Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Trek 2300 pro – Shimano Dura Ace 7410 2x8-Gruppe, Look-Pedale, handgespeichte Laufräder mit Mavic-Open 4 CD-Felgen
Trek 2300 pro – Shimano Dura Ace 7410 2x8-Gruppe, Look-Pedale, handgespeichte Laufräder mit Mavic-Open 4 CD-Felgen
Das Musterrad wurde circa 300 km bewegt
Das Musterrad wurde circa 300 km bewegt
Pearl Custom Gravelbike mit SRAM Force 1x12-Gruppe
Pearl Custom Gravelbike mit SRAM Force 1x12-Gruppe
Der Renner der Woche: ein Fausto Coppi in Rahmenhöhe 62 aus einem Columbus Thron Rohrsatz
Der Renner der Woche: ein Fausto Coppi in Rahmenhöhe 62 aus einem Columbus Thron Rohrsatz
Das Astra hat schon viele Rennkilometer geleistet
Das Astra hat schon viele Rennkilometer geleistet
"Ich mag neuste Technologie und schraube gern an meinem Rad."
"Ich mag neuste Technologie und schraube gern an meinem Rad."
Das 3T Strada im Selbstaufbau von Martin Gercke liegt mit 6,8 kg genau am UCI Limit, inklusive Pedalen und Flaschenhalter
Das 3T Strada im Selbstaufbau von Martin Gercke liegt mit 6,8 kg genau am UCI Limit, inklusive Pedalen und Flaschenhalter
Der Renner der Woche:  Alan Super Cross mit Campa Chorus
Der Renner der Woche: Alan Super Cross mit Campa Chorus
Mit 7,2 kg ist das Basso Venta trotz ziemlich leicht für ein "Einsteiger-Modell"
Mit 7,2 kg ist das Basso Venta trotz ziemlich leicht für ein "Einsteiger-Modell"
Mit 6,5 kg ein Renner der Woche der leichteren Art: das Rose X-Lite Six von IchWeißNicht
Mit 6,5 kg ein Renner der Woche der leichteren Art: das Rose X-Lite Six von IchWeißNicht
Unicorncycling mag Graffiti
Unicorncycling mag Graffiti
Das VPACE T2ST von Gammateilchen: Titanrahmen mit Carbongabel...
Das VPACE T2ST von Gammateilchen: Titanrahmen mit Carbongabel...
RDW Specialized Allez Carbon-4
RDW Specialized Allez Carbon-4
Rewel Titan sub 6 Kilo-2
Rewel Titan sub 6 Kilo-2
Das 7,8 kg leichte Look 795 Blade RS von aible
Das 7,8 kg leichte Look 795 Blade RS von aible
Das Surly Crosscheck im jetzigen Zustand, wie es zum Renner der Woche gewählt wurde
Das Surly Crosscheck im jetzigen Zustand, wie es zum Renner der Woche gewählt wurde
...leichte Zipp 202 zum Einsatz
...leichte Zipp 202 zum Einsatz
Renner der Woche Raleigh-2
Renner der Woche Raleigh-2
Der Renner der Woche von Portunus aus dem Rennrad-News Forum hat bis jetzt 400 km "auf der Uhr"
Der Renner der Woche von Portunus aus dem Rennrad-News Forum hat bis jetzt 400 km "auf der Uhr"
Der Renner der Woche: Mondonico, Baujahr 1989
Der Renner der Woche: Mondonico, Baujahr 1989
G(l)anz in Grün: der Renner der Woche ist ein Singlespeed, das auf einem klassischen Bahnrahmen basiert.
G(l)anz in Grün: der Renner der Woche ist ein Singlespeed, das auf einem klassischen Bahnrahmen basiert.
Live auf den Straßen rund um Heidelberg zu hause, im Forum zum Renner der Woche gewählt
Live auf den Straßen rund um Heidelberg zu hause, im Forum zum Renner der Woche gewählt - Das 5,4 kg leichte Cannondale SuperSix Evo HiMod von KleinMC2
Canyon Grail AL Renner der Woche
Canyon Grail AL Renner der Woche - 9,7 kg in weitgehend originaler Aussttattung
...und Zustand nach Restaurierung!
...und Zustand nach Restaurierung!
Das Time Alp d'Huez H1 ist das Top-Modell der leichten Kletterer-Rennradserie
Das Time Alp d'Huez H1 ist das Top-Modell der leichten Kletterer-Rennradserie
Tifosi SS26 Endurance-Aero-Bolide
Tifosi SS26 Endurance-Aero-Bolide
Das Bianchi Oltre XR3 mit Campagnolo Potenza Gruppe
Das Bianchi Oltre XR3 mit Campagnolo Potenza Gruppe - Ein Vollblut Competition-Rennrad
Das umlackierte und mit ausgesuchten Komponenten versehene Scott Speedster S10 wiegt knapp über 8 kg
Das umlackierte und mit ausgesuchten Komponenten versehene Scott Speedster S10 wiegt knapp über 8 kg
Wilier Cento10 NDR RDW-3
Wilier Cento10 NDR RDW-3
Die Teile wurden großteils von der Roadmachine X übernommen
Die Teile wurden großteils von der Roadmachine X übernommen - Aber das Lenkerband stammt vom "90er Jahre Grabbeltisch"
Der Renner der Woche
Der Renner der Woche - Ein Maßrahmen aus Edelstahl aus den Händen von Uwe Marschall
Colnago Master X-Light von 2010
Colnago Master X-Light von 2010 - Mit Campagnolo Super Record 2x11-Gruppe und Campagnolo Bora Ultra Laufrädern ist der Aufbau 7,53 kg leicht
Ein in jeder Hinsicht einzigartiger Renner der Woche
Ein in jeder Hinsicht einzigartiger Renner der Woche - Normal fahrbares Canyon Ultimate CF EVO mit erlesensten Leichtbaukomponenten von Lightweight, Schmolke, THM Composites und Design von Sebastian Hil
Bis der Colnago Master Titanio Bititan so aussah war es ein langer Weg
Bis der Colnago Master Titanio Bititan so aussah war es ein langer Weg - Viel Wiegen und Teilesuchen war involviert
Giant TCR Advanced SL Maglia Rosa von max_m mit SRAM Red eTap 2x11 Gruppe
Giant TCR Advanced SL Maglia Rosa von max_m mit SRAM Red eTap 2x11 Gruppe
So ähnlich wie der Renner der Woche sahen auch die Räder aus, die Mario Cipollini fuhr
So ähnlich wie der Renner der Woche sahen auch die Räder aus, die Mario Cipollini fuhr - Aber il Re Leone hatte dann doch noch edlere Schaltkomponenten
Prova Mostro Titan Gravelbike mit SRAM Red eTap AXS 1x12 Gruppe
Prova Mostro Titan Gravelbike mit SRAM Red eTap AXS 1x12 Gruppe
So wächst zusammen, was nicht zusammen gehört
So wächst zusammen, was nicht zusammen gehört - Spezialteile von cinq, die aus der Entwicklung des deutschen Fahrradherstellers Tout Terrain stammen, machen Rennrad-Bedienteile Rohloff kompatibel
Das Somec Promax war schon beim Concoursvelo in Basel in der Kategorie "Paint" nominiert
Das Somec Promax war schon beim Concoursvelo in Basel in der Kategorie "Paint" nominiert
Der Renner der Woche
Der Renner der Woche - Ein Litespeed Icon T2, stilbewusst aufgebaut

