Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Bikepacking Modus
Bikepacking Modus
Die Sattelstützklemmung erlaubt Flex
Die Sattelstützklemmung erlaubt Flex
Aufwändiger Farbwechsel
Aufwändiger Farbwechsel
Platz für 2 Flaschenhalter und Schlagschutz am Unterrohr
Platz für 2 Flaschenhalter und Schlagschutz am Unterrohr
Flat-Mount Bremsstandard und Steckachsen
Flat-Mount Bremsstandard und Steckachsen
Ein Name, viele Modelle
Ein Name, viele Modelle - Auch eine Randonneur-Variante mit Ultegra 2x11 und Conti 4-Season sowie Wunsch-Abstufung am Zahnkranz vorne ist zu haben
Platz für Reifen bis  42 mm Breite im Hinterbau und in der Gabel
Platz für Reifen bis 42 mm Breite im Hinterbau und in der Gabel
An allen Gravel Modellen serienmäßig
An allen Gravel Modellen serienmäßig - Schwalbe G-One Allround in 38 mm auf Rose R Thirty Disc Laufrädern
Rose Backroad Ultegra
Rose Backroad Ultegra - Ultegra R8000 2x11 Gruppe und Rose R Thirty Disc Laufräder, Ritchey Teile, ab 2549 €
Rose Backroad Ultegra Di2
Rose Backroad Ultegra Di2 - Ultegra Di2 2x11 Gruppe, Rose R Thirty Disc Laufräder, Ritchey Teile, ab UVP 3.199 €

Mit dem Rose Backroad 2019 schickt der Versender ein leichtes, sportlich orientiertes Gravelbike auf die Schotterwege. Auf Basis eines Carbonrahmen- und Gabelsets ist es vom Start weg hochwertig ausgestattet und mit neuer Shimano 105 ab 2.249 € zu kaufen – und als leichterer Cyclocrosser ab 2.199 €. Alle Infos.

Bikepacking Modus
# Bikepacking Modus

Diashow: Neuheiten 2019 - Rose Backroad: Gravelbike mit Race-Genen
Rose Backroad Ultegra
Platz für 2 Flaschenhalter und Schlagschutz am Unterrohr
An allen Gravel Modellen serienmäßig
Die Sattelstützklemmung erlaubt Flex
Bikepacking Modus
Diashow starten »

Rose Backroad kurz und knapp

  • Carbonrahmen mit 1.040 g in Gr. 57 cm (Herstellerangabe)
  • Carbongabel / 12 mm Steckachse
  • auf Agilität getrimmte Geometrie
  • Ausstattung konfigurierbar
  • 4 Ausstattungsvarianten Backroad

  • Shimano Ultegra Di2 2×11 mit 8,4 kg ab 3.199 €
  • Shimano Ultegra 2×11 mit 8,4 kg ab 2.549 €
  • Sram Force 1×11 mit 8,2 kg ab 2.549 €
  • Shimano 105 R7000 mit 8,5 kg ab 2.249 €
  • Infos:www.rosebikes.de

Für schnelles Fahren über „Schotterpisten und Kopfsteinpflaster oder befestigte Feld-, Wald-, und Wiesenwege“ hat Rose das Backroad 2019 neu im Programm. Kernstück des Allrounders fürs Gröbere ist ein neues Rahmen- und Gabelset aus Carbon. Es soll ausdrücklich auch die Ansprüche eher sportlich orientierter Gravelbiker erfüllen. Der Rahmen wiegt laut Rose in Rahmenhöhe 57 rund 1.040 g. Alle Züge und Leitungen sind im Rahmen verlegt. Rahmen und Vollcarbongabel nehmen 12 mm Steckachsen und Flatmount-Scheibenbremssättel auf.

Die Sattelstützklemmung erlaubt Flex
# Die Sattelstützklemmung erlaubt Flex
Aufwändiger Farbwechsel
# Aufwändiger Farbwechsel
Platz für 2 Flaschenhalter und Schlagschutz am Unterrohr
# Platz für 2 Flaschenhalter und Schlagschutz am Unterrohr
Flat-Mount Bremsstandard und Steckachsen
# Flat-Mount Bremsstandard und Steckachsen

Geometrie: agil mit Race-Genen

Rose verspricht für das Backroad, dass es trotz verlängertem Radstandes seinen Race-Genen Leichtigkeit und Agilität treu bleibt. Das spiegelt sich beim Blick auf die Geometrietabelle zunächst im Verhältnis von Stack und Reach das für eine gemäßigt sportliche Sitzposition steht. Der Radstand ist zwar verlängert, aber für ein Gravelbike noch eher maßvoll. Das Oberrohr fällt recht kurz aus. Das Tretlager ist auf CX typische Höhe abgesenkt und liegt damit recht hoch über dem Boden, was der Wendigkeit in Kurven zugute kommen dürfte.

