Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Raso ist das neue Aero-Rennrad von Sarto
Das Raso ist das neue Aero-Rennrad von Sarto - es soll hohe Geschwindigkeit auch auf schlechten Straßen ermöglichen.
Der Rahmen bietet eine Reifenfreiheit bis zu 35 mm
Der Rahmen bietet eine Reifenfreiheit bis zu 35 mm - und soll sehr komfortabel abgestimmt sein.
Das einteilige Cockpit ist aus Carbon und komplett integriert
Das einteilige Cockpit ist aus Carbon und komplett integriert - selbstverständlich ist es aero-optimiert.
Sarto möchte mit dem Raso eine gute Mischung aus Speed und Komfort bieten
Sarto möchte mit dem Raso eine gute Mischung aus Speed und Komfort bieten - es soll so komfortabel wie ein Endurance-Rennrad sein.
Der Rahmen kann komplett auf Maß gefertigt werden
Der Rahmen kann komplett auf Maß gefertigt werden - Design, Ausstattung und Farben sind ebenfalls frei wählbar.
Der Aero-Lenker weist einen Flare auf, ist also im Unterlenker seitlich ausgestellt
Der Aero-Lenker weist einen Flare auf, ist also im Unterlenker seitlich ausgestellt - das soll Komfort und Aerodynamik vereinen.
SARTO RASO euganei DSC08284-Modifica
SARTO RASO euganei DSC08284-Modifica

Sarto stellt auf der Roleur in London zum ersten Mal das neue Aero-Bike Raso vor. Der Rahmen wird komplett in Italien handgefertigt und kann auch nach Maß mit individuell angepasster Geometrie gebaut werden. Mit dem Aero-Rahmen aus Carbon, integriertem Cockpit und einer Reifenfreiheit von bis zu 35 mm möchte das Raso ein schnelles Bike auch für schwierige Straßen sein.

Sarto Raso – Infos

  • Aero-Rennrad mit Reifenfreiheit bis 35 mm
  • Geometrie nach Maß
  • Lackierung und Grafik nach Wunsch
  • Rahmen aus UD-Carbon/M46J/CN80/T800
  • Integrierte Sattelstützenklemmung
  • Sattelstütze Aero Sarto
  • Steuerrohr 1 1/8 – 1 1/2
  • Tretlager-Optionen PF386, PF86.5, T47-86, BSA
  • Gewicht keine Angabe
  • Preis auf Anfrage
  • Verfügbar ab sofort
  • Infos www.sartobikes.com

Diashow: Das neue Sarto Raso Aero-Rennrad: Custom-Aero-Renner made in Italy
Der Aero-Lenker weist einen Flare auf, ist also im Unterlenker seitlich ausgestellt
Das Raso ist das neue Aero-Rennrad von Sarto
Der Rahmen kann komplett auf Maß gefertigt werden
SARTO RASO euganei DSC08284-Modifica
Das einteilige Cockpit ist aus Carbon und komplett integriert
Diashow starten »

Das Raso ist das neue Aero-Rennrad von Sarto
# Das Raso ist das neue Aero-Rennrad von Sarto - es soll hohe Geschwindigkeit auch auf schlechten Straßen ermöglichen.
Der Rahmen bietet eine Reifenfreiheit bis zu 35 mm
# Der Rahmen bietet eine Reifenfreiheit bis zu 35 mm - und soll sehr komfortabel abgestimmt sein.
Das einteilige Cockpit ist aus Carbon und komplett integriert
# Das einteilige Cockpit ist aus Carbon und komplett integriert - selbstverständlich ist es aero-optimiert.

Aero-Custombike Sart Raso – Details

Mit dem neuen Raso präsentiert die italienische Custom-Schmiede Sarto ein neues Aero-Rennrad mit edlem Carbonrahmen, der nicht nur in Standardgrößen erhältlich ist, sondern auch nach Maß angefertigt werden kann. Der edle Renner soll höchste Geschwindigkeit mit dem Komfort eines Endurance-Rennrad kombinieren und auch auf wirklich schlechten Straßen hohen Komfort bieten.

Interessanterweise wird der Rahmen nicht nur komplett in Handarbeit in Italien gebaut, sondern kann auch auf individuelle Größen angepasst werden. Damit erhalten Kund:innen einen Carbonrahmen made in Italy auf Maß. Laut Sarto ist das Raso das erste Bike der Italiener, das vollständig in der eigenen Firma gefertigt wird – eine Neuerwerbung im Maschinenpark des Unternehmens macht es möglich.

