Am 7. November um 12 Uhr öffnet die Online-Anmeldung für Rad am Ring 2018 auf www.radamring.de. Alle 24h-Teilnehmer, die sich bis zum 31. Januar anmelden, bekommen einen Frühbucherrabatt. Die Teilnehmer in den anderen Disziplinen können noch bis zum 30. April zu vergünstigten Konditionen einen Startplatz kaufen.

Highspeed in der Abfahrt
# Highspeed in der Abfahrt
Steuerkünste sind gefragt
# Steuerkünste sind gefragt
Die Anstiege sind noch mehr gefürchtet als die Abfahrten
# Die Anstiege sind noch mehr gefürchtet als die Abfahrten

Auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings Radrennen zu fahren, übt eine gewisse Faszination aus. Rad am Ring zählt deshalb für viele zu den Fixpunkten im Hobby-Rennkalender. Im nächsten Jahr geht das Rennrad-Event mit Formel 1-Feeling in die 16. Runde. „Im vergangenen Jahr hatten wir bereits in den ersten beiden Wochen eine große Resonanz, die Boxen, in denen die 24h-Fahrer und -Teams Quartier beziehen können, waren schnell ausgebucht und auch die Campingparzellen füllten sich zügig“, teilt der Veranstalter Eventwerkstatt mit. Man empfiehlt deshalb, „sich noch vor Weihnachten zu registrieren“.

Pirelli ist Sponsor
# Pirelli ist Sponsor

Auf der Nordschleife werden neben den 24h-Rennen für Rennradfahrer und Mountainbiker werden noch eine ganze Reihe weitere Wettbewerbe ausgetragen. Das Jedermann-Rennen auf der Nordschleife bei Rad am Ring gehörte 2017 zur Rennserie des German Cycling Cup. Auch 2018 wird es wieder ein Jedermann-Rennen geben. Außerdem stehen unter anderem ein Rennrad-Zeitfahren und ein MTB-Marathon auf dem Programm.

Mehr Infos: www.radamring.de

Infos: Pressemitteilung / Fotos: Eventwerkstatt

Rad am Ring – bist du dabei?

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein
Anmelden