Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der Renner der Woche hat einen Kastenrahmen aus Birkenholz und wiegt trotz eher schwerer Komponenten nur 10 kg
Der Renner der Woche hat einen Kastenrahmen aus Birkenholz und wiegt trotz eher schwerer Komponenten nur 10 kg
Das Tretlager mit dem Umwerfer
Das Tretlager mit dem Umwerfer - Für das Innenlager kam eine mit Exopy verklebte Adaperhülse BB30 zu BSA zum Einsatz
Mittels Formverleimung werden die Platten für den Kasten...
Mittels Formverleimung werden die Platten für den Kasten...
... in Form gebracht
... in Form gebracht
Gebogene Platten für die Kastenkonstruktion
Gebogene Platten für die Kastenkonstruktion - "Mir fehlt der Vergleich, aber die orginalen Rahmen dürften steifer sein", sagt Steinmetz über das Fahrverhalten
Hinterbau und Sitzdom sind fertig
Hinterbau und Sitzdom sind fertig
Mit angebrachter Verkleidung.
Mit angebrachter Verkleidung. - Sie vermittelt die auftretenden Kräfte zwischen Ober- und Untergurt
Renner der Woche -9
Renner der Woche -9
Die Radaufnahmen sind aus gefrästem Aluminium
Die Radaufnahmen sind aus gefrästem Aluminium
Renner der Woche -15
Renner der Woche -15
Renner der Woche -16
Renner der Woche -16
Stilecht mit Schutzblech aus Holz hinten
Stilecht mit Schutzblech aus Holz hinten

Ein 10 Kilo leichtes Rennrad aus Birkenholz im Eigenbau stellte Rennrad-News Nutzer Steinmetz auf die Räder. Die Teile spendete ein ausgedienter Bulls Renner. Das wichtigste aber, die Erfahrung für die Rahmenkonstruktion, sammelte der Liegradler beim vorhergehenden Bau von 3 Liegetrikes. Und auch pedalgetriebene Autos – natürlich ebenfalls aus Holz – gehören zum Repertoire. Mit Rennrädern hat Steinmetz sonst nicht viel am Hut, weshalb viele Renner-der-Woche-Fragen hier unbeantwoertet blieben. Aber der Aufbau an sich ist spannend gut, wie die Bilder zeigen. Viel Spaß mit diesem Renner der Woche.

Renner der Woche

Größe: 54 Material: 1,5 mm starkes dreilagiges Schichtholz, Birke, Steinmetz

Rennrad-News.de: Hallo Steinmetz. Wie bist Du zu dem Rad gekommen, das wir heute als Renner der Woche vorstellen? Warum hast Du Dich für genau diesen Aufbau entschieden?

Fahrradbau, insbesondere der Liegeradbau, ist mein Hobby. Nach dem Bau von drei Liegetrikes aus Holz stand mir 2016 der Sinn nach einem Holzrennrad. Da ich gerne experimentiere, sollte es nicht den üblichen Diamantrahmen erhalten. Etwas Eigenständiges mußte es sein, daher habe ich mich für einen Kastenträger entschieden.

Diashow: Renner der Woche - Rennrad aus Birkenholz und Resten
Renner der Woche -15
Renner der Woche -9
Die Radaufnahmen sind aus gefrästem Aluminium
Hinterbau und Sitzdom sind fertig
Renner der Woche -16
Diashow starten »

Der Renner der Woche hat einen Kastenrahmen aus Birkenholz und wiegt trotz eher schwerer Komponenten nur 10 kg
# Der Renner der Woche hat einen Kastenrahmen aus Birkenholz und wiegt trotz eher schwerer Komponenten nur 10 kg

Was zeichnet das Rad für Dich besonders aus? Wenn es ein Selbstaufbau oder Tuning ist: Worauf hast Du besonders geachtet?

Es ist unverwechselbar und das Einzige seiner Art. Bei diesen Bauten liegt das Hauptaugenmerk immer auf die Statik des Rahmens und dem Leichtbau. Da ich keine Erfahrungswerte am Anfang hatte, waren auch drei Rahmenbauten notwendig, bis ich zufrieden war.

Bleibt jetzt alles so oder wird es weitere Ausbaustufen geben?

Es bleibt so. Keine weiteren Nachfolger.

Das Tretlager mit dem Umwerfer
# Das Tretlager mit dem Umwerfer - Für das Innenlager kam eine mit Exopy verklebte Adaperhülse BB30 zu BSA zum Einsatz
Mittels Formverleimung werden die Platten für den Kasten...
# Mittels Formverleimung werden die Platten für den Kasten...
... in Form gebracht
# ... in Form gebracht

Was wiegt Dein Renner der Woche?

