Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Rotor Aldhu Spider mit ovalen Q-Rings
Rotor Aldhu Spider mit ovalen Q-Rings
Rotor Aldhu 3d+ OCP System
Rotor Aldhu 3d+ OCP System - Die Off-Center-Position wird nun in der Mitte auf der Achse kleinschrittig eingestellt.
Rotor Aldhu Monopiece-Spider mit runden Blättern
Rotor Aldhu Monopiece-Spider mit runden Blättern
Rotor Aldhu 3D modularer Aufbau
Rotor Aldhu 3D modularer Aufbau
Rotor RVOLVER Freilaufsystem
Rotor RVOLVER Freilaufsystem
Rotor RVOLVER Disc-Nabe für Road und MTB
Rotor RVOLVER Disc-Nabe für Road und MTB
Rotor RVOLVER Nabe für Road Felgenbremse
Rotor RVOLVER Nabe für Road Felgenbremse

Rotor 2018: Mit der neuen Rotor ALDHU 3D+ Kurbel und der eigenen Nabe Rotor RVOLVER mit berührungslosem Freilauf setzen die Spanier den Weg zum Rennrad-Komponenten Vollsortimenter fort.

ROTOR ALDHU 3D+

Rotor Aldhu Monopiece-Spider mit runden Blättern
# Rotor Aldhu Monopiece-Spider mit runden Blättern

ROTOR ALDHU 3D+ nennt sich das neue Rennrad-Kurbelsystem. Es zeichnet sich durch seinen modularen Aufbau aus, der schon bei den beiden MTB-Kurbeln RHawk und RRaptor zum Einsatz kommt. Als Montagestandards gibt es ein Direct Mount Kombi-Kettenblatt in One-Piece-Ausführung oder einen DM-Spider für Einfachblätter. Das Rotor-System der ovalen Kettenblätter unterstützt die Kurbel mit einer Anpassung der „Off-Center-Position“ (OCP) in 1-Grad-Schritten, ist also besonders kleinschrittig. Laut Deutschland-Vertrieb ACS liegt das Gewicht des Kurbel-Sets unter 600 g. Der Preis bewegt sich zwischen 450 und 500 Euro UVP je nach Konfiguration. Uns gefällt das Design der Alu-Kurbeln, das etwas kantiger und flacher daherkommt als viele aktuelle Kurbelsets, die eher auf üppige organische Flächen und große Querschnitte setzen. Was findet ihr?

Rotor Aldhu 3D modularer Aufbau
# Rotor Aldhu 3D modularer Aufbau
Rotor Aldhu Spider mit ovalen Q-Rings
# Rotor Aldhu Spider mit ovalen Q-Rings
Rotor Aldhu 3d+ OCP System
# Rotor Aldhu 3d+ OCP System - Die Off-Center-Position wird nun in der Mitte auf der Achse kleinschrittig eingestellt.

Rotor RVOLVER

Rotor RVOLVER Freilaufsystem
# Rotor RVOLVER Freilaufsystem

Für 2018 bringt das Unternehmen aus Madrid mit der ROTOR RVOLVER seine erste Nabe auf den Markt. Ihre Besonderheit: Rotor setzt auf einen patentierten und berührungsfreien Freilauf; das soll Friktionsfreiheit im Leerlauf garantieren. Bei den meisten Freiläufen bewegen sich dagegen Sperrklingen oder die Zähne von Stirnzahnrädern aneinander vorbei, was immer etwas Reibung erzeugt. Tritt man in die Pedale, sollen bei Rotor die verwendeten Bolzen sofort in die Kupplung einrasten.

Rotor RVOLVER Disc-Nabe für Road und MTB
# Rotor RVOLVER Disc-Nabe für Road und MTB
Rotor RVOLVER Nabe für Road Felgenbremse
# Rotor RVOLVER Nabe für Road Felgenbremse

Rotor RVOLVER: technische Daten

  • Versionen: Rennrad und MTB (nur Boost) / als Disc- und Rim-Variante
  • Freilauf: Shimano und SRAM-Kassetten
  • Gewichte (Hersteller-Angabe): für Felgenbremse: 89/198g (vorne/hinten), für Scheibenbremse: 119/230g (vorne/hinten)
  • MTB Boost Disc: 112/238-244g (Shimano/SRAM) (vorne/hinten)

Verfügbarkeit und Preise

Rotor verspricht einen „hochattraktiven Preis im Verhältnis zum Gewicht“. Marktstart ist voraussichtlich Anfang 2018. Mehr Infos: http://www.rotorbike.com/de/

Quelle: Pressemitteilung / Fotos: Rotor
Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein
Anmelden