Geometrie-Tabelle zum Ausklappen
Rahmengröße5154575962
Sitzrohr mm483513543563593
Sitzwinkel7473,7573,573,2573
Oberrohr mm525540555568582
Steuerrohr mm130147164174188
Lenkwinkel7171,5727272
Radstand mm 10091017102510351047
Kettenstrebenlänge mm425425425425425
Tretlager Absenkung mm6060606060
Stack 541559577587599
Reach 370377384391398
STR1,461,481,51,531,51
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Ein Name, viele Modelle
# Ein Name, viele Modelle - Auch eine Randonneur-Variante mit Ultegra 2x11 und Conti 4-Season sowie Wunsch-Abstufung am Zahnkranz vorne ist zu haben
Platz für Reifen bis  42 mm Breite im Hinterbau und in der Gabel
# Platz für Reifen bis 42 mm Breite im Hinterbau und in der Gabel
An allen Gravel Modellen serienmäßig
# An allen Gravel Modellen serienmäßig - Schwalbe G-One Allround in 38 mm auf Rose R Thirty Disc Laufrädern

Ausstattung: höherwertig zum Einstieg

Kompletträder auf Basis des Rose Backroad Rahmensets baut der Versender mit einem Gewicht bis hinunter zu 7,9 kg. Wie üblich im Direktvertrieb der Bocholter kann das Backroad auch individuell konfiguriert werden. Ab Werk gibt es sowohl Cycloccross- als auch Gravelmodelle, die auf dem neuen Rahmen basieren. Dabei sind die CX-Varianten namens „Backroad Cyclocross“ durchweg etwas leichter und etwas günstiger als die Gravelmodelle, die einfach unter dem Namen „Backroad“ laufen.

Aussttattungs-Tabelle zum Ausklappen
ModellBackroad 105Backroad UltegraBackroad Force 1x11Backroad Ultegra Di2
Preisab 2.249 €ab 2.549 €ab 2.549 €ab 3.199 €
LenkerRitchey WCS Evomax Ritchey WCS Evomax Ritchey WCS Evomax Ritchey WCS Evomax
VorbauRitchey WCS C220 Ritchey WCS C220 Ritchey WCS C220 Ritchey WCS C220
SattelstützeRose RC-170 Carbon / 27,2 mmRose RC-170 Carbon / 27,2 mmRose RC-170 Carbon / 27,2 mmRose RC-170 Carbon / 27,2 mm
SattelSelle Italia Novus Flow
Selle Italia Novus Flow

Selle Italia Novus Flow

Selle Italia Novus Flow

UmwerferShimano 105 R7000Shimano Ultegra R8000Sram Force 1x11Shimano Ultegra
SchaltwerkShimano 105 R7000Shimano Ultegra R8000Sram Force 1x11Shimano Ultegra R8050 Di2
BremsenShimano 105 R7070 160/160 mmShimano Ultegra RT 800 160/160 mmSram Force HYRD 160/160 mmShimano Ultegra hydraulic 160/160 mm
BremshebelShimano R7020 hydraulische DiscShimano Ultegra R8020 hydraulische DiscSram Force Shimano Ultegra R8070
KurbelShimano 105, 50/34

Shimano Ultegra, 34/50k.A.Shimano Ultegra R8000 34/50
ZahnkranzShimano 105 11-32Shimano Ultegra 11-32Sram PG 1130 11-42 TShimano Ultegra 11-32
LaufräderRose R Thirty Disc Rose R Thirty Disc Rose R Thirty Disc Rose R Thirty Disc
ReifenSchwalbe G-One Skin in 38-622Schwalbe G-One Skin in 38-622Schwalbe G-One Skin in 38-622Schwalbe G-One Skin in 38-622
Extraskonfigurierbarkonfigurierbarkonfigurierbarkonfigurierbar
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Beide Varianten des Rose Backroad sind wahlweise mit kompletten Gruppen der Typen Ultegra Di2, Ultegra oder Sram Force sowie Shimano 105 zu haben und mit Ritchey-Cockpit hochwertig komplettiert.

Der wesentliche Unterschied zwischen den CX und den Gravelvarianten besteht in den Laufrädern und der entsprechenden Bereifung. Das Backroad kommt mit breiteren G-One Allround Reifen von Schwalbe und dem R Thirty Laufradsatz von Rose, der offensichtlich mit dem Backroad neu ins Programm kam. Im Shop der Bocholter ist er derzeit einzeln nicht zu finden.Dagegen rollt das Backroad Cyclocross auf Schwalbe X-ONE Evo Bite vorne und X-One Allround hinten in 33 mm – eine interessante Bestückung, die mehr Kontrolle in der Kurve auf winkligen CX-Kursen verspricht. In Kombination mit dem leichten DT Swiss P1750 Spline Disc Laufradsatz ist das Backroad Cross so auch tubeless-ready. Laufräder und Reifen zusammen dürften das geringere Gewicht der CX-Modelle erklären, das natürlich auf Kosten der Alltagstauglichkeit geht.