Vom 4,89 kg leichten Canyon Ultimate Selbstaufbau über das selbst gelötete Gravel Bike als Meisterstück bis zum neuen Rennrad aus alten Stahlrahmen und Holz reicht das Spektrum der Renner der Woche in 2020. Dabei glänzt der Renner-der-Woche-Jahrgang 2020 vor allem mit Leichtgewichts-Träumen. Insgesamt 41 Rennräder von Forums-Nutzern schafften es in die Auswahl zum Renner der Woche. Zum Jahresende könnt ihr für euren Lieblingsrenner der Woche abstimmen und ihm zu weiterem Ruhm verhelfen. Hier seht ihr noch einmal alle gewählten Forums-Rennräder in der Kurzvorstellung. Viel Spaß beim Durchstöbern. Wir sind gespannt auf die Lieblinge!

Hier geht es zur Umfrage

Die Umfrage endet am 4. Januar 2021 um 23:59 Uhr.

Trek 2300 Pro Carbon-Alu-Klassiker

In automobilen Maßstäben wäre das Trek 2300 Pro wahrscheinlich ein Youngtimer. Als Renner der Woche qualifizierte es sich auch weder durch besonders geringes Gewicht noch durch individuelle Gestaltung. Es gefiel schlicht vielen anderen Lesern und ist mit seiner Farbe und Bauweise – Carbonrohre mit Muffenverbindungen aus Alu – auch ikonisch für seine Zeit. → zum Artikel

Diashow: Renner des Jahres 2020: Wählt euren Lieblingsrenner der Serie!
Der Renner der Woche: Mondonico, Baujahr 1989
Tifosi SS26 Endurance-Aero-Bolide
Renner der Woche Raleigh-2
Pearl Custom Gravelbike mit SRAM Force 1x12-Gruppe
G(l)anz in Grün: der Renner der Woche ist ein Singlespeed, das auf einem klassischen Bahnrahmen basiert.
Diashow starten »

