Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Orbea Gain 2021 – hier in der Variante mit Carbonrahmen
Das Orbea Gain 2021 – hier in der Variante mit Carbonrahmen
Dezente Integration der E-Komponenten: Schalter am Oberrohr...
Dezente Integration der E-Komponenten: Schalter am Oberrohr...
...und Ladebuchse für den im Unterrohr versteckten Akku
...und Ladebuchse für den im Unterrohr versteckten Akku
Das Display zur Steuerung und Anzeige der Fahrdaten
Das Display zur Steuerung und Anzeige der Fahrdaten
Der E-Bikemotion-Motor sitzt in der Hinterradnabe
Der E-Bikemotion-Motor sitzt in der Hinterradnabe
Am Carbonrahmen in Monocoque sind auch Front- und Rücklicht integriert
Am Carbonrahmen in Monocoque sind auch Front- und Rücklicht integriert
Das Gain unterstützt bis 25 km/h, dabei soll es sich dank einer neuen Motorsteuerung natürlich anfühlen
Das Gain unterstützt bis 25 km/h, dabei soll es sich dank einer neuen Motorsteuerung natürlich anfühlen
Orbea Gain M20i mit Shimano Ultegra Di2 2x11
Orbea Gain M20i mit Shimano Ultegra Di2 2x11
Orbea Gain M20 1X mit Shimano GRX RX810 1x11
Orbea Gain M20 1X mit Shimano GRX RX810 1x11
Orbea Gain M20 mit mechanischer Shimano Ultegra 2x11
Orbea Gain M20 mit mechanischer Shimano Ultegra 2x11
Orbea Gain M20 F mit geradem Lenker und Shimano Ultegra 2x11
Orbea Gain M20 F mit geradem Lenker und Shimano Ultegra 2x11
Orbea Gain M30 mit mechanischer Shimano 105 2x11
Orbea Gain M30 mit mechanischer Shimano 105 2x11
Orbea Gain M20 1X mit mechanischer Shimano GRX RX600 1x11
Orbea Gain M20 1X mit mechanischer Shimano GRX RX600 1x11
Orbea Gain D20 mit mechanischer Shimano Ultegra 2x11
Orbea Gain D20 mit mechanischer Shimano Ultegra 2x11
Orbea Gain D30 mit mechanischer Shimano 105 2x11
Orbea Gain D30 mit mechanischer Shimano 105 2x11
Orbea Gain M20 1X  mit mechanischer Shimano GRX RX600 / 400 im Mix
Orbea Gain M20 1X mit mechanischer Shimano GRX RX600 / 400 im Mix
Orbea Gain D40 mit mechanischer Shimano Tiagra 2x10
Orbea Gain D40 mit mechanischer Shimano Tiagra 2x10
Orbea Gain D50 mit mechanischer Shimano Claris 2x8
Orbea Gain D50 mit mechanischer Shimano Claris 2x8

Mit dem neuen Orbea Gain 2021 bringen die Basken ein ernstzunehmendes E-Roadbike mit Alurahmen im Preisbereich von 2.500 €. Aber auch den Highend-Bereich bedient das Gain mit einem neuen Carbonrahmen mit spannenden Details. Ein Hinterrad-Nabenmotor von E-Bikemotion soll für natürliche Zusatzleistung sorgen. Hier die Infos.

Orbea Gain 2021 Infos und Preise

  • Nächste Generation des Orbea Endurance E-Roadbikes
  • Mit Carbonrahmen oder Alurahmen
  • Starke Integration am Carbonrahmen
  • Auch als Gravelbike Set-up
  • E-Bikemotion Antrieb mit Unterstützung bis 25 km/h
  • Akku 248 Wh + optionaler Range Extender
  • Motor Radnabenmotor, hinten
  • Infos https://www.orbea.com

Preis ab 2.499 € | Bikemarkt: Orbea Gain kaufen

Das Orbea Gain 2021 – hier in der Variante mit Carbonrahmen
# Das Orbea Gain 2021 – hier in der Variante mit Carbonrahmen
Dezente Integration der E-Komponenten: Schalter am Oberrohr...
# Dezente Integration der E-Komponenten: Schalter am Oberrohr...
...und Ladebuchse für den im Unterrohr versteckten Akku
# ...und Ladebuchse für den im Unterrohr versteckten Akku
Das Display zur Steuerung und Anzeige der Fahrdaten
# Das Display zur Steuerung und Anzeige der Fahrdaten
Der E-Bikemotion-Motor sitzt in der Hinterradnabe
# Der E-Bikemotion-Motor sitzt in der Hinterradnabe

Was ist neu?

