Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das neue Pivot E-Vault kommt mit Shimano GRX Di2 2x11 und einem komfortablen Carbon-Rahmenset
Das neue Pivot E-Vault kommt mit Shimano GRX Di2 2x11 und einem komfortablen Carbon-Rahmenset
Das E-Vault ist in Stealth...
Das E-Vault ist in Stealth...
...und in Green zu haben
...und in Green zu haben
Carbonlaufräder von Reynolds senken das Gewicht und "heben" die Optik
Carbonlaufräder von Reynolds senken das Gewicht und "heben" die Optik
Komfort-Konzept
Komfort-Konzept - Das Vault verfügt über eim Elastomer-Einsatz in Sitzrohr für mehr Flex am Sattel
Vielseitigkeits-Konzept
Vielseitigkeits-Konzept - Die Reifenfreiheit gibt Pivot mit 47 mm in 700c an – üppig
Ab Werk ist das Pivot E-Gravel Bike für gut befestigte Wege ausgerüstet
Ab Werk ist das Pivot E-Gravel Bike für gut befestigte Wege ausgerüstet
Ein eher kurzes Steuerrohr...
Ein eher kurzes Steuerrohr...
... dürfte für eine sportliche Positionierung sorgen
... dürfte für eine sportliche Positionierung sorgen
Beim Fazua Evation-System bilden Motor und Akku eine gekapselte Einheit...
Beim Fazua Evation-System bilden Motor und Akku eine gekapselte Einheit...
...und können einfach zusammen entfernt werden
...und können einfach zusammen entfernt werden
Drei Fahrstufen werden über ein Touch-Panel geregelt
Drei Fahrstufen werden über ein Touch-Panel geregelt
Auch geschaltet wird am E-Vault elektronisch per GRX Di2
Auch geschaltet wird am E-Vault elektronisch per GRX Di2
An Rahmen und Gabel  lassen sich Schutzbleche anbringen
An Rahmen und Gabel lassen sich Schutzbleche anbringen
Die Kompaktkurbel ist für schnelles Fahren ausgelegt
Die Kompaktkurbel ist für schnelles Fahren ausgelegt

Mit dem Pivot E-Vault kommt die motorunterstützte Variante des edlen Pivot Vault Carbon-Gravel Bikes. Die spannenden Eckdaten: Fazua-System, Carbon-Rahmen-Set und ein beachtlich niedriges Gewicht von 13,7 kg. Hier die Infos.

Pivot E-Vault 2021 Infos und Preise

  • Neues E-Gravel Bike mit Fazua 2.0-System
  • Agile Pivot Geometrie und Iso-Flex Sattelstütz-Aufnahme für Komfortplus
  • Rahmen-/Gabelmaterial Carbon/Carbon
  • Reifenfreiheit 47 mm in 700C / 2,0“ in 650b/li>
  • Gewicht 13,7 kg*
  • Unterstützung bis. max. 25 km/h
  • Preis 9.899 € (UVP)
  • Infos https://www.pivotcycles.com/de/

*Herstellerangabe, Größe L

Diashow: Neues Pivot E-Vault 2021: E-Gravel Bike mit Komfortbonus
...und in Green zu haben
An Rahmen und Gabel  lassen sich Schutzbleche anbringen
Vielseitigkeits-Konzept
Komfort-Konzept
Drei Fahrstufen werden über ein Touch-Panel geregelt
Diashow starten »

Das neue Pivot E-Vault kommt mit Shimano GRX Di2 2x11 und einem komfortablen Carbon-Rahmenset
# Das neue Pivot E-Vault kommt mit Shimano GRX Di2 2x11 und einem komfortablen Carbon-Rahmenset

Details

Das neue E-Vault teilt sich die Carbon Rahmen-Konstruktion mit dem Gravel Bike Vault. So können E-Vault Piloten auch von der besonderen Sattelstütz-Aufnahme für mehr Komfort profitieren. Bei der von Pivot patentierten Iso-Flex-Dämpfungs-Technologie dient ein Elastomer-Einsatz im Sitzrohr als Federelement, um den Sattel mehr Spielraum für Auf- und Abwärtsbewegungen zu geben. Den Einsatzbereich des E-Vault sieht Pivot sowohl beim Pendeln aus auch beim sportlichen Gravel Bike-Fahren. So soll das Gravel Bike dank Montagemöglichkeiten für Schutzblech für Commuter und Reisende einfach umzurüsten sein. Auch spezielle Transporttaschen für einen Zusatzakku soll es geben. Für den Trail-Einsatz lässt sich andererseits auch eine absenkbare Sattelstütze nachrüsten.