Trek 2300 pro – Shimano Dura Ace 7410 2x8-Gruppe, Look-Pedale, handgespeichte Laufräder mit Mavic-Open 4 CD-Felgen
# Trek 2300 pro – Shimano Dura Ace 7410 2x8-Gruppe, Look-Pedale, handgespeichte Laufräder mit Mavic-Open 4 CD-Felgen

Aus Esche plus Krabo mach‘ Tree-Racer

Krabo trifft CYCO, Ruhrgebiet trifft Allgäu in diesem erstaunlichen Renner der Woche. Ein Holzrennrad eines Mifa-Ablegers diente Forumsnutzer Jueva 25 Jahre lang als Alltagsrad. Der Maschinenbauer erlag dann der Faszination des Naturmaterials und schuf seinen eigenen Holzracer. Und in den integrierte er einen ausgedienten Rahmen von Krautscheid aus Bochum – viel Spaß mit diesem Renner der Woche. → zum Artikel

Das Musterrad wurde circa 300 km bewegt
# Das Musterrad wurde circa 300 km bewegt

Pearl Custom Gravelbike für die Berge

Dank des Gravelbikes fand Forumsnutzer Sascha2910 wieder den Weg zum Rennradfahren. Für seine persönliche Rennrad-Renaissance musste es ein leichtes Rad sein, mit dem der Spaß am Klettern erhalten bleibt. Das fand er in dem 8,35 kg wiegenden Custom Aufbau seines Pearl Gravelbike – eine Sieben vor dem Komma soll noch kommen bei diesem Renner der Woche.→ zum Artikel

Pearl Custom Gravelbike mit SRAM Force 1x12-Gruppe
# Pearl Custom Gravelbike mit SRAM Force 1x12-Gruppe

Fausto Coppi Stahlrenner mit 7,8 kg

Mit 7,8 kg ist dieser betagte Fausto Coppi Columbus-Stahlrenner in XXL leichter als viele moderne Disc-Carbonrennräder in M. Und der Selbstaufbau aus dem Forum sieht dabei so attraktiv aus, dass er sich das Votum zum Renner der Woche verdiente.→ zum Artikel

Der Renner der Woche: ein Fausto Coppi in Rahmenhöhe 62 aus einem Columbus Thron Rohrsatz
# Der Renner der Woche: ein Fausto Coppi in Rahmenhöhe 62 aus einem Columbus Thron Rohrsatz

Basso Astra „Repaint“ mit 7,3 kg

Carbonrahmen von Basso genießen aufgrund ihrer Fertigung bei einem italienischen Formel 1-Zulieferer eine gewisse Sonderstellung. Zum Rennenfahren erwarb Forums-Nutzer Crazydad ein gebrauchtes Basso Astra am UCI-Gewichtslimit von 6,8 kg. Später verhalf er ihm mit einer Custom-Lackierung zu neuem Glanz. → zum Artikel

Das Astra hat schon viele Rennkilometer geleistet
# Das Astra hat schon viele Rennkilometer geleistet

Canyon Ultimate CF Banana-Express

„Ich habe jede Schraube an dem Rad in der Hand gehabt – das verbindet!“, sagt Forums-Nutzer Bananen-Basti über sein 7,5 kg leichtes Canyon Ultimate CF SL Disc. So ist der heutige Renner der Woche weit weg von der Werksversion – und macht auch kein Geheimnis um seinen „Rennstall“. → zum Artikel

"Ich mag neuste Technologie und schraube gern an meinem Rad."
# "Ich mag neuste Technologie und schraube gern an meinem Rad."

3T Strada Aquablue Selbstaufbau

Als Arbeitsgerät der Profis gab das 3T Strada Aquablue nur eine kurze Vorstellung im Peloton. Ein Forums-Mitglied erfüllte sich mit dem konsequenten Aero-Renner im Team-Design nach jahrelangen Kompromissen den Traum vom State-of-the-Art-Renner, den er selbst aufbaute – die Bilder vom Aufbau gab es mit dazu bei diesem Renner der Woche. → zum Artikel

Das 3T Strada im Selbstaufbau von Martin Gercke liegt mit 6,8 kg genau am UCI Limit, inklusive Pedalen und Flaschenhalter
# Das 3T Strada im Selbstaufbau von Martin Gercke liegt mit 6,8 kg genau am UCI Limit, inklusive Pedalen und Flaschenhalter

Alan Super Cross CX-Klassiker

Auf der Suche nach einem Cyclocross-Rad der alten Schule stieß Forumsnutzer Janosch1993 auf ein Alan Super Cross – einer der Klassiker im CX-Sport schlechthin, auf dem schon zahlreiche Weltmeisterschaften im Querfeldein gewonnen wurden. Der Fahrradkurier entschied sich für einen gut fahrbaren Aufbau mit hohem Campagnolo-Anteil und hielt dem klassischen Look die Stange. → zum Artikel

