Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Specialized S-Works Roubaix von Chantal van den Broek-Blaak in der Grit & Grace Sonderedition.
Das Specialized S-Works Roubaix von Chantal van den Broek-Blaak in der Grit & Grace Sonderedition.
„Our Race“
„Our Race“ - zum ersten Mal seit über 100 Jahren stehen Frauen bei Paris-Roubaix am Start.
Die Lackierung hat viele Schichten und soll auch an den Staub bei Paris-Roubaix erinnern
Die Lackierung hat viele Schichten und soll auch an den Staub bei Paris-Roubaix erinnern - morgen könnte es allerdings eher Schlamm sein.
„Grit & Grace“ ist das Motto des Designs.
„Grit & Grace“ ist das Motto des Designs.
Das breitere Sitzrohr erlaubt Flex der Sattelstütze.
Das breitere Sitzrohr erlaubt Flex der Sattelstütze.
Das Specialized Roubaix besitzt eine Vorbaufederung mit 20 mm Federweg
Das Specialized Roubaix besitzt eine Vorbaufederung mit 20 mm Federweg - die Team-Varianten haben eine sportlichere Geometrie und dafür kürzere Steuerrohre.
Der Knopf zum Einstellen der Federung ist am Teambike griffiger als in der Serie.
Der Knopf zum Einstellen der Federung ist am Teambike griffiger als in der Serie.
S-Works Turbo Cotton Reifen und Zipp 303 Laufräder.
S-Works Turbo Cotton Reifen und Zipp 303 Laufräder.
Geschaltet wird mit einer SRAM Red eTap AXS 2x12 Gruppe per Funk
Geschaltet wird mit einer SRAM Red eTap AXS 2x12 Gruppe per Funk - Kurbel basierte Powermeter sind auf den Kopfsteinen zuverlässiger.
Bei Paris-Roubaix werden typischerweise schwerer Übersetzungen gefahren
Bei Paris-Roubaix werden typischerweise schwerer Übersetzungen gefahren - die SRAM Red-Kassette ist unten eng gestuft.
CEB 8811
CEB 8811

Morgen gehen zum ersten Mal in der Geschichte von Paris-Roubaix Frauen an den Start des höllischen Kopfsteinklassikers. Das Specialized S-Works Roubaix des Frauenteams SD-Worx feiert diese Premiere. Die Ausstattung und das neue Design des Arbeitsgerätes von Chantal Blaak zeigen wir euch hier.

Morgen, Samstag 2. Oktober, fahren zum ersten Mal Frauen ihr Radrennen über die berühmten Kopfsteinpflaster von Paris-Roubaix. Es ist nicht nur das erste Paris-Roubaix nach der Pandemie-Pause in 2020, sondern auch das erste Paris-Roubaix Femmes, wie der Klassiker bei Veranstalter A.S.O. heißt. Dass Frauen die legendären Pavé-Abschnitte unter die Räder nehmen dürfen, dafür setzte sich unter anderem Specialized ein. Als der Hersteller vor zwei Jahren das Sponsoring des Rennens übernahm, stellten die Kalifornier das neue Roubaix – ihr Endurance-Rennrad – vor und verzichteten auf separate Männer- und Frauenmodelle. Und man unterstützte die Frauen bei ihrer Forderung nach einem eigenen Rennen.


Hier findet ihr einen Test des Specialized Roubaix

Diashow: Rennrad für die Paris-Roubaix Premiere: S-Works Roubaix von SD-Worx
Geschaltet wird mit einer SRAM Red eTap AXS 2x12 Gruppe per Funk
Das Specialized Roubaix besitzt eine Vorbaufederung mit 20 mm Federweg
S-Works Turbo Cotton Reifen und Zipp 303 Laufräder.
Das Specialized S-Works Roubaix von Chantal van den Broek-Blaak in der Grit & Grace Sonderedition.
CEB 8811
Diashow starten »
Das Specialized S-Works Roubaix von Chantal van den Broek-Blaak in der Grit & Grace Sonderedition.
# Das Specialized S-Works Roubaix von Chantal van den Broek-Blaak in der Grit & Grace Sonderedition.
„Our Race“
# „Our Race“ - zum ersten Mal seit über 100 Jahren stehen Frauen bei Paris-Roubaix am Start.
Die Lackierung hat viele Schichten und soll auch an den Staub bei Paris-Roubaix erinnern
# Die Lackierung hat viele Schichten und soll auch an den Staub bei Paris-Roubaix erinnern - morgen könnte es allerdings eher Schlamm sein.
„Grit & Grace“ ist das Motto des Designs.
# „Grit & Grace“ ist das Motto des Designs.
Das breitere Sitzrohr erlaubt Flex der Sattelstütze.
# Das breitere Sitzrohr erlaubt Flex der Sattelstütze.