Das E-Vault ist in Stealth...
# Das E-Vault ist in Stealth...
...und in Green zu haben
# ...und in Green zu haben

Ausstattung

Das neue Pivot E-Vault kommt zur Premiere zunächst nur in einer Modellvariante mit einer hochwertigen Ausstattung mit Shimano GRX Di2 2×11-Schaltgruppe. Dabei ist die Schaltung mit einer Kompaktkurbel (50-34) sowie kleiner Kassette (11-34) eher für schnelles Graveln auf dem Kiesweg ausgelegt als für steile Anstiege auf dem Trail und hat auch fürs Mittreten bergab noch die passenden Gänge parat. Auch die Maxxis Refuse-Reifen stehen für eine am Fahren auf gut befestigten Wegen ausgelegte Werksausstattung.

Carbonlaufräder von Reynolds senken das Gewicht und "heben" die Optik
# Carbonlaufräder von Reynolds senken das Gewicht und "heben" die Optik
Komfort-Konzept
# Komfort-Konzept - Das Vault verfügt über eim Elastomer-Einsatz in Sitzrohr für mehr Flex am Sattel
Vielseitigkeits-Konzept
# Vielseitigkeits-Konzept - Die Reifenfreiheit gibt Pivot mit 47 mm in 700c an – üppig
Ab Werk ist das Pivot E-Gravel Bike für gut befestigte Wege ausgerüstet
# Ab Werk ist das Pivot E-Gravel Bike für gut befestigte Wege ausgerüstet

Carbon-Laufräder von Reynolds mit 23 mm Maulweite sowie der Carbon-Lenker von Easton und die eigene Carbon-Sattelstütze ergänzen den eher höherwertigen Aufbau und halten das Gewicht sehr niedrig. Insgesamt dürfte das E-Vault damit zu den leichtesten E-Gravel Bikes am Markt gehören.

Pivot E-Vault

  • Preis 9.899 € (UVP)
  • Antrieb: Fazua Evation 2.0-Motor bis 25 km/h
  • Schaltung: Shimano GRX 815 Di2 2×11, vorne 50-34 Zähne / hinten 11-34 Zähne
  • Bremsen Shimano GRX 810, hydraulische Disc-Bremsen

Alle Details der Ausstattung findet ihr in der Tabelle zum Ausklappen.

 eSILEX 400
Preis9.899 €
Gewicht 13,7 kg
Rahmen Pivot Vault Carbon
Gabel Pivot Vault Carbon
SchalthebelShimano GRX 815 Di2 2x11
Kurbel / ZähneFazua Carbon / 50-34
Kassette / ZähneShimano Ultegra HG-800 / 11-34t
Schaltwerk Shimano GRX 815 Di2
Umwerfer Shimano GRX 815 Di2
Bremsen Shimano GRX 810 hydraulische Disc-Bremse
Lenker Easton EC70 SL Carbon 40cm (XS) 42cm (SM) 44cm (MD) 46cm (LG-XL)
Vorbau Phoenix Team Alu
Laufräder Reynolds ATRx 23mm Carbon – 700c
Reifen Maxxis RE-FUSE 700c x 32 mm TR
Sattelstütze Phoenix Pro ISO Flex Carbon
Sattel Phoenix WTB Team Volt
Motor Fazua Evation, 55 Nm
Batterie Fazua Evation 250 Wh Li-ion battery pack (1.4 kg)
ControllerFazua
BesonderheitenIso-Flex Sattelstütze

Geometrie

Das neue Pivot E-Vault soll mit fünf Größen Fahrer*innen von 152 cm Körpergröße bis 196 cm Größe bedienen. Ein Blick auf die Winkel und Längenverhältnisse des Rahmens macht klar, dass die Amerikaner Wert auf eine agile Geometrie gelegt haben, die auch in Kurven und auf leichten Trails Spaß versprich. So nutzt Pivot den kompakten Bauraum des Fazua-Systems, um die Kettenstreben über alle Größen hinweg mit 420 mm recht kurz zu halten. Auch der Lenkwinkel wurde nicht übermäßig beruhigt und liegt zwischen 70 Grad und 72 Grad bei den großen Rahmenhöhen.