Der Renner der Woche:  Alan Super Cross mit Campa Chorus
# Der Renner der Woche: Alan Super Cross mit Campa Chorus

Basso Venta – mit Campa Veloce auf 7,2 kg

Das Basso Venta ist sozusagen das Einstiegsmodell der Nobelmarke. Dennoch kommt sein Carbonrahmen aus der gleichen Produktionsstätte in Italien wie etwa das Top-Modell Diamante, was angesichts der Preisgestaltung beachtlich ist. Für einen Renner der Woche ist das Venta von Luci123 mit Campagnolo Veloce-Komponenten vergleichsweise günstig ausgestattet – erntete aber sehr viel Zuspruch im Forum. → zum Artikel

Mit 7,2 kg ist das Basso Venta trotz ziemlich leicht für ein "Einsteiger-Modell"
# Mit 7,2 kg ist das Basso Venta trotz ziemlich leicht für ein "Einsteiger-Modell"

Pinarello Dogma F8 – „ein wenig Diva“

Ein Rennrad-Modell mit mehrfachen Tour de France Gewinnen wie das Pinarello Dogma kann sich ein wenig Diventum leisten. Das bescheinigt Forums-Nutzer Pedalwolff auch seinem Dogma F8, das er sich zulegte, nachdem er schon beim ersten Anblick „hin und weg“ war. Auch unter den Augen der anderen Rennrad-News Forumsnutzer konnte das Pinarello bestehen und fuhr auf Anhieb auf das Treppchen beim Renner der Woche-Votum. → zum Artikel

Sein Pinarello Dogma F8  komplettierte Pedalwolff mit einer SRAN Red eTap-Gruppe und Zipp 303-Laufrädern
# Sein Pinarello Dogma F8 komplettierte Pedalwolff mit einer SRAN Red eTap-Gruppe und Zipp 303-Laufrädern

6,5 kg leichtes Rose X-Lite Six für München

Mit dem Wohnortwechsel kam der Radwechsel: Statt ambitioniert Mountainbike im Schwarzwald zu fahren, scheucht Forumsnutzer IchWeißNicht jetzt ein 6,5 kg leichtes Rose X-Lite Six durch das Münchner Umland. Bergmarathons soll die Rennmaschine auch noch sehen, aber erstmal wurde sie ein Renner der Woche. → zum Artikel

Mit 6,5 kg ein Renner der Woche der leichteren Art: das Rose X-Lite Six von IchWeißNicht
# Mit 6,5 kg ein Renner der Woche der leichteren Art: das Rose X-Lite Six von IchWeißNicht

Orbea Orca Aero Disc für Wettkämpfe

Das Orbea Orca Aero Disc von unicorncycling aus dem Rennrad-News Forum ist bis auf kleine (aber feine) Details eine Werksversion. Der heutige Renner der Woche ist dabei ein Arbeitsgerät im doppelten Sinne: Er dient als Wettkampf-Rennrad und steht im Blog der Besitzerin vor der Kamera, weshalb auch die Charakterisierung des Rades und seine fotografische Inszenierung diesmal ambitionierter ausfiel. → zum Artikel

Unicorncycling mag Graffiti
# Unicorncycling mag Graffiti

VPACE T2ST Titan-Randonneur

Der heutige Renner der Woche ist sozusagen das Schmerzensgeld für einen Unfall. Warum die Entschädigung die Form des T2ST von VPACE annahm und wie der zeitlose Titan-Randonneur passend für den Breveteinsatz aufgebaut wurde, erzählt der Besitzer aus dem Rennrad-News Forum im Interview. → zum Artikel

Das VPACE T2ST von Gammateilchen: Titanrahmen mit Carbongabel...
# Das VPACE T2ST von Gammateilchen: Titanrahmen mit Carbongabel...

Specialized Allez Carbon der 90er mit 7,9 kg

Sein erstes Rad war das legendäre Specialized Stumpjumper MTB. Als Forums-Nutzer Claude Caveau noch einmal in alten Katalogen der Zeit wälzte, fand er ein Specialized Allez Carbon der 90er. Das weckte Begehrlichkeiten. Wie er den Rahmen in Carbon-Alu-Muffenbauweise zu einem 7,9 Kilo leichten Rennrad komplettierte, lest ihr im Artikel zu diesem Renner der Woche. → zum Artikel

RDW Specialized Allez Carbon-4
# RDW Specialized Allez Carbon-4

Ein 6 Kilo Rewel Titan für Bergrennen

Um das sechste Rennrad aus Titan im Stall zu legitimieren, musste es schon etwas Besonderes sein. Ein passendes Ziel von einem fahrfertigen Gewicht sub 6 Kilo zum Beispiel. Daran scheiterte Forums-Nutzer Franzensfeste-3 zwar haarscharf, aber sein Rewel Titan wurde dennoch ein sehr verdienter Renner der Woche. → zum Artikel

