch wunderbar gelöst sind die Aufnahmen für Schutzbleche und Taschen, die fast alle versteckt angebracht sind und damit die cleane Optik des Bikes kaum stören.

Das Addict Gravel Tuned ist mit einer SRAM Red AXS Gruppe und DT Swiss GRC 1100 Laufrädern sehr gut ausgestattet.
# Das Addict Gravel Tuned ist mit einer SRAM Red AXS Gruppe und DT Swiss GRC 1100 Laufrädern sehr gut ausgestattet.

Ausstattung: Fünf Versionen mit Ein- und Zweifach-Antrieb

In der Pressemeldung zum neuen Scott Gravel Bike ist von fünf verschiedenen Modellen mit ein- und Zweifachantrieben die Rede. Aktuell finden sich auf der Homepage jedoch nur vier Ausstattungsvarianten, die alle mit Umwerfer und Zweifach-Kettenblatt-Kombination ausgestattet sind. Bei der noch folgenden Einfach-Version mit SRAM Schaltung, deren genaue Spezifikationen am 10. August bekannt gegeben werden sollen, kann am Montagepunkt des Umwerfers eine eigens konstruierte Kettenführung oder eine schlichte Abdeckplatte montiert werden.

Der High-End-Carbonrahmen mit hochwertigeren Fasern und weniger Harz, bei Scott kurz HMX genannt, bleibt aktuell der Tuned Version mit einem Preis von 8.699 Euro vorbehalten. Angesichts der sehr hochwertigen Ausstattung mit einer SRAM Red AXS Gruppe (inklusive Powermeter) und den DT Swiss GRC 1100 Laufrädern ist das derzeitige Top-Modell durchaus ein attraktives Angebot.

Die niedriger angesiedelten Modelle Gravel 10 und Gravel 30 kommen mit der etwas günstigeren Carbon-Qualität HMF aus und verzichten auf das einteilige Cockpit. Das Scott Contessa Addict Gravel 15 richtet sich speziell an Gravel Bikerinnen, es verfügt jedoch über die gleiche Geometrie wie die anderen Modelle der Baureihe. Unterschiede finden sich laut Scott bei den Komponenten und beim Design.

Auch an die Adventure Biker wurde gedacht.
# Auch an die Adventure Biker wurde gedacht.
Das Scott Addict Gravel kann jede Menge Packtaschen aufnehmen.
# Das Scott Addict Gravel kann jede Menge Packtaschen aufnehmen.
Die Variante mit Einfach-Antrieb von SRAM soll im August vorgestellt werden.
# Die Variante mit Einfach-Antrieb von SRAM soll im August vorgestellt werden.

Die vier aktuell erhältlichen Modelle:

  • Scott Addict Gravel Tuned HMX Carbon Rahmen/Gabel, SRAM Red AXS 2×12, DT Swiss GRC 1100, Schwalbe G One Race Evolution, 8,12 kg, Preis 8.699 €
  • Scott Addict Gravel 10 HMF Carbon Rahmen/Gabel, SRAM Force AXS 2×12, DT Swiss GRC 1400, Schwalbe G One Bite, 8,69 kg, Preis 6.699 €
  • Scott Addict Gravel 30 HMF Carbon Rahmen/Gabel, Shimano GRX RX810/600 2×11, Syncros RP 2.0, Schwalbe G One Bite, 9,2 kg, Preis 2.599 €
  • Scott Contessa Addict Gravel 15 HMF Carbon Rahmen/Gabel, Shimano GRX RX810 2×11, Syncros RP 2.0, Schwalbe G One Bite, 8,69 kg, Preis 2.599 €
Das Scott Addict Gravel Tuned für 8.699 Euro.
# Das Scott Addict Gravel Tuned für 8.699 Euro.
Das Scott Addict Gravel 10 für 6.699 Euro.
# Das Scott Addict Gravel 10 für 6.699 Euro.
Das Scott Addict Gravel 30 für 2.599 Euro.
# Das Scott Addict Gravel 30 für 2.599 Euro.
Das Scott Contessa Addict Gravel 15 für 2.599 Euro.
# Das Scott Contessa Addict Gravel 15 für 2.599 Euro.

Allen Ausstattungsvarianten gemeinsam sind viele Befestigungsmöglichkeiten für Schutzbleche, Trinkflaschen und Gepäcktaschen. So erfüllt das neue Scott nicht nur die Wünsche und Ansprüche von Gravel Racern, sondern auch von Abenteurern, die mit dem Schweizer Offroad Bike mehrtägige Touren in Angriff nehmen möchten.

Die Nachrüstung von Schutzblechen ist vorgesehen.
# Die Nachrüstung von Schutzblechen ist vorgesehen.
Am Oberrohr gibt es Befestigungsmöglichkeiten für Packtaschen.
# Am Oberrohr gibt es Befestigungsmöglichkeiten für Packtaschen.
Flaschenhalter können in mehreren Positionen befestigt werden.
# Flaschenhalter können in mehreren Positionen befestigt werden.
Selbst vor dem Tretlager sind Befestigungsmöglichkeiten vorhanden.
# Selbst vor dem Tretlager sind Befestigungsmöglichkeiten vorhanden.

Geometrie: Aggressives Handling gepaart mit hoher Stabilität

Die Geometrie des Addict Gravel wurde umfangreich geändert, um ein besseres Handling bei gleichzeitig hoher Stabilität gewährleisten zu können. Der Reach wurde im Vergleich zum Vorgänger verlängert, gleichzeitig kommen jedoch kürzere Vorbauten zum Einsatz. Die Gabelvorbiegung wurde vergrößert, das Tretlager weiter abgesenkt.

So soll das Scott Addict Gravel wieselflink über enge Trails flitzen und gleichzeitig ordentlich Stabilität und Sicherheit bei schnellen Abfahrten und im ruppigen Gelände vermitteln.

