Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Somec Promax war schon beim Concoursvelo in Basel in der Kategorie "Paint" nominiert
Das Somec Promax war schon beim Concoursvelo in Basel in der Kategorie "Paint" nominiert
Bei der Beschaffung der pantografierten Klassiker-Teile...
Bei der Beschaffung der pantografierten Klassiker-Teile...
...half die Familie des Herstellers in Italien
...half die Familie des Herstellers in Italien
Die Kurbel muss man einfach in groß zeigen
Die Kurbel muss man einfach in groß zeigen
Die Campa Delta Bremsen sind keine Leichtgewichte, aber schön anzusehen
Die Campa Delta Bremsen sind keine Leichtgewichte, aber schön anzusehen
Das Max Rohr ist muffenlos verarbeitet
Das Max Rohr ist muffenlos verarbeitet
somec promax rdw2020-8
somec promax rdw2020-8
somec promax rdw2020-9
somec promax rdw2020-9

Das Somec Promax von Ric82 aus dem Rennrad-News Forum lässt die Herzen von „Pantographed“ Fans bei Rennrad-Klassikern geradezu rasen. Noch dazu ist der Rahmen aus der italienischen Kultschmiede aus seltenem Columbus Max Rohr gefertigt und glanzvoll komplettiert. Viel Spaß mit diesem Renner der Woche aus der Klasssiker-Abteilung.

Renner der Woche

Somec Promax, RH57, Columbus Max (Stahl), Ric82

Rennrad-News.de: Hallo Ric82. Wie bist Du zu dem Rad gekommen, das wir heute als Renner der Woche vorstellen? Warum hast Du Dich für genau diesen Aufbau entschieden?

Auf meiner Suche nach einem schönen, italienischen 90er-Jahre-Renner in einer ausgefallenen Farbe bin ich Anfang 2018 in der Schweiz über diesen schönen Somec Promax Rahmen inkl. Campagnolo Vento Laufräder gestolpert. Den Kontrast von glänzendem, kühlen Metall und den warmen, tiefen Farben fand ich besonders stimmig, daher musste ich zugreifen. Schnell war klar, dass es zum aerodynamischen Rohrsatz auch eine „schnittige“ Gruppe geben sollte. Auch wenn die Campagnolo C-Record kein Leichtgewicht ist, war sie das Mittel der Wahl.

Diashow: Renner der Woche: Somec Promax aus Columbus Max
Das Max Rohr ist muffenlos verarbeitet
...half die Familie des Herstellers in Italien
Bei der Beschaffung der pantografierten Klassiker-Teile...
Das Somec Promax war schon beim Concoursvelo in Basel in der Kategorie "Paint" nominiert
Die Kurbel muss man einfach in groß zeigen
Diashow starten »

Das Somec Promax war schon beim Concoursvelo in Basel in der Kategorie "Paint" nominiert
# Das Somec Promax war schon beim Concoursvelo in Basel in der Kategorie "Paint" nominiert

Was zeichnet das Rad für Dich besonders aus? Wenn es ein Selbstaufbau oder Tuning ist: Worauf hast Du besonders geachtet?

Kurz gesagt: klassischer Italo-Bling-Bling-Race-Chic trifft es wohl am besten. Neben dem tollen, muffenlosen Columbus Promax-Rahmen in einer fast neuwertigen Mario Martini Lackierung, war es mir u.a. wichtig, eine sortenreine, periodengerechte (Bj.’87) UND pantografierte Campagnolo Gruppe zu verbauen. Einige Teile waren schnell gefunden, bei anderen konnte Fam. Gallegati (Somec) aus Italien direkt nachhelfen.

Bleibt jetzt alles so oder wird es weitere Ausbaustufen geben?

Für mich ist das Rad so einfach stimmig und perfekt. Es wird daher keine weiteren Umbauten geben.

Was wiegt Dein Renner der Woche?

Ich habe nicht gewogen, aber gehen von 9-10 kg aus.

Wo fährst Du mit diesem Rennrad? Welche Rennen, RTF oder andere Veranstaltungen hat es schon bestritten?

Das Rad ist mehr Deko als Beförderungsmittel und wird daher nur gelegentlich in der Dübener Heide bewegt. Eine RTF wurde noch nicht bestritten, dafür gab es Anfang 2020 die Teilnahme an der Concoursvelo Basel wo es in der Kategorie „PAINT“ als eindrucksvollste Lackierung nominiert war.

Bei der Beschaffung der pantografierten Klassiker-Teile...
# Bei der Beschaffung der pantografierten Klassiker-Teile...
...half die Familie des Herstellers in Italien
# ...half die Familie des Herstellers in Italien

Wie würdest Du das Fahrverhalten des Rades charakterisieren?

Für die damalige Zeit sehr steif, durch die Hochprofilfelgen sehr direkt und schnell.

Wie und wann bist Du zum Rennradfahren gekommen?

