Der neue Schwalbe G-One Ultrabite ergänzt die G-One Palette 2020 um ein besonders Grip starkes Modell. Außerdem wird mit dem Hurricane ein Klassiker mit Mittellauffläche und Seitenstollen als Einstiegsreifen neu aufgelegt und der Marathon Almotion erhält ein Gravel taugliches Profil.

Schwalbe Gravelreifen 2020 Infos

  • Schwalbe G-One Ultrabite – Wettbewerbs-Gravelreifen für härteres Gelände in 700c
  • Schwalbe Hurricane – breiter Allrounder für Straße und leichtes Gelände in 700c und 650b
  • Schwalbe Marathon Almotion – Gravel tauglicher Trekking-Reifen in 700c
  • Verfügbar ab Herbst 2019
  • Infos www.schwalbe.com
Die neuen Schwalbe G-One Ultrabite Gravelreifen in 40 und in 50 mm im Vergleich
# Die neuen Schwalbe G-One Ultrabite Gravelreifen in 40 und in 50 mm im Vergleich

Schwalbe G-One Ultrabite

Sicher die interessanteste Neuheit fürs Gravelbike von Schwalbe für 2020 ist der neue G-One Ultrabite, den wir wie die anderen neuen Schwalbe Reifen auf der ZEG Bike Show bereits genauer anschauen konnten. Er ergänzt das Schwalbe G-One-Modellprogramm um eine besonders geländegängige Variante mit ausgeprägten Stollen und einem relativ offenen Profil. Dabei sollen sogenannte „Kassettenstollen“ in der Mitte, die versetzt quer zur Fahrtrichtung angeordnet sind, für hohe Griffigkeit auf losen und feuchten Böden sorgen (auch beim Bremsen). Durch die versetzte Anordnung um die Mitte entsteht dennoch eine Lauffläche. Stark ausgeprägte und gut abgestützte Seitenstollen sollen die Kurvenführung gegenüber den bisherigen Modellen mit weniger ausgeprägten Profilen erhöhen.

ETRTO GrößeEigenschaftenFarbe SeitenwandEPIGewichtPeis (UVP)
40-622MicroSkin, Tubeless EasySchwarz12748059,90 €
50-622SnakeSkin Tubeless EasySchwarz6752059,90 €
40-622RaceGuard, Tubeless EasySkin6750044.90 €
50-622RaceGuard, Tubeless EasySkin6756044.90 €
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Der neue Schwalbe G-One Ultrabite kommt in zwei Evolution Line Ausführungen mit schwarzer Seitenwand: einmal mit Schnitt resistenterem Snake Skin in der 50-622 Größe (28×2.0) und einmal mit flexiblerem Micro Skin in der schmaleren Größe 40-622 (700x38c). Bei kommt die blaue Addix „Speedgrip“ Gummmimischung zum Einsatz, die auf einen Kompromiss aus Speed und Griffigkeit optimiert ist.

Quer zur Fahrtrichtung angeordnete Stollen in der Mitte für hohe Traktion
# Quer zur Fahrtrichtung angeordnete Stollen in der Mitte für hohe Traktion
Ausgeprägte, gut abgestützte Seitenstollen für Kurvenführung
# Ausgeprägte, gut abgestützte Seitenstollen für Kurvenführung
Die neuen Dimensionen in 40 mm...
# Die neuen Dimensionen in 40 mm...
...und in 50 mm
# ...und in 50 mm

Wer die beigefarbene „Classic-Skin“ Seitenwand fahren will, muss zu den G-One Ultrabite-Modellen der Performance Linie greifen. Es gibt sie in den gleichen Größen, Sie wiegen jedoch 20 bis 40 g mehr und besitzen nicht die Speedgrip-Mischung. Außerdem setzen sie auf den einfacheren RaceGuard Pannenschutz. Tubeless fähig sind alle neuen G-One Ultrabite.

Neue Größen und Versionen bei G-One und X-One

Neben dem neuen Gravelreifen fürs Grobe gibt es auch einige interessante Neuerungen bei den bestehenden G-One Modellen in Sachen Größen. Im einzelnen sind das:

  • X-One Allround als Evo Faltreifen  in 33-622 (700x33c) – ein neuer Allround Cyclocross-Reifen  – UVP 44,90 €
  • G-One Allround als Performance Faltreifen in 650b in 47 mm und in 700c in 34, 40 und 57 mm Breite – UVP ab 41,90 €
  • G-One Speed als Performance Line Faltreifen in 650b und 50 mm Breite mit Classic-Skin – UVP 44,90 €
  • G-One Bite als Performance Line Faltreifen in 700c  und 40 mm Breite mit Classic-Skin – UVP 44,90 €
Vom Schwalbe G-One Bite Gravelreifen gibt es neue Varianten
# Vom Schwalbe G-One Bite Gravelreifen gibt es neue Varianten