Rose Backroad Ultegra
# Rose Backroad Ultegra - Ultegra R8000 2x11 Gruppe und Rose R Thirty Disc Laufräder, Ritchey Teile, ab 2549 €
Rose Backroad Ultegra Di2
# Rose Backroad Ultegra Di2 - Ultegra Di2 2x11 Gruppe, Rose R Thirty Disc Laufräder, Ritchey Teile, ab UVP 3.199 €

Für gesteigerte Dämpfung sorgt an beiden Modellen die Rose RC-170 Flex Sattelstütze, die sich im Rennrad-News Test am Rose GF Four Disc spürbar bemerkbar machte.

Rose Backroad im Video

Mit dem Backroad schlägt Rose auch farblich neue Wege ein. Wie gefällt euch die neue Rose Gavel- und CX-Plattform?


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2019 auf Rennrad-News

Infos: Pressemitteilung/Redaktion / Fotos: Rose

Über den Autor

Jan Gathmann

Jan Gathmann leitet die Rennrad-News Redaktion von Wuppertal aus, der Stadt, die ihr Radstadion dem Fußball opferte. Er testet, interviewt und versucht Renngeschehen in Worte zu fassen. Jan ist gelernter Journalist, testet seit 20 Jahren Fahrräder (davor Autos) und schreibt darüber ebenso gerne wie über Menschen aus der Fahrradwelt, unter anderem schon für Trekkingbike, Velomotion und zuletzt beim RADtouren-Magazin. Er fährt am liebsten alles, was einen Rennbügel hat: vom Bahnrad bis zum Monster-Gravelbike. Jan liebt auch Schlamm, weshalb er gelegentlich auf dem MTB gesehen wird. Persönliche Palmarès sind ein beendetes C-Klasse Amateurrennen und ein 10. Platz bei einer Deutschen Fahrradkurier-Meiserschaft in Berlin.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    FAJ

    dabei seit 12/2012

    .. das neue Farbschema macht mir Hoffnung auf schönere Rennräder.
    Da hätte Rose doch noch ne Chance bei mir.

    Mal abwarten- aber Gravel ist nix für mich.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Allkurradler

    dabei seit 08/2017

    Montanez
    Falls jemand Infos über die Rose eigenen Laufräder haben will, here we go:
    Du hast das nicht zufällig auch vom Vorgängermodell XEON Cross Randonneur mit ROSE DX 1850 VR Laufrädern?
    Ich suche noch nach maximal zulässigen Reifenbreiten für den kommenden Winter.
    Sorry für OT :oops:
  4. benutzerbild

    Montanez

    dabei seit 09/2018

    Leider nein, die Infos hatte ich auf Nachfrage bei Rose bekommen. Wobei mich wundert dass da nicht Tubeless ready steht, an anderer stelle beim grabel Backroad auf der Werbeseite aber dick und fett TLR bei den Laufrädern.
    Bzgl. der zulässigen reifenbreiten: das gibt ja die etrto an, siehe auch hier z.b.: https://de-rec-fahrrad.de/technik/etrtotabelle
    Der Tipp an dieser Stelle stimmt aber: viel mehr als doppelte Maulweite ist nicht sinnvoll fahrbar, wenn auch zulässig.
  5. benutzerbild

    axas

    dabei seit 03/2004

    feelthesteel
    [...]

    was ist nun ein --> engl. gravelbike aus carbon, wie das hier präsentierte? ein sportgerät? reisegefährt? commuter?

    so viel englisch :) und so viele räder, ach nee ...:D
    Ich habe so eines als reines Sportgerät. Als Rennrad für Bandscheibengeschädigte :)
  6. benutzerbild

    hle

    dabei seit 11/2016

    Rose hinkt hinterher. Und nein Gravel-Bikes sing kein Hype, sondern eine Radklasse, mit der sich neue Touren ergeben, die mit dem klassischen Roadbike nicht fahrbar sind. Und Cyclocross sind viel zu kurz, da Sie für kurze Rennen konzipiert sind.

    Was mir am Rose fehlt sind vielfältige Ösen zum anbringen von leichtem Gepäck.

    Ich werde mir wohl den Warbird v4 von Salsa holen, denn das hat alles, was ich will und damit im nächsten Jahr neue Alpenpässe fahren, die für Roadbikes unfahrbar sind. Ich freue mich drauf.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.