Weniger „E“ bringt letztlich mehr Bike, hat sich Orbea für die Entwicklung der nächsten Generation des E-Roadbikes Gain auf die Fahnen geschrieben. Man wollte ein schlankes Rennrad ohne grobklotzige Komponenten auf die Räder stellen. Ein Schalter am Oberrohr, die Ladebuchse am Tretlager und die größere Nabe des Nabenmotors hinten sind die einzigen „E“-Kennzeichen, die sofort ins Auge fallen. Die Batterie sitzt im Unterrohr und kann mit einem „Range Extender“ in Trinkflaschenform von 248 Wh auf insgesamt 450 Wh erweitert werden. Die Anzeige der Fahrdaten und die Steuerung übernimmt ein Radcomputer, der vor dem Cockpit sitzt wie ein GPS-Gerät.

Das neue Design des Monocoque Carbon-Rahmens ist auf maximale Integration ausgelegt. So verlaufen nicht nur die Züge und Leitungen durch Cockpit und Rahmen, auch Rücklicht und Frontlicht sind bereits am Sitzrohr und am Cockpit formschlüssig eingebaut. Im Rahmen des sogenannten MyO Programms kann das Gain wie üblich bei Orbea individuell gestaltet werden.

Diashow: Neues Orbea Gain 2021: E-Roadbike günstig gemacht
Das Display zur Steuerung und Anzeige der Fahrdaten
Orbea Gain M20 F mit geradem Lenker und Shimano Ultegra 2x11
Orbea Gain M20 mit mechanischer Shimano Ultegra 2x11
Orbea Gain D50 mit mechanischer Shimano Claris 2x8
Orbea Gain M20 1X mit mechanischer Shimano GRX RX600 1x11
Diashow starten »

Am Carbonrahmen in Monocoque sind auch Front- und Rücklicht integriert
# Am Carbonrahmen in Monocoque sind auch Front- und Rücklicht integriert

Ausstattung: ab Shimano Claris

Für ein E-Roadbike bietet das neue Orbea Gain in eine große Zahl verschiedener Ausstattungspakete. Vom Top-Modell Gain M10i mit Shimano Dura Ace Di2 und Carbonlaufrädern für 8.999 € bis hinunter zum Gain D50, das auf Basis eines Aluminiumrahmens mit einer Shimano Claris 2×8 Gangschaltung aufgebaut ist und ab 2.499 € zu haben ist. Die Modelle mit Carbonrahmen erkennt man am Kürzel „M“, die Modelle mit Alurahmen am Kürzel „D“ in der Modellbezeichnung.

Allen gemeinsam ist das Antriebssystem von E-Bikemotion, hinter dem sich der deutsche Autozulieferer Mahle verbirgt. Der E-Bikemotion X35 Plus Motor gibt eine Leistung von 250 Watt mit einem maximalen Drehmoment von 40 Nm ab. Das gesamte System aus Motor, dem 248 Wh-Akku und Steuerung soll laut E-Bikemotion 3,5 kg wiegen.

Leistungsdaten des Mahle X35-Systems:

  • Motor Hinterradnabe / 36 V/250 W
  • Max. Drehmoment 40 Nm
  • Gewicht Motor 2,1 kg
  • Akku Standard fest verbaut im Unterrohr 250 W/36 V
  • Akku Option Range extender im Trinkflaschenhalter 250 Wh
  • Systemgewicht 3,5 kg
  • Bedienung über App, Radcomputer oder Schalter im Oberrohr

Das Gain unterstützt bis 25 km/h, dabei soll es sich dank einer neuen Motorsteuerung natürlich anfühlen
# Das Gain unterstützt bis 25 km/h, dabei soll es sich dank einer neuen Motorsteuerung natürlich anfühlen

