Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Rose X-Lite 2018
Rose X-Lite 2018
Rose X-Lite Aerodynamik
Rose X-Lite Aerodynamik - Das 2018er X-Lite besitzt mit Zipp 303-Laufrädern nach Rose-Messungen annähernd die gleich gute Aerodynamik wie das spezialisierte Aero-Modell der Vorgänger-Serie.
Rose X-Lite 2018
Rose X-Lite 2018 - Die Tretlagersteifigkeit soll quer über alle Rahmengrößen bei rund 65 Nm/Grad liegen. Die Lenkkopfsteifigkeit soll bei allen Rahmengrößen um die 100Nm/Grad liegen
Rose X-Lite 4 Ultegra
Rose X-Lite 4 Ultegra - 2299 Euro: mit kompletter mechanischer Ultegra 2x11 Gruppe und Felgenbremse
Rose X-Lite 4 Disc Ultegra Di2
Rose X-Lite 4 Disc Ultegra Di2 - 3399 Euro: mit kompletter Ultegra DI2-Gruppe und hydraulischen Disc-Bremsen
Rose X-Lite 4 Force
Rose X-Lite 4 Force - 2299 Euro: mit kompletter Sram Force Gruppe und mechanischen Force-Felgenbremsen
Rose X-Lite Disc Force
Rose X-Lite Disc Force - 2799 Euro: mit kompletter Sram Force 2x11 Gruppe und hydraulischen Scheibenbremsen
Rose X-Lite 6 Sram Red
Rose X-Lite 6 Sram Red - 4599 Euro: mit kompletter Sram Red 2x11 und mechanischen Sram Red-Bremsen
Rose X-Lite 6 Dura Ace Di2
Rose X-Lite 6 Dura Ace Di2 - 5299 Euro: Grundmodell mit kompletter Shimano Dura Ace DI2 2x11 und hydraulischen Dura Ace Disc-Bremsen
Rose X-Lite 2018
Rose X-Lite 2018 - Die niedrigenRahmengewichte versprechen gute Bergqualitäten
Rose X-Lite 2018
Rose X-Lite 2018

Rose X-Lite 2018: mit den neuen Modellen des Rose X-Lite 2018 stellt der Bocholter Versender jetzt die neuen Rennräder vor. Den Einstieg etwa bildet das X-Lite 4, ein 6,8-Kilo Racebike mit aerodynamisch optimiertem Carbonrahmen und Ultegra-Gruppe für 2.299 Euro. Außerdem neu ist das X-Lite 6. Beide gibt es mit oder ohne Disc-Bremse. Die Übersicht über alle neuen Modelle findet ihr hier.

Hier geht es zu unserem Test des Rose X-Lite 4 Disc

Schon vor dem Start der neuen Modelle hat Rose unter #oneforspeed die Werbetrommel kräftig für das X-Lite 2018 gerührt. Jetzt, da der Schleier über den neuen Modellen gelüftet ist, zeigt sich, wie die Bocholter die versprochene Rennorientierung einlösen. Hinter beiden Modellen stand das gleiche Entwicklungsziel. Rose verspricht „bislang unerreichte Leistungswerte im Segment der race-orientierten Rennräder bei der mehrdimensionalen Betrachtung des Verhältnisses Steifigkeit zu Gewicht zu Aerodynamik“. Will sagen: Kein anderes rennorientiertes Rad sei so aerodynamisch und gleichzeitig so steif und leicht.

Rose X-Lite 2018
# Rose X-Lite 2018

Die technischen Eckdaten der zwei neuen Rose X-Lite-Modelle strafen das nicht Lügen: Das Gewicht des Rahmens beginnt bei 760g für die felgengebremste Variante des X-Lite 6. In der scheibengebremsten Version liegt es nur 30g höher. Der Rahmen des günstigeren X-Lite 4 wiegt in der felgengebremsten Version ebenfalls nur 860g und in der Disc-Version erneut 30g mehr.

Um die aerodynamischen Werte des X-Lite zu verbessern, simulierten die Rose-Konstrukteure die Strömung um die Rohre im CFD-Verfahren. Im Windkanal musste sich das neue X-Lite mit dem Vorgänger-Modell messen. Ergebnis: Im Vergleich zum Race-Modell von 2015 spart der Neue 11 Watt Widerstand. Gegenüber dem Aero-Spezialist X-Lite CW schluckt das neue X-Lite gleichzeitig nur rund 3 Watt mehr.

Rose X-Lite Aerodynamik
# Rose X-Lite Aerodynamik - Das 2018er X-Lite besitzt mit Zipp 303-Laufrädern nach Rose-Messungen annähernd die gleich gute Aerodynamik wie das spezialisierte Aero-Modell der Vorgänger-Serie.

Geometrie Rose X-Lite 4 und X-Lite 6

Rose X-Lite 4 und Rose X-Lite 6 besitzen eine identische Geometrie. Einen Unterschied gibt es jeweils nur zwischen der felgengebremsten und der scheibengebremsten Variante des Renners. Bei den X-Lite-Modellen mit Disc fallen die Kettenstreben immer 5mm länger aus – ein Detail, das in der Fahrpraxis kaum Bedeutung erlangen dürfte. Mehr auswirken wird sich ein anderer Unterschied: In der Scheibenbremsversion sind Reifen bis zu 30mm kompatibel; in der Felgenbremsversion sind es 28mm.