Rewel Titan sub 6 Kilo-2
# Rewel Titan sub 6 Kilo-2

Look 795 Blade RS Custom-Aufbau

Bis zum Look 795 Blade war es für Forumsnutzer aibe ein weiter Weg. Ein Faible für die französische Marke und genaue Vorstellungen von einem Custom-Aufbau führten ihn dann zu dem 7,8 kg leichten Dreambike, das das Votum zum Renner der Woche gewann. → zum Artikel

Das 7,8 kg leichte Look 795 Blade RS von aible
# Das 7,8 kg leichte Look 795 Blade RS von aible

Ein Surly Crosscheck mit Geschichte

Fahrrad kommt von Fahren. Ein Renner der Woche, dem das aus jeder Pore strömt: Das Surly Crosscheck von Forums-Nutzer niconj. Es diente eigentlich als Zweitrad zum Enduro, löste das MTB aber bald auf den Lieblingswegen durch den Harz als Genießer-Gravel Bike ab – dazu gab es hier auch ein Video! → zum Artikel

Das Surly Crosscheck im jetzigen Zustand, wie es zum Renner der Woche gewählt wurde
# Das Surly Crosscheck im jetzigen Zustand, wie es zum Renner der Woche gewählt wurde

Cannondale R500 der goldenen Alu-Ära

Der Fahrrad gewordene Beweis, dass sich alles wiederholt ist der Renner der Woche von heute. Denn das Cannondale R500 aus der goldenen Ära des Alu-Rahmenbaus war für Forums-Nutzer Dave4.3 der gleiche technische Quantensprung, den der Youngtimer einst bedeutete. Vom 14 kg Stahlrenner stieg der Student auf sein 7,5 kg leichtes Cannondale mit den charakteristischen Ausfallenden. Mit den Originalteilen ließ sich diese Evolutionsstufe zwar nicht erreichen, aber lest es hier selbst! → zum Artikel

...leichte Zipp 202 zum Einsatz
# ...leichte Zipp 202 zum Einsatz

Gilles Berthoud 700c Randonneur

Der Gilles Berthoud Randonneur, der zum Renner der Woche auf Rennrad-News gewählt wurde, ist nicht nur Feinkost für die Augen von Klassikerliebhabern. Der semi-moderne Aufbau des klassischen Brevet-Bikes aus Stahl kann mit 10,8 kg inklusive Licht und Schutzblechen manchen aktuellen Carbonboliden für die Langstrecke Paroli bieten. Schaut rein, es lohnt sich! → zum Artikel

Allein schon der Blauton weckt Erinnerungen an große Zeiten des Rennrades – ein neuer Berthoud Randonneur kostet heute 5.000 €
# Allein schon der Blauton weckt Erinnerungen an große Zeiten des Rennrades – ein neuer Berthoud Randonneur kostet heute 5.000 €

Raleigh Rialto Halbrenner tourt durch Berlin

Als „Halbrenner“ werden Räder wie das Raleigh Rialto gerne bezeichnet: nicht leicht, mit Schutzblechen und Licht, aber mit Rennbügel. Für BerlinerKette war ein gebrauchtes Rialto der Einstieg ins Fahren und selber Instandsetzen von Rennrädern, für den er viel im Forum lernte – und er rieb sich die Augen, als es zum „Halbrenner der Woche“ gewählt wurde. Viel Spaß damit. → zum Artikel

Renner der Woche Raleigh-2
# Renner der Woche Raleigh-2

Portunus – das Gravel Bike als Meisterstück

Ihr wolltet schon immer wissen, was Muffen wiegen? Wie ein roher Stahlrahmen aus Columbus Zona aussieht und wie er als vielfach bewundertes Disc-Gravelbike erstrahlt? Dann lest die Geschichte dieses Renners der Woche! Kenntnisse des Rahmenbaus gibt es gratis dazu. → zum Artikel

Der Renner der Woche von Portunus aus dem Rennrad-News Forum hat bis jetzt 400 km "auf der Uhr"
# Der Renner der Woche von Portunus aus dem Rennrad-News Forum hat bis jetzt 400 km "auf der Uhr"

Mondonico Stahlklassiker von 1989

Mondonico ist einer der vielen italienischen Rahmenbauer, der in Deutschland etwas im Schatten von Colnago, Pinarello und Co. steht. Unter Klassikerkennern genießt Mondonico einiges Ansehen, unter anderem, weil er eine eigene Technik für das erste Heften der Stahlrohre entwickelte. Die Anerkennung dafür bezeugt ein eigenes Thema im Forum und nicht zuletzt die Wahl dieses Renners der Woche. → zum Artikel

Der Renner der Woche: Mondonico, Baujahr 1989
# Der Renner der Woche: Mondonico, Baujahr 1989

Singlespeed komplett aus Stahl

Steel is real! Ein Singlespeed (fast) komplett aus Stahl ist der heutige Renner der Woche. Den Rahmen für den Selbstaufbau ersteigerte Forumsnutzer Veloboy auf der französischen Ebay-Seite. Bis auf die Naben und die Felgen sind alle Metall-Anbauteile aus Stahl. Ein einfaches Konzept, das relativ schwierig umzusetzen ist. → zum Artikel

G(l)anz in Grün: der Renner der Woche ist ein Singlespeed, das auf einem klassischen Bahnrahmen basiert.
# G(l)anz in Grün: der Renner der Woche ist ein Singlespeed, das auf einem klassischen Bahnrahmen basiert.