Erwähnenswert ist, dass es hydraulische Scheibenbremsen erst ab Shimano Tiagra-Niveau am Orbea Gain D40 für 2.899 € gibt. Das Orbea Gain 2021 wird dabei einerseits im Gravel Set-up mit intuitiven Shimano GRX 1-fach-Schaltungen und ebenso breiten wie traktionsstarken Schwalbe G-One Bite Reifen angeboten. Die Mehrzahl der Modelle sind aber straßenorientierte Varianten mit 2-fach Antrieb und Kompaktkurbel, die ihre Kraft auf eine Kassette mit maximal 32 Zähnen überträgt. Aber auch die Straßenvarianten des Orbea E-Roadbikes sind mit Reifen in 30 mm Breite noch vielseitig aufgestellt. Und sogar Flat-bar Varianten gibt es. Die Modelle im Überblick:

  • Orbea Gain M10i Shimano Dura Ace Di2 2×11, OC2 Carbonlaufräder – 8.999 €
  • Orbea Gain M20i Shimano Ultegra Di2 2×11, OC2 Carbonlaufräder – 5.999 €
  • Orbea Gain M20 Shimano Ultegra Di2 2×11, OC2 Carbonlaufräder – 4.699 €
  • Orbea Gain M20 1X Shimano GRX RX810 1×11, Fulcrum E-Racing 900 Laufräder – 4.599 €
  • Orbea Gain M20F Shimano Ultegra 2×11, Fulcrum E-Racing 900 Laufräder – 4.599 €
  • Orbea Gain M30 Shimano 105 2×11, Fulcrum E-Racing 900 Laufräder – 3.999 €
  • Orbea Gain M30 1X Shimano GRX RX600 1×11, Fulcrum E-Racing 900 Laufräder – 3.999 €
  • Orbea Gain M30 F Shimano 105 2×11, Fulcrum E-Racing 900 Laufräder – 3.999 €
  • Orbea Gain D20 Shimano Ultegra 2×11, Fulcrum E-Racing 900 Laufräder – 3.999 €
  • Orbea Gain D30 1X Shimano GRX RX600 1×11, Ready GR Alu-Laufräder – 3.299 €
  • Orbea Gain D30 Shimano 105 2×11, Ready GR Alu-Laufräder – 3.299 €
  • Orbea Gain D40 Shimano Tiagra 2×10, Ready GR Alu-Laufräder – 2.899 €
  • Orbea Gain D50 Shimano Claris 2×8, Ready GR Alu-Laufräder – 2.499 €

Orbea Gain M20i mit Shimano Ultegra Di2 2x11
# Orbea Gain M20i mit Shimano Ultegra Di2 2x11
Orbea Gain M20 1X mit Shimano GRX RX810 1x11
# Orbea Gain M20 1X mit Shimano GRX RX810 1x11

Orbea Gain M20 mit mechanischer Shimano Ultegra 2x11
# Orbea Gain M20 mit mechanischer Shimano Ultegra 2x11
Orbea Gain M20 F mit geradem Lenker und Shimano Ultegra 2x11
# Orbea Gain M20 F mit geradem Lenker und Shimano Ultegra 2x11

Orbea Gain M30 mit mechanischer Shimano 105 2x11
# Orbea Gain M30 mit mechanischer Shimano 105 2x11
Orbea Gain M20 1X mit mechanischer Shimano GRX RX600 1x11
# Orbea Gain M20 1X mit mechanischer Shimano GRX RX600 1x11

Orbea Gain D20 mit mechanischer Shimano Ultegra 2x11
# Orbea Gain D20 mit mechanischer Shimano Ultegra 2x11

Orbea Gain D30 mit mechanischer Shimano 105 2x11
# Orbea Gain D30 mit mechanischer Shimano 105 2x11
Orbea Gain M20 1X  mit mechanischer Shimano GRX RX600 / 400 im Mix
# Orbea Gain M20 1X mit mechanischer Shimano GRX RX600 / 400 im Mix

Orbea Gain D40 mit mechanischer Shimano Tiagra 2x10
# Orbea Gain D40 mit mechanischer Shimano Tiagra 2x10
Orbea Gain D50 mit mechanischer Shimano Claris 2x8
# Orbea Gain D50 mit mechanischer Shimano Claris 2x8

Geometrie: Endurance entspannt

Das Orbea Gain 2021 kommt in 5 Größen von S bis XL. Dabei geben die Basken der Sitzposition mit Stack-to-Reach-Werten zwischen 1,43 in der kleinsten Rahmenhöhe und 1,52 beim XL-Rennrad eher einen Endurance Charakter. Der Sprung von den mittleren Rahmenhöhen zur kleinsten und größten fällt jeweils ziemlich groß aus. Mit anderen Worten: Wer zwischen XS und S liegt, hat eine schwerere Entscheidung zu treffen als zwischen S und M.

