Mit dem neuen Pirelli P7 Sport bringen die Italiener einen Trainings-Rennradreifen für viele Kilometer, der auch in Sachen Pannenschutz eine hohe Leistung verspricht. Hier die Infos zum günstigen P7.

Pirelli P7 Sport Infos und Preise

  • Clincher Trainings Rennrad-Reifen
  • Verfügbare Größen 24 mm, 26 mm, 28 mm und 32 mm in 700c
  • Eignung Clincher
  • Karkasse 60 tpi
  • Besonderheiten TechBelt Pannenschutz
  • Gewicht k.A.
  • https://velo.pirelli.com
  • Preis 24,90 € UVP
Der neue Pirelli P7 Sport ist ein klassischer Trainingsreifen
# Der neue Pirelli P7 Sport ist ein klassischer Trainingsreifen - mit 24,90 Euro UVP ein erschwinglicher Begleiter.

Was ist neu?

Pirelli erweitert sein Reifenangebot für den Straßenradsport mit dem neuen Clincher-Modell Pirelli P7 Sport. Der neue Rennrad-Reifen soll im Vergleich zu den anderen Modellen der Produktreihe von Pirelli eine höhere Kilometerleistung bieten und optimal für alle Situationen sein, „in denen die Geschwindigkeit nicht oberste Priorität hat“.

Eine zusätzliche Lage Gewebe unter der Lauffläche soll den Pannenschutz erhöhen.
# Eine zusätzliche Lage Gewebe unter der Lauffläche soll den Pannenschutz erhöhen.
Die Gummimischung soll mehr auf Grip als auch Rollwiderstand optimiert sein.
# Die Gummimischung soll mehr auf Grip als auch Rollwiderstand optimiert sein.

Dafür bringt der neue P7 Sport eine solide Karkasse aus Nylon mit 60 TPI (Fäden pro Inch) mit sowie die Pirelli TechBelt Pannenschutztechnik. Sie besteht aus einer zusätzlichen Gewebeschicht, die direkt unter der Lauffläche positioniert ist. Als Gummimischung setzt Pirelli im neuen P7 Sport das neue Pro Compound ein. Es soll eine Formel besitzen, die speziell auf hohe Kilometerleistung und gute Bodenhaftung abgestimmt ist. Das Profil-Design ist vom P Zero Race inspiriert. Der neue P7 Sport ist in den klassischen Größen 24, 26 und 28 mm sowie für den Allroad-Einsatz auch in 32 mm erhältlich.

Fahrt ihr Trainingsreifen oder immer die höherwertigen Modelle?

Text/Fotos: Pressemitteilung
  1. benutzerbild

    thomaspan

    dabei seit 10/2008

    Aber hauptache VORGESTERN beworben statt ÜBERMORGEN kritisch hinterfragt.
  2. benutzerbild

    spclzd

    dabei seit 05/2014

    Der Text ist eindeutig in der Rubrik "Pressemitteilung" veröffentlicht. Wenn ihr das nicht entsprechend erkennen und einordnen könnt, dann sagt das sicher was über eure Lesekompetenz, aber rein gar nichts über die Schreibkompetenz von RRN.
  3. benutzerbild

    Recordfahrer

    dabei seit 02/2005

    Die Pirelli-Leute sollen lieber endlich dem Zero Velo TT die SmartEvo-Mischung verpassen und ihn wie auch den Race auf breitere Felgen eichen, der wäre dann der perfekte Ersatz für die 2015er Supersonic-Reifen, die ich momentan immer fahre. Das aktuelle Modell mit der SmartSilica-Vorgängermischung geht auf 25mm auf und ist mir zu fett breit.
  4. benutzerbild

    ad-mh

    dabei seit 06/2017

    Da fehlt wie immer die naturfarbene Flanke.
  5. benutzerbild

    lakecyclist

    dabei seit 10/2018

    Da fehlt wie immer die naturfarbene Flanke.
    Helle Flanke gibt es nur beim Topmodell P-Zero Race. Ist sicher so Absicht von Pirelli.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!