Cannondale SuperSix Evo mit 5,4 kg

Die „Sub6“ mit einem Cannondale SuperSix zu schaffen, hat schon wegen des Wortspiels seine Reize. Der heutige Renner der Woche aus dem Forum zeigt, dass das Knacken der 6-Kilo-Grenze sich auch optisch lohnen kann. Welche Methoden für die Gewichtskur zur Anwendung kamen und welche Lehren daraus gezogen wurden, lest ihr bei diesem Renner der Woche. → zum Artikel

Live auf den Straßen rund um Heidelberg zu hause, im Forum zum Renner der Woche gewählt
# Live auf den Straßen rund um Heidelberg zu hause, im Forum zum Renner der Woche gewählt - Das 5,4 kg leichte Cannondale SuperSix Evo HiMod von KleinMC2

Canyon Grail AL fast wie aus dem Werk

Superleicht, extra-ordinär lackiert, selber gelötet, fast schon übertrieben teuer – das ist der Renner der Woche im besten Fall. Heute nicht. Das Canyon Grail AL, dessen Besitzer wir interviewed haben, ist fast 100 % gewöhnlich. Gewählt wurde es von den Mitgliedern des Rennrad-News Forums und uns dennoch. Vielleicht wegen der guten Fotos, vielleicht, weil Gravel boomt, von uns jedenfalls, weil es uns auch interessiert, warum jemand sein „normales“ Rennrad so sehr mag, dass er es in den Renner der Woche Wettbewerb schickt. Und ein paar individuelle Verbesserungen gibt es natürlich immer. → zum Artikel

Canyon Grail AL Renner der Woche
# Canyon Grail AL Renner der Woche - 9,7 kg in weitgehend originaler Aussttattung

Motobecane Tour de France Klassiker

Das Motobecane Tour de France aus den 70er Jahren ist unser Renner der Woche zur Renaissance der Rennsaison bei den Strade Bianche. Das WorldTour Rennen führt über die weißen Schotterpisten der Toskana und ging letztlich aus dem Erfolg der Eroica, einem Stahlklassiker Gran Fondo auf ähnlichem Terrain. Dort würde das Motobecane Tour de France Bella Figura machen. Das Modell wurde auch vom einstigen Tour Sieger Luis Ocaña gefahren. → zum Artikel

...und Zustand nach Restaurierung!
# ...und Zustand nach Restaurierung!

Time Alpe d’Huez 01 – das leichte Schwarze

Die Traditionsmarke Time erlebt derzeit turbulente Zeiten. Der Renner der Woche stammt von einem eingeschworenen Time-Fan und gelegentlichen Autor bei Rennrad-News: ein individuell aufgebautes Time Alpe d’Huez 01 von 7,2 kg. → zum Artikel

Das Time Alp d'Huez H1 ist das Top-Modell der leichten Kletterer-Rennradserie
# Das Time Alp d'Huez H1 ist das Top-Modell der leichten Kletterer-Rennradserie

Bianchi Oltre XR3

Das Bianche Oltre XR3 ist das Competition-Rennrad der Traditionsmarke. Es rangiert eine Stufe unter dem XR4, mit dem Wout van Aert beim Radsportmonument Mailand – San Remo gewann. Auch dieser Renner der Woche wird gerne ambitioniert bewegt, wie sein Besitzer im Interview verriet. → zum Artikel

Das Bianchi Oltre XR3 mit Campagnolo Potenza Gruppe
# Das Bianchi Oltre XR3 mit Campagnolo Potenza Gruppe - Ein Vollblut Competition-Rennrad

Scott Speedster S10 – pimp my Roadbike

Ein Scott Speedster aus 2008 bildete die Basis für den heutigen Renner der Woche. Was eine gute Eigenlackierung und ein Händchen bei der Wahl der Komponenten ausmachen können, seht ihr in der Geschichte dieses österreichischen Unikats aus dem Rennrad-News Forum. → zum Artikel

Das umlackierte und mit ausgesuchten Komponenten versehene Scott Speedster S10 wiegt knapp über 8 kg
# Das umlackierte und mit ausgesuchten Komponenten versehene Scott Speedster S10 wiegt knapp über 8 kg

