Das Ritchey Swiss Cross mit Stahlrahmen ist selbst in der kleinen Nische der Cyclocross-Rennräder ein Exot – allerdings kein Unbekannter, denn MTB-Legende Thomas Frischknecht fuhr auf dem Rad seine CX-Rennen. Und zugegeben, bei diesem Renner der Woche hat das Redaktionsvotum einmal das Forumsvotum überstimmt, denn auch wenn gerade die Tour de France durch die Berge rollt: In knapp einer Woche ist in der Schweiz Saisonstart. Viel Spaß mit diesem Renner der Woche.

Renner der Woche

Ritchey Swiss Cross Disc V.2 white/red, Grösse M, evilrogi

Rennrad-News.de: Hallo evilrogi. Wie bist Du zu dem Rad gekommen, das wir heute als Renner der Woche vorstellen? Warum hast Du Dich für genau diesen Aufbau entschieden?

Zum Pendeln hatte ich eine BMC Roadmachine X gekauft. Die Ausstattung war ganz ok, mit dem Rahmen bin ich aber nie so richtig warm geworden. Dann vor einigen Wochen: Tiefgarage, Fahrrad auf Dach, ihr kennt das ja. Gekröse, schlimme Bilder. Bestandsaufnahme: Rahmen geknickt, Komponenten größtenteils in Ordnung. Da ich vorher bereits einen Ritchey Road Logic hatte, und eigentlich schon beim Wechsel mit dem Swiss Cross geliebäugelt hatte, fiel die Wahl logischerweise auf diesen, der sowieso nur als Rahmenset erhältlich ist. Happy war ich dann, als dann gleich noch das neue Farbschema weiß/rot vorgestellt wurde, was mir doch wesentlich besser gefiel als das etwas langweilige Schwarz-Weiß.

=> Hier findet ihr einen Test der BMC Roadmachine X auf Rennrad-News

Das Ritchey Swiss Cross Disc V.2 ersetzt eine BMC Roadmachine X
# Das Ritchey Swiss Cross Disc V.2 ersetzt eine BMC Roadmachine X - Die Roadmachine fiel einer Tiefgarageneinfahrt zum Opfer

Was zeichnet das Rad für Dich besonders aus? Wenn es ein Selbstaufbau oder Tuning ist: Worauf hast Du besonders geachtet?

Bei Rennrädern stehe ich total auf einfache, reduzierte Linien und Formen. Auch streicht mein Aufbau mit dem schlichten, aber feinen Stahlrahmen, dem mechanischen 1-fach Antrieb und den außenliegenden Zügen eine höchstmögliche Simplizität heraus. Mir gefällt, dass es sich damit den Aero-Trends und dem Kabelintegrationswahn und proprietären Standards widersetzt, ohne altbacken zu wirken. Mit den zwei zur Verfügung stehenden Laufradsätzen kann ich zudem schnell zwischen Road- und Graveleinsatz switchen.

Die Teile wurden großteils von der Roadmachine X übernommen
# Die Teile wurden großteils von der Roadmachine X übernommen - Aber das Lenkerband stammt vom "90er Jahre Grabbeltisch"
Optisch und dem Modellnamen nach bleibt das Rad der Schweiz verhaftet
# Optisch und dem Modellnamen nach bleibt das Rad der Schweiz verhaftet
Fachwerk Flat-Mount-Aufnahme am Stahlrahmen
# Fachwerk Flat-Mount-Aufnahme am Stahlrahmen

Bleibt jetzt alles so oder wird es weitere Ausbaustufen geben?

Die Rival-1-Gruppe ist im Cross- und Graveleinsatz wirklich gut, aber zumindest die Hebel sind mir einfach zu wuchtig, und die Fertigungsqualität ist nicht die Allerbeste. Irgendwann mal ein diesbezügliches Upgrade – warum nicht die neue Campy Gruppe, von der man Gerüchte hört, – wäre nett, aber das hat Zeit. Der Rahmen ist ja zeitlos. Der Mavic Allroad-Laufradsatz in der günstigsten Ausführung (stammt auch vom BMC) dürfte auch nicht gerade eine Dauerläufer sein. Das gibt dann bei Gelegenheit was Besseres.

Was wiegt Dein Renner der Woche?

Knapp 10 Kilo mit den Road-Laufrädern.

Wo fährst Du mit diesem Rennrad? Welche Rennen, RTF oder andere Veranstaltungen hat es schon bestritten?

Das Ritchey ist die Do-it-all-Maschine für alles, für das ich nicht das MTB nehme. Bin letztes Jahr zum ersten Mal Crossrennen gefahren, ein Riesenspaß. Gut möglich, dass dafür auch das Ritchey herhalten darf!

=> Hier geht es zu unserer Rubrik Muddy Monday zum Thema Cyclocross

Wie würdest Du das Fahrverhalten des Rades charakterisieren?

Natürlich nicht so spritzig aufgrund des Gewichts, aber erstaunlich sportlich.

Wie und wann bist Du zum Rennradfahren gekommen?