10 kg.

Wo fährst Du mit diesem Rennrad? Welche Rennen, RTF oder andere Veranstaltungen hat es schon bestritten?

Das ist ein Rad für den täglichen Gebrauch. Ich fahre keine Rennen.

Wie würdest Du das Fahrverhalten des Rades charakterisieren?

Angenehm!

Wie und wann bist Du zum Rennradfahren gekommen?

Für alle nachfolgenden Fragen: Ich bin Liegeradfahrer, der auch gern zwischen durch das Rennrad benutzt :-).

Gebogene Platten für die Kastenkonstruktion
# Gebogene Platten für die Kastenkonstruktion - "Mir fehlt der Vergleich, aber die orginalen Rahmen dürften steifer sein", sagt Steinmetz über das Fahrverhalten
Hinterbau und Sitzdom sind fertig
# Hinterbau und Sitzdom sind fertig

Technische Daten: Größe: 54 Material: 1,5 mm starkes dreilagiges Schichtholz, Birke

Rahmen: Größe: 54 Material: 1,5 mm starkes dreilagiges Schichtholz, Birke
Gabel: Noch die alte Alu-Gabel vom Teilespender (Bulls)
Schalthebel: Shimano Ultegra 3×9
Umwerfer: Shimano Ultegra 3×9
Ritzelkassette / Abstufung: Shimano Ultegra / k.A.
Tretkurbel / Abstufung / Innenlager: Shimano Ultegra 3-fach
Pedale: k.A.
Kette: k.A.
Bremsen: k.A.
Laufräder: Veltec
Reifen: Schwalbe Durano
Sattel / Sattelstütze: k.A.
Vorbau / Lenker: k.A.
Lenkerband: k.A.
Sonstiges (Licht, Gepäckträger, Dynamo, integrierte Funktionen):

Mit angebrachter Verkleidung.
# Mit angebrachter Verkleidung. - Sie vermittelt die auftretenden Kräfte zwischen Ober- und Untergurt
Renner der Woche -9
# Renner der Woche -9
Die Radaufnahmen sind aus gefrästem Aluminium
# Die Radaufnahmen sind aus gefrästem Aluminium
Renner der Woche -15
# Renner der Woche -15
Renner der Woche -16
# Renner der Woche -16
Stilecht mit Schutzblech aus Holz hinten
# Stilecht mit Schutzblech aus Holz hinten

Über den Renner der Woche

Ihr habt auch ein Rad, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Renner der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.rennrad-news.de/p/455915 / Das Album findet ihr hier: Renner der Woche Fotoalbum.

Die letzten Renner der Woche findet ihr hier:

Hier findest du alle Renner der Woche!

  1. benutzerbild

    antagonist

    dabei seit 03/2011

    Nohandsmom schrieb:

    Grottenhässlich.
    Rad aus Holz geht so: [ATTACH type="full" alt="renovo.jpg"]682028[/ATTACH]

    😅 Das ist doch mindestens genauso hässlich!
  2. benutzerbild

    FabiW

    dabei seit 04/2018

    Gibt echt schönere "Holzräder". Aber kritisieren ist leicht - erstmal selbst besser machen
    Von daher:
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    naucrates

    dabei seit 09/2017

    So viele negative Vorurteile gegenüber einem in anderen Bereichen seit Jahrzehnten etablieren Werkstoff hätte ich nicht erwartet. Mein Opa war schon in den 70er mit Segelflugzeugen unterwegs, deren tragende Struktur quasi nur aus etwas Sperrholzgerippe besteht. Andere bauen sich daraus eine tonnenschwere Segelyacht und durchkreuzen die Nordsee...

    Optisch zusagen tut mir der Rahmen in dieser Form auch nicht, man sieht aber, dass gutes Handwerk darin steckt und Langzeiterfahrungen damit finde ich sehr spannend.
  5. benutzerbild

    usr

    dabei seit 11/2011

    Hätte das Ding außen liegende Züge könnte man sich nach einer Panne immer noch als Straßenmusiker durchschlagen
  6. benutzerbild

    solution85

    dabei seit 09/2017

    usr schrieb:

    Hätte das Ding außen liegende Züge könnte man sich nach einer Panne immer noch als Straßenmusiker durchschlagen

    Aber nicht wenn ein Schaltzug gerissen ist.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!