Ein eher kurzes Steuerrohr...
# Ein eher kurzes Steuerrohr...
... dürfte für eine sportliche Positionierung sorgen
# ... dürfte für eine sportliche Positionierung sorgen

In Sachen Sitzposition folgt das neue Pivot E-Vault nicht dem Trend zu betont aufrechten Positionen bei E-Gravel Bikes. Die Stack-to-Reach-Werte liegen in den drei mittleren Rahmengrößen zwischen 1,44 und 1,48. Damit lässt es sich dem Papier nach eher in der sportlich orientierten Ecke einordnen und liegt sogar unter dem, was bei Endurance Roadbikes inzwischen üblich ist. Alle Details findet ihr wie immer in der Tabelle.

Rahmengröße XS S M L XL
Laufradgröße 700C 700C 700C 700C 700C
Reach 374 mm 381 mm 395 mm 398 mm 400 mm
Stack 520 mm 549 mm 574 mm 589 mm 612 mm
STR 1,39 1,44 1,45 1,48 1,53
Lenkwinkel 70° 71,5° 72° 72° 72°
Sitzwinkel, effektiv 74,8° 74° 73,5° 73° 72°
Oberrohr 515 mm 538 mm 565 mm 578 mm 590 mm
Steuerrohr 105 mm 130 mm 155 mm 170 mm 195 mm
Sitzrohr 458 mm 528 mm 548 mm 568 mm 588 mm
Überstandshöhe 705 mm 766 mm 787 mm 805 mm 825 mm
Kettenstreben 420 mm 420 mm 420 mm 420 mm 420 mm
Radstand 1.000 mm 1.002 mm 1.020 mm 1.028 mm 1.038 mm
Tretlagerabsenkung 70 mm 70 mm 70 mm 70 mm 70 mm

Motor und E-System

Das Pivot E-Vault setzt mit dem Fazua 2.0-System auf einen der Platzhirsche im E-Gravel Bike-Bereich. Die drei Unterstützungsstufen des Systems steuert man bei Pivot über ein ins Oberrohr eingelassenes, sensibles Touchpad. Ansonsten besitzt das System die bekannten Fazua-Vorteile wie das Auskuppeln des Motors, wenn er nicht benutzt wird, oder die herausnehmbare Einheit aus Motor und Akku. Mit einer alternativen Abdeckung können Fazua Bikes dadurch immer auch wie normale Fahrräder gefahren werden.

-> Hier findet ihr alle Infos zum neuen Fazua Evation 2.0 System

Beim Fazua Evation-System bilden Motor und Akku eine gekapselte Einheit...
# Beim Fazua Evation-System bilden Motor und Akku eine gekapselte Einheit...
...und können einfach zusammen entfernt werden
# ...und können einfach zusammen entfernt werden
Drei Fahrstufen werden über ein Touch-Panel geregelt
# Drei Fahrstufen werden über ein Touch-Panel geregelt
Auch geschaltet wird am E-Vault elektronisch per GRX Di2
# Auch geschaltet wird am E-Vault elektronisch per GRX Di2
An Rahmen und Gabel  lassen sich Schutzbleche anbringen
# An Rahmen und Gabel lassen sich Schutzbleche anbringen
Die Kompaktkurbel ist für schnelles Fahren ausgelegt
# Die Kompaktkurbel ist für schnelles Fahren ausgelegt

Die Münchner von Fazua haben die Motorcharakteristik und die Kraftentfaltung für Fazua 2.0 in 2020 weiter verfeinert. Auf dem Papier wirkt das System damit noch besser an das sportliche Radfahren angepasst. So steht in der höchsten Fahrstufe nun Unterstützung über einen erweiterten Trittfrequenz-Bereich zur Verfügung. Von 55 bis 125 U/min soll das System effizient Leistung zusteuern. Bis zu 300 Watt maximale Unterstützung soll sich über einen breiten Bereich abrufen lassen. Die Unterstützung soll nun noch direkter dem Pedaltritt folgen und sich über die Kreisbahn der Pedale harmonischer entfalten. Zudem soll in der höchsten Stufe (Rocket) ein kräftigerer Schub erfolgen, während in den niedrigeren Stufen mehr Wert auf Harmonie gelegt wird.

Übrigens: Fazua ist die münchner Aussprache von „Fahr zu“ – also „Gib Gas!“ – hier findest du unseren Hausbesuch bei Fazua

Die Fakten und unsere Einschätzung des Fazua Evation Systems findet ihr unten.