Lange Kettenstreben und ein gemäßigter Lenkwinkel sprechen für eine laufruhige Auslegung. Der Sitzwinkel platziert Fahrer*innen eher weiter nach vorne um das Tretlager rotiert.

Rahmengröße XS S M L XL
Laufradgröße 700C 700C 700C 700C 700C
Sitzrohr 455 mm 485 mm 515 mm 545 mm 575 mm
Radstand 986 mm 1.001 mm 1.021,5 mm 1.040,5 mm 1.049 mm
Lenkwinkel 71° 71,5° 72° 72° 72,5°
Tretlagerhöhe 76 mm 76 mm 74 mm 74 mm 74 mm
Sitzwinkel, effektiv 75° 74,5° 74,5° 74° 74°
Sitzwinkel, real 75° 74,5° 74,5° 74° 74°
Steuerrohr 95 mm 120 mm 146 mm 172 mm 196 mm
Einbauhöhe Gabel 400 mm 400 mm 400 mm 400 mm 400 mm
Kettenstreben 420 mm 420 mm 420 mm 420 mm 420 mm
Oberrohr 507 mm 530 mm 547 mm 571 mm 589 mm
Reach 366 mm 377 mm 388 mm 399 mm 410 mm
Stack 525 mm 550 mm 575 mm 600 mm 625 mm
STR 1,43 1,46 1,48 1,50 1,52

Wie gefällt euch das neue Orbea Gain?


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2021 auf Rennrad-News:

Infos: Orbea, Redaktion / Fotos: Orbea
  1. benutzerbild

    Altmetal

    dabei seit 01/2018

    fuchsnoir schrieb:

    Das Problem hat wurde doch in den 4 Zeilen die du nicht zitiert hast beschrieben.

    Dann muss die Person sich ein Kraftfahrzeug zulegen.
  2. benutzerbild

    wanst

    dabei seit 05/2017

    Was wiegt das Rad denn?

    Schlimm genug, dass der Hersteller sich nicht traut, das in seinen Specs anzugeben, als Journalist sollte es doch möglich sein, das getestete Bike mal an eine Kofferwaage zu hängen.

    Wenn ich das Ding in den Keller tragen muss oder gar in den 3. Stock, will ich das schon wissen, vorher, ganz besonders bei einem E-Bike. Da ist mir auch egal, ob der Hersteller meint, ich möge mir doch bitte bei einem Händler vor Ort einen persönlichen Eindruck* verschaffen und solle mich nicht aufgrund des Gewichtes für oder gegen ein Rad entscheiden – bla bla bla! Selbstverständlich kann das Gewicht dann auch ein KO-Kriterium sein.

  3. benutzerbild

    TCaad10

    dabei seit 05/2014

    wanst schrieb:



    Schlimm genug, dass der Hersteller sich nicht traut, das in seinen Specs anzugeben, als Journalist sollte es doch möglich sein, das getestete Bike mal an eine Kofferwaage zu hängen.



    Wo liest Du denn hier etwas von Test? Das ist nur eine "Vorstellung". Ich kann nirgends Fahreindrücke oder etwas in der Art lesen. Ich glaube nicht, dass der Autor des Artikels das Rad gefahren ist, bzw. getestet hat, sondern nur eine "Info" zu einem neu vorgestellten Rad geliefert hat.
  4. benutzerbild

    SteveJobt

    dabei seit 07/2019

    Ich glaube auch nicht dass er mit dem Rad gefahren ist, dazu war es einfach noch nicht dunkel genug.
  5. benutzerbild

    tifosi67

    dabei seit 05/2020

    wanst schrieb:

    Was wiegt das Rad denn? Schlimm genug, dass der Hersteller sich nicht traut


    Finde das Haar in der Suppe scheint der nicht mehr ganz neue Sport in Foren zu sein. Es gibt neben Orbea noch andere Hersteller, die sich beim Gewicht ihrer Erzeugnisse in Schweigen hüllen. Zum Glück gibt es aber Tests und auch Foren, in denen das thematisiert wird. So z.B. im Pedelec-Forum zum Gain der ersten Generation.

    https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/orbea-gain.52346/

    Geballte Information seit 2017 auf nunmehr 151 Seiten.

    Die Gain-Modellreihe 2021 finde ich sehr gelungen. 😍

    Viele Grüße!

    Karl

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!