RahmengrößeXS/49S/52M/54L/56XL/58
Lenkwinkel70.0 °70.0 °71.0 °71.0 °71.0 °
Steuerrohr95.0 mm122.0 mm140.0 mm166.0 mm187.0 mm
Oberrohr (horiz.)518.0 mm534.5 mm554.5 mm578.5 mm592.5 mm
Überstandshöhe759.0 mm786.0 mm807.0 mm828.0 mm847.0 mm
Tretlagerabsenkung-71.0 mm-71.0 mm-71.0 mm-71.0 mm-71.0 mm
Tretlagerhöhe283.0 mm283.0 mm283.0 mm283.0 mm283.0 mm
Radstand1,009.4 mm1,022.9 mm1,029.2 mm1,048.7 mm1,063.5 mm
Tretlager Mitte - Oberrohr447.0 mm477.0 mm498.0 mm516.0 mm536.0 mm
Tretlager Mitte - Ende Sitzrohr477.0 mm507.0 mm528.0 mm546.0 mm566.0 mm
Sitzwinkel74.5 °74.0 °73.5 °73.0 °73.0 °
Kettenstreben425.0 mm425.0 mm425.0 mm425.0 mm425.0 mm
Reach374.1 mm378.4 mm387.1 mm398.2 mm406.1 mm
Stack519.0 mm544.4 mm565.3 mm589.9 mm609.7 mm
Vorbaulänge83.0 mm93.0 mm103.0 mm103.0 mm113.0 mm
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Bereit für Offroad-Abenteuer: Das neue Scott Addict Gravel
# Bereit für Offroad-Abenteuer: Das neue Scott Addict Gravel

Mit der sportlichen Ausrichtung schlägt das Scott Addict Gravel in die selbe Kerbe, wie andere eher sportliche Gravel-Bikes, wie z.b. das Cérvelo Áspero. Wie gefällt euch das neue Scott Addict Gravel?

Text: Harald Englert, Informationen/Fotos: Scott
  1. benutzerbild

    Hendrik_aus_e

    dabei seit 05/2020

    Interessant mit der Größe. Preis ist ja heutzutage schon fast als günstig zu bezeichnen.
    Ich finde das Rad sieht echt super gut aus.

    Hast du das Rad mal gewogen?
    Gewogen….. ne ganz vergessen… mach ich mal gleich….

    Fahrfertig inklusive 1. Hilfe Set, Werkzeug, Tasche, Flaschen: 10,5kg
    fast Nackig inklusive die schweren Hybridpedale, Fidlock Halter 2x, Wahoo Halterung, Sattel bequem aber schwer und total leichte 45ér Mäntel ;-) 9,2kg
    98653F68-EDFD-48BD-ABA4-2E79976715BB.jpeg7BAB991C-3E98-4A48-91F7-55712BCD9398.jpeg
  2. benutzerbild

    Florian Heinz

    dabei seit 01/2022

    Sehr schönes Rad- ich glaube du darfst dich sehr glücklich schätzen eines zu besitzen... Aktuell ist es in keinem Online Shop verfügbar und mein Rad Händler hat die neuen Scott Modelle auch noch nicht geliefert bekommen. Ich hab meines im September bestellt... (auch das Scott Addict Gravel 20)
  3. benutzerbild

    Schotterfreund

    dabei seit 03/2021

    Sehr schönes Rad. Würde mir auch sehr gut gefallen. Nur frage ich mich auch, ob bei einem Gravelrad ein vollintegriertes Cockpit wirklich sinnvoll ist. Ich weiß nicht, ob die zweifelsohne tollere Optik und der minimale Aero-Vorteil die Einschränkungen bei Cockpiteinstellung, Umbau, Reparatur und Wartung wett machen. Mir reichen eigentlich schon die im Rahmen verlegten Leitungen aus, um mich ausreichend ins Schwitzen und zum Schimpfen zu bringen, wenn man mal was dran machen muss... Aber das ist eben gerade der Trend - auch andere Hersteller integrieren die Züge ja auch bei Cross- und Gravelbikes.
  4. benutzerbild

    Schwarzwaldyeti

    dabei seit 05/2011

    Ich weiß nicht, ob die zweifelsohne tollere Optik und der minimale Aero-Vorteil die Einschränkungen bei Cockpiteinstellung, Umbau, Reparatur und Wartung wett machen.
    Dafür geht das Putzen leichter. ;)
  5. benutzerbild

    Hendrik_aus_e

    dabei seit 05/2020

    Sehr schönes Rad. Würde mir auch sehr gut gefallen. Nur frage ich mich auch, ob bei einem Gravelrad ein vollintegriertes Cockpit wirklich sinnvoll ist. Ich weiß nicht, ob die zweifelsohne tollere Optik und der minimale Aero-Vorteil die Einschränkungen bei Cockpiteinstellung, Umbau, Reparatur und Wartung wett machen. Mir reichen eigentlich schon die im Rahmen verlegten Leitungen aus, um mich ausreichend ins Schwitzen und zum Schimpfen zu bringen, wenn man mal was dran machen muss... Aber das ist eben gerade der Trend - auch andere Hersteller integrieren die Züge ja auch bei Cross- und Gravelbikes.
    Das hat mich auch interessiert wie die Lösung im Vorbau ist. Hatte sogar schon auseinander um zu schauen wie vorne die Bremsleitungen eingeführt werden und nicht beim lenken scheuern. Fand da auch kein Nachteil gegenüber Leitungen die seitlich am Rahmen eingeführt werden.
    Bei der Lenkerrolle stören keine Leitungen was als Vorteil zu sagen ist, bei mir aber eher der Optische Ansatz als Kaufentscheidung. ;)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!