Wilier Cento 10 NDR von Omar di Felice

Omar di Felice ist ein italienischer Ultracyclist mit einer heißen Liebe zu kalten Gegenden, unter anderem fuhr er 1.000 km in 9 Tagen im Winter von Island. Stets den Fahrrädern von Felice auf den Fersen ist Rennradsammler Regges aus dem Forum, dessen Wilier Cento 10 NDR die Wahl zum Renner der Woche gewannn. → zum Artikel

Wilier Cento10 NDR RDW-3
# Wilier Cento10 NDR RDW-3

Ritchey Swiss Cross Disc V.2

Das Ritchey Swiss Cross mit Stahlrahmen ist selbst in der kleinen Nische der Cyclocross-Rennräder ein Exot – allerdings kein Unbekannter, denn MTB-Legende Thomas Frischknecht fuhr auf dem Rad seine CX-Rennen. Und zugegeben, bei diesem Renner der Woche hat das Redaktionsvotum einmal das Forumsvotum überstimmt. → zum Artikel

Die Teile wurden großteils von der Roadmachine X übernommen
# Die Teile wurden großteils von der Roadmachine X übernommen - Aber das Lenkerband stammt vom "90er Jahre Grabbeltisch"

Marschall Alamo Edelstahl Customaufbau

Auf der Suche nach dem perfekten Rennrad landen viele beim Maßrahmen. Für Linda_Bln aus dem Rennrad-News Forum führte der Weg zu Uwe Marschall. Denn filigranes Stahlrohr für den Rahmen war gesetzt – für eine Frau mit 5 Stahlklassikern im Rennstall, die eine der treibenden Kräfte hinter dem 1602 Seiten umfassenden Thread „Unterwegs mit dem Klassiker“ ist. Am Ende stand das Marschall Alamo da, so wie ihr es hier als Renner der Woche portraitiert seht. → zum Artikel

Der Renner der Woche
# Der Renner der Woche - Ein Maßrahmen aus Edelstahl aus den Händen von Uwe Marschall

Colnago Master X-Light „so schwarz wie möglich“

Wer sich für Stahlklassiker interessiert, stolpert eher früher als später über den Colnago Master. Lou Jaworski aus dem Rennrad-News-Forum kam über einen anderen Weg, über Italien und Bianchi zum Rennradfahren und wählte für sein Master X-Light nicht den historischen Aufbau, sondern einen fast zeitgenössischen nach der Devise „so leicht wie möglich, so schwarz wie möglich“. Jetzt bleibt die Waage bei 7,53 kg stehen. → zum Artikel

Colnago Master X-Light von 2010
# Colnago Master X-Light von 2010 - Mit Campagnolo Super Record 2x11-Gruppe und Campagnolo Bora Ultra Laufrädern ist der Aufbau 7,53 kg leicht

Ein 4,89 kg Canyon Ultimate CF EVO

Das Canyon Ultimate EVO gehörte ohnehin schon zu den leichtesten Rennrädern der Welt. Unser Renner der Woche ist mit 4,89 kg noch einmal um rund ein Kilo leichter. Das Bergrad aus dem Forum ist auch in Sachen Design ein Unikat. Hut ab vor diesem in jeder Hinsicht ehrgeizigen Rennrad und dem Motto „No pain no gain“ – „kein Schmerz, kein Gewinn“. → zum Artikel

Ein in jeder Hinsicht einzigartiger Renner der Woche
# Ein in jeder Hinsicht einzigartiger Renner der Woche - Normal fahrbares Canyon Ultimate CF EVO mit erlesensten Leichtbaukomponenten von Lightweight, Schmolke, THM Composites und Design von Sebastian Hil

Colnago Titanio auf 6,25 Kilo getuned

Das Colnago Master Titanio Bititan fällt schon durch sein zweiteiliges Unterrohr auf. Das war auch der Grund für Forumsnutzer Goderian, ein defektes Titanio Rahmenset zu erwerben. Repariert, um das grelle Lackkleid erleichtert und fast ohne Stahlteile zusammengestellt, kommt es jetzt auf 6,25 kg und soll sich nächstes Jahr bei Rad am Ring beweisen. → zum Artikel

Bis der Colnago Master Titanio Bititan so aussah war es ein langer Weg
# Bis der Colnago Master Titanio Bititan so aussah war es ein langer Weg - Viel Wiegen und Teilesuchen war involviert

Giant TCR Advanced SL Maglia Rosa sub 7

Das Giant TCR Advanced SL Maglia Rosa entstand als Sonderedition zum Gewinn der Italienrundfahrt durch Tom Dumoulin in 2017. Max_m aus dem Rennrad-News Forum konnte eines der seltenen Exemplare des Rahmenkits im rosa Sunweb-Design erstehen und komplettierte es im Selbstaufbau zu einem 6,6-Kilo-Racer. → zum Artikel