Rose X-Lite 2018
# Rose X-Lite 2018 - Die Tretlagersteifigkeit soll quer über alle Rahmengrößen bei rund 65 Nm/Grad liegen. Die Lenkkopfsteifigkeit soll bei allen Rahmengrößen um die 100Nm/Grad liegen

Unsere Tabelle zeigt die Geometrie des Disc-Modells. Die Werte für Stack und Reach rücken das X-Lite klar in die Ecke „raceready“. So sind sie etwa grob vergleichbar mit denen des Pinarello F10, dem allgemein eine sehr sportliche Geometrie bescheinigt wird. Vergleichsweise steile Lenk- und Steuerrohrwinkel sowie der kurze Radstand weisen in die gleiche Richtung und lassen ein wendiges Fahrverhalten erwarten. Rose empfiehlt für Fahrer mit einer Innenbeinlänge von 85 bis 87mm das 57er Modell, was ebenfalls eine etwas „längere“ Auslegung ist. Laut Rose hat man durch die Belegung der Carbonfaser-Matten identische, optimale Steifigkeiten für Tretlager und Lenkkopf bei allen sechs Größen erreicht, um so allen Fahrern das gleiche Fahrerlebnis zu bieten.

Rahmengröße cm50 5355575962
Sitzrohrlänge mm430460480500525560
Oberrohrlänge mm517535550563577597
Lenkwinkel Grad717272,7573,573,573,75
Sitzwinkel Grad74,57473,573,573,573,5
Radstand mm97898298699210061023
Steuerrohrlänge mm125140155170190210
Stack mm520538555572591611
Reach mm373380386394402416
Sattelstützdurchmesser mm27,227,227,227,227,227,2
Tretalager-Absenkung696969696969
Empfohlene Innenbeinlänge cm73-7778-8182-8485-8788-9191-94

Ausstattung und Preise

Das neue Rose X-Lite ist unmittelbar an einem neuen Logo-Design erkennbar. Der verschlankte Rose Schriftzug rückte Richtung Tretlager. Auf dem schlankeren Steuerrohr ist das „R“ für „Rose“ asymmetrisch und in der Nähe des unteren Lagers platziert. Die Rahmen des X-Lite 4 und X-Lite 6 besitzen lediglich unterschiedliche Carbonqualitäten. Dank strömungsoptimierter Rahmenformen sollen sie im Windkanal die Aerodynamikwerte der reinen Aero-Rennräder von Rose erzielen. Eine moderate Sloping-Geometrie soll in Kombination mit einer dämpfenden Carbon-Sattelstütze und integrierter Klemmschelle ein hohes Komfortniveau erzeugen. Ein technisches Highlight sieht Rose in der Gabel. Sie soll durch verbesserte Fertigungsmethoden sowie eine Kevlareinlage im Schaft in Leistung und Sicherheit noch weiter optimiert worden sein.

Rose X-Lite 4 Ultegra
# Rose X-Lite 4 Ultegra - 2299 Euro: mit kompletter mechanischer Ultegra 2x11 Gruppe und Felgenbremse
Rose X-Lite 4 Disc Ultegra Di2
# Rose X-Lite 4 Disc Ultegra Di2 - 3399 Euro: mit kompletter Ultegra DI2-Gruppe und hydraulischen Disc-Bremsen
Rose X-Lite 4 Force
# Rose X-Lite 4 Force - 2299 Euro: mit kompletter Sram Force Gruppe und mechanischen Force-Felgenbremsen
Rose X-Lite Disc Force
# Rose X-Lite Disc Force - 2799 Euro: mit kompletter Sram Force 2x11 Gruppe und hydraulischen Scheibenbremsen

Ausstattung Rose X-Lite 4

Das Einstiegsmodell in die neue Rose Rennklasse hat auf dem Papier das Zeug zum Bestseller. Das X-Lite 4 mit Felgenbremse und mechanischer Shimano Ultegra-Gruppe wird es für 2.299 Euro geben. Grundsätzlich unterscheiden sich die 4er-Modelle ab Versender nur in der Farbgebung, dem Bremstyp und der verbauten Gruppe. Die Disc-Modelle besitzen einen 142mm-Hinterbau und kommen mit 12mm-Thru-Axle vorne wie hinten. Alle X-Lite-Modelle lassen sich im Rose-Konfigurator individuell verändern. Hier ein paar Ausstattungs-Highlights ausgewählter Serienversionen und einer Top-Variante mit allem, was der Baukasten hergibt:

