Nils Politt ist im Zeitfahren beim Rennen Paris-Nizza überraschend auf den 2. Platz gefahren. Schneller war nur Rundfahrtspezialist Simon Yates auf der 5. Etappe in Barbentane. Teamchef Dirk Demol sagt, er freue sich auf die nächsten Wochen mit Politt, in denen die Frühjahrsklassiker auf dem Programm stehen.

Der 25-jährige Nils Politt vom Team Katusha Alpecin belegte beim Einzelzeitfahren am Donnerstag im französischen Barbentane den zweiten Platz und markierte damit einen Durchbruch in seiner Karriere. Die 5. Etappe von Paris-Nizza 2019 war 25,5 km lang und führt rund um Barbentane. Den ersten Platz holte Simon Yates (Mitchelton-Scott) mit einer Spitzenzeit von 30:26 (50,274 km/h). Politts Zeit lag sieben Sekunden dahinter. Michal Kwiatkowski vom Team Sky kam weitere vier Sekunden später ins Ziel und behielt das Trikot des Gesamtführenden.

Politt über den Überraschungserfolg: „Das war heute ein ziemlich gutes Zeitfahren, und ich bin mit meiner Leistung sehr zufrieden. Es war das erste Mal, dass ich in einem großen, großen Zeitfahren auf das Podium fahre, und ich erkenne daran, dass meine Form gut ist. Ich trainiere jeden Winter auf meinem TT-Bike, aber diesmal bin ich ungefähr nur fünf Mal gefahren, vielleicht ist das der Schlüssel.“

Der Zeitfahrkurs beinhaltete einen Anstieg auf der Hälfte der Renndistanz, bevor es über „Roller-Hügel“ zum Finale ging. „Die letzten 5 Kilometer waren sehr hart. Es herrschte Rückenwind und es ging ein wenig Auf und Ab, und ich war bereits All-in, also mußte ich mich wirklich quälen“, kommentierte Politt seinen Einsatz auf der Strecke.

Kwiato wurde Dritter hinter Politt
# Kwiato wurde Dritter hinter Politt - Foto: ASO/Alex Broadway

Teamchef Dirk Demol traut Nils Politt noch mehr Erfolge zu: „Ich bin mit dem Einsatz von Nils sehr zufrieden. Der zweite Platz in einem Zeitfahren in dieser Klasse des Rennsports beweist erneut, dass er gegenüber dem Vorjahr einen Schritt nach vorne gemacht hat.“ Seine Bewertung der Tagesleistung von Politt im Hinblick auf die nächsten Saison-Höhepunkte: „Sein Hauptaugenmerk liegt natürlich immer noch auf den Klassikern, aber das heutige Ergebnis zeigt, dass er mit seinem Zustand in die richtige Richtung geht und ich freue mich auf die nächsten Wochen mit ihm.“ Politt belegte im vergangenen Jahr bei Paris-Roubaix den siebten Platz.

Paris-Nice 2019 Etappe 6
# Paris-Nice 2019 Etappe 6

Heute stehen die ersten Berge auf dem Plan bei Paris-Nizza. Die 6. Etappe des Rennens zur Sonne führt über 176 km von Peygnes nach Brignoles. Sie weist einen Anstieg der dritten und einen der zweiten Kategorie auf. Michal Kwiatkowski von Team Sky ist jedoch mit 15 Sekunden Vorsprung auf seinen Team-Kollegen Egan Bernal in einer komfortablen Situation – es sei denn, Sky lässt erneut ein teaminternes Duell zu.

Infos: A.S.O., Pressmitteilung Katusha / Fotos: A.S.O/Alex Braodway, Katusha
  1. Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!