Sarto möchte mit dem Raso eine gute Mischung aus Speed und Komfort bieten
# Sarto möchte mit dem Raso eine gute Mischung aus Speed und Komfort bieten - es soll so komfortabel wie ein Endurance-Rennrad sein.
Der Rahmen kann komplett auf Maß gefertigt werden
# Der Rahmen kann komplett auf Maß gefertigt werden - Design, Ausstattung und Farben sind ebenfalls frei wählbar.
Der Aero-Lenker weist einen Flare auf, ist also im Unterlenker seitlich ausgestellt
# Der Aero-Lenker weist einen Flare auf, ist also im Unterlenker seitlich ausgestellt - das soll Komfort und Aerodynamik vereinen.

Das einteilige Cockpit kann seine Aero-Optimierung nicht verleugnen und springt auf den neuesten Trend bei Aero-Lenkern auf. Die Lenkbügel weisen ähnlich wie beim Gravel Bike einen Flare auf, sind also im unteren Teil zu den Seiten hin ausgestellt. So lässt sich der obere Teil des Lenkers schmaler gestalten, was für eine aerodynamischere Sitzposition an den Hoods sorgt, wo sich bei richtiger Armhaltung ohnehin die windschnittigste Position befindet. Gleichzeitig soll die Lenkerform den Griffkomfort in der tieferen Position verbessern.

Nicht nur der Rahmen kann nach individuellen Anforderungen gebaut werden, sondern auch das Design und die Lackierung des Sarto Raso können vollkommen frei vom Kunden gestaltet werden. So sind nicht nur eigene Farben möglich, sondern auch diverse Muster und Farbverläufe können realisiert werden.

SARTO RASO euganei DSC08284-Modifica
# SARTO RASO euganei DSC08284-Modifica

Das neue Aero-Rennrad wird der Öffentlichkeit zum ersten Mal am 4. November bei der Rouleur Live in London vorgestellt.

Was sagt ihr zu dem neuen Aero-Renner auf Maß?


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2023 auf Rennrad-News:

Informationen/Fotos: Sarto
  1. benutzerbild

    Pedalierer TF

    dabei seit 05/2022

    Naja, von rd. 5k auf 6.3k ist dann schon nochmal nen Schritt. Aber die Differenz ist für einen Custom-Rahmen allemal ok. Das absolute Preisniveau... smilie gibt gerade andere Threads dazu.
    ja, sehe ich genau so. Würde ich selber auch nie so viel Geld für ausgeben für ein Rad. Mein Beispiel vom Sarto anno 2016 zeigt ja wie das seitdem eskaliert ist. Man bekommt CFK auf Maß aber auch günstiger – bei Riccorsa bekommt man Rahmen von Ex-Sarto Leuten für faire Konditionen.
  2. benutzerbild

    Schmitzkatze

    dabei seit 04/2013

    Ich habe direkt bei Sarto nach dem Preis gefragt. Custom Rahmen set kostet 6300 EUR (frameset, fork, headset, spacers, stem, handlebar, seat-post, 2 bottle cages, thru axles.)
    Der durchgegebene Preis aus Italien ist wohl ohne MwSt. 😳
  3. benutzerbild

    Pedalierer TF

    dabei seit 05/2022

    Fratelli ist halt auch nicht gerade ein Discounter. Die schlagen da sicher noch was drauf.
  4. benutzerbild

    usr

    dabei seit 11/2011

    Generell, also Rahmendesign nüchtern ohne Lackierung betrachtet. Da finde ich weder Das Colango noch das Sarto irgendwie besonders. Das soll aber nicht heißen das ich die Räder unschön finde, aber mein Geschmack würde ich auch eher als langweilig bezeichnen.
    “Besonders“ wäre zB dieses komische Pupsloch-Trek oder das Simplon wo das Loch am anderen Ende ist. Vor dem Hintergrund kann ich von “unspektakulär“ wirklich nicht genug kriegen...
  5. benutzerbild

    usr

    dabei seit 11/2011

    Der durchgegebene Preis aus Italien ist wohl ohne MwSt. 😳
    960€ ist doch gar nicht schlecht für ein Rad mit Rival? (frohe Ostern, huch da ist ja noch ein Ei: 0)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!