Rose X-Lite 4 Ultegra mit Felgenbremse

  • Rahmen: T30/40 High-Modulus/High-Tensile Carbon
  • Rahmengewicht: 860 g
  • Rahmenhöhen: 50, 53, 55, 57, 59, 62 cm
  • Gabel: Rose High Performance Tapered Carbon
  • Laufradsatz: DT Swiss P1750
  • Reifen: Continental GP 4000 SII in 25mm
  • Gruppe: komplett Shimano Ultegra 8000 2×11
  • Lenker: Ritchey WCS Evo Curve
  • Vorbau: Ritchey WCS C220
  • Sattelstütze: Ritchey WCS Flexlogic
  • Sattel: Selle Italia SLR Flow
  • Gewicht: 6,8 kg
  • Preis: 2299 Euro

Rose X-Lite 4 Ultegra DI2 mit Disc-Bremse

Ausstattung wie Rose X-Lite 4, jedoch mit:

  • Gruppe: Shimano Ultegra DI2 R8000 2×11
  • Bremsen: Shimano ST-BR8070 hydraulische Disc-Bremse 160/160mm
  • Laufradsatz: DT Swiss P1750 Disc
  • Gewicht: 7,3 kg
  • Preis: 3399 Euro

Ausstattung Rose X-Lite 6

Rose X-Lite 6 Sram Red
# Rose X-Lite 6 Sram Red - 4599 Euro: mit kompletter Sram Red 2x11 und mechanischen Sram Red-Bremsen

Ausstattung Rose X-Lite 6 Disc mit Sram Red eTap

Wie Rose X-Lite 4 jedoch mit:

  • Rahmen: T40/60 Ultra High Modulus Carbon / High-Tensile Carbon, 790g
  • Laufradsatz: Rose CWX-1550 Carbon Disc
  • Sram Red eTap-Gruppe 2×11
  • Bremsen: Sram Red eTap HRD hydraulische Disc-Bremse 160/160mm
  • Gewicht: 6,8 kg
  • Preis: 5299 Euro
Rose X-Lite 6 Dura Ace Di2
# Rose X-Lite 6 Dura Ace Di2 - 5299 Euro: Grundmodell mit kompletter Shimano Dura Ace DI2 2x11 und hydraulischen Dura Ace Disc-Bremsen

Ausstattung Rose X-Lite 6 mit Dura Ace DI2 Custom

Wie Rose X-Lite 6, jedoch  mit:

  • Gruppe: Shimano Dura Ace DI2 2×11
  • Laufradsatz: Zipp 454 SW
  • Bremsen: Shimano Dura Ace BR-9100 Felgenbremsen
  • Kurbel: Shimano Dura Ace FC-R9100 Powermeter
  • Preis: 9066 Euro
ROSE X-LITE TWO Ultegra
Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei ROSE Bikes DE!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ROSE X-LITE CDX Ultegra
Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei ROSE Bikes DE!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ROSE X-LITE CDX Dura Ace
Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei ROSE Bikes DE!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wie gefällt euch das neue Rose X-Lite 2018 ?

Rose X-Lite 2018
# Rose X-Lite 2018 - Die niedrigenRahmengewichte versprechen gute Bergqualitäten
Rose X-Lite 2018
# Rose X-Lite 2018

Infos: Pressemitteilung / Fotos: Rose

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Pedalhirsch

    dabei seit 07/2015

    onkeljoni
    Wir haben ja einen Ablageort vereinbart, da passen diese "Pakete" natürlich nicht rein. Dann würde unsere Postbotin das auch bei einem Nachbarn abgeben. Zum Glück haben wir bei uns eine feste Postbotin, die ihren Bezirk gut kennt. Das ist leider nicht überall so.
    Vor einiger Zeit hatten wir auch noch einen festen Boten. Jetzt sind es mittlerweile drei verschiedene Fahrer pro Woche.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    ksp

    dabei seit 08/2011

    oh wie geil ist das denn?
    Der Preis ist ja der Knaller, leider ist das Steuerrohr immer noch minimal zu hoch, fahre gerne 48er Rahmen mit 100mm Steuerrohr, aber trotzdem: das X-Lite war schon ein Preishammer, 7kg für 2000€ und jetzt die "magische" 6,8kg Grenze mit 2300€ geknackt - wohl gemerkt mit fast 1600gr Laufrädern! Habe mir über den Winter einen Aero Renner aufgebaut, aber im Herbst Sale könnte ich wieder schwach werden und mein zweites Rose kaufen :) Canyon- Fanboys sind bei den Preisen wohl gerade mega neidisch, da können die Koblenzer nur mit den Achseln zucken, das canyon cf slx mit 7,2kg kostet bereits 3400€
  4. benutzerbild

    MucPaul

    dabei seit 03/2013

    Habe das Radl gestern im Rose Shop München probiert. Geniales Teil und echt hochwertig.
    Das das beste Tüpfelchen auf dem "i" ist das neue Rose Logo, was jetzt viel besser ausschaut (und etwas nach Canyon schielt). Endlich passt alles. :)
  5. benutzerbild

    Scuta

    dabei seit 11/2015

    X Lite 4 in Schwarz oder Grau? Besser passt das Graue zum Grünen CW denke ich. :D
  6. benutzerbild

    Scuta

    dabei seit 11/2015

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.