Jetzt, da das Tor zur Hölle des Nordens den Frauen zum ersten Mal seit mehr als 100 Jahren offen steht, bekommt das UCI Women Team SD-Worx von Radsponsor Specialized eine besondere Edition des Roubaix gestellt. In den Reihen von SD-Worx fährt auch die Niederländerin Chantal van den Broek-Blaak, die nach dem Gewinn der Flandernrundfahrt zum engsten Favoritinnenkreis gehört. Auf Instagram postete die Ex-Weltmeisterin schon Übungsrunden im Velodrom von Roubaix unter dem Titel „Hausaufgaben“.

Das Design der S-Works Roubaix Edition entstand bei Specialized und trägt den Titel „Grit & Grace“ – „grit“ bedeutet sowohl Kies als auch für Stehvermögen und Stärke, „Grace“ sowohl Anmut als auch „Gunst“.

S-Works Roubaix SD-Worx Chantal Blaak

Im Design findet sich der Stolz über die Premiere des Paris-Roubaix-Frauenrennens unter anderem wieder auf dem Sticker auf dem Oberrohr – die Lackierung beschreibt die Designerin im Video als vom typischen aufgewirbelten Staub bei Paris-Roubaix inspiriert. Die Ausstattung entspricht den Teambikes.

  • Schaltung SRAM Red eTap AXS 2×12
  • Laufräder Zipp 303 Firecrest
  • Cockpit Zipp Vorbau / Zipp Lenker
  • Reifen Specialized S-Works Turbo Cotton
  • Besonderheiten Future Shock 2.0, gefederter Vorbau
Das Specialized Roubaix besitzt eine Vorbaufederung mit 20 mm Federweg
# Das Specialized Roubaix besitzt eine Vorbaufederung mit 20 mm Federweg - die Team-Varianten haben eine sportlichere Geometrie und dafür kürzere Steuerrohre.
Der Knopf zum Einstellen der Federung ist am Teambike griffiger als in der Serie.
# Der Knopf zum Einstellen der Federung ist am Teambike griffiger als in der Serie.
S-Works Turbo Cotton Reifen und Zipp 303 Laufräder.
# S-Works Turbo Cotton Reifen und Zipp 303 Laufräder.
Geschaltet wird mit einer SRAM Red eTap AXS 2x12 Gruppe per Funk
# Geschaltet wird mit einer SRAM Red eTap AXS 2x12 Gruppe per Funk - Kurbel basierte Powermeter sind auf den Kopfsteinen zuverlässiger.
Bei Paris-Roubaix werden typischerweise schwerer Übersetzungen gefahren
# Bei Paris-Roubaix werden typischerweise schwerer Übersetzungen gefahren - die SRAM Red-Kassette ist unten eng gestuft.
CEB 8811
# CEB 8811

Wie gefällt euch das S-Works Roubaix von SD-Worx?


Hier findet ihr mehr zum Thema Profi-Rennrad auf Rennrad-News

Infos: Redaktion / Fotos: Specialized/@billy_lebelge
  1. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    Das hat sicher auch was mit der Rahmengröße zu tun. Außer am Mountainbike, stößt an all meinen Rädern das Vorderrad an den Fuß wenn ich einlenke, bei Rahmengröße S. Da würde auch das versetzen der Platten nichts bringen. Das sind doch eh nur wenige Millimeter.
    Das mit der Rahmengröße ist mir schon klar und ruft natürlich die alte Frage auf, warum an der Größe keine kleineren Laufräder … ok, ich habe ja eher in der anderen Richtung meine Probs (große Rahmen - miese optische Proportionen) :-)
  2. benutzerbild

    dedieter

    dabei seit 09/2018

    Das klappt selbst mit Schuhgröße 35 nicht.
  3. benutzerbild

    solution85

    dabei seit 09/2017

    Das mit der Rahmengröße ist mir schon klar und ruft natürlich die alte Frage auf, warum an der Größe keine kleineren Laufräder … ok, ich habe ja eher in der anderen Richtung meine Probs (große Rahmen - miese optische Proportionen) :)
    Also ich möchte an meinen Rädern kein kleineren Laufräder. Probleme hatte ich durch diese mögliche Kollision auch noch nie.
  4. benutzerbild

    mittelprächtig_95

    dabei seit 12/2019

    Kollision zwischen Schuh und Vorderrad hat man am ehesten im Stand und beim Anfahren. Das kommt bei Profis vermutlich seltener vor als bei jemandem, der in der (Groß-)Stadt wohnt und mehrmals an Ampeln anhalten muss, bevor die Trainingsrunde beginnt.
    Insofern sollte das kein ernsthaftes Problem für die Fahrerin sein.
    Ob kürzere Kurbelarme den Abstand soweit erweitern, dass kein Anstoßen mehr möglich ist, habe ich noch nicht ausprobiert
  5. benutzerbild

    kbb-strdtkttr

    dabei seit 04/2021

    Wie kommt es, dass sie nicht die aktuellen Laufräder von Zipp fährt? Weil die nur noch Tubeless zu gebrauchen sind? Hätte vermutet, dass die aktuellen Zipps eher für Roubaix geeignet wären durch ihr Update hinzu Allroad/Gravel.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!