Durch eine Radtour während meines Studiums in 2007. Damals ging es von Ulm über Augsburg nach München, ich war völlig untrainiert und entsprechend platt nach den ersten 60 km. Aber das „Draussensein“ und Reisen ohne Grenzen hat mich einfach bis heute festgehalten.

Wie würdest Du Dich jetzt selbst als Rennradfahrer charakterisieren?

Mehr Rennradfahrer als Radrennfahrer…

Wie bist Du zum Forum von Rennrad-News gekommen?

Ich habe damals einen Vintage Renner gesucht und ihn schließlich auch hier gekauft. Seitdem bin ich meist im Klassiker-Forum anzutreffen.

Die Kurbel muss man einfach in groß zeigen
# Die Kurbel muss man einfach in groß zeigen
Die Campa Delta Bremsen sind keine Leichtgewichte, aber schön anzusehen
# Die Campa Delta Bremsen sind keine Leichtgewichte, aber schön anzusehen
Das Max Rohr ist muffenlos verarbeitet
# Das Max Rohr ist muffenlos verarbeitet
somec promax rdw2020-8
# somec promax rdw2020-8
somec promax rdw2020-9
# somec promax rdw2020-9

Was macht für Dich den Reiz des Rennradfahrens aus?

Die Bewegung an der frischen Luft, das Gefühl, keine Grenzen zu haben und einfach losfahren zu können. Ohne Fahrplan, ohne Kosten, nur ich und das Equipment.

Dein Verhältnis zur Radbranche – immer das Neuste oder am liebsten noch mit Rahmenschalthebel?

Teils teils, das Neuste muss es nicht unbedingt sein, da es m.E. nicht mehr zum Gefühl des „Draussenseins“ beiträgt als ein Vorjahresmodell. Ich habe aber neben aktuellen Carbonrädern auch zahlreiche Klassiker mit Unterrohrschaltern, an denen ich mich erfreue.

Technische Daten: Somec Promax, RH57, Columbus Max (Stahl)

Rahmen: Somec Promax, RH57, Columbus Max (Stahl)
Gabel: Columbus Aluminium
Schalthebel: Campagnolo C-Record, non friction
Umwerfer: Campagnolo C-Record 2.Gen.
Ritzelkassette / Abstufung: Campagnolo 8-fach
Tretkurbel / Abstufung / Innenlager: Campagnolo C-Record 53/42
Pedale: Campagnolo C-Record 1.Gen Pista
Kette: HG Narrow
Bremsen: Campagnolo C-Record Delta 3.Gen.
Laufräder: Campagnolo Vento
Reifen: Veloflex 700×25 C Draht
Sattel / Sattelstütze: Cinelli Unicanitor neu besattelt, Campagnolo C-Record Aero
Vorbau / Lenker: 3ttt 110mm, 3ttt Champione del Monto 42
Lenkerband: SILVA weiß
Sonstiges (Licht, Gepäckträger, Dynamo, integrierte Funktionen): k.A.

Über den Renner der Woche

Ihr habt auch ein Rad, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Renner der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.rennrad-news.de/p/455915 / Das Album findet ihr hier: Renner der Woche Fotoalbum.

Die letzten Renner der Woche findet ihr hier:

Hier findest du alle Renner der Woche!

Wie gefällt euch der Renner der Woche?

Fragen: Jan Gathmann / Fotos: privat
  1. benutzerbild

    JNL

    dabei seit 09/2017

    Renner der Woche: Somec Promax aus Columbus Max

    Das Somec Promax von Ric82 aus dem Rennrad-News Forum lässt die Herzen von "Pantographed" Fans bei Rennrad-Klassikern geradezu rasen. Viel Spaß mit diesem Renner der Woche aus der Klasssiker-Abteilung.

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    Renner der Woche: Somec Promax aus Columbus Max
  2. benutzerbild

    Oseki

    dabei seit 02/2016

    Mir ist mal ein Cratoni Maximum wegen falscher Rahmenhöhe durch die Lappen gegangen. Das reißt alte Wunden wieder auf. 👍🏼👍🏼👍🏼
  3. benutzerbild

    arctic

    dabei seit 03/2020

    Ein sehr schönes Rad.

    Mir ist nur nicht ganz klar , wozu man in der Rahmengrösse ein MAX Rohr verwendet.
    Der Rahmen hat eine Stabilität , die man in der Rahmengrösse eigentlich nicht braucht, zumal der Rohrsatz sehr schwer ist.

    Das Columbus MAX Rohr mit seinen querovalen Rohren wurde eigentlich für Zeitfahr-Räder und/oder sehr grosse und schwere Fahrer entwickelt. Er war (ist) extrem verwindungssteif , das massivste was es in Stahl zu der Zeit zu kaufen gab.

    Mein Tommasini Velocista MAX wiegt komplett etwa 10,75kg mit Stahlgabel. Massrahmen etwa RH63.
    Verlängertes Steuerrohr wie seinerzeit bei Urs Freuler. Teilweise gemufft.
  4. benutzerbild

    [ri:n]

    dabei seit 05/2007

    Richtig schön. Viel Spaß und fahr viel damit.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!