Die niederländische Pon-Holding, unter anderem Inhaber von Cervélo und Focus hat Dorel Sports, ein Konsortium zu dem Cannondale, GT, Mongoose und mehr Fahrradmarken gehören, gekauft. Eigenen Angaben zufolge will man so zum größten Bike-Hersteller der Welt werden.

Ganze sechs Jahre ist es her, dass Pon den traditionsreichen MTB-Hersteller Santa Cruz gekauft hat – zum Artikel: Pon Holdings kauft Santa Cruz Bicycles. Mittlerweile gehören die Marken Gazelle, Kalkhoff, Focus, Santa Cruz, Cervélo, Swapfiets, Urban Arrow, BBB Cycling, Lease a Bike, Union, Reserve Wheels und Juliana zur Radsport-Palette der Niederländer. Diese wurde nun beträchtlich erweitert!

Für 810 Millionen US-Dollar wechselt die komplette Sport-Sparte des kanadischen Konzerns Dorel zu Pon. Zum Deal gehören die bekannten Marken Cannondale, Schwinn, Mongoose, GT sowie Charge, Caloi, KidTrax. Durch den Einkauf soll Pon.Bike nun 2,5 Milliarden Dollar jährlich einnehmen – und zum größten Bike-Produzenten des Planeten aufsteigen. Aktuell dürfte Giant diesen Titel noch innehaben.

Pon möchte damit vor allem sein Portfolio erweitern und die Tür zum US-amerikanischen Markt weit aufstoßen. Durch die Neuerwerbungen will man Millionen Kunden mit Urban-, Trekking-, Road- und Mountainbikes versorgen.

Today’s step is a milestone in the creation of a world-leading bike company with a variety of quality brands. With the acquisition of Gazelle in 2012 we launched a strategy that step by step led us to the 1.5 billion in revenue bike group that we are today, with great comfort and performance bicycle brands, of which 70 percent electric. As a result of this strategy. We have now reached a highlight with the acquisition of Dorel Sports. They have a rich history with their iconic bike brands all with an impressive heritage. Schwinn is an institute in the US. Caloi the pride of Brazil. And Cannondale is a truly global brand with an excellent reputation. Dorel Sports really is complementary to Pon.Bike and that’s why this is such a logical step. Together we can further cater the ever growing demand for quality and electric bikes, whether it’s for urban use, leisure or sports. Biking is not only healthy, it also plays a critical role in fighting inner-city congestion. It’s one of the most sustainable ways of transport. We are determined to make bikes a powerful part of mobility.

We look forward to working together with the Dorel Sports people all over the world and welcome them to the Pon family.

Janus Smalbraak, CEO von Pon Holdings

Zudem verspricht man sich, von Dorel Sports Erfahrung im eCommerce-Geschäft zu profitieren – 20 % des Umsatzes von Dorel-Marken sollen bereits online abgewickelt werden. Andersrum möchte Pon eigenen Aussagen zufolge die bisherigen Erfahrungen mit E-Bikes an Dorel-Marken herantragen. Hier sieht man einen riesigen Markt mit viel Potenzial.

Dorel wiederum möchte die eigene Verschuldung reduzieren, Kapital an Investoren auszahlen und das Geld für generelle Firmenzwecke benutzen. Außerdem möchte an sich künftig auf das eigene Heim- und Kinder-Ausstattungs-Geschäft konzentrieren und dort investieren.

On behalf of the Board of Directors, I extend my sincere thanks to the entire Dorel Sports team for their outstanding efforts over the years. Dorel Sports has been an important part of our organization since 2004 and we are very proud of the global success it has achieved. While making the decision to sell Dorel Sports has been difficult, we are confident that this transaction represents full value for Dorel shareholders.

Martin Schwartz, Dorel Präsident und CEO

Was sagst du zu dem Millionen-Deal?

  1. benutzerbild

    Maxxi

    dabei seit 06/2010

    Insgesamt keine gute Entwicklung. Über kurz oder lang wird man aus wirtschaftlichen Gründen anfangen das Radprogramm auszudünnen - die Vielfalt wird verloren gehen.
  2. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    Insgesamt keine gute Entwicklung. Über kurz oder lang wird man aus wirtschaftlichen Gründen anfangen das Radprogramm auszudünnen - die Vielfalt wird verloren gehen.
    Warum werden Firmen gekauft – um über Synergieeffekte Kosten zu sparen und mal so richtig einkaufen und und und zu können.
    Die Pionier-Zeit dieser Hersteller ist halt vorbei und jenseits der (noch) vermarktbaren USPs, wird alles sicher eher 'glattgezogen'.
    Mensch kann (nur) hoffen, dass von den jetzigen Nischen- oder Kleinserienschmieden genügend bestehen bleiben.
    Marktwirtschaft hatte mit Idealismus noch nie soooo viel am Hut. smilie
  3. benutzerbild

    pjotr

    dabei seit 03/2004

    Dass es zu einer Bereinigung des Produkt- und Marken-Portfolios im neuen Konzern kommen wird scheint mir auch nicht unwahrscheinlich. Das würde zwar die Wahlmöglichkeiten für Konsumenten verringern, wenn man ehrlich ist muss man aber zugeben, dass sich schon heute sehr viele Modelle verschiedener Marken im RR-Bereich allenfalls im Design noch unterscheiden und technisch so ähnlich sind, dass es eigentlich egal ist, was man kauft. Das gilt insbesondere für den jetzt dominierenden Aerorad-Disk-Einheitsbrei.
  4. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    Dass es zu einer Bereinigung des Produkt- und Marken-Portfolios im neuen Konzern kommen wird scheint mir auch nicht unwahrscheinlich. Das würde zwar die Wahlmöglichkeiten für Konsumenten verringern, wenn man ehrlich ist muss man aber zugeben, dass sich schon heute sehr viele Modelle verschiedener Marken im RR-Bereich allenfalls im Design noch unterscheiden und technisch so ähnlich sind, dass es eigentlich egal ist, was man kauft. Das gilt insbesondere für den jetzt dominierenden Aerorad-Disk-Einheitsbrei.
    Die Gedanken umhegen mich bei aller gebotener Skepsis, auch beim Betrachten der Räder aus den 80ern.
  5. benutzerbild

    pjotr

    dabei seit 03/2004

    Die Gedanken umhegen mich bei aller gebotener Skepsis, auch beim Betrachter der Räder aus den 80ern.
    Das darfst du aber nicht den Freunden im Altmetall- Forum sagen .... smilie Sehe ich aber genauso.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!