Sagan, Greipel, Degenkolb und Van der Poel – im Straßenrennen der UEC Europameisterschaften in Glasgow tritt ein hockarätiges Fahrerfeld an. In der schottischen Stadt werden vom 2. bis 12 August auch die Europameister der Frauen und Männer auf der Bahn ermittelt. Alle Infos.

Das Radsport-Programm der UEC Europameisterschaften beginnt mit den Bahnrennen, die im Sir Chris Hoy Velodrome vom 2. bis 7. August ausgetragen werden. Erwartet wird auf der Bahn unter anderem der Olympiasieger im Omnium, der Italiener Elia Viviani, der auch am Straßenrennen teilnehmen wird. Im Velodrom werden die Briten das Team sein, das es zu schlagen gilt. Hier sind unter den Teilnehmern Top-Namen wie Jason Kenny, Gewinner von sechs olympischen Goldmedaillen in seiner Karriere, davon drei in Rio (Sprint, Team Sprint und Keirin) oder Philip Hindes. Bei den Frauen sind auf der Bahn unter anderen die mehrfachen Weltmeisterinnen Kirsten Wild (Niederlande) und Miriam Welte (Deutschland) vertreten.

Straßenrennen auf schwierigem Kurs

Die Straßenrennen finden auf einem ziemlich schwierigen Stadtkurs im Zentrum von Glasgow statt. Los geht es mit dem Rennen der Frauen am Sonntag. Die Termine:

5. August Straßenrennen Frauen Elite
8. August Zeitfahren
12. August Straßenrennen Männer Elite

Im Straßenrennen ist der Norweger Alexander Kristoff der amtierende Champion, der gerade erst mit dem Gewinn der letzten Tour-Etappe seine Form unter Beweis stellte. Er trifft auf große Gegner wie den dreifachen Weltmeister Peter Sagan, den Olympiasieger und Träger des Gelben Trikots bei der Tour 2018 Greg Van Avermaet (Belgien) sowie die Sprinter Elia Viviani (Italien), Nacer Bouhanni (Frankreich), Mark Cavendish (Großbritannien) und die Deutschen André Greipel und John Degenkolb. Die Belgier schicken ein starkes Team, in dem auch Wout van Aert, Sieger der letzten drei Cyclo-Cross-Weltmeisterschaften der Niederländer Mathieu van der Poel, der in dieser Saison nicht nur den Cyclo-Cross-Europameistertitel gewann, sondern auch die Nationalen Meisterschaften auf der Straße, im Cyclocross und im CX MTB, eine Disziplin, in der er auch fahren wird. Glasgow.

Straßenrennen der Frauen

Die mehrfache Olympiasiegerin und Europameisterin Marianne Vos wird eine der Favoriten auf der Straße sein. Rasse. Die amtierende Europameisterin führt die niederländische Nationalmannschaft an, zu der auch die Olympiasiegerin in Rio, Anna van der Breggen, gehört. Die Niederländerinnen sind mit der Weltmeisterin Chantal Blaak und Ellen van Dijk das Team, das es auf der Straße zu schlagen gilt. Zu den weiteren Favoriten zählen die junge Dänin Pernille Mathiesen und die Britin Danielle Rowe und die Polin Katarzyna Niewiadoma.

Die komplette Starterliste

2018_UEC_Road_Cycling_European_Championships_Glasgow_GBR_2_12_August_2018

UEC Europameisterschaften 2018 im TV

In Deutschland übertragen die öffentlichen Sender ARD und ZDF von den Europameisterschaften 2018. Auch Eurosport hat die Wettbewerbe ins Programm genommen.

Infos: Pressemitteilung/Redaktion / Foto: UEC

Über den Autor

Jan Gathmann

Jan Gathmann leitet die Rennrad-News Redaktion von Wuppertal aus, der Stadt, die ihr Radstadion dem Fußball opferte. Er testet, interviewt und versucht Renngeschehen in Worte zu fassen. Jan ist gelernter Journalist, testet seit 20 Jahren Fahrräder (davor Autos) und schreibt darüber ebenso gerne wie über Menschen aus der Fahrradwelt, unter anderem schon für Trekkingbike, Velomotion und zuletzt beim RADtouren-Magazin. Er fährt am liebsten alles, was einen Rennbügel hat: vom Bahnrad bis zum Monster-Gravelbike. Jan liebt auch Schlamm, weshalb er gelegentlich auf dem MTB gesehen wird. Persönliche Palmarès sind ein beendetes C-Klasse Amateurrennen und ein 10. Platz bei einer Deutschen Fahrradkurier-Meiserschaft in Berlin.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein
Anmelden
close-image