Circa 1989 habe ich mit Triathlon angefangen, bin dann über 10 Jahre dabei geblieben und habe materialmäßig viel Mist mitgemacht (Fast Forward, explodierende Trinkblasen unterm Sattel und so lustige Sachen). Bereits Ende der 90er Jahre bin ich dann zum klassischen Rennrad gewechselt, bin dann mehrheitlich MTB, aber immer auch viel Rennrad gefahren.

Wie würdest Du Dich jetzt selbst als Rennradfahrer charakterisieren?

Bin nicht mehr so kompetitiv unterwegs wie früher, bestimmt nicht langsam, und habe auch Tage, an denen ich ganz böse sein kann.

Wie bist Du zum Forum von Rennrad-News gekommen?

Über das Nachbarforum MTB-News.

Was macht für Dich den Reiz des Rennradfahrens aus?

Ich mag es einfach, so schnell so weit zu kommen.

Dein Verhältnis zur Radbranche – immer das neuste oder am liebsten noch mit Rahmenschalthebel?

Wie Ihr Euch vorstellen könnt, können mir Aero, Integration und Carbonfelgen gestohlen bleiben. Einzig der Disc habe ich mich geöffnet. Dank der größeren Übersetzungsbandbreite und den Discs haben sich mir auch in meiner Region ganz andere Routen eröffnet. Außerdem hatte ich vor einigen Jahren in Italien mit Felgenbremse eine ziemlich unangenehme Erfahrung machen müssen, so dass für mich Disc (Diskussionen hin oder her) gesetzt ist.

Was ist deine persönliche Lieblings-Trainingsrunde?

Da kann ich nicht dienen, ich fahre einfach los, selten 2x dasselbe. Bei uns einfach Baselbiet, Solothurner Jura und Luzerner Hinterland.

So sieht das Swiss Cross im Straßentrimm aus
# So sieht das Swiss Cross im Straßentrimm aus

Technische Daten: Ritchey Swiss Cross Disc V.2 white/red, Grösse M

Rahmen: Ritchey Swiss Cross Disc V.2 white/red, Grösse M
Gabel: Ritchey Swiss Cross Disc (Carbon)
Schalthebel: Sram Rival HRD
Umwerfer: hab ich keinen
Ritzelkassette / Abstufung: E13 XCX 9-39 (Road), SRAM 11-42 (Gravel)
Tretkurbel / Abstufung / Innenlager: Sram Rival, 42T Absolute Black ovales Kettenblatt, Innenlager BSA
Pedale: Time RXE (Road), Shimano SPD (Gravel/Cross)
Kette: KMC X11
Bremsen: Sram Rival HRD
Laufräder: DT Swiss 470 db (Road), Mavic Allroad (Gravel/Cross)
Reifen: 28 mm Tubeless (Road), für Cross/Gravel je nach Auswahl
Sattel / Sattelstütze: Rose Carbon
Vorbau / Lenker: Rose Vorbau, Ritchey WCS Alu-Lenker (42cm)
Lenkerband: Passendes Monochrom-Lenkerband aus der 90er Jahre Grabbelkiste
Sonstiges (Licht, Gepäckträger, Dynamo, integrierte Funktionen):

Über den Renner der Woche

Ihr habt auch ein Rad, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Renner der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.rennrad-news.de/p/455915 / Das Album findet ihr hier: Renner der Woche Fotoalbum.

Die letzten Renner der Woche findet ihr hier:

Hier findest du alle Renner der Woche!

Wie gefällt euch der Renner der Woche?

Fragen: Jan Gathmann / Fotos: privat
  1. benutzerbild

    hle

    dabei seit 11/2016

    sickgirl schrieb:

    und welchen muss man sich jetzt schön saufen?

    So schlecht sieht der Rahmen ja nun nicht aus. Aber bei Ritchey lebt man schon lange nur noch vom Namen. Der große Wurf ist denen schon lange nicht mehr gelungen.
  2. benutzerbild

    lakecyclist

    dabei seit 10/2018

    Das Redaktionsvotum war schlecht...
  3. benutzerbild

    aka

    dabei seit 02/2011

    Altmetal schrieb:

    Der inspirierte Rahmen wird von zugedröhnten Hippies irgendwo im Hillybilly zusammengebraten, der uninspirierte wird in Taiwan von routinierten Schweißern mit Maschinenunterstützung gefertigt.

    "... JUST MET THE MICHAEL JORDAN OF FILLET BRAZING ...."
    https://bikepacking.com/plog/made-in-taiwan/
  4. benutzerbild

    MUD_doc

    dabei seit 01/2018

    Nohandsmom schrieb:

    nein, auf diesem Rad fuhr Thomas Frischknecht nie
    Er fuhr das P-21 und den klassischen Crosser,
    dieses Modell ist nur uninspirierter Gravel/Disc/Slope/Carbongabel Kram

    Wo wir grad bei Frischknecht sind:
    Im IBC-Bikemarkt wird grad sogar ein Ritchey Plexus verkauft,
    was Thomas Frischknecht gehört hatte (Bestätigung liegt bei)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!