Das Ruhrgebiet hat seine eigene Variante der #festive500: die „Viactiv Ruhrpott Challenge 501“. Auch hier können alle „radsportbegeisterten Renn-, Cross-, Gravel-, Mountainbike- und Trekkingradfahrer“ vom 24.12.2020 bis 31.12.2020 Kilometer sammeln. Die Infos.

Der RC Olympia Buer, nach eigenen Angaben der „wohl kleinste Radsport-Vereins in Deutschland“, ruft mit der Viactiv Krankenkasse zur Ruhrpott Challenge 501 auf. Dabei sammelt jeder Teilnehmer auf seinem Rad über die Feiertage mindestens 501 Trainingskilometer. Gemeldet werden die täglich gefahrenen Kilometer über die kostenlose App Komoot. Über die dafür gegründete Internetseite werden täglich die Fahrer mit den meisten gefahrenen Kilometern bekannt gegeben.

Das Reglement für diese erstmals organisierte Radtour erklären die Veranstalter so: Teilnehmen können alle Männer und Frauen ab 16 Jahren aus dem gesamten Ruhrgebiet. Der Fahrer bzw. die Fahrerin, der oder die in der Aktionswoche die meisten Kilometer gefahren hat, gewinnt die Viactiv Ruhrpott Challenge.

=> Hier findet ihr eine Gruppe für 500 Km Radfahren an Weihnachten im Winterpokal

Dabei winken auch Peise: Erster Preis ist laut Veranstalter ein Wellness-Wochenende im Seepark Hotel in Geldern, aber auch „vom Radsportgeschäft Krabo“ gibt es etwas zu gewinnen. Die Anmeldung läuft noch bis Mittwoch, 23.12.2020. Anders als beim Original von Rapha gibt es auch ein Startgeld. Es beträgt 10 Euro, der Reinerlös geht laut Mitteilung des Sponsors Viactiv an die Organisationen „Warm durch die Nacht“ in Gelsenkirchen und „immer satt“ in Duisburg. Zugelassen seien Renn-, Cross-, Gravel- und Mountainbikes sowie Trekkingräder. E-Bikes sollen nicht zugelassen sein. Außerdem soll es eine Extra-Wertung für Männer und Frauen und einen Sonderpreis für das spektakulärste Foto geben.

Infos https://www.rpt-radrennen.de/

Ein zusätzlicher Anreiz oder reicht euch die Rapha Festive 500?


Hier lest ihr mehr zum Thema #festive500 auf Rennrad-News

Infos: Viactiv Pressemitteilung / Foto: Jan Gathmann

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!