Giant TCR Advanced SL Maglia Rosa von max_m mit SRAM Red eTap 2x11 Gruppe
# Giant TCR Advanced SL Maglia Rosa von max_m mit SRAM Red eTap 2x11 Gruppe

Cannondale CAAD3 Saeco mit Spinergys

Als Mario Cipollini die Sprints dominierte, hatte der heutige Renner der Woche seine große Zeit: Das Design des Saeco Teams ist ikonisch, das Cannondale CAAD in Rot-Gelb wurde sozusagen zum Mainstream Modell bei jeder RTF. Stellvertretend für eine Radsport-Ära, Vorhang auf für das Cannondale CAAD 3, sogar mit den Laufrädern der Marke, die auch „Cipo“ fuhr. → zum Artikel

So ähnlich wie der Renner der Woche sahen auch die Räder aus, die Mario Cipollini fuhr
# So ähnlich wie der Renner der Woche sahen auch die Räder aus, die Mario Cipollini fuhr - Aber il Re Leone hatte dann doch noch edlere Schaltkomponenten

Prova Mostro Custom Titan Gravel Bike

Die Bikes von Custom Rahmenbauer Prova Cycles aus Australien haben hierzulande garantierten Exotenstatus. Neben der Entfernung zum Fertigungsort Australien dürfte auch die Bauart der technisch hochgezüchteten Unikate eine Rolle spielen und der damit verbundene Preis. So setzt Prova Cycles – ähnlich wie die gefeierten Rahmenbauer von Bastion Cycles – 3D-Druck für Verbindungsstücke ein und baut auf edle Materialkombinationen wie Titan und Carbon. Forums-Nutzer Johannes in Tokyo hat sein Titan Gravel Bike in Australien beauftragt. Das schaffte es mit einem besonderen Design nicht nur auf die Referenz-Seite des Herstellers, sondern wurde auch zum Renner der Woche gewählt. → zum Artikel

Prova Mostro Titan Gravelbike mit SRAM Red eTap AXS 1x12 Gruppe
# Prova Mostro Titan Gravelbike mit SRAM Red eTap AXS 1x12 Gruppe

Lightcarbon Randonneur mit Rohloff-Nabe

Ein Randonneur Rennrad unter 10 Kilo mit 14-Gang Rohloffnabe hat madmartl aus dem Rennrad-News Forum auf die Räder gestellt. An den China Direktimport-Rahmen von Lightcarbon kamen neben der legendären Nabe jede Menge edle Spezialteile aus Deutschland und Taiwan. Sie sollen für sorgloses Kilometermachen bei jedem Wetter dienen. → zum Artikel

So wächst zusammen, was nicht zusammen gehört
# So wächst zusammen, was nicht zusammen gehört - Spezialteile von cinq, die aus der Entwicklung des deutschen Fahrradherstellers Tout Terrain stammen, machen Rennrad-Bedienteile Rohloff kompatibel

Somec Promax aus Columbus Max

Das Somec Promax von Ric82 aus dem Rennrad-News Forum lässt die Herzen von „Pantographed“ Fans bei Rennrad-Klassikern geradezu rasen. Noch dazu ist der Rahmen aus der italienischen Kultschmiede aus seltenem Columbus Max Rohr gefertigt und glanzvoll komplettiert. → zum Artikel

Das Somec Promax war schon beim Concoursvelo in Basel in der Kategorie "Paint" nominiert
# Das Somec Promax war schon beim Concoursvelo in Basel in der Kategorie "Paint" nominiert

Litespeed Icon T2 Titan-Renner

Das Litespeed Icon T2 gehört mit einem Rahmengewicht sub 1.200 g zu den ikonisch leichten Titan-Rennrädern. Passend komplettiert mit einer Campagnolo Super Record – die Schaltgruppe mit hohem Titananteil – brachte Forumsnutzer alexg98 sein Icon auf 7,9 kg. → zum Artikel

Der Renner der Woche
# Der Renner der Woche - Ein Litespeed Icon T2, stilbewusst aufgebaut

Bling-Bling oder hohe Eigenleistung? Günstig oder Luxus? Was ist euer Lieblingsrenner des Jahres 2019? Hier könnt ihr direkt für ein Rennrad eure Stimme abgeben: zur Wahl Renner des Jahres 2020. Die Umfrage endet am 4. Januar 2021.

Über den Renner der Woche

Ihr habt auch ein Rad, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Renner der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.rennrad-news.de/p/455915 / Das Album findet ihr hier: Renner der Woche Fotoalbum.

Die letzten Renner der Woche findet ihr hier:

Hier findest du alle Renner der Woche!

Infos: Redaktion / Fotos: privat

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!