Schwalbe Hurricane

Ein interessantes neues Reifenmodell für den Einsatz am Gravelbike mit mehr Reifenfreiheit ist der neu aufgelegte Klassiker Schwalbe Hurricane. Der klassische Allrounder mit glatter Mittellauffläche und ausgeprägten Seitenstollen ist als Drahtreifen mit RaceGuard- oder Performance Pannenschutz eher eine Option fürs Alltags- oder Reise-Gravelbike.  Die kleinste 700c Variante kommt in 42 mm Breite:

  • Schwalbe Hurricane als Drahtreifen mit Perfomance Pannenschutz in 700c und 42 mm, 555 g –  UVP 23,90 €
  • Schwalbe Hurricane als Drahtreifen mit RaceGuard Pannenschutz in 700c und 42 mm, Reflexstreifen – UVP 32,90 €
Schwalbe Hurricane: klassischer Semi-Slick
# Schwalbe Hurricane: klassischer Semi-Slick
Fürs Gravelbike eignen sich die 42 mm Varianten
# Fürs Gravelbike eignen sich die 42 mm Varianten

Schwalbe Marathon Almotion

Eigentlich als Reifen fürs Trekkingrad entwickelt, ist der neue Schwalbe Marathon Almotion nach einer Neu-Ausrichtung des Profils auch fürs Gravelbike eine interessante Alternative. Die neue Lauffläche ist in der Mitte immer noch weitgehend geschlosssen, was den Reifen für den Einsatz mit hohem Asphaltanteil interessant macht. Ein ausgeprägteres, offeneres Profil an den Seiten dürfte die Geländequalitäten gegenüber dem Vorgänger verbessern.  Der Almotion besitzt eine leichtlaufende Gummimischung und verfügt mit  V-Guard über einen höher eingestuften Pannenschutz als ausgewiesene Gravelreifen. Unter den zahlreichen breiten Reifen für E-Bikes und Trekkingräder befindet sich auch eine 40 mm Variante fürs Gravelbike.

  • Schwalbe Marathon Almotion als Faltreifen mit V-Guard Pannenschutz in 700c und 40 mm Breite, 490 g, UVP 55,90 €
Neues Profil des Schwalbe Marathon Almotion mit mehr Luft zwischen den Stollen
# Neues Profil des Schwalbe Marathon Almotion mit mehr Luft zwischen den Stollen
Als Trekkingreifen natürlich mit Reflex-Streifen
# Als Trekkingreifen natürlich mit Reflex-Streifen

Habt ihr Erfahrung mit dem Einsatz von Trekkingreifen am Straßen- oder Schotter-Rennrad?


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2020 auf Rennrad-News:

Infos: Redaktion / Fotos: Jan Gathmann
  1. benutzerbild

    lupus

    dabei seit 05/2005

    Wäre schön, hätte Schwalbe den normalen G-One Allround Performance in 27,5" und 42 mm (Oder waren es 40?) Breite im Programm behalten... Jetzt kann ich entweder 35 mm oder die TL-Version für den doppelten Preis und mit mehr Gewicht nehmen
  2. benutzerbild

    JNL

    dabei seit 09/2017

    lupus schrieb:

    Wäre schön, hätte Schwalbe den normalen G-One Allround Performance in 27,5" und 42 mm (Oder waren es 40?) Breite im Programm behalten... Jetzt kann ich entweder 35 mm oder die TL-Version für den doppelten Preis und mit mehr Gewicht nehmen


    Es sind 40 mm – ob Schwalbe die erwähnten Reifen aus dem Programm nimmt, geht aber aus dem Beitrag nicht hervor und ist uns auch nicht bekannt.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    lupus

    dabei seit 05/2005

    JNL schrieb:

    Es sind 40 mm – ob Schwalbe die erwähnten Reifen aus dem Programm nimmt, geht aber aus dem Beitrag nicht hervor und ist uns auch nicht bekannt.

    Die gibt's schon seit einer Weile nicht mehr. Auf der Homepage sind sie auch nicht mehr gelistet.
  5. benutzerbild

    JNL

    dabei seit 09/2017

    lupus schrieb:

    Die gibt's schon seit einer Weile nicht mehr. Auf der Homepage sind sie auch nicht mehr gelistet.


    Danke, stimmt, nur noch in der Evolution-Ausführung.
  6. benutzerbild

    Knobi

    dabei seit 05/2004

    Das Ultrabite-Profil erinnert mich stark an den Schwalbe Scout aus den 90ern. Den fand ich damals wirklich gut und habe ihn zwischenzeitlich oft vermisst.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!