  • Motor: Fazua Evation
  • Akku: 252 Wh
  • Leistung: max. 250 Watt
  • Max. Drehmoment: 60 Nm
  • Display:Fazua

Das kompakte Fazua Evation 1.0-Motorsystem wiegt knappe 4,6 kg (Motor 1,31 kg, Drivepack 1,92 kg, 252 Wh-Akku 1,38 kg) und kann durch seine schlanke Bauform sehr gut im Unterrohr integriert werden. Der 252 Wh Akku bildet bei diesem System zusammen mit dem Motor eine Einheit. Das „Paket“ lässt sich mit wenigen Handgriffen aus dem Rahmen entfernen.

Die Antriebscharakteristik
Der Fazua-Motor leistet maximal 60 Nm. In der Fahrpraxis bedeutet das: Ein Turbo-Schub, wie man ihn von vielen MTB-Systemen kennt, bleibt weitgehend aus. Die Unterstützung fällt aber sehr gleichmäßig aus. Das System arbeitet zudem sehr geräuscharm und hat vor allem in den beiden ersten Stufen eine sehr zurückhaltende Charakteristik. Für Rennradfahrer fühlt sich das sehr natürlich an. Das gilt umso mehr jenseits der 25 km/h, dem Bereich, in dem man auf dem Rennrad häufig unterwegs ist. Denn dann kuppelt der Antrieb mechanisch aus. Man fühlt keinen Widerstand beim Pedalieren mehr! Kleiner Nachteil: Tritt man danach wieder in die Pedale, gibt es eine etwas längere Verzögerung als man es von manchem anderen Mittelmotor gewohnt ist, denn das System muss erst wieder einkuppeln. Das Einkuppeln ist auch als Geräusch bemerkbar, wenn man darauf achtet. Auf dem Straßenrennrad lässt sich die Fahrweise daran leicht anpassen. Auf dem Gravelbike geht das nicht ganz so intuitiv wegen der häufig schnellen Wechsel.

Akku und Steuerung
Mit 252 Wh besitzt der Akku eine begrenzte Kapazität, wiegt aber auch nur 1,38 kg. Die Remote-Einheit am Lenker ist einfach zu bedienen und informiert farblich über die gewählte Unterstützungsstufe: Grün (Breeze) – niedrige Unterstützungsstufe (75 % / 125 W, 100 W bei 2.0), Blau (River) – mittlere Unterstützungsstufe (150 % / 250 W, 210 W bei 2.0), Rosa – höchste Unterstützungsstufe (240 % / 400 W, 250 oder 300 W bei 2.0), Weiß – keine Unterstützung.

Fazit
Das Fazua Evation 1.0-Motor-System ist smart. Die Charakteristik der Leistungsabgabe kommt Rennradfahrern sehr entgegen: absolut leise, sanft und widerstandslos über 25 km/h. Auch in der Gruppe mit anderen E-Roadbikern hält der Fazua-Antrieb gut mit. Beim Graveleinsatz stört bisweilen die kurze Schub-Verzögerung nach längerem Leerlauf, wenn es zum Beispiel nach einer langen Rollgeraden unmittelbar eine sehr steile Rampen hinauf geht. Wer gerne bei lockerem Treten den ganzen Anstieg hochgeschoben wird, ist mit anderen Mittelmotoren besser bedient.

Was sagt ihr zum neuen Pivot E-Gravel Bike?


Noch mehr E-Rennrad-Neuheiten auf Rennrad-News:

Infos: Redaktion, Pivot / Fotos: Pivot
  1. benutzerbild

    JNL

    dabei seit 09/2017

    Neues Pivot E-Vault 2021: E-Gravel Bike mit Komfortbonus

    Mit dem Pivot E-Vault kommt die motorunterstützte Variante des edlen Pivot Vault Carbon-Gravel Bikes. Die spannenden Eckdaten: Fazua-System, Carbon-Rahmen-Set und ein beachtlich niedriges Gewicht von 13,7 kg. Hier die Infos.

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    Neues Pivot E-Vault 2021: E-Gravel Bike mit Komfortbonus
  2. benutzerbild

    Nordish

    dabei seit 11/2020

    Mittlerweile sind die bei einem Gewicht, welches mein RR mit Blechen, Licht, Schloss und Packtaschen hat.
    Ist für viele bestimmt bald interessant. Vielleicht auch in ein paar Jahren als zusätzliches Bike noch eine Alternative für mich bei deutlich geringerem Preis.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!